Nachfolger Modell F 800 GT ?

Alles was noch mit der F800S + F800ST + F800GT + F800GS und der F800R zu tun hat.

Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon Sanherib » 25.06.2018, 08:47

Gibt es Infos über den Nachfolger der F 800 GT nachdem die GS Reihe auf dem Markt ist?
Sanherib
 
Beiträge: 33
Registriert: 23.07.2016, 18:56
Wohnort: Pfullendorf
Motorrad: BMW F 800 GT

Nachfolger Modell F 800 GT ?

Werbung

Werbung
 

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon hawkuser » 25.06.2018, 09:51

Gruß Dirk
Benutzeravatar
hawkuser
 
Beiträge: 165
Registriert: 24.06.2012, 22:17
Motorrad: R1200R´17 + GT647´89

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon HarrySpar » 25.06.2018, 13:23

Mir sind bis jetzt noch keine Infos bekannt.
Aber sei doch froh, dass Du die F800GT mit dem Rotax Motor hast.
Die würde ich so schnell gegen nix anderes eintauschen.
Schon gar nicht gegen eine F850GT, die wahrscheinlich 20kg schwerer ist.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6231
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon GT_FAHRER » 25.06.2018, 14:26

Und dann mit Sicherheit noch Kette und Zweiarmschwinge besitzt, da BMW bei den F850
Modellen so viel Gleichteile wie möglich verbauen will.

Ich bleibe bei meiner gepimpten F800GT.

LG Peter
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 242
Registriert: 22.10.2017, 07:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon Sanherib » 25.06.2018, 15:04

Ja, kann ich machen aber nach 2,5 Jahren sind jetzt ca. 100.000 km drauf. Ich habe bedenken ob der Rotax Motor noch weitere 2 Jahre durchhält.
Sanherib
 
Beiträge: 33
Registriert: 23.07.2016, 18:56
Wohnort: Pfullendorf
Motorrad: BMW F 800 GT

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon SingleR » 25.06.2018, 15:12

Glaubst Du, dass der Chinamotor nach den Problemen, die er schon jetzt bereitet, in einer etwaigen 850-GT zuverlässiger ist und länger durchhält als der Rotax? ;-)

Warum nicht über den Tellerrand schauen und ggf. was anderes kaufen als eine BMW (nein: CMW)? Auch andere Mütter haben schöne Töchter! :roll:
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2171
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Werbung


Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon GT_FAHRER » 25.06.2018, 15:18

Für einen echten BMW Fahrer gibt es keine anderen Marken winkG



Vielleicht dann lieber nochmal eine ausgereifte F800GT kaufen, da weiss man was man hat
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 242
Registriert: 22.10.2017, 07:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon SingleR » 25.06.2018, 21:02

Mag sein, aber eine BMW mit einem Chinamotor ist keine echte BMW! ;-) neenee
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2171
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon Eike » 25.06.2018, 21:23

Kann der neue Motor eigentlich irgendwas besser oder ist der nur (für BMW) billiger? Die Leistungsdaten des neuen überzeugen mich schon mal gar nicht:

10 PS mehr aber erst bei 8.250 U/Min statt 7.500
9 Nm mehr aber erst 6.250 U/Min statt 5.750

Man wird die Mehrleistung also kaum spüren, bei den "normalen" Drehzahlen merkt man da gar nichts. Durch das üppige Mehrgewicht - keine Ahnung, ob das vom Motor kommt - sowieso nicht.

Nach 12 Jahren sollte schon irgendein Fortschritt drin sein.

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 5.000 Km
Ducati 696 - 8.000 Km
F 800 ST - 25.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3151
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: F800 ST

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon Sanherib » 25.06.2018, 22:00

Eike hat geschrieben:Kann der neue Motor eigentlich irgendwas besser oder ist der nur (für BMW) billiger? Die Leistungsdaten des neuen überzeugen mich schon mal gar nicht:

10 PS mehr aber erst bei 8.250 U/Min statt 7.500
9 Nm mehr aber erst 6.250 U/Min statt 5.750

Man wird die Mehrleistung also kaum spüren, bei den "normalen" Drehzahlen merkt man da gar nichts. Durch das üppige Mehrgewicht - keine Ahnung, ob das vom Motor kommt - sowieso nicht.

Nach 12 Jahren sollte schon irgendein Fortschritt drin sein.

Gruß Eike

Sehe ich auch so und die 9cento kann mich als GT Nachfolger auch nicht überzeugen. Da tendiere ich eher dann zur R 1200 RS.
Sanherib
 
Beiträge: 33
Registriert: 23.07.2016, 18:56
Wohnort: Pfullendorf
Motorrad: BMW F 800 GT

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon OSM62 » 26.06.2018, 08:27

BMW bringt nicht neue "Gebrauchsmotorräder" wenn Sie nicht besser funktionieren als der Vorgänger.
Ich zitiere mal aus ( Motorrad 13/2018) http://www.motorradonline.de (Vergleich F 850 GS und F 800 GS).

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - erst recht, wenn die dadurch gewonnene Leistung so homogen über das Drehzahlband verteilt ist wie beim 850er Motor. Bereits kurz oberhalb des Drehzahlkellers schwebt die Leistungskurve des 850er Treibsatzes permanent um etwa 5 PS über dem des Vorgängers. In der Praxis wirkt sich das Leistungsplus noch eindrücklicher aus als die Prüfstandswerte zeigen. Der Grund: Durch die erheblich geringeren Vibrationen fährt man den neuen Motor unwillkürlich hochtouriger als das des 800er-Pendant und nutzt die zusätzliche Leistung auch auf der Straße aus. Der neue Motor ist in allen Belangen besser.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1701
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon SingleR » 26.06.2018, 08:54

Nun, dass die "Motorrad-Bild" so etwas schreiben musste, war wohl klar. ;-) Und wer sagt eigentlich, dass das beschriebene "Optimierungspotenzial" nicht auch beim Rotax hätte genutzt werden können?

Verbleibt das deutliche Mehrgewicht der "neuen" 850er. Das lässt sich nunmal nicht wegdiskutieren.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2171
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon hawkuser » 26.06.2018, 15:58

Wem die neue GT , ob jetzt 850 oder 900cc nicht gefällt , der kann ja mal die R1200RS Probe fahren , ich denke da wird er dann glücklich und der Preisunterschied ist jetzt auch nicht mehr so eklatant.

Der Motor ist ne Wucht ThumbUP
Dateianhänge
78CB3643-FEF1-495D-8CFE-7F3D2CEFCECA.jpeg
Gruß Dirk
Benutzeravatar
hawkuser
 
Beiträge: 165
Registriert: 24.06.2012, 22:17
Motorrad: R1200R´17 + GT647´89

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon Bamberger » 26.06.2018, 16:05

Die 1200RS steht bei mir auch aufm Zettel. Vielleicht zum 35. Geburtstag ( also in knapp 5 Jahren).

Die Farbe hier gefällt mir richtig gut.
Bamberger
 
Beiträge: 56
Registriert: 18.08.2016, 19:30
Motorrad: Bisher noch keines

Re: Nachfolger Modell F 800 GT ?

Beitragvon Sanherib » 26.06.2018, 17:08

hawkuser hat geschrieben:Wem die neue GT , ob jetzt 850 oder 900cc nicht gefällt , der kann ja mal die R1200RS Probe fahren , ich denke da wird er dann glücklich und der Preisunterschied ist jetzt auch nicht mehr so eklatant.

Der Motor ist ne Wucht ThumbUP

Ja ThumbUP
In dieser Richtung tendiere ich eher jetzt.
Sanherib
 
Beiträge: 33
Registriert: 23.07.2016, 18:56
Wohnort: Pfullendorf
Motorrad: BMW F 800 GT

Nächste

Zurück zu Plaudern rund um die BMW F800S + F800ST + F800GT + F800GS + F800R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GT_FAHRER und 0 Gäste