Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon GT_FAHRER » 01.01.2018, 23:17

Hallo,

habe mir ja vor ein paar Wochen eine F800GT gekauft und mein Dickschiff R1150RT in Zahlung gegeben.

Gestern war das Wetter endlich mal gnädig und legte eine mehrstündige Regenpause ein so das ich schnell mal
eine Runde drehen konnte. ThumbUP

Schon das rausschieben aus der Garage geht viel leichter von der Hand, die ca. 90 Kilo weniger machen sich bemerkbar.

Vom Handling beim fahren auch ein grosser Unterschied, ich dachte ich sitze auf einem Fahrrad so leicht
lässt sich die Maschine in Schräglage bringen.

Das der F800 Motor nicht diesen gewaltigen Bumms von unten liefert wie der 350ccm größere Boxer
war mir schon vorher klar. Das soll nicht heißen das der F800 Motor untenrum nicht gut durchzieht, nur halt nicht
so gewaltig wie der Boxer. Dafür läuft die F800 Motor um einiges ruhiger und dreht viel freier Hoch.

Leider verbaut BMW heute die ich verrenk mir meinen Daumen Blinkerschalter, warum nicht mehr diese geniale
Blinkerbetätigung mit den drei Schaltern. :(

An der Sitzhaltung werde ich auch noch einiges ändern die ist mir persönlich zu sportlich,
da wird die Maschine noch was in Richtung Touring gepimpt.

Habe schon die Lenkererhöhung, verstellbare Fussrasten und ein V-Stream" Windshield hier liegen,
eine Bagster Sitzbank habe ich schon montiert.

Ebenso habe ich schon einen Innenkotflügel für das Hinterrad hier liegen, da sich die Maschine bei nasser Strasse hinten total einsaut.

Soundmässig habe ich wieder auf einen Zach Endschalldämpfer umgerüstet, da mir der Original zu blechern hell klang
der Zach klingt bei annähernd gleicher Lautstärke dumpfer.

Was man da beim :D kauft ist ja nur ein Rohdiamant der geformt werden will 8)
da werden bestimmt der ein oder andere Umbau folgen.

Jedenfalls war es die richtige Entscheidung sich nach 22 Jahren dicke RT fahren sich auf die leichtere GT um zu orientieren

Man wird ja auch nicht jünger. :D

lG Peter
Dateianhänge
WP_20171231_10_50_42_Pro.jpg
IMG-20171231-WA0002.jpg
Es ist nicht schlimm fast 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 125
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Werbung

Werbung
 

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon GT_FAHRER » 01.01.2018, 23:25

noch was vergessen (jaja Alzheimer) 8)

Die Schaltung ist viel besser als beim Boxer, meine F800GT schaltet sich sehr präzise mit guter Rückmeldung. ThumbUP

Der dicke Boxer musste immer im richtigen Rhythmus geschaltet werden ansonsten krachte es im Gebälk.
Es ist nicht schlimm fast 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 125
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon LeeCobra » 02.01.2018, 08:04

Ja dann weiterhin knitterfreie Fahrt und viel Spaß mit deiner Entscheidung.
Und nebenbei ein frohes neues Jahr!

Meinst du diesen Blinkerschalter, der alle Funktionen vereint?
Links, Rechts und Aus in einem Hebelchen?
Die 2017er haben das so.
Habe auch schon auf einer Vorgängerin gesessen und war verwundert über einen Schalter links für Linksblinken und Ausschalten und einen Schalter rechts für Rechtsblinken?!? :roll:

Grüße aus Aachen
Olli
Benutzeravatar
LeeCobra
 
Beiträge: 31
Registriert: 22.06.2017, 10:10
Motorrad: F 800 GT 2017

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon Hartmut_HB » 02.01.2018, 09:59

Moin,
fahre eine GT aus 2013 (eine der ersten). Auch die hat schon den Schalter, der alles kann clap . Ich finde den auch besser, als den "geteilten". Ist aber Ansichts.- und Gewöhnungssache.
Gruß
Hartmut
Hartmut_HB
 
Beiträge: 179
Registriert: 07.07.2006, 12:12
Wohnort: Bremen
Motorrad: F800GT

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon HarrySpar » 02.01.2018, 11:06

Meine F800S hat leider noch den dreigeteilten Schalter. Die totale Scheiße!
Der einteilige Schalter nur links ist zehnmal besser.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5966
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon Roadster1962 » 02.01.2018, 12:56

HarrySpar hat geschrieben:Meine F800S hat leider noch den dreigeteilten Schalter. Die totale Scheiße!
Der einteilige Schalter nur links ist zehnmal besser.
Harry


Moin,
so unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Hab bei meinem Erstkontakt 2008 auch über die BMW Blinker geflucht aber siehe da, ein paar Kilimoter später hatte ich mich daran gewöhnt und finde das System seither genial. Sehr schade das BMW auf die Ein-Knopf-Bedienung gewechselt hat.

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2796
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Werbung


Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon HarrySpar » 02.01.2018, 13:50

Ich kann nicht begreifen, wie man von der Dreischalterlösung begeistert sein kann.
Schließlich ist rechts der Gasdrehgriff. Somit ist der Daumen immer wieder an einer anderen Stelle.
Da muss ich jedesmal den Daumen erst mal zur richtigen Stelle bemühen.
Während am linken Griff ändert sich nichts und alles ist eingespielt. Der Daumen trifft immer sofort "blind" den Blinkerschalter.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5966
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon Roadrunner72 » 02.01.2018, 13:55

Wie so oft im Leben: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier :roll:
Ich persönlich mag auch lieber den einzelnen Schalter auf der linken Seite. Zu Zeiten, wo ich ab und zu noch die ST meiner Frau fuhr, hab ich regelmäßig beim Abbiegen gehupt cofus :lol:

Wie auch immer, dir Peter viel Spaß und Freude mit deiner GT!
Gruß aus Oberbayern,
Roady
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 231
Registriert: 30.09.2013, 16:31
Wohnort: Erding
Motorrad: F800 GT / K1300S HP

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon GT_FAHRER » 02.01.2018, 13:58

Die drei Taster befinden sich genau da
Wo sich beim fahren auch meine Daumen befinden.

Bei dem Japan schalter muss mann sich immer den Daumen
Verrenken um ihn zu bedienen.

Auf der ersten Ausfahrt habe ich des Öfteren Gehupt statt
Links zu blinken, der Schalter wird noch einige Eingewöhnungszeit
Kosten

Aber alles Ansichtssache und wer von einem Reiskocher umsteigt
Wird sich mit den drei Schaltern am Anfang schwer tun.

Aber ansonsten ist die GT ein tolles und sehr gutaussehendes Motorrad
Mit dem ich viel Spass haben werde.
Es ist nicht schlimm fast 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 125
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon LeeCobra » 02.01.2018, 16:50

Hartmut_HB hat geschrieben:Moin,
fahre eine GT aus 2013 (eine der ersten). Auch die hat schon den Schalter, der alles kann clap . Ich finde den auch besser, als den "geteilten". Ist aber Ansichts.- und Gewöhnungssache.
Gruß
Hartmut


Stimmt, es war die ST, die ich "probiert" habe!
Benutzeravatar
LeeCobra
 
Beiträge: 31
Registriert: 22.06.2017, 10:10
Motorrad: F 800 GT 2017

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon HarrySpar » 02.01.2018, 19:44

GT_FAHRER hat geschrieben:Die drei Taster befinden sich genau da
Wo sich beim fahren auch meine Daumen befinden.

Und wie machst Du das dann am rechten Lenkerende (Gasgriff)?
Hast Du eine besondere Technik, den Gasgriff in die unterschiedlichsten Stellungen zu drehen und dabei den Daumen trotzdem immer am Blinkerknopf zu lassen?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5966
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon Roadster1962 » 02.01.2018, 20:44

HarrySpar hat geschrieben:
GT_FAHRER hat geschrieben:Die drei Taster befinden sich genau da
Wo sich beim fahren auch meine Daumen befinden.

Und wie machst Du das dann am rechten Lenkerende (Gasgriff)?
Hast Du eine besondere Technik, den Gasgriff in die unterschiedlichsten Stellungen zu drehen und dabei den Daumen trotzdem immer am Blinkerknopf zu lassen?
Harry


Moin,
mag an meinem Kurzhubgasgriff liegen aber ich muss meinen Daumen auch nicht verbiegen um an Blinker- und Ausknopf zu kommen.

Einfach den Daumen nach links und er liegt genau richtig. Ich hab dagegen mit der Einknopfbedienung bei meiner Aprilia Probleme, da muss ich die Hand leicht vom Griff nehmen um an den Knopf zu kommen. Hab auch keine Vorstellung wie das dann bei den modernen BMWs mit dem zusätzlichen Drehrad zwischen Griff und Armatur funktioniert. Da braucht man dann wohl einen Teleskopdaumen cofus

Aber, wie schon oben jemand geschrieben hat, alles Geschmacks- und Gewöhnungssache.

Gruß
Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2796
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon HarrySpar » 02.01.2018, 21:12

Roadster1962 hat geschrieben: alles Geschmacks- und Gewöhnungssache.

Hmmmm, ich hab das Dreischaltersystem nun seit 38000km. Aber es ist für mich noch immer völlig unpraktisch.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5966
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon GT_FAHRER » 02.01.2018, 21:22

Keine Ahnung wie ich das mache mein rechter Daumen ist jedenfalls immer in Reichweite des Tasters, fahre seit 31 Jahren BMW Maschinen die alle diese Blinkerbetätigung hatten und fand sie von der Bedienung her nur genial.

Werde mich wohl in laufe der Zeit an den Japsen Blinker gewöhnen und dem linken Daumen etwas Bewegungsgymnastik
verschreiben. :mrgreen:
Es ist nicht schlimm fast 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 125
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Runter von der R1150RT rauf auf die F800GT

Beitragvon SingleR » 03.01.2018, 00:26

Zum Thema "GT": also das Katzenklo hinten auf dem Gepäckträger der GT geht gar nicht! Versaut die ganze Design-Linie! :shock: Aber das ist bei anderen Moppeds und 'ner Box hinten drauf ja auch so... :roll: ;-)

Zum Thema "Blinkerschalter": mir gefällt der "Einkomponentenschalter" auch besser. Wenn man es bei BMW seinerzeit so gemacht hätte, dass beim Rechtsblinken der Blinker mit der rechten Armatur ein- und (!) ausgeschaltet würde (und beim Linksblinken analog alles nur mit dem linken Schalter), dann wäre es noch logisch und nachvollziehbar. Aber egal: da mein nächstes Motorrad wg. der Herkunft des Motors keine 2-Zylinder-F mehr sein wird und ich auch keinen Boxermotor will, muss ich mich auch nicht an eine andere "Blinkerschaltlogik" gewöhnen... :lol:
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2052
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Nächste

Zurück zu F800s + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste