Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Reifen, Freigaben, Erfahrungen.

Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon HarrySpar » 06.05.2016, 10:13

Kann mir einer sagen, was das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E bedeutet?
In der Freigabe heißt es nämlich beim Hinterreifen "Roadtec Z6 E".
Ist das "E" denn soooo wichtig?
Es gäbe nämlich noch einige Reifen ohne dieses "E" zu kaufen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5660
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Werbung

Werbung
 

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon Olchi » 06.05.2016, 12:18

Du willst doch nicht etwa den alten Z6 wieder draufmachen? cofus Naja, damit kannst du dann wieder 20000 km fahren. Was das E bedeutet kann ich dir leider nicht sagen, ist mir auch egal.
Gruß
Olchi
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 318
Registriert: 22.12.2012, 16:05
Postleitzahl: 36381
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon HarrySpar » 06.05.2016, 12:43

Ja, ich überlege, den Z6 wieder drauf zu tun.
Der hat bei mir hinten jetzt 16000km drauf und geht wahrscheinlich noch etwa 2000km.
Aber irgendwann im Sommer brauche ich dann einen neuen.
Und weil der so lange hält und meine Schräglagen (Angststreifen hinten ein knapper Zentimeter) gut schafft, möchte ich den gerne wieder.
Und ich würde den wohl so für knapp 90€ bekommen.
Der Z8 kostet schon etwa so 120€. Und der 01 etwa so 140€.
Hier wird grad immer so getan, als wäre jedes Reifennachfolgemodell gleich wieder um Welten besser als das Modell davor.
Ich konnte jedenfalls mit den Reifen Anfang der 90er Jahre bereits genau so schnell um die Kurven fahren wie jetzt.
Die einzige Entwicklung in diesen 20 Jahren sehe ich in der Lebensdauer.
Und bezüglich Lebensdauer ist nunmal der Z6 immer noch das Maß der Dinge. UND ER IST BILLIG!
Harry

Später:
Habe heute von Metzeler erfahren, dass man bei der MV Agusta Brutale und auch bei der MT 07 und MT 09 keine Reifenbindung hat. Das bestätigt meine Meinung, dass man die Reifenbindungen vergessen kann.
Oder warum soll eine MV Agusta oder MT 07 / 09 problemlos mit ALLEN Reifen fahrbar sein und eine F800 nicht?
Und außerdem war ich am Montag mit meinem Auto beim TÜV. Habe da auch den Fahrzeugschein meiner F800S mitgenommen und den Prüfer (nun schon der dritte) gefragt, ob ich mich bei meiner F800S an irgend welche Reifenbindungen halten muss. Er hat sich den Schein angesehen und (wie auch die anderen beiden Prüfer die Jahre davor) geantwortet, dass ich jeden Reifen drauftun kann, der mir in den Sinn kommt.
Und die von Metzeler hat mir heute außerdem gesagt, dass ich ohne Bedenken einen Reifen von einem Händler kaufen kann, der in 2012 produziert wurde. Da gibt es gar keine Bedenken.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5660
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon Wobbel » 06.05.2016, 21:09

Zum Thema Reifenfreigaben hier mal ein interessantes Video von mopedreifen.de.
https://www.youtube.com/watch?v=e7p4T5-qatg
Gruß
Wobbel

„Und immer eine handbreit Luft zwischen Knie und Asphalt“
Benutzeravatar
Wobbel
 
Beiträge: 1996
Registriert: 04.09.2009, 14:45
Wohnort: Frankfurt a. M.
Postleitzahl: 60489
Land: Deutschland
Motorrad: R1200R LC

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon HarrySpar » 07.05.2016, 21:36

Danke Wobbel! Ist ein interessanter Beitrag.
Das wichtigste für mich sind darin nur zwei Sätze:
"Die Polizei kann es nicht bemängeln. Der TÜV kann es nicht bemängeln."

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5660
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon SingleR » 08.05.2016, 10:58

... aber ein Gutachter könnte es bemängeln, wenn es um den Unfallhergang und schlussendlich Schadenersatz geht. So lange es in Sachen "Reifenfreigabe" noch Grauzonen gibt, so lange montiere ich Reifen, die entweder vom Fahrzeug- oder Reifenhersteller explizit freigegeben sind. Und natürlich, so lange ich mit dem Mopped auch in Geschwindigkeitsbereichen > 130 km/h unterwegs bin.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1920
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Werbung


Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon HarrySpar » 08.05.2016, 17:17

Also zumindest, wenn jemand anderes VON MIR Schadensersatz will, hab ich da keine Angst.
Denn die Haftpflichversicherung könnte mich maximal mit 5000€ in Regress nehmen.
Ich kaufe mir als nächstes wieder den Metzeler Roadtec Z6 (ohne Zusatzkennung "E").
Denn den mit "E" gibt's ja nicht mehr.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5660
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon SingleR » 08.05.2016, 20:19

Harry, wir müssen da mal was rechnen... ;-)

Regress bei einem Unfall = EUR 5.000
Reifensatz (v+h) = EUR 300

Für EUR 5.000 bekommst Du mindestens 15 Reifensätze

Wie lange willst Du noch Motorrad fahren, um 15 Reifensätze zu verbraten? :mrgreen: Oder anders: Reifen mit Freigabe entweder durch den Fahrzeug- oder Reifenhersteller sind günstiger - und senken die Wahrscheinlichkeit, überhaupt mal in Regress genommen zu werden, gen Null... Und "schlechter" als für das jeweilige Fahrzeug nicht getestete / nicht freigegebene Reifen sind sie sicher auch nicht...
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1920
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon HarrySpar » 09.05.2016, 07:25

Die Wahrscheinlichkeit, in Regress genommen zu werden, nur weil der Reifen keine Freigabe hatte, ist ebenfalls Null.
Hab von meinem Reifenhändler heute dieses Angebot bekommen.
Werde das dann im Sommer wohl annehmen.
Der Z6 schafft nunmal die meisten Kilometer.
Und es ist ja auch nicht nur der reine Preis. Es geht ja auch darum, dass es nicht gerade mein Lieblingstätigkeit ist, das Hinterrad auszubauen und zum Reifenhändler zu bringen, weil schon wieder ein neuer Reifen drauf muss.

1 Stück METZELER 180/55ZR17 73 W TL ROADTECZ6 REAR
+ Montage auf Felge und Wuchten
+ Altreifenentsorgung

Preis gesamt: 105,-€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5660
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon Joerg58FB » 09.05.2016, 08:34

"E" wie Entsorgen winkG
K12RS von 2000-2013, seit 06/12 F800ST EZ09/11 leider Totalschaden, F800ST EZ01/12 bis 06/15, aktuell R12RS
Benutzeravatar
Joerg58FB
 
Beiträge: 41
Registriert: 27.06.2012, 19:07
Wohnort: Düdelsheim
Postleitzahl: 63654
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST/R12RS

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon qtreiber » 09.05.2016, 08:35

HarrySpar hat geschrieben:1 Stück METZELER 180/55ZR17 73 W TL ROADTECZ6 REAR

Interessehalber: wie alt ist der Reifen? Gut abgehangen? ;-)

... bei richtiger Lagerung sind ein paar Jahre kaum ein Problem.
Gruß
Bernd (qtreiber)
Benutzeravatar
qtreiber
 
Beiträge: 229
Registriert: 18.09.2010, 17:11
Land: Deutschland

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon Graver800 » 09.05.2016, 10:19

HarrySpar hat geschrieben:... Es geht ja auch darum, dass es nicht gerade mein Lieblingstätigkeit ist, das Hinterrad auszubauen und zum Reifenhändler zu bringen, weil schon wieder ein neuer Reifen drauf muss. ...
.

Hallo Harry,
wie teuer ware den der Ein-Ausbau durch den Reifenhändler? Bei meinem ist das im Preis drin (ich stehe dann halt daneben und klemme mir meine Finger nicht).
Gruss
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 1904
Registriert: 01.02.2013, 15:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Postleitzahl: 42781
Land: Deutschland
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon HarrySpar » 09.05.2016, 10:20

Dieser Reifen ist nagelneu. Der wird ja noch produziert. Lediglich der mit dem "E" wird nicht mehr produziert.

1 Stück METZELER 180/55ZR17 73 W TL ROADTECZ6 REAR
+ Montage auf Felge und Wuchten
+ Altreifenentsorgung

Preis gesamt: 105,-€ inkl. MwSt.

Graver800 hat geschrieben:Hallo Harry,
wie teuer ware den der Ein-Ausbau durch den Reifenhändler?

Das weiß ich nicht. Das will ich aber zur Sicherheit lieber selber machen. Der Auspuff muss dazu ja auch gelöst werden.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5660
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Was bedeutet das "E" beim Metzeler Roadtec Z6 E?

Beitragvon Zucchini » 10.05.2016, 12:19

Moin Moin HarrySpar,


sicherlich ist eine lange Laufleistung der Motorradbereifung ein gutes Kaufargument. Aber auch unser Admin hier, fährt sich einen Wolf im Schritt um uns über die aktuelle Entwicklung der neuen Reifen zu informieren. Speziell der Roadtec 01 verkürzt den Bremsweg schon sehr sehr beachtlich. Für mich ist das durchaus wichtiger als der Verschleiss.
Natürlich darfst du die Reifen auswählen die dir am besten passen winkG


Gruss Hubi Rainbow
Carpe diem
Benutzeravatar
Zucchini
 
Beiträge: 84
Registriert: 29.04.2011, 06:32
Postleitzahl: 24106
Land: Deutschland
Motorrad: MV Brutale 1090 R


Zurück zu F800S - Reifen - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron