Ölverbrauch nicht messbar

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon HarrySpar » 02.07.2019, 14:51

Reiner52 hat geschrieben:Nein, es liegt am Motor !! Weil es ein Rotax ist !
Jeder andere Motor hätte bei deiner niedertourigen Fahrweise und deinem großzügigem Service den Löffel abgegeben :mrgreen:

Tja, mein Renault, mein Corsa und mein Nissan haben auch keine Löffel abgegeben.
Also bis jetzt 100% Bestätigung.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6707
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Werbung

Werbung
 

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon Heiko-F » 02.07.2019, 16:51

Warum sollte der Rotax nicht halten ? scratch bei regelmäßiger Pflege sehe ich da kein Problem,gibt schon einige die über 100000 km und mehr runter haben, auch ich kratze schon an die 90000 km, und der Hocker läuft immer noch wie er soll. ThumbUP
Heiko-F
 
Beiträge: 3227
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon Reiner52 » 02.07.2019, 17:11

Heiko-F hat geschrieben:Warum sollte der Rotax nicht halten ? scratch bei regelmäßiger Pflege sehe ich da kein Problem,gibt schon einige die über 100000 km und mehr runter haben, auch ich kratze schon an die 90000 km, und der Hocker läuft immer noch wie er soll. ThumbUP


Ich habe davon gesprochen, das der Motor hält, weil er ein Rotax ist.
Für mich gehört der Rotax zu den besten Motoren !
Zuletzt geändert von Reiner52 am 02.07.2019, 18:20, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 346
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW R1150R

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon HarrySpar » 02.07.2019, 17:31

100000km?
Es fährt eine F800GS mit über 600000km!!!
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6707
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon Reiner52 » 02.07.2019, 18:23

HarrySpar hat geschrieben:100000km?
Es fährt eine F800GS mit über 600000km!!!
Harry


ich denke mal, das einzige was an der GS gewechselt wurde , sind die Fahrer :D

Wie alt ist die GS ? Ich würde gerne wissen, wieviel km pro Tag die GS auf Achse war/ist ?
Die GS muß ja Tag und Nacht auf Achse sein ....
Zuletzt geändert von Reiner52 am 02.07.2019, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 346
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW R1150R

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon HarrySpar » 02.07.2019, 18:24

Nein, ich glaub der hat die von Anfang an.

Jemand im Baskenland! Siehe:

https://advrider.com/f/threads/600-000- ... s.1318256/

und:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... QSCfK2KgIo

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6707
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Werbung


Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon Reiner52 » 02.07.2019, 18:32

HarrySpar hat geschrieben:Nein, ich glaub der hat die von Anfang an.

Jemand im Baskenland! Siehe:

https://advrider.com/f/threads/600-000- ... s.1318256/

und:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... QSCfK2KgIo

Harry


Und Elvis lebt und hat in Wanne-Eikel ne Pommesbude....
Und wenn ich mit meinem Auto rückwärts fahre, wird der Tank voll ! winkG
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 346
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW R1150R

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon Udo-MH » 02.07.2019, 23:33

Reiner52 hat geschrieben:
Heiko-F hat geschrieben:Warum sollte der Rotax nicht halten ? scratch bei regelmäßiger Pflege sehe ich da kein Problem,gibt schon einige die über 100000 km und mehr runter haben, auch ich kratze schon an die 90000 km, und der Hocker läuft immer noch wie er soll. ThumbUP


Ich habe davon gesprochen, das der Motor hält, weil er ein Rotax ist.
Für mich gehört der Rotax zu den besten Motoren !


Da hat der Reiner schon den richtigen Riecher. Rotax ist für seine Flugmotoren bereits jetzt eine Legende. Bin selber 4 Jahre mit einem Rotax der 800er Serie geflogen. Die Dinger sind auf das übelste auf Langlebigkeit und Fehlertoleranz designed.

Das war für mich einer der Gründe nicht auf einen Japanischen 4Zylinder zu gehen. Leider hat BMW keine F800GT ähnliche Maschine mit einem vernünftigen Gewicht und Leistungsverhältnis. Also heist es warten und eventuell auf eine neue S1000R mit ShiftCam als 2. Moped zu warten.

Rotax Rulez!!

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 398
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon Karl Dall » 03.07.2019, 08:51

Zitat: "Und wenn ich mit meinem Auto rückwärts fahre, wird der Tank voll "

Harry schafft das auch VORWÄRTS clap
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 744
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon SingleR » 03.07.2019, 10:36

Reiner52 hat geschrieben:Ich habe davon gesprochen, das der Motor hält, weil er ein Rotax ist.
Für mich gehört der Rotax zu den besten Motoren !

So ist das wohl. Nicht nur beim Twin, sondern auch beim Eintopf. Und deswegen kommt mir auch keine BMW mit Chinamotor in die Garage.

Allerdings erschließt es sich nicht, welchen Sinn dieser Thread (nicht: Reiners Beitrag!) überhaupt haben soll, außer, dass uns Harry mitteilen möchte, dass auch sein Rotax keinen nennenswerten Ölverbrauch hat. Dass der Rotax eine ölverbrauchsarme Antriebsquelle ist, ist im Forum - SuFu nutzen - seit mindestens 9 Jahren bekannt und kann natürlich an div. Stellen im www nachgelesen werden.

Ich könnte auch noch einen ähnlichen Thread aufmachen, nämlich dass auch mein Rotax nach fast 30 Tkm keinen messbaren Ölverbrauch hat. Da könnt Ihr dann alle dieselben Antworten nochmal posten. Mit Copy-and-Paste" ist das ja schnell gemacht. ;-) Wer dann aber schreibt, dass mein Rotax auch noch keine 47 Tkm auf dem Buckel hat, dem sei entgegnet, dass mein Rotax (und wohl im Gegensatz zu dem von Harry) nicht selten auch mal bei höheren Drehzahlen gefordert wird. :roll: Und auch ich schmeiße nicht jedes Jahr das Öl raus, sondern lasse es ca. 10 Tkm "durchlaufen".

Nix für ungut. In diesem Thread wird es wohl keine weiteren Erkenntnisse geben...
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2370
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon GT_FAHRER » 03.07.2019, 12:09

Harry versucht sich als Spitzenposter zu halten. Deswegen auch mal Threats die die Welt nicht braucht von Ihm.


LG Peter
Es ist nicht schlimm über 61 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 392
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon Udo-MH » 03.07.2019, 13:45

GT_FAHRER hat geschrieben:Harry versucht sich als Spitzenposter zu halten. Deswegen auch mal Threats die die Welt nicht braucht von Ihm.
...


Hehe hab auch das Gefühl. Wobei er locker 1 Jahr Forumsurlaub machen kann bevor sein 1. Platz in Gefahr gerät :lol:

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 398
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon HarrySpar » 03.07.2019, 14:35

Also der "Spitzenposter" juckt mich nicht im geringsten.
Wollte einfach nur so nebenbei mal meine Erfahrungen berichten.
1. Kein messbarer Ölverbrauch
2. "50%" zu viel Öl im Motor ist völlig harmlos. Kann man sich also sparen, wieder etwas Öl rauszulassen.
3. Die Ölwechselintervalle können locker verdoppelt werden. Und billigstes Baumarktöl 15W40 ist völlig ausreichend.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6707
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon Reiner52 » 03.07.2019, 15:05

HarrySpar hat geschrieben:2. "50%" zu viel Öl im Motor ist völlig harmlos. Kann man sich also sparen, wieder etwas Öl rauszulassen.
3. Die Ölwechselintervalle können locker verdoppelt werden.
Harry


Harry, manchmal stehen mir bei deinen Aussagen die Haare zu Berge !

50 % mehr Öl sind für manchen Motor ein großes Problem.
Bei zu viel Öl im Motor entsteht eine zu große Druckbelastung und die Dichtungen drohen dieser nicht stand zu halten.
z.B. der Kurbelwellendichtring kann seinen Job nicht mehr machen und verölt die Kupplung.
Oder Öl gelangt über die Kurbelgehäuseentlüftung in den Brennraum und wird mit verbrannt und zerstört den Kat !

Du kannst gerne deine Ölwechselintervalle verdoppeln. Aber sage nicht anderen, das wäre in Ordnung.
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 346
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW R1150R

Re: Ölverbrauch nicht messbar

Beitragvon HarrySpar » 03.07.2019, 19:23

Mit "50%" meine ich nicht 4,5l statt 3l. Sondern wie ich weiter oben beschrieben habe "Ölstand um 50% des Abstands MIN-MAX oberhalb MAX"!!!
Das dürften etwa 0,3l oder sowas sein.

Aber dass man das Wechselintervall locker verdoppeln kann, ohne höheren Verschleiß zu befürchten - dazu stehe ich. Und das empfehle ich auch. Die dauernde Ölwechslerei dient nur dem Umsatz der Ölfirma.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6707
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast