Achtung original BMW Ladegerät

Alles was noch mit der F800S + F800ST + F800GT + F800GS und der F800R zu tun hat.

Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon oilonice » 13.01.2018, 14:40

...von der Firma Fritec aus DE (ist der Lieferant des Originalgerätes!) kann man ürbeigens das Batterieladerät von BMW deutlich billiger beziehen!

oder auch bei amazon

https://www.amazon.de/fritec-Ladeprofi- ... +steckdose
Benutzeravatar
oilonice
 
Beiträge: 700
Registriert: 18.09.2010, 15:14
Wohnort: Chongqing
Motorrad: F800R

Achtung original BMW Ladegerät

Werbung

Werbung
 

Re: Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon Olchi » 13.01.2018, 18:18

Muß ja eh kein BMW-Ladegerät sein, jedes andere geht auch. Hab seit 2013 son billiges Steckerladegerät ( keine Ahnung ob das canbusfähig ist ) den ganzen Winter über an der original BMW Steckdose dran und das funktioniert. LED wechselt ständig rot und grün, also laden und entladen ( Erhaltungsladung ).
Gruß
Olchi
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 362
Registriert: 22.12.2012, 16:05
Motorrad: F800GT

Re: Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon zoppotrump » 28.01.2018, 12:31

Hallo Olchi,
Ich habe meine BMW noch nicht sooo lange.
Mich würde interessieren,ob du das Ladegerät direkt an die Batterie angeschlossen hast oder über die Steckdose an der Seite?
Und wenn über die Steckdose, ob der BC dann meckert?

Grüßle
Zoppo
Benutzeravatar
zoppotrump
 
Beiträge: 9
Registriert: 18.12.2017, 20:48
Motorrad: F 800 R

Re: Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon Kajo » 28.01.2018, 14:02

zoppotrump hat geschrieben:... oder über die Steckdose an der Seite? Und wenn über die Steckdose, ob der BC dann meckert?


Der Anschluss über die Steckdose stellt kein Problem dar und dem BC ist es gleichgültig.

Das baugleiche "BMW-Modell" habe ich seit 10 Jahren im Gebrauch und bin bestens zufrieden.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5147
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon f800gt » 28.01.2018, 14:27

in der Artikelbeschreibung bei Amazon und auch auf der Fritec HP steht aber, dass es nicht für CAN-Bus Systeme geeignet ist.
Kann also sein, dass es bei anderen neueren BMW Modellen nicht an der Bordsteckdose funktioniert...
f800gt
 
Beiträge: 194
Registriert: 01.04.2013, 18:16
Motorrad: BMW R1200GS LC

Re: Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon Olchi » 28.01.2018, 14:50

Hallo zoppotrump,
ich kann mein Ladegerät ohne Probleme an die seitliche BMW-Steckdose anschließen. Hab aber auch noch zusätzlich eine im Armaturenbrett mit Sicherung direkt an Batterie. Die ist z.B. für unterwegs laden des Smartphone oder mein Sena Heatset.
Gruß
Olchi
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 362
Registriert: 22.12.2012, 16:05
Motorrad: F800GT

Re: Achtung original BMW Ladegerät

Werbung


Re: Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon Rick » 28.01.2018, 15:52

Wenn das Steuergerät vom Moped das Ladegerät als solches nicht erkennt, schaltet es nach kurzer Zeit die Bordsteckdose ab. Eine Ladung erfolgt dann nicht. Aus diesem Grunde benutze ich ein CAN-Bus-geeignetes Ladegerät für meine F800ST.

Ich mach das so:
1. Ladegerät in Bordsteckdose (rechts unterhalb des Sitzes)
2. Zündung an, damit die Bordstecksdose eingeschaltet wird -> Ladegerät zeigt dann den Ladezustand der Batterie an
3. Netzstecker (230V) vom Ladegerät anschließen
4. Lademodus "Motorrad mit CAN-Bus" auswählen
5. Zündung ausschalten

Wenn dann nach ca. 1 Minute die Bordsteckdose nicht abgeschaltet wird - was das Ladegerät mit einem Fehler quittieren würde - hat alles geklappt.
Sollte die Batterie schon sehr entladen sein, schaltet der CAN-Bus die Steckdose wieder ab oder gar nicht zu. Dann hilft nur Tankatrappe aufschrauben und die Batterie direkt anschließen.

Ich muss dazu sagen, dass ich ein Ladegerät von JMP benutze. => JMP 4000 CAN BUS
Benutzeravatar
Rick
 
Beiträge: 62
Registriert: 18.03.2013, 16:42
Wohnort: Schwedt
Motorrad: F800ST

Re: Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon zoppotrump » 28.01.2018, 20:16

Herzlichen Dank für eure Antworten.
Ich habe ein Saito Pro Carger Ladegerät.
Da ich keinen passenden Stecker für die Bordsteckdose habe,
habe ich kurzerhand ein Ösen-Kabel mit Sicherung direkt an die Batterie angebracht und bis unter die Sitzbank verlegt.
Nun ist es vermutlich ganz egal welches Ladegerät ich verwende.
Hauptsache die Steckverbindungen passen.

Danke nochmals
Gruß
Hengo
Benutzeravatar
zoppotrump
 
Beiträge: 9
Registriert: 18.12.2017, 20:48
Motorrad: F 800 R

Re: Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon alf57 » 11.04.2018, 20:33

zoppotrump hat geschrieben:Herzlichen Dank für eure Antworten.
Ich habe ein Saito Pro Carger Ladegerät.
Da ich keinen passenden Stecker für die Bordsteckdose habe,
habe ich kurzerhand ein Ösen-Kabel mit Sicherung direkt an die Batterie angebracht und bis unter die Sitzbank verlegt.
Nun ist es vermutlich ganz egal welches Ladegerät ich verwende.
Hauptsache die Steckverbindungen passen.

Danke nochmals
Gruß
Hengo


Hallo Hengo,
wen du die Batterie abgeklemmt hast, musstest du nicht außer der Uhr auch den Inspektionsintervall einstellen.
Gruß
Ralf
alf57
Ralf mit seinem Red Baron
Benutzeravatar
alf57
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.2018, 19:40
Wohnort: Nordhessen
Motorrad: F 800 R

Re: Achtung original BMW Ladegerät

Beitragvon pogibonsi » 12.04.2018, 05:44

Ich hab das original BMW Teil: Netzstecker in die Steckdose, Ladestecker in die Bordsteckdose und die Ladung beginnt. Die Zündung muss ich nicht einschalten, mein Ladegerät “weckt“ die Bordsteckdose automatisch.
Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
pogibonsi
 
Beiträge: 111
Registriert: 21.07.2017, 10:10
Motorrad: F700GS


Zurück zu Plaudern rund um die BMW F800S + F800ST + F800GT + F800GS + F800R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron