Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Treffen, Ausfahrten, Treffpunkte für und mit der F800S, F800ST, F800GT, F800GS und F800R.

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon blackhawk2k » 22.03.2015, 22:17

Sorry, falls ich hier Verwirrung gestiftet habe, dachte aber, auch anhand der bisherigen Posts, dass es allgemeiner Konsens war lieber EZ zu nehmen (bis auf Quza, der sich ja gegenteilig geäußert hatte). War ja auch das Einzige, wonach ich beim doodlen unterschieden habe.

Ist für mich aber keineswegs K.O. Kriterium, muss halt irgendwer mein Schnarchen ertragen.
blackhawk2k
 
Beiträge: 503
Registriert: 07.04.2011, 08:53
Motorrad: F800 S

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Werbung

Werbung
 

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Dennisdüsentrieb » 23.03.2015, 12:18

Mir ist das jetzt auch zu blöd.
Denn
A) Hab ich jetzt glaube ich zwanzig mal geschrieben das wir eine Zusage vom Mondschein haben. Wie oft soll ich das jetzt noch schreiben?
B) die einzigen die hier Verwirrung reinbringen jetzt am meisten rummjammern
C) Werde ich jetzt eine Absage an das Mondschein schreiben

Für mich ist das Thema erledigt.

Wer mich besuchen will und mit mir Moped fahren will soll sich bei mir melden.
Bitte per PN.

Ich schreib hier nix mehr!

Zimmer kann sich jeder selber besorgen.
Und hinfahren könmnt ihr von mir aus wo ihr wollt.

finger
Mein letzter Wille..................Mille Mille Mille.
Benutzeravatar
Dennisdüsentrieb
 
Beiträge: 1548
Registriert: 03.11.2008, 22:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee
Motorrad: Keins mehr

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Dennisdüsentrieb » 23.03.2015, 12:24

So habe jetzt beim Mondschein abgesgat!
Klarheit genug :?:

Es gibt keine Unterkunft.
Also auch kein Treffen.

Ich bin raus.
Mein letzter Wille..................Mille Mille Mille.
Benutzeravatar
Dennisdüsentrieb
 
Beiträge: 1548
Registriert: 03.11.2008, 22:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee
Motorrad: Keins mehr

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Gegi » 23.03.2015, 19:35

Aha,
da feiert der olle Gegi einmal auswärts seinen Geburtstag
und dann ist hier gleich Karneval :?
Ist die Sache jetzt gestorben oder gibt´s noch Lebenszeichen?
Gries
Gegi

Semmer zfrieda dass mer zfrieda send
Benutzeravatar
Gegi
 
Beiträge: 986
Registriert: 15.05.2009, 17:09
Wohnort: Sulz am Neckar
Motorrad: F800R

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Dennisdüsentrieb » 24.03.2015, 09:00

Da sieht man ja wie es die Leute Interessiert was hier so abgeht und ich Depp buch auch noch Zimmer für die Heinis nogo

Na ich such mir ne andere Gruppe
Mein letzter Wille..................Mille Mille Mille.
Benutzeravatar
Dennisdüsentrieb
 
Beiträge: 1548
Registriert: 03.11.2008, 22:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee
Motorrad: Keins mehr

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Jan_Muc » 24.03.2015, 10:29

ich wollte mich dann auch noch einmal zu dem Thema melden. Ich finde es sehr schade, welche Eigendynamik die ganze Sache hier angenommen hatte - leider nicht forumsuntypisch. deshalb habe ich mich da auch rausgehalten. Ich hatte gerade meinen Urlaub beantragt, als ich gelesen habe, dass jetzt alles hinfällig ist. Nun werde ich aber das beste draus machen und vermutlich relativ spontan und allein fahren. da bekommt man ja fast immer noch ein zimmer...
Simson Schwalbe → Simson SR 50B → Suzuki Bandit 400 → Suzuki Bandit 600 → Suzuki SV 650 S Edition → BMW F800R + Honda Vision 110
Benutzeravatar
Jan_Muc
 
Beiträge: 329
Registriert: 21.06.2012, 15:07
Wohnort: München
Motorrad: BMW F 800 R s/w

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Werbung


Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Dennisdüsentrieb » 24.03.2015, 11:17

Hi Jan.
:mrgreen:
Mein letzter Wille..................Mille Mille Mille.
Benutzeravatar
Dennisdüsentrieb
 
Beiträge: 1548
Registriert: 03.11.2008, 22:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee
Motorrad: Keins mehr

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Gegi » 28.01.2016, 00:39

Hi Leuts,

na, habt ihr das Fiasko vom letzten Jahr verdaut?
War ja eine Sternstunde deutscher Organisationskunst :mrgreen:
Ich trau mich trotzdem, diesen ollen Fred wieder hervorzuholen um einfach mal zu testen,
ob eventuell ganz vielleicht auch dieses Jahr Interesse an einem erneuten Versuch einer gemeinsamen
Ausfahrt bestünde. Ich will terminlich und räumlich noch garnix vorschlagen, sondern nur vorab mal schaun,
ob es überhaupt Sinn macht, sich nochmal mit der Sache zu beschäftigen.
Da ich aufgehört habe zu arbeiten :D :D :D bin ich jetzt super flexibel.

Also, wer immer Interesse hat, kann hier mal was reinschreiben.
Gries
Gegi

Semmer zfrieda dass mer zfrieda send
Benutzeravatar
Gegi
 
Beiträge: 986
Registriert: 15.05.2009, 17:09
Wohnort: Sulz am Neckar
Motorrad: F800R

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon reha73 » 28.01.2016, 19:50

Am Organisationschaos war ich zwar irgendwie beteiligt, fühle mich aber unschuldig und melde daher ruhigen Gewissens nochmals grundsätzliches Interesse an. Aus der diesjährigen Organisation halte ich mich aber raus. Versprochen.
reha73
 
Beiträge: 557
Registriert: 22.10.2012, 17:00
Wohnort: AC
Motorrad: R

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon SingleR » 28.01.2016, 23:56

Hi Gegi!

Schön, dass Du hier die Initiative ergreifst. Ich melde ebenfalls Interesse an. Wenn Du nix zu schaffen hast: ich kann Dir Arbeit abgeben. Dann steigen bei mir die Chancen auf Urlaub! :mrgreen:

Dennch ein paar Gedanken - ohne dass sie Anspruch erheben, sofort kommentiert werden zu müssen. ;-)

- Mondschein war gut, aber auch nicht gerade ein Schnäppchen. Ich hätte also nix gegen eine preiswertere Bleibe einzuwenden.
- Anreise zum Bodensee von hier aus auf eigener Einspurachse möglichst nicht an einem Tag. Wenn ein Mitfahrer dabei sein sollte, der einen Hänger hat und mich aufgabeln könnte, wäre das klasse. Sonst muss ich sehen, dass ich entsprechend mehr Urlaub nehme (nein: bekomme!). Option, den Zweitwagen mit Hängerkupplung auszustatten (und dann einen eigenen Hänger zu mieten / kaufen), ist eher unwahrscheinlich.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2116
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Gegi » 29.01.2016, 00:10

Aha, das sieht ja schon mal gut aus für'n Anfang.
Mondschein muss nicht, ich sollte jetzt auch etwas karger budgetieren.
Pension wär mir auch recht, und es kann ja mal wieder ne andere Ecke sein.
Terminlich würde ich zum späten Frühjahr tendieren. Muss mal den Kalender checken.
Gries
Gegi

Semmer zfrieda dass mer zfrieda send
Benutzeravatar
Gegi
 
Beiträge: 986
Registriert: 15.05.2009, 17:09
Wohnort: Sulz am Neckar
Motorrad: F800R

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Gegi » 29.01.2016, 00:34

Mi. 25.-So. 29.5. über Fronleichnam wär ne Option.
Ist zwar dann viel los, aber die Arbeitenden brauchen dann nur 1 bzw. 2 Tage Urlaub.
Also z.B. Mi. Anreise für die Weitgereisten mit Abendgrill und Bierchen, dann Donnerstag weiter übern Alpenkamm ab in die Sonne.
Hängerunterstellplatz bei mir wäre kein Problem.
Gries
Gegi

Semmer zfrieda dass mer zfrieda send
Benutzeravatar
Gegi
 
Beiträge: 986
Registriert: 15.05.2009, 17:09
Wohnort: Sulz am Neckar
Motorrad: F800R

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Kajo » 29.01.2016, 09:45

Gegi hat geschrieben:Mi. 25.-So. 29.5. über Fronleichnam wär ne Option. Ist zwar dann viel los, aber die Arbeitenden brauchen dann nur 1 bzw. 2 Tage Urlaub...


Zu dem Termin kann ich nur abraten - bei gutem Wetter ist dann in den Bergen die Hölle los. Zu den Vorausbuchern kommen dann noch die Tagesfahrer aus der Umgebung.

Wenn ihr eine gute und preiswerte Unterkunft sucht, schaut Euch mal das Hotel Alpenrose in Fendels an. Super Zimmer, allerdings abseits gelegen und nichts los. Die Verpflegung am Abend ist gut bürgerlich und reichlich, die Getränkekosten halten sich ebenfalls im Rahmen. http://www.fendels.at/

Nach jetzigem Stand der Dinge bin ich vom 28. Juni (Anreise) bis 7. Juli (Abreise) vor Ort. Am Samstag will ich dann auch mal nach Garmisch-Patenkirchen zu den BMW-Days. Buchen werde ich allerdings erst unmittelbar vor Reiseantritt wenn die Großwetterlage einigermaßen abschätzbar ist.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5127
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon reha73 » 29.01.2016, 10:13

Fronleichnam wäre ich dabei. Auch wenn da sicherlich viel Verkehr herrschen könnte. Entsprechendes Wetter vorausgesetzt, ist dort wohl an kaum einem Wochenende wirklich wenig los. (Meinetwegen könnten wir ggf. auch wo anders hin fahren: In den Vogesen, im Jura oder den franz. Alpen ist es deutlich entspannter.)
Ich müsste allerdings am 29.5. recht früh zurück sein (spätestens 17 Uhr zu Hause, also Abfahrt wieder mal im Morgengrauen). Das habe ich zwar vor 2 Jahren auch geschafft, allerdings war das dann doch mit erheblichen Schmerzen verbunden ... Eine Unterkunft möglichst weit nördlich wäre da zumindest hilfreich. Das von Kajo vorgeschlagene Hotel würde gut passen.

@SingleR
PKW mit AHK könnte ich beisteuern, den passenden Anhänger nicht. Ich kann versuchen, einen im Bekanntenkreis zu leihen. Beim gewerblichen Verleih würde er etwa 100€ kosten. Allerdings müsste ich wie gesagt Sonntag entsprechend früh zurück sein.
reha73
 
Beiträge: 557
Registriert: 22.10.2012, 17:00
Wohnort: AC
Motorrad: R

Re: Bodensee Dolomiten und wieder zurrück

Beitragvon Wobbel » 29.01.2016, 11:57

@ Gegi hast ne PN

Grundsätzlich bin ich dabei. Ist bei mir aber noch von ein paar Faktoren abhängig die ich im Moment noch nicht einschätzen kann. Früher als der vorgeschlagene Termin wird bei mir schwierig werden, je später im Jahr desto besser bei mir. Kann auch gerne außerhalb der Feiertage sein. Zu groß sollte die Gruppe nicht werden. Ich denke max. 6 Personen. Hotel Alpenrose macht einen guten Eindruck.
Wie reha73 schreibt kann es natürlich auch mal ein anderes Ziel werden. West – Alpen sind toll für so eine „Wochendtour“ jedoch wegen der großen Entfernungen nicht geeignet. Vogesen / Elsaß ist ein interessantes Ziel und für alle bequemer zu erreichen. Sollten wir mal drüber nachdenken.
Es sollte einer für die Organisation verantwortlich sein und der macht es dann auch. Auf so ein Desaster wie letztes mal habe ich keine Lust.
Gruß
Wobbel

„Und immer eine handbreit Luft zwischen Knie und Asphalt“
Benutzeravatar
Wobbel
 
Beiträge: 1996
Registriert: 04.09.2009, 15:45
Wohnort: Frankfurt a. M.
Motorrad: R1200R LC

VorherigeNächste

Zurück zu Treffen und Ausfahrten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast