Hinterradblockade

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Hinterradblockade

Beitragvon HarrySpar » 20.11.2013, 10:15

Dann gibt's nur eins:
Ganzen Satz kaufen und die Achse wieder ins E-Bay reinstellen.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5582
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hinterradblockade

Werbung

Werbung
 

Re: Hinterradblockade

Beitragvon AtomAmeise » 20.11.2013, 10:56

Folgt man deiner bisherigen Argumentation, hat man damit dann aber auch nix gewonnen. Da fängt das Spiel in ein paar Jahren wieder an.
Benutzeravatar
AtomAmeise
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.03.2011, 09:28
Wohnort: Offenbach am Main
Postleitzahl: 63073
Land: Deutschland
Motorrad: Triumph Sprint ST

Re: Hinterradblockade

Beitragvon Graver800 » 20.11.2013, 19:45

AtomAmeise hat geschrieben:Folgt man deiner bisherigen Argumentation, hat man damit dann aber auch nix gewonnen. Da fängt das Spiel in ein paar Jahren wieder an.

Da würde dann nur eines helfen: ein neues anderes Motorrad kaufen.
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 1880
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Hinterradblockade

Beitragvon HarrySpar » 20.11.2013, 19:49

AtomAmeise hat geschrieben:Folgt man deiner bisherigen Argumentation, hat man damit dann aber auch nix gewonnen. Da fängt das Spiel in ein paar Jahren wieder an.

Na ich bin ja nun mal davon ausgegangen, daß du deine stichfesten Gründe hast, warum du keine Achse dazu willst. Z.B. wenn du schon woanders eine her hast.
Normalerweise sollte man natürlich schon die Achse wechseln. Sie ist ja des Übels Ursache.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5582
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hinterradblockade

Beitragvon achim116 » 10.12.2013, 18:19

Es gab ja schon länger das Gerücht, dass BMW sich doch zu einer Rückrufaktion entschlossen hat bzw. auf großen Druck von außen entschließen musste.

Nun halte ich die Gewissheit dafür in Händen!!! :D

Nochmals vielen Dank an alle, die sich nicht einfach von BMW haben abspeisen lassen und damit zu diesem Erfolg mit beigetragen haben.

Ein schönes Weihnachtsfest
Achim
F800S mit ABS, BC, Griffheizung, MRA Tourenscheibe, Zard Auspuff, LSL Superbike Lenker, LED Rücklicht und GSG-Bremsflüssigkeitsbehältern
Benutzeravatar
achim116
 
Beiträge: 12
Registriert: 19.09.2009, 14:50
Wohnort: Bielefeld
Postleitzahl: 33613
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800S

Re: Hinterradblockade

Beitragvon Graver800 » 10.12.2013, 19:01

achim116 hat geschrieben:Es gab ja schon länger das Gerücht, dass BMW sich doch zu einer Rückrufaktion entschlossen hat bzw. auf großen Druck von außen entschließen musste.
Nun halte ich die Gewissheit dafür in Händen!!! :D
Nochmals vielen Dank an alle, die sich nicht einfach von BMW haben abspeisen lassen und damit zu diesem Erfolg mit beigetragen haben.
Ein schönes Weihnachtsfest
Achim

Hallö Achim, siehe:
viewtopic.php?f=1&t=10662
Frohe Tage
AP
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 1880
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Hinterradblockade

Werbung


Re: Hinterradblockade

Beitragvon uffi » 15.09.2017, 12:48

Hallo,

ich habe mit Interesse hier gelesen, da ich nun vor einem ähnlichen Problem stehe: Bei der Hautuntersuchung hat der DEKRA-Ingenieur ein zu großes Lagerspiel an der Hinterachse meiner F800St EZ 02/2007 (Baujahr also vermutlich 2006) festgestellt.

Rückrufaktion wurde im September 2014 durchgeführt im BMW Motorradzentrum München am Frankfurter Ring. Da war angeblich alles in Ordnung. Seither bin ich etwa 7000 km gefahren.

Ich möchte nun die Reparatur selbst durchführen, da mir die Preise bei BMW zu gesalzen sind und ich auch nicht bereit bin, über 500 Euro für den kompletten Reparatursatz für die Hinterachse zu zahlen.

Daher habe ich nun nach passenden Lagern gesucht und bin zunächst auf Bike-Teile-Service anscheinend fündig geworden:

Kugellager 6205 2RSC3 NTN SKF 7520649 SKF 7520649

Ausführung Rillenkugellager
Typ 6205
Innendurchmesser 25 mm
Außendurchmesser 52 mm
Breite 15 mm
Abdichtung 2 Dichtscheiben
Lagerluft Erhöhte Lagerluft (C3)
Hersteller Nr.: NTN 6205LLUC3/5K
OEM: 46860-60D00 933060780600 (ex 933062056700) AP8110093 AP8110076
EAN: 4547359563283

https://www.biketeile-service.de/BMW-F-800-800-58029/de/fahrgestell/vorderradaufhaengunggabel/vorderrad/radlagervornelinks/kugellager62052rsc3ntnskf7520649.html

und

Nadellager HK2520 für BMW F 800 ABS 800 E8ST/K71 2007, 85 PS, 62,5 kw

Ausführung Nadellager
Typ HK2520
Innendurchmesser 25 mm
Außendurchmesser 32 mm
Breite 20 mm
Abdichtung keine
Lagerluft Standard
Hersteller Nr.: INA HK2520
OEM: 125289 33177686875 70140171A 764000001
EAN: 4547359072075

https://www.biketeile-service.de/BMW-F-800-800-58029/de/fahrgestell/vorderradaufhaengunggabel/vorderrad/radlagervornerechts/nadellagerhk2520.html

Mich irritiert aber sehr, dass ich an meiner Hinterachse einen Durchmesser > 35 mm messe und die Lager anscheinend für eine 25 mm Welle bestimmt sind. Ich verstehe nicht wie das zusammen passen soll. Die Lagersitze auf der Welle sind sicher nochmal etwas dicker, als man von außen messen kann.

Daher die Frage an Euch: kennt jemand die passenden Lager von SKF, FAG oder INA die den hier verbauten entsprechen? Kann mir jemand sagen, unter welcher Bezeichnung und wo ich diese Lager bestellen kann?

Und noch ne Frage: die Achsmutter (12-Zahn oder Mehrzahn), die das Riemenrad hält, hat doch eine Schlüsselweite von 46, oder?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß, uffi
uffi
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2017, 12:22
Postleitzahl: 81825
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST

Re: Hinterradblockade

Beitragvon blackhawk2k » 15.09.2017, 13:33

Ich würde vorab noch einmal bei bmw nach Kostenübernahme fragen, könnte mir gut vorstellen, dass die immer noch einen Teil übernehmen

Gesendet von meinem LG-H870DS mit Tapatalk
blackhawk2k
 
Beiträge: 482
Registriert: 07.04.2011, 08:53
Postleitzahl: 76133
Land: Deutschland
Motorrad: F800 S

Re: Hinterradblockade

Beitragvon Mimi » 15.09.2017, 21:02

Wenn du die Anfrage bei BMW stellst, ob die das noch einmal übernehmen, würde mich deren Antwort interessieren. Ich bin bei meiner nachgerüsteten Achse auch nicht ganz sicher, ob sie noch ganz gut ist. Muss eh demnächst zur Inspektion, aber vielleicht bekommst du eher eine Antwort. Danke

Interessant finde ich, dass der Dekra Mann dahinter gestiegen ist. Bei mir hat man den Schaden nur bei abgenommenem Riemen gesehen.
Mimi
 
Beiträge: 400
Registriert: 16.08.2008, 16:03
Wohnort: Haardtrand

Re: Hinterradblockade

Beitragvon rietberger » 15.09.2017, 21:11

Hinterradlagerung F800S / St mit den entsprechenden BMW Ersatzteilnummern

Innenring 40x50x34mm Nr. 33177722004
Nadellager 50x62x25mm Nr. 33177658574 (NK50/25)
Dichtung 50x62x5mm Nr. 33177659174
Schrägkugellager 40x62x20,625mm Nr. 33177658575 907257A
Benutzeravatar
rietberger
 
Beiträge: 219
Registriert: 17.10.2010, 16:25
Postleitzahl: 33397
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

Re: Hinterradblockade

Beitragvon mikesch1962 » 15.09.2017, 23:11

Hallo uffi,
ja es ist eine 46er - 12-Kantmutter. Kein Vielzahn oder irgendwas.
Die Ausfälle (Lagerspiel bis hin zur Blockade) die hier beschrieben wurden, haben im eigentlichen Sinn nichts mit defekten Lagern zu tun, wie man sie sonst kennt: D. h. ein Lager ist verschlissen und hat dadurch größeres Spiel. Man ersezt das Lager und alles ist wieder gut.

Nein! Hier kam es zum Durchdrehen des Nadellager-Innenringes auf der Welle. Die Passung war falsch ausgelegt und den Riemenanforderungen nicht gewachsen. Durch die Reibung, die der Innenring auf der Welle verursachte, wurde die Oberfläche des Nadellagerinnenringes innen und die Welle außen zerstört. Wenn dieser beschriebene Fehler bei dir aufgetreten ist, brauchst du eine neue Welle, die es einzeln nicht mehr gibt -> doch eine vollständigen Hinterachssatz bei BMW kaufen.

Niemm die Sache zuerst auseinander und mach dir ein Bild, bevor du irgendwelche Ersatzteile bestellst.

Arbeitest du nach Reperatur CD? Auf meiner 2 editon aus 12/2006 ist ein Fehler in der Demontage-Reihenfolge. Da gibt es 2 Sicherungsstifte im Excenter, die müssen zuerst raus, dann bekommt man die Lager recht leicht von der Welle.

Gruß
Michael
mikesch1962
 
Beiträge: 28
Registriert: 01.04.2009, 20:46
Wohnort: Sauerland

Re: Hinterradblockade

Beitragvon uffi » 18.09.2017, 14:06

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten mit spezifischen Informationen! Das ist ja wirklich ein tolles Forum hier!

Ich habe eine Kulanzanfrage bei BMW gestartet und folgende Antwort erhalten:

From: Sandra.SA.Stern@bmw.de [mailto:Sandra.SA.Stern@bmw.de]
Sent: Monday, September 18, 2017 10:13 AM
To: Uffmann Dirk (IFAG CCS SCS PAY)
Subject: Kulanzanfrage
Sehr geehrter Herr Uffmann,
wir können in Ihrem Fall gerne eine Kulanzanfrage für dieses Problem stellen.
Hierfür müssten wir einen Termin ausmachen, zu diesem Sie bitte das Motorrad und Ihr Serviceheft zu uns bringen.
Mit freundlichen Grüßen
Sandra Stern
BMW Motorrad Zentrum München
Sandra Stern
Serviceassistenz
Frankfurter Ring 29
80807 München
Tel: +49-89-3535-6582

Ich werde jedoch darauf nicht eingehen, da ich kein gepflegtes Service-Heft habe (Inspektionen seit der 40-Tausender selbst gemacht, nachdem diese 2012 ca. 1400 Euro gekostet hat). Außerdem habe ich mittlerweile 58.000 km auf dem Tacho, sodass es in meinem Fall tatsächlich auch normaler Lagerverschleiss sein könnte.

Wenn es das von Michael/mikesch1962 geschilderte Problem wäre (Durchdrehen des Nadellager-Innenringes auf der Achse), dann wäre das vermutlich schon bei der Prüfung im Rahmen der Rückrufaktion in 2014 aufgefallen, bzw. hätte das die Achse keine 50 Tausend km überlebt.

Ich werde die Achse diese Woche auseinandernehmen und wieder berichten.

Folgendes habe ich noch in Erfahrung bringen können:
1. Bei leebmann24 kann man die Einzelteile, also Lager, Innenring etc auch ohne die Achse bestellen, wenn man für das neueste Baujahr/Modell für die F800GT sucht (nicht für die F800ST).
2. Dort ist das Nadellager allerdings aktuell nicht lieferbar.

Das Nadellager ist aber ein Standardlager von INA, ein NK 50/25 TV XL, welches man auch woanders bestellen kann, Preis ca. 20 Euro + Versand (im Gegensatz zu > 50 Euro bei leebmann24).

Danke und Gruß, uffi
uffi
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2017, 12:22
Postleitzahl: 81825
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST

Re: Hinterradblockade

Beitragvon uffi » 22.09.2017, 12:14

Hab mittlerweile das Werkzeug und die benötigten Teile beisammen (Achse ist aber noch nicht demontiert).

Das doppelreihige Schrägkugellager ist vom Typ NSK 6559469, weitere Beschriftungen: B49 (auf der einen Seite), B55 (auf der anderen Seite), 11 (auf beiden Seiten)

Dieses kann man auch bei Amazon bestellen für 20 Euro + 14 Euro Versand. Auch günstiger als bei leebmann24

https://www.amazon.de/NSK-6559469-nsk/dp/B01CM1O2TE
uffi
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2017, 12:22
Postleitzahl: 81825
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST

Re: Hinterradblockade

Beitragvon uffi » 23.09.2017, 12:55

Sooo, jetzt hatte ich mit der Montage begonnen und bin sehr verblüfft.

Ich brauche nochmal Euren Expertenrat!

Nachdem ich den Sicherungsring an der Achsmutter (die 46-er 12-kant-Mutter auf M37) entfernt hatte und die Achsmutter lösen wollte, musste ich feststellen, dass diese gar nicht richtig angezogen war.

Also fragte ich mich, ob das vielleicht der Grund für das vermeintliche Lagerspiel ist. Daher habe ich die Achsmutter mal richtig angezogen und siehe da, das "Lagerspiel" ist weg, kein Spiel mehr feststellbar.

Was mich aber wundert: Der Sicherungsring saß noch vollkommen in Ordnung an seinem Platz.

Kann das sein? Ich meine ich würde es mir natürlich gerne ersparen, die Radlager zu tauschen, wenn es gar nicht nötig ist. Oder sind die Lager vermutlich zerschlissen (und das ist die eigentliche Ursache für die vermeintliche Lockerung der Achsmutter) und mit dem Anziehen der Achsmutter provoziere ich eine Hinterradblockade, wenn ich so weiterfahre...

Ich bitte um Euren Rat!
uffi
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2017, 12:22
Postleitzahl: 81825
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST

Re: Hinterradblockade

Beitragvon rietberger » 23.09.2017, 13:25

Um da sicher zu gehen, würde ich an deiner Stelle die Hinterradlagerung zerlegen und überprüfen, ist ja ziemlich schnell gemacht. Wenn da nichts verschlissen ist, kannst du das Nadellager gleich neu abschmieren. Hab ich bei meiner auch schon gemacht, das Nadellager war fast trocken
Benutzeravatar
rietberger
 
Beiträge: 219
Registriert: 17.10.2010, 16:25
Postleitzahl: 33397
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

VorherigeNächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron