Hinterradblockade

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Hinterradblockade

Beitragvon AtomAmeise » 26.09.2013, 16:05

Benutzeravatar
AtomAmeise
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.03.2011, 08:28
Wohnort: Offenbach am Main
Motorrad: Triumph Sprint ST

Re: Hinterradblockade

Werbung

Werbung
 

Re: Hinterradblockade

Beitragvon Mimi » 07.10.2013, 11:37

Gibt es eigentlich einen nachvollziehbaren Grund, warum mein Lager, wenn ich das Rad mit der Hand drehe, beim drehen gegen die Fahrtrichtung schrottiger klingt, als beim drehen in Fahrtrichtung? Hat das was mit den Schrägkugellagern oder ähnlichem zu tun?
Mimi
 
Beiträge: 401
Registriert: 16.08.2008, 15:03
Wohnort: Haardtrand

Re: Hinterradblockade

Beitragvon rietberger » 07.10.2013, 14:13

Mimi hat geschrieben:Gibt es eigentlich einen nachvollziehbaren Grund, warum mein Lager, wenn ich das Rad mit der Hand drehe, beim drehen gegen die Fahrtrichtung schrottiger klingt, als beim drehen in Fahrtrichtung? Hat das was mit den Schrägkugellagern oder ähnlichem zu tun?



Außer den Geräuschen, die der Riemen verursacht, sollte man da nix hören :!:
Benutzeravatar
rietberger
 
Beiträge: 222
Registriert: 17.10.2010, 15:25
Motorrad: F 800 S + Z 900

Re: Hinterradblockade

Beitragvon Mimi » 07.10.2013, 15:49

In der Regel nicht, da hast du recht. Eine 2006er mit 35 tkm fällt aber aus der Regel, bzw. hat eine andere. Da hört man dann schon was, was nicht sein soll
Mimi
 
Beiträge: 401
Registriert: 16.08.2008, 15:03
Wohnort: Haardtrand

Re: Hinterradblockade

Beitragvon Gante » 07.10.2013, 17:46

Mimi hat geschrieben:In der Regel nicht, da hast du recht. Eine 2006er mit 35 tkm fällt aber aus der Regel, bzw. hat eine andere. Da hört man dann schon was, was nicht sein soll

Wäre das dann nicht ein Fall für den Service!? Oder willst Du die offenbar bereits geschädigten Lager solange fahren, bis sie zum echten Problem werden und anschließend noch über die hohen Folgekosten jammern? Wenn das Lager schrottig klingt, dann ist es Schrott und sollte dringend getauscht werden! Oder sehe ich das falsch?

Grüße, Marcus
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1111
Registriert: 05.07.2011, 23:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Hinterradblockade

Beitragvon rietberger » 07.10.2013, 18:48

Mimi hat geschrieben:In der Regel nicht, da hast du recht. Eine 2006er mit 35 tkm fällt aber aus der Regel, bzw. hat eine andere. Da hört man dann schon was, was nicht sein soll


Gante hat Recht, du solltest das mal von einem Sachkundigen überprüfen und ggf. reparieren lassen.
Wenn da frühzeitig eingegriffen wird, ist die Achse vielleicht noch zu retten.
Benutzeravatar
rietberger
 
Beiträge: 222
Registriert: 17.10.2010, 15:25
Motorrad: F 800 S + Z 900

Re: Hinterradblockade

Werbung


Re: Hinterradblockade

Beitragvon HarrySpar » 07.10.2013, 21:01

War zwar erst vor kurzem das gleiche Thema. Aber ich frage nochmal:
Die Achse muß doch so oder so getauscht werden!?! Denn sie ist wahrscheinlich wenige Hundertstel Millimeter zu dünn.
Lediglich neue Lager würden mit der zu dünnen Achse wieder nicht lange funktionieren, oder?

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6246
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: AW: Hinterradblockade

Beitragvon blackhawk2k » 08.10.2013, 00:18

Im Prinzip hast du recht, aber man kommt mit geringen Investitionen vermutlich wieder ca. 25000 km weit, und das dürfte vielen für einige Jahre reichen
blackhawk2k
 
Beiträge: 507
Registriert: 07.04.2011, 07:53
Motorrad: F800 S

Re: Hinterradblockade

Beitragvon Mimi » 08.10.2013, 06:23

Das mit dem Services steht außer Frage. Ich mache die Rasselspiele im Moment auch nur in der Garage. Ich muss einmal mit meiner Werkstatt reden wann die mich empfangen wollen. Nur informatorisch, nicht als Entscheidungskriterium: Kosten für die Prüfung liegen bei ca. 12 AW?
Mimi
 
Beiträge: 401
Registriert: 16.08.2008, 15:03
Wohnort: Haardtrand

Re: Hinterradblockade

Beitragvon bobi » 08.10.2013, 18:35

Hallo an alle ich stell mich mal kurz von ,bin der Bobi komme aus Berlin und bin 38 Jahre alt .Eigentlich bin ich mit der F800s recht zufrieden könnte etwas mehr Leistung haben aber sonst ist das ein tolles Moped.
Meine Problem ist vollgendes vor drei Wochen beim Rangieren der Maschine hab ich ein Knarren gehört ,das Knarren ist mittlerweile verschwunden.
Hab jedoch bedenken das das doch das Lager sein könnte . Werd es demnächst mal ausbauen und es ersetzen hoffe das es nicht so kompliziert wird . Weis jemand wie man den Riemen richtig spant ohne das Messgerät.

Bobi



F800s Gelb
Bj. 2006
Km. 44500
bobi
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.03.2011, 19:15
Wohnort: Tempelhof

Re: Hinterradblockade

Beitragvon mikesch1962 » 12.10.2013, 09:16

Hallo zusammen,

ich habe die Hinterachslagerung vor einigen Wochen zerlegt. Bj. 10/2006, ca. 25.000km
Hier meine Erfahrungen.
- ich habe kein erhöhtes Lagerspiel feststellen können, habe es nur vorsorglich auseinander genommen
- die 2006er RepROM ist falsch bebildert. Die beiden Sicherungsstifte müssen als Erstes ausgebaut werden!
- werksseitig war das Nadellager ausreichend gefettet
- Welle und Nadellager-Innenring weisen Reibrost auf. Siehe Bilder, die mit einer Mikroskopkamera aufgenommen wurden und die Erläuterungen
- die Reibkorrosion tritt umlaufend gleichmäßig - man kann sagen musterähnlich auf
- nach meiner Einschätzung kann man bei dem Fehlerbild nichts mit nachfetten des Lagers erreichen. Es ist einfach eine falsch ausgelegte Passung die zu typischem Reibrost bei Riementrieben führt (googelt mal...)
- ich habe die Welle weiter verwendet und einen neuen Lagersatz mit Kleinteilen(ca. 130 Euro) eingebaut. Der neue Nadellagerinnenring ist ja vermutlich innen kleiner als der alte (neue Teile-Nummer), wodurch das zu große Spiel wenigstens
gemindert wird
- bin bisher ca. 2400 km gefahren, halte nach längerer Fahrt immer mal wieder einen Finger in die Hohlwelle (Riemenseite); bisher keine übermäßige Erwärmung, so dass man den Finger wegziehen müsste
- wenn ich noch mal zu tun hätte, würde ich, bei der o. g. Laufleistung nur den Nadellager-Innering ersetzen, den Rest würde ich weiter verwenden. Um den Nadellager-Innenring jedoch abziehen zu können, müssten in diesen Kerben
eingeflext werden (auch kann der Distanzring hierzu missbraucht werden)
- ich kann nicht einschätzen, ob mit dem neuem Nadellager-Innering die Reibkorrosion unterbunden ist. Habe mir vorgenommen, den Nadellager-Innenring bei 50.000 km noch mal abzuziehen und Welle und Ring zu beurteilen (vorausgesetzt die
ganze Sache hält bis dahin...)


Gruß

Michael
welle_F800_S_ST.jpg
welle_F800_S_ST.jpg (71.96 KiB) 4072-mal betrachtet
ring_F800_S_ST.jpg
ring_F800_S_ST.jpg (39.94 KiB) 4072-mal betrachtet
mikesch1962
 
Beiträge: 29
Registriert: 01.04.2009, 19:46
Wohnort: Sauerland

Re: Hinterradblockade

Beitragvon Mimi » 12.10.2013, 11:50

Also, falls jemand eine Strichliste für Achs-/ Lagerschäden macht, dann kann er zur Tat schreiten. Voraussichtlich das volle Programm
Mimi
 
Beiträge: 401
Registriert: 16.08.2008, 15:03
Wohnort: Haardtrand

Re: Hinterradblockade

Beitragvon AtomAmeise » 12.10.2013, 12:58

Die Bilder sind hochinteressant - danke dafür!

@mimi: Tut mir leid für dich - du reihst dich jedoch in eine vermutlich länger werdende Reihe ein. Ich drücke die Daumen, dass es nicht allzu schlimm ist!
Benutzeravatar
AtomAmeise
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.03.2011, 08:28
Wohnort: Offenbach am Main
Motorrad: Triumph Sprint ST

Re: Hinterradblockade

Beitragvon F800er » 16.10.2013, 20:41

Hi, heute wurde ab unserer ST das HR Lager ausgebaut, Lager wäre zwar noch gut gewesen, hatte aber jetzt 40.000 KM runter.
Die Welle war am Lagersitz komplett verrostet.
Werden jetzt den REP-Satz einbauen, da die alte Welle 2/100 Untermass hatte.
Ich könnt echt brechen, da BMW nicht den Anstand hat sich den Konstruktionsfehler einzugestehen, bzw. den REP-Satz zum Selbstkostenpreis über den Tisch zu schieben, so verdienen die dreimal am Kunden. :-(
Bild

Gesendet von meinem Asus Memo FHD LTE via Tapatalk
ciao F800er
_________________________________________
BMW F 800 ST + (BMW F 800 GS, R.I.P. 05-07-2014) + R1200GS LC ADV
Benutzeravatar
F800er
 
Beiträge: 333
Registriert: 03.06.2008, 13:20
Wohnort: Leonberg
Motorrad: ADV

Re: Hinterradblockade

Beitragvon AtomAmeise » 17.10.2013, 10:47

So sah die Welle bei mir auch aus. Baust du den Rep-Satz selbst ein oder lässt du ihn einbauen? Da wäre mal interessant, wie viele Scheine du auf den Tisch legen musst.
Benutzeravatar
AtomAmeise
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.03.2011, 08:28
Wohnort: Offenbach am Main
Motorrad: Triumph Sprint ST

VorherigeNächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste