Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Alle Infos rund um die F 800 R.

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon The_German69 » 04.09.2017, 22:48

Ich stell euch mal zusammen, was ich mir bis jetzt vorgestellt habe:

1) Fußrasten hinten und vorne = 57,99€
=> Wenn diese aber Vibrationsbedingt unbequem sein können steige ich vielleicht auf diese hier um, = 60,99€

2) Kupplungs- und Bremshebel in blau/schwarz, = 109,99€

3) Lenkergewichte, = 31,99€

4) diese Spiegel aber nach oben zeigend, = 89,90€

5) Sturzpads (Rahmen + Vorder- und Hinterachse, = 209€

6) und zu guter letzt diesen Endschalldämpfer. = 299,99€

Preis insgesamt: ~800€....ist doch ganz in Ordnung oder?

Wie ich bereits beschrieben habe, lasse ich mir die Karre in nem blauen candy/metallic lack lackieren und deshalb die Farbe der Teile.
Was haltet ihr davon? :)
The_German69
 
Beiträge: 12
Registriert: 02.09.2017, 09:42
Postleitzahl: 12305
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Werbung

Werbung
 

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon Basti87 » 05.09.2017, 12:13

Vergiss doch mal endlich den Leo Vince!

Der darf nicht an den 2017er Modellen benutzt werden.


Du kannst natürlich auch ein 2016 oder älteres Modell gebraucht kaufen, dann kannst du den Leo auch montieren und fahren.
Basti87
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.05.2017, 11:07
Postleitzahl: 06188
Land: Deutschland
Motorrad: f800r

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon Steff798R » 05.09.2017, 12:34

Genau der Leo Vince passt nicht zur 2017 F800R.
Bei Louis gibts nur Mivv-Endtöpfe für die Euro4-Maschine...
Steff798R
 
Beiträge: 49
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Postleitzahl: 7
Land: Deutschland
Motorrad: F800R CP

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon The_German69 » 05.09.2017, 20:58

Basti87 hat geschrieben:Vergiss doch mal endlich den Leo Vince!
Der darf nicht an den 2017er Modellen benutzt werden.
Du kannst natürlich auch ein 2016 oder älteres Modell gebraucht kaufen, dann kannst du den Leo auch montieren und fahren.


Ich weiß, dass er nicht zugelassen ist. Es war ja nur ein Einfall ;-)

Ich schaue mich dann mal um, um ein 2016 Modell

LG
The_German69
 
Beiträge: 12
Registriert: 02.09.2017, 09:42
Postleitzahl: 12305
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon BMWBonn » 05.09.2017, 21:45

Und ich würde auch nicht so leichte Alu-Lenkergewichte nehmen - die Vibrationen sind bei der F800 nicht ohne. Ich habe extra die schwereren Gewichte der ST (oder GT) verbaut - damit ist es deutlich ruhiger.
Gruß
Udo
BMWBonn
 
Beiträge: 95
Registriert: 22.09.2014, 12:12
Wohnort: Bonn
Postleitzahl: 53129
Land: Deutschland
Motorrad: F800RS

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon The_German69 » 05.09.2017, 21:53

BMWBonn hat geschrieben:Und ich würde auch nicht so leichte Alu-Lenkergewichte nehmen - die Vibrationen sind bei der F800 nicht ohne.


Sollte ich also lieber bei den originalen bleiben?
The_German69
 
Beiträge: 12
Registriert: 02.09.2017, 09:42
Postleitzahl: 12305
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Werbung


Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon SingleR » 06.09.2017, 11:39

Interessanter Hinweis von BMWBonn bzgl. der schwereren Lenkerendgewichte! Das müsste man mal im direkten Vergleich fahren können...

Und die Protektoren betreffend: Andreas vwWe möge mal Fotos von seinen "Sturzschäden" einstellen. So weit ich - aus diesem Forum - informiert bin, taugen die Protektoren in Höhe der Zylinder (und ein Achsprotektor hinten) nichts. Im Gegensatz zum vorderen (!) Achsprotektor und dem Motorschutzbügel. Weniger wäre also mehr. Optisch sowieso...
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1933
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon Andreas vwWe » 06.09.2017, 12:36

Hi,

die kleinen Schäden, die ich bei Ausrutschern mit geringer Geschwindigkeit erlitten habe, sind natürlich längst behoben. Hier die Beschreibung:

1. Linke Seite, keine Koffer; Motorspoiler und Motorprotektor angekratzt, Schalthebel abgebrochen, sonst nichts, vor allem Motor und Tankattrappe ohne Schaden.

2. Linke Seite, keine Koffer; Schalhebel und Raste defekt, Achsprotektor hinten links ganz leicht angeschliffen, Motor ohne Schaden, Tankattrappe ohne äußerlichen Schaden; durch Verzuge wurden aber innere Haltelaschen abgebrochen, konnten jedoch geklebt werden.

3. Rechte Seite, mit Koffer; Kofferrahmen angekratzt, Achsprotektor vorne rechts angekratzt, linker Motorprotektor angekratzt, beide Bremshebel leicht angekratzt; Weiterfahrt war unmittelbar möglich, Tankattrappe und Motor erneut ohne jeden Schaden.

Ich meine schon, dass sich die Investition lohnt, aber entscheidet selber ...

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 292
Registriert: 20.06.2015, 05:44
Wohnort: Heinsberg
Postleitzahl: 52525
Land: Deutschland
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon HarrySpar » 06.09.2017, 16:58

BMWBonn hat geschrieben:Und ich würde auch nicht so leichte Alu-Lenkergewichte nehmen -

Also ich hab auch so leichte Gewichte.
47g pro Stück anstatt vorher etwa 450g.
Bezüglich der Vibrationen war da Null Unterschied.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5689
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon ike » 06.09.2017, 20:25

Die von dir geplanten Lenkerenden passen nicht so leicht mit den geplanten Spiegeln zusammen.
Ich meine montagemässig.

Ich hatte zuerst auch die leichten Alugewichte verbaut.
Nun nach Montage der Highsider mit schweren Gewichten und schwerer Inbusschraube habe ich total verringerte Vibrationen am Lenker.
Auch die Spiegel haben einen super klaren Rückblick da fast nicht vibrierend.
Ist ein super Fahrgefühl mitlerweile.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 278
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Postleitzahl: 71120
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon The_German69 » 06.09.2017, 21:26

Ich muss ehrlich zugeben, ich bin richtig gespannt und kann es kaum noch erwarten, obwohl es erst nächstes Jahr im März soweit sein wird...
Aber ich warte jetzt erstmal ab was da noch so kommt und was bei BMW für nächstes Jahr auf der Palette stehen wird.

Danke auf jeden Fall für die Hilfe bis hier hin. Ich freue mich! :mrgreen:
The_German69
 
Beiträge: 12
Registriert: 02.09.2017, 09:42
Postleitzahl: 12305
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon The_German69 » 06.09.2017, 21:41

ike hat geschrieben:Die von dir geplanten Lenkerenden passen nicht so leicht mit den geplanten Spiegeln zusammen.
Ich meine montagemässig.


Haste mal ein Bild von deiner R? Sieht auf deinem Profilbild echt schick aus und würde sie mal gerne in groß sehen *__*

LG
The_German69
 
Beiträge: 12
Registriert: 02.09.2017, 09:42
Postleitzahl: 12305
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon Roadster1962 » 07.09.2017, 07:23

HarrySpar hat geschrieben:
BMWBonn hat geschrieben:Und ich würde auch nicht so leichte Alu-Lenkergewichte nehmen -

Also ich hab auch so leichte Gewichte.
47g pro Stück anstatt vorher etwa 450g.
Bezüglich der Vibrationen war da Null Unterschied.
Harry


Moin Harry,
kannst Du nicht vergleichen, einmal Rohrlenker und bei den schönen 800ern (also unseren winkG ) die Lenkerstummeln. Als ich anfangs noch das Schnitzer-Kit dran hatte waren das auch ziemlich deftige Vibrationen.

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2719
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Postleitzahl: 12529
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon HarrySpar » 07.09.2017, 16:10

OK. Kann ich jetzt nicht mitreden. Ich hab natürlich die Stummellenker.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5689
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ein paar Fragen zu meiner zukünftigen F 800 R

Beitragvon daCoppa » 08.09.2017, 17:06

Ich will auf mitreden!

Wer an Heizgriffen spart, der ist selbst Schuld und bekommt kein Mitleid!
Wenn du mal abends 50 km bei 12°C fahren musst, dann denkst du an die Aussage hier von mir :D

Bordcomputer ist immer gut!

Hauptständer erleichtert das Leben ungemein. Einwintern kein Problem, auch ohne Aufbocken. Kette schmieren, Räder ausbauen... usw. alles einfacher!

LED-Rückleuchte und Blinker haben den Vorteil, dass man kein Ersatz mitschleifen muss. (Wird in einigen Ländern gefordert, sonst Strafe!)
Benutzeravatar
daCoppa
 
Beiträge: 105
Registriert: 23.12.2014, 18:43
Postleitzahl: 67158
Land: Deutschland
Motorrad: F800R '13

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast