Hinterrad wuchten - aber wie?

Reifen, Freigaben, Erfahrungen.

Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Tuebinger » 22.08.2017, 12:07

Hab einiges gelesen, aber nichts konkretes gefunden ...

Wie wird das Hinterrad gewuchtet? Benötigt der Reifenhändler dafür einen speziellen Adapter? War zumindest bei der Speed Triple mit Einarmschwinge so ....

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 455
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Hinterrad wuchten - aber wie?

Werbung

Werbung
 

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Wachtendonker » 22.08.2017, 13:02

Tuebinger hat geschrieben:Hab einiges gelesen, aber nichts konkretes gefunden ...

Wie wird das Hinterrad gewuchtet? Benötigt der Reifenhändler dafür einen speziellen Adapter? War zumindest bei der Speed Triple mit Einarmschwinge so ....

Gruß vom T.


Ich weis, dass mein Reifenheini immer die Maschine umgebaut hat, wenn ich neue Reifen bekommen habe. Allerdings macht der sonst auch zu 95% Autos & ggf. lag es daran. Mir aber mittlerweile wurscht, da die Jungs selbst mit dem dynamischen Wuchten beim letzten mal groben Mist gebaut haben. Mittlerweile vertrete ich die Auffassung, das ein ordentlicher Mechaniker auch mit einem Standart-Wuchtbock hervorragende Arbeit leisten kann. Ein Kollege fährt eine Supermoto, der wuchtet sein Hinterrad z.B. gar nicht. Macht immer nur das Vorderrad und fährt damit gut. Glaube nicht, das eine Standard Motorradwerkstatt da Probleme bei hat
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 378
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon mema79!! » 22.08.2017, 13:55

Das hintere Rad braucht man nicht zu wuchten, ist eigentlich völlig überflüssig. Merkt man beim fahren überhaupt nicht...
Praktiziere das bei meiner Rennstrecken RR schon immer so, und mit der bin ich mich schon immer ziemlich flott unterwegs :D

Bei meiner 800er handhabe ich das genauso und hatte noch nie Probleme.
Wenn der vordere hingegen nicht gewuchtet wird, merkt man das sehr sehr deutlich ;-)
mema79!!
 
Beiträge: 37
Registriert: 21.01.2015, 17:48
Motorrad: F800R

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Heiko-F » 22.08.2017, 21:09

Mein RD steckt immer ein Adapter drauf,dann passt es mit den Felgen
Heiko-F
 
Beiträge: 3152
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Tuebinger » 22.08.2017, 21:14

Heiko-F hat geschrieben:Mein RD steckt immer ein Adapter drauf,dann passt es mit den Felgen


du weisst nicht zufällig wie der aussieht?

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 455
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Tuebinger » 22.08.2017, 21:22

so etwa?

http://www.telefix-products.de/product. ... product=28

Hat den jemand und könnte mir den Bedarf mal ausleihen?

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 455
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Werbung


Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Tuebinger » 22.08.2017, 21:31

PS. Hab eben das hier beim Googeln gefunden:

https://www.s-boxer.de/threads/30420-wu ... -hinterrad

hat jemand einen Dreher an der Hand der das Teil + Achse herstellen könnte?

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 455
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Tuebinger » 22.08.2017, 21:37

Hier käuflich zu erwerben: max2h.com, 59€, einfach mal auf ebay suchen, weiss nicht ob ein LInk darauf hier zulässig ist.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 455
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Pille » 22.08.2017, 22:04

Das Rad kann mit einem Konus auf der Wuchtmaschiene gespannt werden,beim Pendeln wird ein Flansch benötigt.
Zuletzt geändert von Pille am 23.08.2017, 06:50, insgesamt 1-mal geändert.
Pille
 
Beiträge: 28
Registriert: 26.05.2014, 20:42
Wohnort: Rotenburg
Motorrad: F800R

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon HarrySpar » 22.08.2017, 22:17

Also meine Reifenwerkstatt hat damals meinen Reifen in den Kofferraum gelegt und ist damit zum KTM Händler gefahren, der dann gewuchtet hat. Und danach haben sie gesagt, dass sie sich jetzt für die Einarm-F800-Modelle den Adapter besorgen werden.

Laut BMW muss bei meiner F800S am Hinterrad erst ab 50g Unwucht ausgewuchtet werden.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5966
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Turner » 22.08.2017, 22:35

Tuebinger hat geschrieben:PS. Hab eben das hier beim Googeln gefunden:

https://www.s-boxer.de/threads/30420-wu ... -hinterrad

hat jemand einen Dreher an der Hand der das Teil + Achse herstellen könnte?

Gruß vom T.

Moin, ich könnte so etwas fertigen. Die Frage wäre nur, ob ich von der Arbeitszeit und Versandkosten günstiger bin...[emoji53]

Gruß Turner
F800GT in darkgraphit metallic

LED Blinker, Komfortsitz, ESA, RDC, ASC, Heizgriffe, BC, Hauptständer, Kofferhalter und und und...
Benutzeravatar
Turner
 
Beiträge: 247
Registriert: 22.01.2012, 16:44
Motorrad: F800GT

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon sv03 » 24.08.2017, 20:00

das Hinterrad wird einfach wie ein PKW Rad ausgewuchtet !
F 800 ST
sv03
 
Beiträge: 134
Registriert: 02.01.2008, 16:33
Wohnort: Oberfranken

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Tuebinger » 24.08.2017, 22:29

sv03 hat geschrieben:das Hinterrad wird einfach wie ein PKW Rad ausgewuchtet !


Gut zu wissen, vielen Dank!

Gruß vom T.

PS. Bin immer wieder positiv erstaunt, wieviel Hirnschmalz bei BMW doch in so praktische Details gesteckt wird .. ThumbUP
Tuebinger
 
Beiträge: 455
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon HarrySpar » 25.08.2017, 07:42

sv03 hat geschrieben:das Hinterrad wird einfach wie ein PKW Rad ausgewuchtet !

Wie meinst Du das? "Einfach"!?!
Einfach ist da gar nix. Mein Reifenhändler konnte es ohne Adapter nicht auswuchten und musste damit zum Wuchten zum benachbarten KTM-Händler fahren.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5966
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hinterrad wuchten - aber wie?

Beitragvon Auftrags'chiller » 25.08.2017, 08:09

HarrySpar hat geschrieben:Einfach ist da gar nix. Mein Reifenhändler konnte es ohne Adapter nicht auswuchten und musste damit zum Wuchten zum benachbarten KTM-Händler fahren.
Harry


Da kann aber maximal Dein Reifenhändler was dafür!
Das Wuchten an sich, ist und bleibt einfach. Wie oben schon erwähnt, werden die Einarmschwingenräder genau wie PKW-Räder gewuchtet.

Gruß,
Christian
Auftrags'chiller
 
Beiträge: 127
Registriert: 18.06.2014, 07:49
Motorrad: F800R

Nächste

Zurück zu F800S - Reifen - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron