Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon BMW-F800ST » 20.06.2010, 08:41

Wer hat an einer F800ST schon mal Zündkerzen gewechselt ?

Was muss gemacht werden, und wieviel Zeit braucht man dafür ?


Ich will Iridium-Kerzen einbauen.

Vielen Dank für eure Antworten,

Gruss vom Rhein
BMW-F800ST
 

Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Werbung

Werbung
 

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon phil » 20.06.2010, 09:27

BMW-F800ST hat geschrieben:Wer hat an einer F800ST schon mal Zündkerzen gewechselt ?

Was muss gemacht werden, und wieviel Zeit braucht man dafür ?
Ich will Iridium-Kerzen einbauen.
Vielen Dank für eure Antworten,
Gruss vom Rhein


Moin am Rhein,

1) obere Verkleidung abbauen
2) Batterie abbauen
3) Jede Menge Steckverbinger lösen (lassen sich kaum verwechseln)
4) Luftbox abbauen.....und zwar ohne Schellen zu lösen!!! alle Schläuche sind an den richtigen Stellen abziehbar
5) Zündspulen entfernen
6) mit entsprechendem langen Kerzenschlüssel Kerzen ausbauen

Alles in umgekehrter Reihenfolge anbauen (am besten gleich neue Zündspulen einsetzen, wenn Dein Moped
vor Oktober 2008 hergestellt wurde oder die BMW Teilenummer von den bisherigen Zündspulen 7 670 815 lautet
Iridium Kerzen alleine bringen nix. Kerzen nur handfest anziehen.

Eine geeignete Iridium Kerze kommt von NGK Typ DCPR8EIX 6546

Beim Einsetzen der Luftbox die Leerlaufschläuche zu letzt an den Ansaugstutzen aufschieben. Darauf achten, daß
diese Schläuche nirgens wo einknicken. Ggfls noch etwas mehr kürzen. Sitz der Schläuche kann mit Taschenlampe
geprüft werden. Von beiden Seiten unten anleuchten und von oben sichtprüfen. Der freie Verlauf der Leerlaufschläuche
ist extrem wichtig. Ansonsten kann Dir die Maschine im Leerlauf aus gehen.

Gruß, Phil
Benutzeravatar
phil
 
Beiträge: 219
Registriert: 12.05.2010, 20:36
Wohnort: Meschede

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon BMW-F800ST » 20.06.2010, 09:50

Vielen Dank für für die nette kompetente Aussage.

Zeitaufwand, so ca. 1 Stunde ???

Gruss Andreas :lol:
BMW-F800ST
 

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon phil » 20.06.2010, 09:55

mit 60 Minuten wirst nicht hinkommen wenn Du das nicht jeden Tag machst.
Die BMW Werkstatt verrechnet etwa 10-12 AW, was etwa einer Stunde entspricht.
Dafür brauchen wir im Schuppen hinterm Haus das 2-3 fache
Benutzeravatar
phil
 
Beiträge: 219
Registriert: 12.05.2010, 20:36
Wohnort: Meschede

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon Vielfahrer » 26.09.2017, 05:56

Aus aktuellem Anlaß:

Habe gestern selbst die beiden Funker gewechselt.
Bei gemächlicher, sorgfältiger Arbeitsweise habe ich 2 Stunden benötigt. Dabei ist zu berücksichtigen, daß ich mich etwa 10 Minuten lang mit einer Lösung getragen habe, wie man die neuen Kerzen am besten einsetzt, OHNE danach Probleme zu haben, den Kerzenschlüßel von der bereits eingeschraubten Kerze wieder zu trennen.
Am Ende blieb nur, den Gummi im Kerzenschlüßel zu entfernen und in Kauf zu nehmen, daß die neue Kerze beim Einsetzen eben in den Schacht hinunter rutscht - hoffentlich ohne den Elektrodenabstand durch den Aufprall unten zu verringern. Toitoitoi.

Die Kerzen-Nuß ist von HG für 3,95 erstanden - die haben leider keine mit Magnet. Das wäre nämlich perfekt.

Es ist wirklich sehr eng im Schacht. Habe jetzt also zwei 16er Kerzennüsse, weil die bereits vorhandene auf den letzten paar cm zu breit war und ergo die Kerze nicht eingeschraubt werden konnte.

Ansonsten noch eine "halbe" Verlängerung mit 1/2-Zoll Antrieb und man hat beisammen, was man braucht zum Ersetzen der Kerzen.

Für die Demontage der Airbox brauchts noch eine Wasserpumpenzange, um die Schelle des dicken Schlauchs vorne zu entspannen und den Schlauch von der Airbox zu schieben.

Meine NGK Standard Kerzen hatten nach ca. 21000 km (Schande über mich!) ein völlig normales Verschleißbild mit kaum vorhandener Korona.

Meine Zündspulen sind eben solche mit der hier in einem Beitrag genannten Teilenummer ..... 08 15. :!:
Was genau ist das Problem mit diesen und warum der Tip, die gleich zu ersetzen? scratch
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 59
Registriert: 06.11.2016, 13:12
Motorrad: F800 ST

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon HarrySpar » 26.09.2017, 09:02

Da hätte ich jetzt drei Fragen:

1. Welchen Außendurchmesser hat deine 16er Kerzennuss, mit der Du bis ganz nach unten reingekommen bist? Damit ich mal schauen kann, ob meine Nuss auch reingehen würde. Und hast Du die HG Teilenummer dieser Nuss?

2. Warum hast Du schon nach 21000km gewechselt? Ist das Intervall nicht 40000km?

3. Wie schätzt Du das ein? Bekäme man die Zündkerzenspulen (Stecker) nicht auch mit "normalen" einfachen Hilfsmitteln mit der Hand herunter?

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6245
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Werbung


Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon ike » 26.09.2017, 19:00

Mit etwas Glück und Gedult und Vorsicht bekommst die Zündspulen auch so raus.
Mit dem Spezialwerkzeug gehts leichter und schneller.

Ich hab meine Spulen das erste mal auch ohne Spezialwerkzeug raus gemacht.
Mit viel Handkraft und der vorsichtigen Unterstützung einer Wasserpumpenzange.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 427
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon Vielfahrer » 27.09.2017, 15:58

Ach neee.....
Ist das Wechselintervall wirklich 40 tkm? Und ich hatte schon ein so "schlechtes Gewissen" i.S.v. ungutes Gefühl!?

Also der Kerzenstecker ist Marke Proxxon.
Nr. 36171010050
hat 21 mm Durchmesser und 71 mm Umfang.

Die Zündspulen von Hand abzuziehen war mit Kraftaufwand durchaus relativ problemfrei mögleich. Habe keinen Hebel irgendeiner Art angesetzt.

Aber was hat es mit den Zündspulen auf sich, die noch die alte Ersatzteilenummer tragen, die auf ...0815 endet?
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 59
Registriert: 06.11.2016, 13:12
Motorrad: F800 ST

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon Heiko-F » 27.09.2017, 17:13

Das 2. Mal habe ich die Kerzen bei ca. 75500 km gewechselt,sahen noch tadellos aus und hätten die 100000 km bestimmt noch erlebt.
Heiko-F
 
Beiträge: 3178
Registriert: 12.04.2007, 19:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon HarrySpar » 27.09.2017, 18:06

Wenn BMW 40000km vorgibt, werde ich sie vielleicht bei 70000km mal wechseln.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6245
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Zündkerzen wechseln an einer 800ST

Beitragvon Tuebinger » 03.08.2018, 21:18

Meine Zündspulen sind eben solche mit der hier in einem Beitrag genannten Teilenummer ..... 08 15. :!:
Was genau ist das Problem mit diesen und warum der Tip, die gleich zu ersetzen? scratch


Würde ich auch gerne wissen....

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 596
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Motorrad: F800S


Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron