BASICS

Alle Infos rund um die F 800 R.

BASICS

Beitragvon Boxerdriver » 29.09.2013, 17:17

Moin,
fahre seit gestern eine F 800 R.
Kann mir ein erfahrener F 800 R ein paar Basisinformationen geben.
Ölverbrauch ja oder nein?
Öl - welche Sorte oder nur eine bestimmte Marke.
Welche Reifen ist empfehlenswert.
Wie lang hält circa die Kette und muss sie oft nachgestellt werden?
Sonst irgenetwas worauf ich achten sollte.
Ich weiß vieles steht in der Bedienungsanleitung, aber Papier ist gedulidig und eure Erfahrungswerte sind mir wichtiger.

Danke und freundlichen Gruß

Boxerdriver
Boxerdriver
 
Beiträge: 17
Registriert: 28.09.2013, 20:07
Postleitzahl: 48619
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R/ R 1200 GS

BASICS

Werbung

Werbung
 

Re: BASICS

Beitragvon bimpf » 29.09.2013, 18:07

oben rechts ist eine suchzeile, da findest eigentlich alle antworten auf deine fragen. zu reifen gibts sogar einen extra unterbereich. ölverbrauch hat meine R zumindes garkeinen, öl kannste irgend ein 10w40er nehmen das man bei den großen ketten bekommt
bimpf
 
Beiträge: 1974
Registriert: 10.04.2010, 18:27
Wohnort: Bayern
Postleitzahl: 93
Land: Deutschland
Motorrad: -

Re: BASICS

Beitragvon Gerhard » 29.09.2013, 18:13

Hallo

Ölverbrauch konnte ich nicht feststellen.
Kette habe ich neulich bei 30.000 km gewechselt.
Reifen ist ein endloses Thema, hier bitte wirklich die suche bemühen.
Ich fahre den Michellin Pilot Power. ( HR hält ca 5.500 km / VR 11.000 km )

Gruß

Gerhard
F800R - ABS - Farbe schwarz/weiß - Modell 2011 - Sportkoffer - GSG Sturzpads + Achspads vorne und hinten. - Navi: TomTom UrbanRider- Gepäckbrücke schwarz - SBK-Lenker schwarz - Hattech DarkStyle ESD - kurze V-Trec Brems-/Kupplungshebel, SW-Motech Hauptständer - LED-Rücklicht -Bereifung: Michelin Pilot Power
Gerhard
 
Beiträge: 1415
Registriert: 22.10.2011, 18:01
Wohnort: Aichach
Postleitzahl: 86551
Land: Deutschland
Motorrad: F800R Modell 2011

Re: BASICS

Beitragvon pro-peller » 29.09.2013, 18:15

stimme gerhard in allen punkten zu. :D
becker-lifter für f800r zu verkaufen
pro-peller
 
Beiträge: 449
Registriert: 25.06.2011, 16:05
Postleitzahl: 63853
Land: Deutschland
Motorrad: Nuda900R

Re: BASICS

Beitragvon Boxerdriver » 29.09.2013, 18:37

Danke erstmal .
Bin ja bis dato im GS forum unterwegs und weiß, daß gerade Öl und Reifen eine "neverending Story" ist.
Bei der neuen GS LC ist derzeit nur ein Öl von Castrol von BMW freigegeben - wird aber dann und wann nicht von allen Werkstätten eingehalten. Führt dann zu Kupplungsproblemen.
Sicher kann man sich über die Suchfunktion sich einiges anlesen, aber mein Erfahrung ist die persönliche kurze Meinung - aktuell - lieber.
Also beim Öl 10W40teilsynthetisch oder mineralisch egal.
Reifen wird sicherlich in 1000 km gar sein - keine Mischbereifung , also hinten wieder Michelin PR2 drauf.
Ölstand nur sporadisch prüfen - bei meinen bisherigen Boxermotoren ist eine Ölverbrauch immer normal gewesen.

Erstmal letzte Frage - Leidet die F 800 R nach langer Standzeit ( z. B nach zwei Monaten ) unter Startproblemen aufgrund Entladungsproblemen der Batterie. Dies ist z. B. der Fall bei den großen Boxermotoren bei BMW.

In der Hoffnung Euch nicht zu nerven
Boxerdriver
Boxerdriver
 
Beiträge: 17
Registriert: 28.09.2013, 20:07
Postleitzahl: 48619
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R/ R 1200 GS

H a l l o

Beitragvon Kajo » 29.09.2013, 18:49

Herzlich Willkommen und viel Spaß mit Deiner F 800 R.

Stimme den Ausführungen von Gerhard zu und habe bisher (2 x F 800 R mit jeweils 20.000 Km) lediglich 1 x ca. 250ml Oel (20 W 40 mineralisch) nachgekippt.

Die Kette habe ich bisher noch nie nachstellen müssen.

Fahre zur Zeit den Michelin Pilot Road 3 und der ist nun nach ca. 7.500 Km fast an der Verschleißgrenze. Werde ich aber nicht wieder aufziehen lassen und beim nächsten Mal den Angel GT von Pirelli bestellen.

Hinsichtlich der Lebensfähigkeit der Batterie über den Winter kann ich keine Angaben machen. Ich schließe das Motorrad über die Steckdose 1 x im Monat für 2 bis 3 Tage an. Hat bisher gut funktioniert.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5094
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

H a l l o

Werbung


Re: BASICS

Beitragvon Roadslug » 29.09.2013, 20:41

Ich fahre aktuell den Pirelli Angel ST und kann ihn aus meiner Sicht empfehlen. Angaben über die Haltbarkeit zu machen ist IMHO müßig, da der Einfluss der Fahrweise ein Vielfaches höher ist als der Unterschied der einzelnen Reifenmarken.
BMW empfiehlt als Motoröl ein mineralisches Öl SAE 10W40 oder SAE 15W40. Ölzusätze oder synthetische Öle sollte man nicht verwenden, da das Probleme mit der Kupplung geben kann. Der Ölverbrauch ist bei meiner R nicht messbar. Das ist eine sehr angenehme Erleichterung, da bei meinem früheren Moped, einer R1150 R, immer ein ½ Liter Öl bei längeren Touren beim Reisegepäck dabei sein musste.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2885
Registriert: 26.02.2010, 15:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: BASICS

Beitragvon chillout_andi » 30.09.2013, 18:33

Also beim Öl auf die Bezeichung JASO MA und API kleiner SH achten. Je nachdem unter welchen Temperaturen du die Maschine bewegen willst 10W40 oder 15W40.

Ölverbrauch hat meine R ! Gar keine Ölverbrauch kann ich fast nicht glauben....entweder man kriegt es nicht mit, weil eh schon wieder der Service ansteht und ein Ölwechsel durchgeführt wird oder man fährt einfach zu wenig :)
Ich fahre täglich zur Arbeit (insg. knappe 80km). Größtenteils Autobahn mit bisschen Stadt und Land und ich fahre schnell! (Warmfahren ist natürlich Pflicht)
So grob geschätzt sind es 1/4 Liter pro 1500km.

Kette nachstellen ist wie bei andern Motorrädern auch. Wichtig ist hier nur, dass beim Prüfen und Spannen das Motorrad auf dem "Seitenständer" unbelastet steht.
Einfach die Kette mit dem Schuh in der Mitte nach oben drücken. Max. 3cm Spiel (das ist nicht sehr viel!) Ansonsten nachspannen.
Je nach Pflege und aktuellem Zustand der Kette reicht es oftmals beim Reifenwechsel (also alle 6-8000km) darauf zu achten. (Meine Erfahrung) Man sieht es aber auch ob die Kette etwas hängt. Dann ist sie zu locker! Ergibt der Kettenverlauf 1 Linie ist alles TOP, prüfen schadet aber trotzdem nicht, weil zu stark gespannt genauso besch....en ist.

Kette hielt bei mir gute 25000km. (hier immer beide Ritzel mit tauschen)
Reifen (nach Metzteler M3 und M5) ist aktuell mein Roadtec Z8 ein Top Allrounder.
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 425
Registriert: 07.06.2011, 13:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: BASICS

Beitragvon Roadslug » 30.09.2013, 19:13

chillout_andi hat geschrieben: ….oder man fährt einfach zu wenig :)
Na hör mal, es ist doch egal ob ich viel oder wenig pro Zeiteinheit fahre. Ich messe den Ölverbrauch schließlich nicht in Liter/Jahr oder so sondern in Liter/1000km. :lol:

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2885
Registriert: 26.02.2010, 15:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: BASICS

Beitragvon Schwarzfahrer » 30.09.2013, 19:23

Roadslug hat geschrieben:BMW empfiehlt als Motoröl ein mineralisches Öl SAE 10W40 oder SAE 15W40. Ölzusätze oder synthetische Öle sollte man nicht verwenden, da das Probleme mit der Kupplung geben kann.
Roadslug

Beim Service füllt BMW durchaus Castrol Power 1 10W-40 ein, also das teilsynthetische. Ich kann da keine Probleme mit der Kupplung feststellen.
Schwarzfahrer
 

Re: BASICS

Beitragvon chillout_andi » 30.09.2013, 19:32

@Roadslug

Ich wollte damit nur sagen, wenn man zu wenig fährt, man es bis zum nächsten Service (ist ja jährlich) gar nicht merkt mit dem Ölverbrauch. Wird ja eh i.d.R gewechselt und dann sollte der Ölstand ja wieder passen ;-)
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 425
Registriert: 07.06.2011, 13:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: BASICS

Beitragvon Roadslug » 30.09.2013, 19:38

*Grins*
Ich hab dich schon verstanden, aber die kleine Spitze musste einfach sein. :mrgreen:

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2885
Registriert: 26.02.2010, 15:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: BASICS

Beitragvon chillout_andi » 30.09.2013, 20:16

;-P
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 425
Registriert: 07.06.2011, 13:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: BASICS

Beitragvon Olchi » 30.09.2013, 20:45

Hallo chillout_andi,
entschuldige bitte, aber dein Kettespannen bzw. Kontrolle ist grundverkehrt. Nämlich nicht auf dem Seitenständer unbelastet, sondern eingefedert mit Fahrergewicht wird die Kettenspannung geprüft!! Sollte das nicht so sein, so erklärt mir das bitte.

Gruss
Olchi
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 333
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Postleitzahl: 36381
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: BASICS

Beitragvon f800gt » 30.09.2013, 21:13

Olchi hat geschrieben:Hallo chillout_andi,
entschuldige bitte, aber dein Kettespannen bzw. Kontrolle ist grundverkehrt. Nämlich nicht auf dem Seitenständer unbelastet, sondern eingefedert mit Fahrergewicht wird die Kettenspannung geprüft!! Sollte das nicht so sein, so erklärt mir das bitte.

Gruss
Olchi


Hi,

ich Sage nur "Im Zweifelsfall mal die Anleitung lesen..."
Bei der F800R heißt es hier "Kettendurchhang prüfen
Motorrad abstellen, dabei auf ebenen und festen Untergrund achten.
Hinterrad so lange drehen, bis die Stelle mit dem geringsten Kettendurchhang erreicht ist."

...und das geht zweifelsohne nur, wenn der Bock auf dem Hauptständer steht...
f800gt
 
Beiträge: 188
Registriert: 01.04.2013, 19:16
Postleitzahl: 8
Land: Deutschland
Motorrad: BMW

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste