USB-Steckdose

Alles was die F800S + F800ST + F800GT individuallisiert.

USB-Steckdose

Beitragvon guenm » 02.08.2013, 10:33

Hi, möchte eine USB-Steckdose mit Direktanschluss an die Batterie montieren. Bisher über Bordsteckdose - Kabel an Lenker - verlegt. Habe jedoch mehrfach gelesen, dass diese Anschlüsse bei Anschluss an Dauerstrom laufend Strom ziehen, hat jemand damit Erfahrung.
Gruß
guenm
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.07.2013, 15:07
Wohnort: Nordbaden
Postleitzahl: 76646
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 ST / FJ 1100

USB-Steckdose

Werbung

Werbung
 

Re: USB-Steckdose

Beitragvon Anduin » 02.08.2013, 11:44

Bei mir war das so, habe aber auch zugegeben wenig bis keine Ahnung von der Elektrik. :oops:
Nach einer Woche Standzeit sprang das Mopped nicht mehr an.
Jetzt nutze ich wieder die Bordsteckdose und alles ist gut.

Das Thema wurde hier aber auch schon ausführlich diskutiert, ich glaube im Zusammenhang mit Navis, wenn ich mich richtig erinnere.
Die Fachleute kommen bestimmt auch noch ans Tageslicht :)

Gruß aus OWL
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Umgekehrt ist das schon schwieriger. (K.Tucholsky)
Benutzeravatar
Anduin
 
Beiträge: 765
Registriert: 02.09.2009, 21:26
Wohnort: Paderborn
Postleitzahl: 33100
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST

Re: USB-Steckdose

Beitragvon hansman » 02.08.2013, 11:53

guenm hat geschrieben:Hi, möchte eine USB-Steckdose mit Direktanschluss an die Batterie montieren. Bisher über Bordsteckdose - Kabel an Lenker - verlegt. Habe jedoch mehrfach gelesen, dass diese Anschlüsse bei Anschluss an Dauerstrom laufend Strom ziehen, hat jemand damit Erfahrung.
Gruß


Ja, das ist so. Die USB-Steckdose enthält ja einen Spannungswandler von 12V Bordnetz auf 5V Ausgangsspannung. Und dieser Spannungswandler zieht einen "Ruhestrom", auch wenn kein USB-Verbraucher dranhängt.

Ich habe diese hier http://www.motorradzubehoer-hornig.de/BMW-F-650-CS-GS-ST-Dakar/Zubehoer-Lackschutz/USB-Steckdose.html verbaut gehabt, bei der ist ein Ruhestrom von 3mA angegeben.

Hth, Hans
1996 - 2013 Honda XL600V "TransVosges" '93 23Mm - 107Mm
2013 - 20?? BMW F800ST '10 13Mm - (counting)
In dubio pro acceleratio.
Benutzeravatar
hansman
 
Beiträge: 42
Registriert: 25.02.2013, 15:20
Wohnort: March/Breisgau
Postleitzahl: 79232
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800ST

Re: USB-Steckdose

Beitragvon Quza » 02.08.2013, 12:03

Hol dir doch einfach eine normale Kfz-Steckdose und pack da einen KFZ-USB Adapter rein? Den ziehst du dann mit ab, wenn das Navi/Handy weg kommt.
Ein Moped kann nicht einzylindrig genug sein.
Benutzeravatar
Quza
 
Beiträge: 877
Registriert: 10.12.2009, 15:52
Postleitzahl: 96049
Land: Deutschland
Motorrad: 650R

Re: USB-Steckdose

Beitragvon guenm » 02.08.2013, 14:56

Hi, danke für eure schnellen Infos. Habe mich jetzt für die Lösung Anbausteckdose für Eurostecker entschieden. Bestehen ja dann mit dem Dauerstrom u. entspr. Adaptern alle Möglichkeiten.
Es ist aber einfach nicht i.O. dass nur so wenige Hersteller/Verkäufer auf den Stromverbrauch von USB Steckdosen bei Dauerstrom hinweisen.

Gute Fahrt an alle..........., Gruß aus dem "Badischen"
guenm
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.07.2013, 15:07
Wohnort: Nordbaden
Postleitzahl: 76646
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 ST / FJ 1100

Re: USB-Steckdose

Beitragvon moehl » 31.07.2014, 07:02

Eine kurze Frage zur USB-Steckdose:

Ist es bei Direktanschluss an die Bordbatterie notwendig eine Sicherung einzubauen?

Gruß
Markus
Benutzeravatar
moehl
 
Beiträge: 63
Registriert: 01.03.2014, 00:00
Wohnort: Waldshut-Tiengen
Postleitzahl: 79761
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800R

Re: USB-Steckdose

Werbung


Re: AW: USB-Steckdose

Beitragvon duck » 31.07.2014, 07:36

Notwendig ist relativ bei einer Sicherung...

Ja, verbau eine Sicherung. Kostet nicht wirklich viel, beruhigt das Gewissen und schützt im Schadensfall.
Freude am Fahren :-)
-Markus-
Benutzeravatar
duck
 
Beiträge: 188
Registriert: 20.08.2009, 17:12
Wohnort: Ende vom Ruhrpott
Land: Deutschland

Re: USB-Steckdose

Beitragvon Karl Dall » 07.08.2014, 22:04

dieses Ding funzt mit der F800 Bordsteckdose!
http://www.ebay.de/itm/Doppel-USB-10mm- ... 1132342727
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 505
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Postleitzahl: 38667
Land: Deutschland
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: AW: USB-Steckdose

Beitragvon Sylaina » 13.08.2014, 21:40

duck hat geschrieben:Notwendig ist relativ bei einer Sicherung...

Ja, verbau eine Sicherung. Kostet nicht wirklich viel, beruhigt das Gewissen und schützt im Schadensfall.


Schon mal ne Batterie kurzgeschlossen? Das funkt ordentlich ;)
Sylaina
 
Beiträge: 26
Registriert: 13.08.2014, 15:53
Wohnort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40489
Land: Deutschland
Motorrad: F800 ST

Re: USB-Steckdose

Beitragvon Flo800GT » 14.08.2014, 15:36

Mal ganz doof gefragt:
Kann man die USB-Steckdose nicht einfach mittels Cartool-Stecker anschließen?
Dann sollten sich doch die Probleme mit Ruhestrom und zusätzlicher Sicherung erledigt haben.

Oder hab ich da jetzt 'nen Denkfehler?
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Postleitzahl: 01917
Land: Deutschland
Motorrad: R1200GS

Re: USB-Steckdose

Beitragvon Sylaina » 14.08.2014, 19:29

Flo800GT hat geschrieben:Mal ganz doof gefragt:
Kann man die USB-Steckdose nicht einfach mittels Cartool-Stecker anschließen?
Dann sollten sich doch die Probleme mit Ruhestrom und zusätzlicher Sicherung erledigt haben.

Oder hab ich da jetzt 'nen Denkfehler?

Das wäre auf jeden Fall die Lösung, die ich bevorzugen würde. ;)
Sylaina
 
Beiträge: 26
Registriert: 13.08.2014, 15:53
Wohnort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40489
Land: Deutschland
Motorrad: F800 ST

Re: USB-Steckdose

Beitragvon SingleR » 15.08.2014, 11:23

Flo800GT hat geschrieben:Kann man die USB-Steckdose nicht einfach mittels Cartool-Stecker anschließen?
Dann sollten sich doch die Probleme mit Ruhestrom und zusätzlicher Sicherung erledigt haben.

Es kommt darauf an, wie viel Strom der USB-Adapter "zieht". Ist der Ruhestrom des Adapters knapp unterhalb der Abschaltschwelle der über den Cartool-Stecker angesteuerten Bordelektronik, dann wird die Bordelektronik den Stromfluss nicht unterbrechen, weil sie nicht "erkennt", dass noch ein Verbraucher angeschlossen ist. Zusammengefasst: wir müssten wissen, wie hoch der Ruhestrom des USB-Adapters ist und ab welchem Schwellenwert die Bordelektronik abschaltet. Ich habe beide Werte nicht. ;-)

Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, die Plusleitung der Steckdose, an dem der USB-Adapter dranhängt, mit dem Pluspol eines Verbrauchers zu verbinden, der nur bei "Zündung an" mit Strom versorgt wird. Dann ist in jedem Fall der Stromfluss unterbrochen, wenn die Zündung aus ist. Dann aber die Plusleitung nicht mit einer Lampe verbinden. Denn dann wird es so sein, dass die entsprechende Lampenüberwachung (per CAN-Bus) an der betreffenden Leuchte nicht mehr funktioniert.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1765
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: USB-Steckdose

Beitragvon Flo800GT » 15.08.2014, 13:10

Alles klar. ;-)
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Postleitzahl: 01917
Land: Deutschland
Motorrad: R1200GS

Re: USB-Steckdose

Beitragvon moehl » 13.09.2014, 15:05

So sieht es jetzt bei mir aus:

Albrecht USB-Steckdose von Polo. Anschluss über Cartoolstecker. Wird nach 60sec stromlos.

Bild

Bild

Gruß
Markus



Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
moehl
 
Beiträge: 63
Registriert: 01.03.2014, 00:00
Wohnort: Waldshut-Tiengen
Postleitzahl: 79761
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800R

Re: USB-Steckdose

Beitragvon Fargrin » 13.09.2014, 16:39

Hey,

meine Lösung sieht wie folgt aus:
-Wunderlich Vorbau-Verstärkung & Gerätehalter
(http://www.wunderlich.de/shop/de/wunder ... -5399.html)

Hier habe ich eine KFZ 12V Steckdose reingemacht.
Da Stecke ich dann immer ein USB KFZ Ladegerät rein.

Bilder werde ich die Tage mal machen.
Das "USB KFZ Ladegerät" stecke ich dann immer aus.

Eventuell werde ich aber meine Lösung noch umbauen und einen kleinen Schalter vor der 12V KFZ Steckdose machen.
Dann brauch ich nur immer daran zu denken, das Teil auszuschalten.
Erst kürzlich von uns gegangen:
X. BMW F800R (2011) <- Nicht mehr (März 2015) :(
X. Honda CBX 650 E (1983) <- Nicht mehr (April 2016) :(
X. Piaggio (Vespa) ET 4 (1996) <- Nicht mehr (September 2015) :(

Aktuell:
1. Yamaha XT 600 E (1995)
2. Piaggio (Vespa) GTS 300 Touring
3. Suzuki SV 650 ABS (2016)

Neu!:
4. Ducati Hypermotard 939
Benutzeravatar
Fargrin
 
Beiträge: 515
Registriert: 22.08.2014, 12:33
Postleitzahl: 73312
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F 800 R

Nächste

Zurück zu F800S - Zubehör - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste