ACHTUNG - Lampenwechsel

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 23.10.2012, 09:27

explorer hat geschrieben:da die schöne H7 Birne nur in eine Richtung eingebaut werden kann.. !! Ist das Einstellen des Scheinwerfers sicher nicht nötig.

Ich habe hier weder am Bike noch an einem Auto jemals eine Veränderung feststellen können.....

Vielleicht haben die Osram derart geringe Fertigungstoleranzen in der Ausrichtung des Glühfadens, daß kein Nachjustieren nötig ist.
Benutzt du immer Osram?
Aber wenn man dann zwischendurch vielleicht mal eine chinesische Birne verwendet, könnte es vielleicht schon sein, daß die woanders hinleuchtet!?!
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Werbung

Werbung
 

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Anduin » 23.10.2012, 10:18

Also vor einigen Tagen habe ich auch eine defekte Lampe gewechselt, war etwas fummelig aber kein Problem. Habe aber nicht bemerkt, dass die Grundeinstellung eine andere ist. Warum auch? Die Position der Lampe ist durch die Nase fix, ich kann kaum glauben, dass da die Einstellung der Scheinwerfers angepasst werden sollte.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Umgekehrt ist das schon schwieriger. (K.Tucholsky)
Benutzeravatar
Anduin
 
Beiträge: 765
Registriert: 02.09.2009, 21:26
Wohnort: Paderborn
Motorrad: F800ST

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 23.10.2012, 10:34

Anduin hat geschrieben:Also vor einigen Tagen habe ich auch eine defekte Lampe gewechselt, war etwas fummelig aber kein Problem. Habe aber nicht bemerkt, dass die Grundeinstellung eine andere ist. Warum auch? Die Position der Lampe ist durch die Nase fix, ich kann kaum glauben, dass da die Einstellung der Scheinwerfers angepasst werden sollte.

Es geht um den Glühfaden innen drin in der Lampe!
Da kann es Fertigungstoleranzen geben. Mal ist er 1mm weiter vorn oder bißchen mehr unten oder oben oder ...
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Eike » 23.10.2012, 10:40

Das Licht am (Freizeit-) Motorrad dient doch aber zu 99% nicht dem Ausleuchten der Straße, sondern, um gesehen zu werden. Da spielt dei genaue Ausrichtung der Lampe doch keine Rolle.

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 5.000 Km
Ducati 696 - 8.000 Km
F 800 ST - 25.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3143
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: F800 ST

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 23.10.2012, 11:24

Eike hat geschrieben:Das Licht am (Freizeit-) Motorrad dient doch aber zu 99% nicht dem Ausleuchten der Straße, sondern, um gesehen zu werden. Da spielt dei genaue Ausrichtung der Lampe doch keine Rolle.

Wir sollen aber doch auch keinen anderen blenden.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Eike » 23.10.2012, 11:37

Doch, sollten wir ruhig (etwas). Wenn man nur tagsüber fährt, kann man den Scheinwerfer lieber etwas höher nehmen. Als die Abblendlampe bei der F meiner Frau ausfiel und sie mit Fernlicht fuhr, hat man sie schon viel besser gesehen. Ganz so würde ich das Abblendlicht aber nicht einstellen wollen.

Selbst im dunkeln ist die Blendgefahr mit einem Scheinwerfer doch überschaubar, im Vergleich zu Xenon.

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 5.000 Km
Ducati 696 - 8.000 Km
F 800 ST - 25.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3143
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: F800 ST

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Werbung


Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Anduin » 23.10.2012, 12:47

Als bei mir die Abblendlampe ausgefallen ist, war ich auf dem Heimweg und hatte noch so ca 50 Kilometer zu fahren.

Hab’s auch auf den Dicken genommen und bin mit Fernlicht gefahren, die Anzahl derer, die mich angeblinkt haben, war überschaubar.
Klar, bei Dunkelheit hätte das anders ausgesehen. Aber selbst dann empfinde ich die Lichtausbeute als eher bescheiden.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Umgekehrt ist das schon schwieriger. (K.Tucholsky)
Benutzeravatar
Anduin
 
Beiträge: 765
Registriert: 02.09.2009, 21:26
Wohnort: Paderborn
Motorrad: F800ST

Re: AW: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon peter_n » 23.10.2012, 15:06

Bei meiner S gibt es einen handlichen Klapphebel zum Tieferstellen des Scheinwerfers. Den benutze ich, wenn ich wegen Lampenausfall das Fernlicht einschalte. Es ist dann deutlich tiefer.
Peter

Gesendet von meinem MT15i mit Tapatalk 2
-------------------------------------------------------------
F 800 S, weiß, MFW Fußrasten Master Grip, Rizoma Lenker, SR-Racing komplett, GSG Sturzpads
Benutzeravatar
peter_n
 
Beiträge: 362
Registriert: 28.10.2009, 15:41
Wohnort: Raum Ulm

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon PatrickGS » 21.04.2013, 18:39

Hallo,

in meinem nicht mehr ganz so jugendlichen Leichtsinn, hatte ich mir eine bessere H7 Birne von Phillips gekauft und wollte die Serienbirne als Reserve unter die Sitzbank packen. Wie es hier schon viele Erfahren haben, saß die Birne bombenfest. Gewalt wollte ich nicht anwenden und nach dem Lesen dieses Threads erst recht nicht. :?

Heute nach einer kleinen Ausfahrt habe ich es noch einmal gewagt. Die Birne und das Lampengehäuse waren heiß und siehe da, die Birne lies sich ohne Probleme aus dem Gehäuse ziehen und auch die neue Birne ging einfach wieder hinein.

Nur wie bekomme ich unterwegs, wenn die Birne ausgefallen und das Gehäuse kalt ist, die Birne gewechselt? So eine besch... Konstruktion. Daheim könnte man ja evtl. noch mit einem Fön nachhelfen. Am Gehäuse/Lampensitz feilen mag ich nicht, da ich fürchte, dass dann die Birne im heißen Zustand zu locker sitzt.

Gruß

Patrick
Benutzeravatar
PatrickGS
 
Beiträge: 12
Registriert: 21.04.2013, 18:12
Motorrad: F 800 GS & SR500

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Weisse83 » 26.05.2014, 10:35

Auch ich habe letzte Woche an der F800S das Abblendlicht gewechselt.
Da die Birne nicht rausging und der Bügel sich aushängte, habe ich gleich den Scheinwerfer ausgebaut.

Beim Rausmachen hat sich natürlich der Reflektor ausgehängt.
Da ich den Scheinwerfer ausgebaut hatte, konnte ich den Reflektor schnell wieder einhängen, dann Birne rein und alles zusammen gebaut.

Dummerweise hatte ich nicht gemerkt, dass sich der Reflektor oben und unten ausgehängt hatte. Habe ihn nur oben wieder eingehängt.

Ihn unten einzuhängen ist wohl etwas schwieriger als oben einzuhängen.
Kann ich den Reflektor in eingebautem Zustand wieder unten einhängen?
Hat jemand einen Tip/Rat wie dies am Besten zu lösen ist.
Weisse83
 

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 06.08.2014, 14:02

Meine F800S EZ 2010 hat nun 20400km drauf mit noch den ersten H7-Birnchen.
Da kam mir die Idee, die beiden Birnchen zu tauschen. Also die linke nach rechts und die rechte nach links.
Denn die vom Abblendlicht dürfte nicht mehr all zu lange halten, während die vom Fernlicht praktisch nagelneu ist.
Und sollte nun irgendwo mal (bei z.B. 40000km) die jetzt noch neue Abblendlichtbirne kaputtgehen, kann ich genau so wie heute blitzschnell vor Ort die noch funktionierende andere (aber schon weitgehend verbrauchte) Birne rüberholen.
Der Wechsel heute ging eigentlich problemlos. Kein Klemmen der Birnchen oder der Stecker. Auch die Klemmbügel ließen sich einwandfrei aus- und wieder einhängen.

Nur eines: Habe VOR dem Wechsel nicht aufgepasst, ob es da auch schon so war. Aber dann, wo ich die Abblendlichtbirne wieder drin hatte, musste ich feststellen, dass die im unteren Bereich gut fest sitzt, jedoch im oberen Bereich nicht ordentlich drin sitzt. Man kann sie im oberen Bereich spielend etwa 2mm rückwärts rauskippen. So dass der Glaskolben dann logischerweise im Reflektor innen sagen wir mal 10 oder 15 Grad nach oben "schaut".
Beim Fernlichtbirnchen geht der Klemmbügel ja von unten nach oben (also vertikal), während er beim Abblendlichtbirnchen von rechts nach links geht (also horizontal).
Habe ganz genau dann nochmal nachgeschaut: Aber der Haltebügel sitzt 100%ig genau, wie er sein soll.
Das Fernlichtbirnchen sitzt übrigens fest. Da ist es OK.

Hat einer auch diese Erfahrung gemacht?

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

E r s t a u n e n

Beitragvon Kajo » 06.08.2014, 15:21

HarrySpar hat geschrieben:Meine F800S EZ 2010 hat nun 20400km drauf mit noch den ersten H7-Birnchen. Da kam mir die Idee, die beiden Birnchen zu tauschen. Also die linke nach rechts und die rechte nach links. Denn die vom Abblendlicht dürfte nicht mehr all zu lange halten, während die vom Fernlicht praktisch nagelneu ist...


Das war mal wieder ein echter Spartipp von HarrySpar.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5135
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 06.08.2014, 19:30

Der Spartipp war jetzt nicht primär mein Anliegen. Aber schön, wenn ich beim Sparen helfen kann.
Hat niemand bei seinem Abblendlichtbirnchen ebenfalls die Beobachtung gemacht wie ich? Also dass man es oben trotz Haltebügel mit einer Leichtigkeit etwas rauskippen kann?

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Roadster1962 » 06.08.2014, 22:26

Moin,
nachdem ich beim letzten Wechsel mal wieder den Bügel in der Hand hatte und die komplette Front abbauen durfte um die Lampe raus zu bekommen (natürlich am Straßenrand ahh ) fass ich das Ding bestimmt nicht mehr an solange alle funktioniert.

Sorry also, ich probier das nicht.

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2849
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Kajo » 07.08.2014, 08:38

Roadster1962 hat geschrieben:Moin, nachdem ich beim letzten Wechsel mal wieder den Bügel in der Hand hatte und die komplette Front abbauen durfte um die Lampe raus zu bekommen (natürlich am Straßenrand ahh ) fass ich das Ding bestimmt nicht mehr an solange alle funktioniert. Sorry also, ich probier das nicht. Gruß Christian


Schwierigkeiten beim Lampenwechsel habe ich auch zweimal erlebt. Die hatte dann aber jeweils der Meister beim Freundlichen, da ich von "festen Birnchen" vorher gehört hatte und in die Werkstatt gefahren bin. Beim letzten Mal in der Niederlassung Bonn ging es dagegen ohne Probleme.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5135
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

VorherigeNächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste