Einbauanleitung LED-Rücklicht

Alles was die F800S + F800ST + F800GT individuallisiert.

Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon Flo800GT » 22.06.2014, 20:01

Moin moin.

Am Wochenende wollte ich "mal eben" mein Rücklicht gegen ein LED-Rücklicht (in meinem Fall von Shinyo) tauschen.
Weil man aber nicht einfach so an die Befestigungsschrauben des Rücklichts kommt, ist die ganze Sache etwas aufwändiger geworden, deshalb wollte ich mal zum Besten geben, wie ich es gemacht habe.
Das Folgende klingt alles ganz einfach. Ist es ehrlich gesagt auch. ;-) Auf den Fotos siehts deutlich schlimmer aus, als es ist.
Wer aber handwerklich zu den Minimalsbegabten gehört (wie ich) und mit der Erwartungshaltung rangeht "ich dreh mal eben 3 Schrauben raus und wechsel schnell das Rücklicht", der wird zwischendrin des Öfteren gefrustet sein, weil er immer mehr und noch mehr abbauen muss. :roll:

Wie gehe ich vor?
- Sitzbank abnehmen (wer hätte das gedacht... :P )
- Gepäckbrücke demontieren (4 große und 2 kleine Schrauben)
- Tankdeckel abnehmen (nur die 4 dunklen Schrauben lösen, dann kann man den Tankdeckel abnehmen)
- beide hinteren Verkleidungsteile abnehmen (ihr müsst nur noch jeweils 1 Schraube am vorderen Ende der Verkleidungsteile lösen)
- jetzt die beiden kleinen Schrauben am Heck (seitlich) lösen
- Sitzbankschloß lösen (2 Schrauben) und unter dem Querstück des Rahmenhecks aushängen (wenn ihr es dort aushängt müsst ihr nicht aufpassen, dass irgendwelche Sicherungsscheiben verloren gehen)
- den kleinen Sicherungsstift, der jetzt gut sichtbar ist, nach unten herausdrücken (etwas aufpassen, dass ihr da nix kaputt biegt, die Aufnahme ist recht instabil)
- Kabelbinder am Heckrahmen durchtrennen (sonst reichen die Blinkerkabel nicht lang genug, wenn man die Heckverkleidung abziehen möchte)
- Kennzeichen abschrauben
Wer Kofferhalter hat, muss diesen jetzt abbauen. Die beiden dicken Schrauben hinten lösen, dann die Schraube der Auspuffhalterung rausnehmen (Auspuff z.B. mit Expander fixieren, damit sich nix verzieht) und dann auf der rechten Fahrzeugseite die Schraube lösen. Da die Heckverkleidung samt Rücklicht jetzt schon reichlich lose sitzt könnt ihr nun mit ein bischen wackeln und drehen und ziehen den Kofferhalter abnehmen. 2 zusätzliche Hände sind hier definitv eine Hilfe. ;-)

Jetzt solltet ihr die Heckverkleidung weit genug abziehen können, um an die Schrauben des Rücklichts zu kommen.
Also: Rücklicht losschrauben und abnehmen, neues Rücklicht anstöpseln und fertig. (Kabelbelegung ist auf dem originalen Rücklicht zu finden)
Den Widerstand des LED-Rücklichts habe ich zwecks Wärmeableitung mit Kabelbinder an der Querstrebe vom Heckrahmen befestigt. Wichtig ist, dass er irgendwo an ein wärmeableitendes Bauteil gelegt wird, damit nix anfängt zu schmoren später.
Dadurch, dass die Kabel vom neuen Rücklicht länger sind als die vom Originalen und ihr zusätzlich noch den Widerstand dabei habt und die Blinkerkabel gelöst habt baumeln da hinten reichlich kabel herum, so dass es ganz schön eng wird, wenn ihr die Heckverkleidung wieder draufschiebt. Also ein bischen aufpassen, dass ihr nix einklemmt.
Wenn die Heckverkleidung wieder an Ort und Stelle ist mit Kabelbindern die losen Kabel befestigen und die o.g. Schritte wieder in entgegengesetzter Richtung abarbeiten.


Vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen.
Wenn nicht, habe ich eben ein paar KB Webspace verschwendet. ;-)

PS:
Ja, ich habe hier im Forum gelesen, dass wohl auch jemand komplett ohne Demontagearbeiten an die Schrauben gekommen ist. Aber ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wie das gegangen sein soll, da die Schrauben bei mir wirklich direkt hinter dem Rahmenheck lagen.
Dateianhänge
fast geschafft_2.jpg
fast geschafft.jpg
fertig_2.jpg
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Postleitzahl: 01917
Land: Deutschland
Motorrad: R1200GS

Einbauanleitung LED-Rücklicht

Werbung

Werbung
 

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon olli72 » 10.01.2015, 10:22

Danke für die gute Beschreibung clap , hab gestern binnen kurzer Zeit die Demontage bis zum Punkt "Sitzbankschloss" gemacht. Ging flott und genau wie beschrieben. Montag gehts weiter, mit dem Aushängen bin ich am schauen.
Benutzeravatar
olli72
 
Beiträge: 156
Registriert: 01.10.2014, 08:07
Postleitzahl: 85748
Land: Deutschland
Motorrad: Triumph Tiger Sport

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon Dkey » 10.01.2015, 11:26

Werde ich mir Anfang Februar auch noch für meine R vornhemen danke für deine Anleitung ThumbUP
Four wheels move the body. Two wheels move the soul.
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller! ;)
--------------------------------------------------------------------------------
F 800 R BJ 09 / Aktuell: 14100km, weiß-schwarz, Highsider Spiegel, MV Lenkererhöhung, LED Blinker & abgetöntes Rücklicht, Sticker, LeoVince Auspuff, SW Motech Sturzpads
und nicht zu vergessen das Frankenstein Band über dem Urinbecher!!
Bild
Benutzeravatar
Dkey
 
Beiträge: 163
Registriert: 22.06.2014, 15:49
Wohnort: Raum Sindelfingen/Böblingen
Postleitzahl: 71134
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon olli72 » 11.01.2015, 14:20

Bei der ST spart man sich das demontieren der ganzen Halterung des Auspuff, da dieser nicht so weit hinten wie auf Bild 1 oben bei der GT befestigt ist.

@Flo
Hast den Zug für das Sitzbankschloss unten ausgehängt? Das wäre bei mir schwierig, da die Halterung nach unten zeigt. Wenn man hinten den Schlüssel reinsteckt und dreht zum Öffnen, dreht es sich nach aussen. Hab die Sorge den Zug dann nicht mehr rein zu kriegen. Wie ging es bei dir?

Dank und Grüße
Benutzeravatar
olli72
 
Beiträge: 156
Registriert: 01.10.2014, 08:07
Postleitzahl: 85748
Land: Deutschland
Motorrad: Triumph Tiger Sport

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon Flo800GT » 11.01.2015, 18:44

Ich hab das ganze Sitzbankschloß als solches abgebaut, dafür nichts ausgehangen.
Das Teil ist nur mit 2 Schrauben befestigt, das schien mir weniger Aufwand, als mit irgendwelchen Seilzügen zu hantieren, die evtl. unter Zug stehen. ;-)

Ich habs mal auf dem Bild markiert.
Dateianhänge
fast geschafft_2.jpg
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Postleitzahl: 01917
Land: Deutschland
Motorrad: R1200GS

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon SingleR » 11.01.2015, 20:37

Hmm, das Aushängen der Bowdenzüge ist weniger fickerig als man denken mag. Für das Entfernen und Wiedermontieren des Sicherungsrings reicht eine kleine Spitzzange. Eine nennenswerte Zeitersparnis ggü. dem Ausbau des Schlosses sehe ich nicht, zumal der Bowdenzug unter keinen Umständen unter Spannung steht (außer, man betätigt das Sitzbankschloss, während man den Bowdenzug aushängen möchte :mrgreen: ). Aber es darf natürlich jeder so machen, wie er möchte. ;-)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1767
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Werbung


Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon olli72 » 11.01.2015, 20:59

Danke für die Infos ;-) , hatte das Schloss schon runter, nur dachteich nicht, dass es reichen würde um das Heck soweit rausziehen zu können für den Rücklichtwechsel. Dass wär ja nun geklärt :) .
Benutzeravatar
olli72
 
Beiträge: 156
Registriert: 01.10.2014, 08:07
Postleitzahl: 85748
Land: Deutschland
Motorrad: Triumph Tiger Sport

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon Flo800GT » 14.01.2015, 20:34

@SingleR:
Ich hab mir da ehrlich gesagt keine großen Gedanken drüber gemacht, bzw. nicht großartig rumprobiert.
Hab 2 Schrauben gesehen und mir gedacht: Na noch einfacher geht's ja kaum.. :D
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Postleitzahl: 01917
Land: Deutschland
Motorrad: R1200GS

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon Dkey » 18.01.2015, 20:48

Vielen Dank für deine Anleitung Flo!! ThumbUP ThumbUP

Super gut beschrieben, dank der habe ich mit nem Kumpel nur 2 Stunden gebraucht, ohne hätte das wenns langt einen Tag genommen. Egal ob GT oder R.
Haben das Schloss auch komplett weg geschraubt, hat super geklappt und sieht einfach richtig gut aus, auch das Nummernschild wird super ausgeleuchtet in weiß :D popcorn
Dateianhänge
IMG_20150118_182917.jpg
IMG_20150118_181954.jpg
IMG_20150118_164708.jpg
Four wheels move the body. Two wheels move the soul.
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller! ;)
--------------------------------------------------------------------------------
F 800 R BJ 09 / Aktuell: 14100km, weiß-schwarz, Highsider Spiegel, MV Lenkererhöhung, LED Blinker & abgetöntes Rücklicht, Sticker, LeoVince Auspuff, SW Motech Sturzpads
und nicht zu vergessen das Frankenstein Band über dem Urinbecher!!
Bild
Benutzeravatar
Dkey
 
Beiträge: 163
Registriert: 22.06.2014, 15:49
Wohnort: Raum Sindelfingen/Böblingen
Postleitzahl: 71134
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon ChristianF800R » 19.01.2015, 07:35

Welche LED-Rücklichter habt ihr verbaut?
Könnt ihr vielleicht mal eure Links posten? Soll natürlich so hell wie möglich sein ;)
Ich habe dieses Rücklicht gefunden
http://www.riff-motorradteile.de/RUeCKLICHTER-187/RUeCKLICHTER/TYPENBEZOGEN/BMW-119/LED-RUeCKLICHT-BMW-F-800-R-K73-2117.html
ChristianF800R
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.12.2014, 21:14
Wohnort: Nähe Hamburg
Postleitzahl: 21244
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon Flo800GT » 19.01.2015, 12:31

Freut mich, dass es geholfen hat, Dkey.
Sieht gut aus. ;-)

@Christian:
Ich habe dieses verbaut. Wobei ich eh glaube, dass die Dinger alle vom selben Hersteller kommen.. Ich hab auch nicht nachgesehen, ob auf dem RL irgendwo ein Hersteller zu finden ist.
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Postleitzahl: 01917
Land: Deutschland
Motorrad: R1200GS

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon SingleR » 19.01.2015, 13:17

ChristianF800R hat geschrieben:Welche LED-Rücklichter habt ihr verbaut?
Könnt ihr vielleicht mal eure Links posten? Soll natürlich so hell wie möglich sein ;)

Wenn Du das hellste LED-Rücklicht haben willst, dann musst Du das von BMW kaufen. ;-) Das Teil kommt von Hella, nicht China... Ok, es kostet ca. EUR 145, aber wenn man mal die China-Teile neben das Hella-Licht legt, dann fällt auf, dass Hella die (leistungsstärkeren) SMD-LEDs verbaut, und die Chinesen nur die "08-15"-Standard-LEDs.

Dass die China-Funzeln überhaupt eine E-Prüfnummer tragen, ist selbst dann ein Witz, wenn man sie mit der Original-Glühlampen-Leuchte vergleicht. Diese Original-Leuchte liegt nämlich schon in etwa auf einem Niveau mit dem Hella-Teil.

Für mich ist klar: entweder Original-Rücklicht, oder Original-Zubehör (LED). Davon abgesehen, muss beim Hella-Teil auch kein separater Widerstand verbaut werden.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1767
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon Kowalski » 19.01.2015, 13:42

Kann SingleR nur beipflichten. An meiner ST ist auch das original-LED-Rücklicht von BMW drin, auch selber eingebaut, daher war zur Anleitung von Flo nichts hinzuzufügen.

Als ich den Test machte, dachte ich zuerst, falsch angeschlossen, da das Rücklicht so hell war. Also auf Fussbremse getreten, um zu sehen, ob dem so ist. Das Bremslicht ist aber doch einen Tick heller. Das Ganze dann nochmals in der dunklen Einstellhalle zuhause überprüft, alles richtig gemacht. Die Leuchte funktionierte auf Anhieb, keine Probleme mit der ZFE.

Wunderlich und Co. vertreiben diese etwas günstigeren vermutlich eben China-Leuchten. Hatte so eine an die G650GS montiert, diese hat keine ZFE und funktionierte mit den Widerständen auch. Ist aber eben nicht so hell wie die von BMW.
Suzuki AN400 Burgman
Kowalski
 
Beiträge: 429
Registriert: 06.09.2013, 03:20
Postleitzahl: 56001
Land: Schweiz
Motorrad: Suzuki AN400

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon ChristianF800R » 20.01.2015, 07:24

Okay danke!

Also meint ihr, dass die billigeren LED's für 50-60€ nicht heller sind, als das normale original Rücklicht?

Denn 145€ fü die originalen LED's find ich eigl zu viel...
ChristianF800R
 
Beiträge: 48
Registriert: 30.12.2014, 21:14
Wohnort: Nähe Hamburg
Postleitzahl: 21244
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Einbauanleitung LED-Rücklicht

Beitragvon SingleR » 20.01.2015, 11:01

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: die billigen LED-Rückleuchten sind deutlich (!) dunkler als das serienmäßige Rücklicht mit 12V-21/5W-Glühlampe. An die Helligkeit der serienmäßigen Glühlampenleuchte kommt nur die LED-Leuchte von Hella / BMW dran.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1767
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Nächste

Zurück zu F800S - Zubehör - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast