ACHTUNG - Lampenwechsel

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Andreas... » 10.04.2017, 22:34

Zwischenstand:

Auch Bei der F800S ist der Zugriff auf die Birnen sowohl des Fern- wie auch besonders des Abblendlichtes fast nur dann problemlos möglich, wenn man die Verkleidung abschraubt und den Scheinwerfereinsatz dann nach vorne wegklappt.
Wie das geht, kann man hier

https://www.youtube.com/watch?v=obycAnDRo_E

ganz gut sehen. Diese und mehr Anleitungen hier.

https://www.youtube.com/watch?v=3HvsnRKougo

Bei der F800GT ist das mit der Verkleidung allerdings etwas anders.

Für das Problem der gebrochenen Plastik"nasen", welche die Feder halten, die die H7-Birne festdrücken, gibt es eine absolut simple aber m.E. perfekte Lösung. Hier:

http://f800riders.org/forum/showthread. ... nting-clip

Dabei ist nicht die anfangs von "Mokkybear" vorgestellte Abhilfe die Simpelste sondern diejenige von "oscar800" im sechsten Beitrag etwas weiter unten. Die dort vorhandenen Bilder zeigen sehr gut, wie man das Plastik-Problem lösen kann.

Der ganze Fred demonstriert, dass die Kollegen auf http://f800riders.org jenseits des großen Teichs genau mit dem gleichen Problem wie viele hier kämpfen. Und die frustrierten Kommentare zu dieser Entwicklungs-Meisterleitung sprechen Bände.

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas...
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2015, 22:18
Motorrad: F 800 GT

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Werbung

Werbung
 

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Tuebinger » 13.04.2017, 21:38

danke für die übersichtliche Zusammenstellung - in der Hoffnung dass es noch Jahre dauert bis ich da mal ran muss ... ahh

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 524
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Andreas... » 13.04.2017, 22:02

Oh, gerne, kein Problem.

Leider habe ich noch kein Video für die Demontage der Verkleidung bei der F800GT gefunden. Der Klassiker unter den Selbstschrauber-Anleitungen

https://www.amazon.de/gp/product/371682 ... UTF8&psc=1

ist an der Stelle m.E. nicht wirklich gut bebildert.

Bei mir hat die Abblendlichtbirne drei Jahre (15200 km) gehalten, bevor der Glühfaden durchgebrannt ist. Da kann man nicht meckern. Das Schlimme ist die idiotische Konstruktion der Halterung.

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas...
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2015, 22:18
Motorrad: F 800 GT

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon carsten_e » 13.04.2017, 23:44

Ist es wirklich die Kunstruktion? Vielleicht würde es reichen, wenn man etwas sehen könnte! :mrgreen:
Meine GT hat es im letzten Jahr bei ca. 21.000km auch erwischt, bin zum Händler gefahren und hab lieb gefragt ob sie mir nicht eben die Lampe tauschen könnten ... "Da muss ich aber dann eben einen Auftrag von machen, das kann wohl ein halbes Stündchen dauern". Hab dann gesagt, gib mir die Lampe, ich versuche es selber, naja nach 15 Min probieren habe ich aufgegeben und bin wieder in den Laden. "Ok ich schicke jemanden raus". Der Schraube brauchte dafür keine 5 Minuten! Ich bin dann wieder rein gegangen, "Ja, passt schon, ich berechne dir das jetzt nicht". Ich: "Ich verstehe das ihr da Geld für nehmen müsst, ich komme für jeden Service zu euch, da ist es meiner Meinung nach nicht zu viel verlangt, eben eine Lampe zu tauschen".

Dem Kunden, der alle 2 Jahre für einen Lampentausch vorbei kommt, dem würde ich den Tausch auch berechnen!
Wenn ich nun mit was kompliziertem ala, R1200RT oder K1600GT gekommen wäre, hätte ich es ja verstanden. :mrgreen:

Es wird Zeit, das LED Scheinwerfer in die Moppeds kommen, besser sichtbar und gehen normalerweise nicht kaputt. Gut, wenn doch, dann muss der ganze Scheinwerfer getauscht werden. Ein Teufelskreis! :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 796
Registriert: 24.04.2012, 17:12
Motorrad: F800GT

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Olchi » 28.05.2017, 13:21

Jetzt hat es mich auch erwischt. Wollte grad meine Sonntagsrunde fahren. Vor der Garage angelassen und im Display "LAMP". Also bei der Hitze heute wieder umgezogen, kurze Hose und neue H7 rausgeholt. Alte H7 raus und neue rein, ohne Probleme ! Hat alles grad mal 10 min gedauert. Ist der erste Wechsel von März 2013 bis jetzt 26000 km. Wieder umziehen und losfahren.
Gruß
Olchi

So, jetzt mal die Wahrheit. Nachdem ich hier im Forum soviel über Probleme zum Birnenwechsel gelesen habe, habe ich mich gar nicht selbst rangetraut. Habe meinem Sohn gerufen und der hat die Abblendlichtbirne innerhalb von ein paar Minuten gewechselt. Der hat nicht mal hingeschaut, nur mit der linken Hand da drin rumgefummelt. Er ist KFZ-Mechatroniker und macht das ja warscheinlich öfter.
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 350
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Motorrad: F800GT

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Wachtendonker » 15.06.2017, 11:39

Nach 19000Km in meinem Besitz war ich gestern ebenfalls fällig: Abblendlicht hinüber. Aber kein Thema. Birne geholt mach den Deckel auf & das erste was mir entgegenfällt:

Bild

Da ist mir erstmal der Kamm geschwollen ahh Wenn ich etwas hasse, dass solche gefährliche Fuscherei. Der Schaumstoff ist intensiv angekokelt plemplem

Grund der Geschichte scheint der folgende zusein:

Bild

Klemmung weg, Befestigung ausgebrochen. Jetzt muss ich mir erstmal eine neue Klemmung aus Draht bauen & dazu einen Winkel , der die Klemmung wieder vernünftig fixiert. Wieder dazu gelernt, beim nächsten KFZ-Kauf werde ich ebenfalls einen kurzen Blick in die Scheinwerfer werfen. Diesen Quatsch hätte mir der Händler repariert oder wenigstens bezahlt nogo
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 385
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Werbung


Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 15.06.2017, 16:36

Hast Du die gebraucht gekauft, oder? Also hat der Vorgänger den Klemmdraht auf dem Gewissen und sich mit dem Schaumstoff beholfen?
Naja, ist ja kein Drama. Holst' Dir halt einen Draht und biegst' ihn passend.
Als Ersatzteil gibt's den nicht, oder?

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6111
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Wachtendonker » 16.06.2017, 15:31

HarrySpar hat geschrieben:Hast Du die gebraucht gekauft, oder? Also hat der Vorgänger den Klemmdraht auf dem Gewissen und sich mit dem Schaumstoff beholfen?
Naja, ist ja kein Drama. Holst' Dir halt einen Draht und biegst' ihn passend.
Als Ersatzteil gibt's den nicht, oder?

Harry


Natürlich nicht. Deckel, Dichtung sind einzeln zu haben, der Draht nicht. Ich hab mir gerade von der Arbeit etwas Schweisdraht mitgebracht, fürchte aber der ist nicht flexibel genug. Wir werden sehen. Blech um den zu fixieren habe ich noch da, da natürlich auch noch etwas abgebrochen ist an der Befestigungsstelle
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 385
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 16.06.2017, 15:43

Also wenn ich mir das auf dem Bild so anschau - das muss doch funktionieren.
Du kannst das ganze ja auch in zwei Teilen machen. Also ZWEI Drahtstücke.
Jeweils ein Ende davon in dieses Loch von diesem kleinen umgewinkelten Blechteil reinstecken.
Und dann bisserl eine Rundung hinbiegen, die dann die Birne hindrückt. Und das andere Ende dann in dem jeweiligen Haltehaken einhängen.
Also den einen Draht links herum und den anderen Draht rechts herum.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6111
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon hansg » 16.06.2017, 17:14

Besser als Schweissdraht wär natürlich Federstahl.
Aber ich würd mir die Arbeit gar nicht machen einen kompletten
Bügel selbst zu biegen.

Bei Ebay sind unter "H7 Klammer" bzw "H7 Haltebügel" einige Drähte zu finden.
Und die sollten sich wenn nötig eigentlich recht einfach anpassen lassen.

Evtl. könnten solche Klammern auch direkt passen
Ich glaub eher nicht dass jeder Hersteller eigene Befestigungsbügel
für die H7 Lampen entwickelt.

Gruss
Hans
Benutzeravatar
hansg
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.07.2013, 17:02
Motorrad: F800GT

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 16.06.2017, 17:28

Also was ist nun mehr Arbeit?
Jetzt nur noch bisschen Draht zurechtbiegen ist doch weniger Arbeit, als jetzt noch mit Ebay anzufangen.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6111
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Andreas... » 16.09.2017, 15:40

Wachtendonker hat geschrieben:Nach 19000Km in meinem Besitz war ich gestern ebenfalls fällig: Abblendlicht hinüber. Aber kein Thema. Birne geholt mach den Deckel auf & das erste was mir entgegenfällt: ...

Da ist mir erstmal der Kamm geschwollen...


Das kann man verstehen. Bei der Hitze, die so eine H7 Birne entwickelt, verstehe ich nicht, warum der Schaumstiff nicht schon vollkommen verkokelt ist.

Wenn ich die Bilder betrachte, frage ich mich, ob Du wohl den Scheinwerfereinsatz ausgebaut und dazu die Verkleidung abgenommen hast.
Benutzeravatar
Andreas...
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.06.2015, 22:18
Motorrad: F 800 GT

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Wachtendonker » 16.09.2017, 16:05

Andreas... hat geschrieben:Wenn ich die Bilder betrachte, frage ich mich, ob Du wohl den Scheinwerfereinsatz ausgebaut und dazu die Verkleidung abgenommen hast.


Ja hatte ich seiner Zeit so gemacht. Wollte zum Einen nachgucken, ob die Herren Vorbesitzer sonst noch etwas vermurkst haben & zum Anderen kann man so viel einfacher Arbeiten. Die Lösung mit dem Schweißdraht hat übrigen ganz gut geklappt, mehr flexibilität wäre natürlich besser gewesen, aber es ging auch so. Habe dann den "gebastelten" Bügel ins FErnlicht gesetzt und den guten originalen auf Abblendlicht, da das wohl öfters ausfallen sollte.
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 385
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Tuebinger » 25.09.2017, 21:08

heute hats mich auch erwischt - ein kurzer Blitzer beim Anlassen, danach gings Abblendlicht nicht mehr .... Kam auch auf der 240km Tour durch den Schwarzwald heute nicht wieder zurück (so wie kurioserweise bei meiner LED-Blinker-Montage cofus )

Falsche Jahreszeit dafür ahh

Muss mich die Tage wohl ober übel auch ans Basteln machen, ohne Licht im Herbst ist doof.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 524
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Tuebinger » 27.09.2017, 17:48

war heute beim Freundlichen - es war dort eine Sache von 10min, die mussten aber zu zweit sein: einer hält den Scheinwerfer innen fest, da der sonst aus der Halterung gerissen werden würde, der andere zieht mit einer Zange vorsichtig aber mit ordentlich Schmackes die alte Birne aus der Halterung, da die H7-Birne zwischen den beiden Plastikpins mörderfest war - die wollten nichtmal Geld fürs Wechseln nehmen nur die Birne bezahlt bekommen - dafür gabs neben einem dicken Dankeschön auch wenigstens einen 10er in die Kaffeekasse ... clap

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 524
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

VorherigeNächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste