Gabel undicht! :(

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Gabel undicht! :(

Beitragvon Striker » 31.05.2012, 08:20

Hi Leute,
leider ist mir letzte Woche aufgefallen, dass meine F800S nicht
mehr ganz dicht ist!
Daher muss ich nun die Simmerrringe der Gabel tauschen.
Vorher bräucht ich nur ein paar Daten.

Welches Öl benötigt denn die Gabel?
Welche Füllmenge sollte in jedem Holm sein?
Sollten die Staubmanschetten gleich mit getauscht werden?

Hoffe ihr könnt mir hier helfen.

LG Domi :D
Wer später Bremst fährt länger schnell!!!
Bild
Benutzeravatar
Striker
 
Beiträge: 410
Registriert: 16.07.2007, 19:07
Wohnort: münchen

Gabel undicht! :(

Werbung

Werbung
 

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon HaPe » 31.05.2012, 10:05

SAE 10

520 ml je Holm (entscheidend ist aber das Luftpolster)

ja

Gruß
HaPe

Ich hatte erst vor wenigen Wochen das Vergnügen, die Wellendichtringe zu wechseln.
Wenn Du Fragen hast, nur zu.

Gruß
HaPe
BMW F 800 S
Farbe: 987
HaPe
 
Beiträge: 109
Registriert: 10.04.2009, 09:06
Wohnort: Neuburg/Donau

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon Saar-F800S » 31.05.2012, 14:06

Wieviel km hat deine "S" schon runter? @ Striker
Grüß Gott, allgemeine Verkehrskontrolle! Was haben Sie den heute Abend alles getrunken? "Drei Wachmeister, Herr Jägermeister"
Regel Nummer Eins! Es ist erlaubt zu Titten auch Möpse zu sagen, manchmal aber auch Holz vor der Hütte.
Benutzeravatar
Saar-F800S
 
Beiträge: 467
Registriert: 25.09.2009, 18:51
Wohnort: Schwenkerland

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon mike55 » 31.05.2012, 19:24

Striker schau mal hier !
viewtopic.php?f=5&t=5463&hilit=+gabel#p60726

Gruß mike55
2010er F800ST,Pilot Road 3, champanger, Motor schwarz, mit BC und allem Schnick-Schnack, 22560 KM
Benutzeravatar
mike55
 
Beiträge: 944
Registriert: 07.09.2006, 16:16
Wohnort: 42857 Remscheid

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon Striker » 31.05.2012, 19:49

Hey,
vielen Dank schonmal an Euch!
Sie hat 34000km runter ;)
Läuft aber bis auf das bisschen Inkontinenz Super :D

LG Domi
Wer später Bremst fährt länger schnell!!!
Bild
Benutzeravatar
Striker
 
Beiträge: 410
Registriert: 16.07.2007, 19:07
Wohnort: münchen

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon Roadster1962 » 31.05.2012, 21:43

Striker hat geschrieben:Hey,
vielen Dank schonmal an Euch!
Sie hat 34000km runter ;)
Läuft aber bis auf das bisschen Inkontinenz Super :D

LG Domi


Moin,
meine hats im Frühjahr auch erwischt, bei ~36000 beide Simmeringe undicht. Hab es aber machen lassen und dabei gleich noch erfahren, das meine Gabel krumm ist :twisted:

Gruß
Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2857
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Gabel undicht! :(

Werbung


Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon david » 01.06.2012, 16:02

Hallo Striker

...willst Du diese Arbeit selber machen? Das würde mich interessieren!

Meine Simmerringe sind auch durch (41'000km), das Öl drückt sogar während des Parkierens - besonders bei Frost oben aus den Dichtgummis (hat wohl Wasser in der Gabel). Den Trick von Mike habe ich auch schon versucht; - aber wenn die Simmerringe durch sind, hilft das auch nicht weiter.

Ich habe das Gefühl, dass diese Arbeit beim Freundlichen wohl teuer kommt, besonder, wenn er hierzu die Gabel zuerst ausbauen muss.

Was sich auf alle Fälle lohnt, ist die Montage von Tauchrohrprodektoren oder einen Faltenbalg, der die Tauchrohre im sensiblen Bereich von den harten Chitinresten der Insekten schützt.

Gruss david
david
 
Beiträge: 150
Registriert: 17.09.2007, 10:34

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon Roadster1962 » 01.06.2012, 16:28

david hat geschrieben:
Was sich auf alle Fälle lohnt, ist die Montage von Tauchrohrprodektoren oder einen Faltenbalg, der die Tauchrohre im sensiblen Bereich von den harten Chitinresten der Insekten schützt.

Gruss david


Hab ich von Anfang an dran (also seit Km-Stand 14.000), hat es nicht verhindert und wenn ich so die Km-Stände lese auch nicht verzögert.

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2857
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon Striker » 01.06.2012, 17:01

Hi HaPe,
des Schraubens bin ich ja mächtig aber wäre es möglich das du mir evtl. ne
kleine stichpunkthaltige Anleitung schicken?

liebe Grüße Domi
Wer später Bremst fährt länger schnell!!!
Bild
Benutzeravatar
Striker
 
Beiträge: 410
Registriert: 16.07.2007, 19:07
Wohnort: münchen

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon HaPe » 03.06.2012, 07:34

Hi Domi,

HINWEIS: Du machst das auf eigene Gefahr - wenn du Mist machst, kann das für dich und andere schwere Folgen haben - im Zweifel in die Fachwerkstatt


Vorbereitung: - 1 Liter SAE10 kaufen (Louis,Polo,etc.) - Du brauchst 1040 ml (2 x 520 ml), den Rest kannst vom "Altöl" nehmen
- 1 Gabeldichtringeintreiber mit 41mm Durchmesser (z.B.http://www.louis.de/_30df20716ca46e33a94c8d8f36141b19f0/index.php?topic=artnr_gr&artnr_gr=10003457 -
Vorsicht, Werkzeug ist billiges Chinakram - die Maßhaltigkeit ist schlecht - mehrere Ausprobieren)
- 2 Wellendichtringe und 2 Staubmanschetten beim BMW Händler kaufen (ca. 50 - 60 €)

Motorrad Vorbereitung:
- Sitzbank abnehmen
- Tankatrappenmittelteil abbauen
- Spiegel abbauen und Seitenverkleidung lösen
- Motorrad aufbocken (ich habe z.B. eine Holzplatte, die man unter dem Motor mit 3 M8 Schrauben befestigen kann und bocke mit einem Scherenheber auf)
- Kotflügel abbauen, Bremssättel abbauen, ABS Sensor abbauen, Vorderrad ausbauen
- Gabelholme an unterer und oberer Gabelbrücke lösen, gabelhome nach unten "rausziehen/rausdrehen"

Werkstatttätigkeit:
- unten am Gabelholm befindet sich eine Schraube - Ölwanne unterstellen, Schraube komplett lösen, das Gabelöl läuft ab und das innere Dämpferelement ist gelöst
- oben am Gleitrohr die schwarze Verschlusskappe vorsichtig aufhebebeln
- nun siehst du eine messingfarbene Kappe(Verschlußstopfen) mit einer Vertiefung in der Mitte
- nun zu zweit arbeiten - den Verschlußstopfen mit Hammerstiel oder Schraubendreher einige Millimeter herunterdrücken und gedrückt halten
- der zweite Mann muss nun versuchen, den Sicherungsring vorsichtig mit einem kleinen Schraubendreher aus der Nut zu hebeln
Achtung: nicht zu stark drücken, sonst spannst Du das gesamte Federbein vor
- anschließend Verschlußstopfen entlasten und abnehmen
- dann folgt das Distanzrohr - entnehmen
- es folgt eine Scheibe - ebenfalls entnehmen
- nun die Druckfeder rausziehen (merke dir die Einbaurichtung oben/unten)
- jetzt die Gabelfeder umdrehen - es fallen heraus das Dämpferelement mit Anschlagfeder und Führungsstück
- nun sind alle "Innereien" draussen
- nun die Staubmanschette vom Standrohr hebeln
- darunter befindet sich eine Sicherungsklammer des Wellendichtrings - diese Sicherung heraushebeln
- Tauchrohr in Standrohr schieben und mit kräfitgem Ruck auseinanderziehen
- du hast nun folgende Einzelteile: Wellendichting, Standrohr und Gleitrohr
- am Gleitrohr befindet sich eine Gleitbuchse, diese auf Beschädigung kontrollieren, ggf. tauschen

Zusammenbau:

- Tauchrohr in Standrohr schieben
- Führungsstück, Anschlagfeder und Dämpferelement in Tauchrohr schieben
- jetzt wird es trickie - die Befestigungsschraube mit U-Scheibe muss nun das Gewinde vom Führungsstück und Dämpferelement treffen - richtiges Drehmoment geht erst, wenn Druckfeder verbaut ist
- neuen Wellendichtring mit der Beschriftung oben über das Tauchrohr schieben und von Hand eindrücken
- mit Gabeldichtringeintreiber den Wellendichtring vorsichtig eintreiben
- Sicherungsklammer des Wellendichtringes einbauen (in die Nut)
- Fetttasche der neuen Staubmanschette füllen und diese einbauen bzw. auch eintreiben
- Befestigungsschraube des Dämpferelementes mit 20 NM festziehen (wenn das noch nicht geht, dann so fest wie möglich, damit kein Öl ausläuft)
- Öl einfüllen
- Tauchrohr einige male mit der Hand verschliessen und nach oben ziehen (Unterdruck zur Befüllung des Dämpferelementes)
- Tauchrohr ausziehen
- Feder lagegerecht einbauen
- Scheibe und Dinstanzrohr rein
- Verschlußstopfen reindrücken und Sicherungsklammer einbauen
- Befestigungsschraube Dämpferelemnt mit 20 NM anziehen
- Kunststoffkappe drauf - fertig

Einbau Gabelholm:
- Tauchrohr durch untere und obere Gabelbrücke schieben
- Einbauhöhe gemessen von Oberkante untere Gabelbrücke bis obere Metallkante (ohne Kunststoffkappe) beträgt 245 Millimeter
- beide Holme müssen natürlich genau ausgerichtet sein
- Drehmoment untere Gabelbrücke 25 NM , obere Gabelbrücke 20 NM
- alles andere Einbauen (Bremssattel hab ich grad kein Anzugmoment, Achse Vorderrad 60 NM, ABS Sensor 10 NM)

Tipp:
- unbedingt beide Holme machen - auch wenn nur eine Seite undicht ist, die nächste folgt garantiert
- denk mal über progressive Federn nach - verbessert das Fahrverhalten (Maschine "taucht" nicht mehr so tief ein)
BMW F 800 S
Farbe: 987
HaPe
 
Beiträge: 109
Registriert: 10.04.2009, 09:06
Wohnort: Neuburg/Donau

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon Striker » 04.06.2012, 08:07

hi HaPe,
vielen Dank für die tolle Anleitung! :D :D :D
Werde mich die Tage mal dran machen.
lG Domi
Wer später Bremst fährt länger schnell!!!
Bild
Benutzeravatar
Striker
 
Beiträge: 410
Registriert: 16.07.2007, 19:07
Wohnort: münchen

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon Bertl75 » 30.04.2016, 19:54

Hallo, bei mir hab ich auch gerade festgestellt dass auch ölig ist nach eine Fahrt von 120km. Meine F 800 S hat gerade 18000km. Ist es möglich mit Teflonspray das Problem zu lösen? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Danke im Voraus
Bertl75
 
Beiträge: 16
Registriert: 25.07.2015, 17:41
Wohnort: Wien
Motorrad: BMW F800 S

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon Skater » 01.05.2016, 06:57

Die Gabel meiner ST war auch undicht.
Hatte es nicht rechtzeitig bemerkt.
Dadurch wurden die Bremsbeläge durch das Öl unbrauchbar.
Die Werkstatt wollte nur die eine Seite wechseln.
Ich habe beiden Seiten wechseln lassen.
Gruß Skater
Denn wir MÜSSEN nicht, was wir TUN!
BF4:FG1961
Benutzeravatar
Skater
 
Beiträge: 746
Registriert: 19.01.2008, 06:12
Wohnort: Karlsruhe
Motorrad: F800ST

War auch an der Reihe

Beitragvon timing » 03.05.2016, 06:38

bei 28500 km nach Fahrsicherheitstraining. Habe am linken Tauchrohr Narben von Steinschlag gehabt, scharf wie kleine Zähne, die im Eintauchbereich von einer Vollbremsung lagen. Am rechten Rohr gab es auch welche, aber sie lagen höher. Es sind nicht nur Insektenreste ein Problem. Echt toll, dass es bei der F800 keinen Schutz in dem Bereich gibt?!
timing
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.02.2016, 21:24
Motorrad: F800ST

Re: Gabel undicht! :(

Beitragvon Mussl » 03.05.2016, 14:51

Hallo hab es letztes Wochenende selbst versucht an der Gabel die Simmerringe zu wechseln.... ging ganz gut hat nur etwas gedauert... bei Bmw wollten sie ca 190 € dafür haben....
wer Infos braucht / Tipps gerne pn.
Let´s Fetz >>>>>
Benutzeravatar
Mussl
 
Beiträge: 28
Registriert: 01.08.2015, 15:12
Motorrad: F800ST

Nächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste