ACHTUNG - Lampenwechsel

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon GT_FAHRER » 31.08.2018, 00:02

Eigentlich ist doch der Bügel mit einer Schraube auf einer Seite gesichert (roter Pfeil) so das er nur klappbar ist.

Er kann sich ja nur lösen wenn Plastiknasen abgebrochen sind oder die Schraube gelöst ist. scratch
Dateianhänge
Screenshot (6).png
Es ist nicht schlimm über 62 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 521
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 31.08.2018, 07:46

Ich beziehe mich mal auf diese Bilder:
Ich helfe mir, indem ich beim Wechsel PERMANENT den Drahtbügel NACH RECHTS zur Schraube hin drücke. Dann sollte er unter der Schraube bleiben.
Harry

PS: Wenn BMW Kundenservice groß schreiben würde (tun sie aber nicht), dann würden sie für diese Klemmschraube simple geänderte Beilagscheiben herstellen. Nämlich welche, die nach links noch eine Lasche haben, die dann nach links noch etwa 2mm durch diese Nasen hindurch greift. Dann ist viel besser gewährleistet, dass der Draht nicht nach oben heraushüpfen kann. Und bei den Kundendiensten (natürlich nur EINMAL) unaufgefordert austauschen.
Ist schon der Hammer: Seit 2006 gibt es nun dieses Problem. Und bis 2018 ist es BMW scheinbar völlig egal.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7735
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Graver800 » 31.08.2018, 11:01

BMW wird für das "kleine" Problem sicher keine speziellen Unterlegscheiben herstellen lassen.
Das ist aus Sicht von BMW logistisch (Intern z.B separater Artikel, Spezifikation, Bestellvorgang etc.) und preislich unsinnig - auch wenn es dem Kunden beim Lampenwechsel hilft.
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2181
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 31.08.2018, 11:07

Ja klar. Wenn man nur an die eigenen Kosten denkt! Und die Probleme zigtausender Kunden nicht interessieren! nogo
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7735
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Jensii » 31.08.2018, 13:39

Hallo an alle!
Diese geänderte U_Scheibe ist in Eigenbau hier ein paar Seiten vorher erklärt und kann auch selbst gebaut werden.
War bei mir nötig, da die beiden Nasen neben der Schraube der Qualität zum Opfer gefallen sind und der Bügel keine Führung mehr hat nogo

Zudem ist mein Refelektor defekt - Die Höhenverstellung arbeitet nicht orderntlich.
Intern wird der mechanismus abgebrochen sein, es lässt sich nur der obere Anschlag über die Verstellschraube einstellen, ich kann dann den Reflektor per Hand "verschieben" - er fällt aber sofort wieder runter, wenn ich ihn los lasse...
Fuhr mal Honda NTV - Ein schweres Erbe für die F800!
Die Honda hatte nach 13 Jahren weniger Probleme als die F800s jetzt schon hinter sich gebracht hat :-(
Jensii
 
Beiträge: 392
Registriert: 18.09.2008, 19:20

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon GT_FAHRER » 31.08.2018, 14:32

Dann gehe ich mal davon aus, das bei allen wo der Bügel abfällt die Plastiknasen
Abgebrochen sind. Durch die Wärme neben der Birne ist bestimmt der Weichmacher im
Plastik entwichen, so das die Nasen spröde geworden sind.
Es ist nicht schlimm über 62 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 521
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Graver800 » 03.09.2018, 00:11

HarrySpar hat geschrieben:Ja klar. Wenn man nur an die eigenen Kosten denkt! Und die Probleme zigtausender Kunden nicht interessieren! nogo
Harry

ist aber Realität Harry. Und so viele Kunden haben das Problem ja nicht ("zigtausend"?). Ist im Fall des Falles ärgerlich, aber aus Sicht von BMW sicher zu verkraften.
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2181
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 03.09.2018, 07:40

Ich denke mal, dass JEDER, der diesen Scheinwerfer hat, dieses Problem hat. Mich eingeschlossen.
Nicht, dass jedem der Drahtbügel herunterfällt (auch MIR nicht). Aber jedem wird beim Lampenwechsel auffallen, dass man da extrem vorsichtig umgehen muss. Weil diese Drahtbügelbefestigung mangelhaft ist.
Für mich ist das der Wahnsinn. Mit einem Pfennigartikel (geänderte Unterlegscheibe) könnte man diese Befestigung viel sicherer machen. Aber BMW interessiert es nicht und lässt diese Befestigung auch noch nach 12 Jahren Bauzeit unverändert.
Genauso die Sitzbänke. Wenn sie dann wenigstens die Möglichkeit geben würden, das Motorrad ohne Sitzbank zu kaufen, damit man sich dann wo anders eine gescheite Sitzbank dazu kaufen kann. Aber das interessiert die nicht. Lassen die Sitzbank unverändert 12 Jahre lang. Und die Kunden können die dann wegschmeißen und 300€ für eine andere gescheite Sitzbank hinblättern.

Ich hab gestern gehört, dass BMW irgendwie 10% Rückgang hat. Und alle anderen haben Zuwachs. Stimmt das?
Vielleicht interessiert BMW ja DAS?!?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7735
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Kajo » 03.09.2018, 08:27

HarrySpar hat geschrieben:...Ich hab gestern gehört, dass BMW irgendwie 10% Rückgang hat. Und alle anderen haben Zuwachs. Stimmt das?
Vielleicht interessiert BMW ja DAS?!? Harry


Das trifft auf das Spitzenmodell GS zu "verlor der ewige Liebling BMW R 1200 GS zehn Prozent".

Quelle: Motorrad Nr. 19 - Seite 7

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5373
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon HarrySpar » 03.09.2018, 08:37

Aha, ok.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7735
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon EFANNGETE » 23.10.2018, 19:57

Hallo Harry

Genauso die Sitzbänke. Wenn sie dann wenigstens die Möglichkeit geben würden, das Motorrad ohne Sitzbank zu kaufen, damit man sich dann wo anders eine gescheite Sitzbank dazu kaufen kann. Aber das interessiert die nicht. Lassen die Sitzbank unverändert 12 Jahre lang. Und die Kunden können die dann wegschmeißen und 300€ für eine andere gescheite Sitzbank hinblättern.


Also, wenn du eine neue Sitzbank willst, oder die mit gelieferte aufmöbeln lassen möchtest, ist es bei den meisten Anbietern so,
dass du eine Sitzbank "in Zahlung" gibst, meist eine Gutschrift von 350€ und für 250-350€ eine "neue" Bank bekommst. Hast du keine Sitzbank für den "tausch" zahlst du doppelt so viel.

Gruß Efanngete
bought not built
Benutzeravatar
EFANNGETE
 
Beiträge: 194
Registriert: 03.10.2016, 16:40
Wohnort: Horb
Motorrad: F800GT/2015

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon GT_FAHRER » 23.10.2018, 20:16

Habe letztens die Abblendlichtbirne innerhalb von 5min gewechselt, bei mir war der Drahtbügel nicht lose.


lG Peter
Es ist nicht schlimm über 62 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 521
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon Vielfahrer » 08.08.2019, 10:03

Gestern war ich an der Reihe.

War durch die Beiträge hier vorgewarnt und unwillig, aber was sein muß.....

Es ist zum ersten mal bei mir eine Lampe defekt an der F800.
Bei km Stand knapp unter 93000 :!: kann man da wohl nicht meckern?!
Ich selbst habe davon mehr als 62000 km drauf gefahren und denke, daß die gestern abgerauchte Birne noch die erste war.
Bilder davon im Anhang - einen Markennamen konnte ich nirgends finden.
Jetzt wurde ein no-name-longlife-Produkt von Aldi oder Lidl eingesetzt, mit denen ich mich - ob der Berichterstattungen hier zum Birnenverschleiß - vor zwei Jahren schon eingedeckt habe.

Die fummelige Arbeit hat mich zum Glück nur 15 Minuten gekostet und es gab - abgesehen von der Halteklammer, die ich trotz Tipps und Hinweisen dann doch irgendwann in der Hand hatte - keine Probleme: Birne war einfach zu tauschen, saß nicht preß. Baujahr 2007 übrigens.

Danke an alle, die hier ihre Erfahrungen geschildert haben! Mir hat es geholfen und sei es nur mental.
Dateianhänge
IMG_1790.JPG
IMG_1793.JPG
(82.1 KiB) 18-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 103
Registriert: 06.11.2016, 14:12
Motorrad: F800 ST

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon SingleR » 08.08.2019, 10:19

Vielfahrer hat geschrieben:Bilder davon im Anhang - einen Markennamen konnte ich nirgends finden.

:?: Steht doch drauf: Trifa! ;-)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2674
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: ACHTUNG - Lampenwechsel

Beitragvon mauni » 05.06.2020, 12:16

Moin zusammen,
ich habe mich hier zwar nicht vorgestellt, denn ich fahre auch keine F800 oder ähnliches, aber ich denke , dass ist auch egal, wenn ein allgemeines Problem gelöst werden kann.
Meine Frau, Inhaberin einer F800 GT, EZ 12.12.14 fragte mich vor ein paar Tagen, ob ich wohl so nett wäre die Glühbirne/vorne auszutauschen. "Klar,kein Problem....das kannst Du aber auch selbst.....brauchst nur den Deckel abnehmen, Spange aus der Arretierung nehmen, Birne raus , Birne rein usw.". Na gut, also ich....
Und dann ist genau das passiert, was hier immer wieder geschrieben wurde, samt Spange in der Hand ! Zu allem Überfluss, hat BMW eine schwarze Schraube verwendet, die man natürlich nicht unbedingt besser sieht, wenn die Hintergrundlackierung des Scheinwerfers auch noch schwarz ist ahh . Ist schon genial, was so ein Ing. bei BMW alles d'rauf hat - echt Intelligent ! Wir haben wirklich ein paar Stunden rumgefummelt, aber keine Chance....es ist ja auch nichts bzw. nicht viel zu sehen - eigentlich hatte ich aufgegeben.
Ich denke aber, dass ich die "ein-für-allemal-Lösung" gefunden habe (soll noch mal einer sagen, dass Bier nicht kreativ macht :lol: )zumindest für die, die den Haltebügel in der Hand haben. Man nehme die Ösen füreinen Bilderrahmen
20200605_112403.jpg
(38.68 KiB) 13-mal heruntergeladen
und nutzt nur das gefalzte Blech, das den Bügel hält
20200603_230342.jpg
(38.94 KiB) 13-mal heruntergeladen
dort ein Loch für die vorhandene Schraube bohren und den Haltebügel durch das gefalzte Blech schieben und anschließend im Scheinwerfer anschrauben. Nun lässt sich die Klemme jederzet nach hinten umlegen ohne aus der Halterung zu fallen und das kann man auch Nachts machen, ohne Licht ! Also Schraube raus und dann......... mehr will ich nicht schreiben.....die Bilder sprechen für sich......Pfennigartikel, gibts in jedem Baumarkt und funktioniert perfekt !
Gruß aus Ostfriesland !
Mauni
Dateianhänge
20200603_230330.jpg
(34.94 KiB) 13-mal heruntergeladen
mauni
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.10.2016, 20:54
Motorrad: K1200RS

VorherigeNächste

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste