F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon Reiner52 » 24.01.2020, 11:14

Eine Frage zum Reparaturset.

Wie pumpe ich nach der Reparatur den Reifen auf ?
Reicht ein Druckluftset oder brauche ich eine Pumpe ?
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 693
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW F 800 R

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon SingleR » 24.01.2020, 11:39

Beim Reparaturset von Rema sind 3 CO2-Kartuschen drin. Damit gelingt es zwar nicht immer, den empfohlenen Reifendruck wiederherzustellen, aber es reicht, um damit mindestens bis zur nächsten Tanke zu kommen.

Davon abgesehen bin ich positiv überrascht, dass ich nicht der Einzige bin, der den Pannensets etwas Positives abgewinnen kann und es in seinem "Marschgepäck" mitführt. ;-) Wenn man sich dann mal die vielen Echtzeitvideos im Netz ansieht, dann stellt man fest, wie einfach deren Anwendung ist, so dass man nach wenigen Minuten wieder weiterfahren kann. Aber selbst den Pessimisten sei gesagt, dass man auch als "Erstanwender" dieses Sets (und das Lesen der Gebrauchsanleitung eingeschlossen) kaum länger als 30 Minuten braucht, um sein Bike wieder flott zu kriegen.

Wer mal eine Reifenpanne hatte, wird das Reparaturset nicht mehr missen wollen.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2676
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon HarrySpar » 24.01.2020, 11:53

Man kann ja MEHR oder GRÖßERE CO2 Kapseln mitnehmen.
Einen Hinterreifen bekommt man, was ich so lese, mit diesen zwei drei mitgelieferten 12g Kapseln auf etwa eineinhalb bar.
Im Netz gibts aber durchaus noch größere Kapseln mit 16 oder 25g.
Man muss nur aufpassen auf das Anschlussgewinde. Ab einer bestimmten Größe haben die dann oft ein größeres Gewinde.

Die hier z.B. hat 25g statt 12g. Da geht dann schon mehr. Bin mir jetzt nur nicht sicher, ob die noch das kleine oder schon das große Gewinde hat. Optisch könnte es noch das kleine sein.

https://r2-bike.com/BARBIERI-Ersatzkart ... gKKGfD_BwE

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7780
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon pogibonsi » 24.01.2020, 13:19

Ich hab von Dynaplug auch den Kompressor. Das ist meines Wissens der Einzige, der an der Bordsteckdose funktioniert und nicht durch das CAN-Bus-System abgeschaltet wird!

Damit hab ich Null Probleme einen Reifen wieder komplett voll zu bekommen und das ohne jede Anstrengung. Vom Packmaß her ist dieser Kompressor relativ klein, auf alle Fälle braucht er auch nicht mehr Platz als eine kleine Luftpumpe:

https://www.motorradzubehoer-hornig.de/BMW-Aeltere-Modelle-ab-Baujahr-69/Zubehoer-Lackschutz/Dynaplug-Inflator.html
Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
pogibonsi
 
Beiträge: 249
Registriert: 21.07.2017, 11:10
Motorrad: F700GS

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon SingleR » 24.01.2020, 14:18

pogibonsi hat geschrieben:Ich hab von Dynaplug auch den Kompressor. Das ist meines Wissens der Einzige, der an der Bordsteckdose funktioniert und nicht durch das CAN-Bus-System abgeschaltet wird! ... Vom Packmaß her ist dieser Kompressor relativ klein, auf alle Fälle braucht er auch nicht mehr Platz als eine kleine Luftpumpe:

Das Ding ist sicher gut. Keine Frage! Allerdings aber auch so groß, dass man es nicht problemlos unter der Sitzbank bzw. der Tankattrappe deponieren kann, wenn man gepäcklos unterwegs sein möchte. Da die Gaskartuschen des Rema-Sets aber deutlich kompakter sind (und überdies bei der R an einem vorgesehenen Platz untergebracht werden können), ist es verschmerzbar, wenn man damit nicht sofort den vorgeschriebenen Reifenluftdruck wiederherstellen kann. Adventure-Fahrer werden und müssen das natürlich anders sehen.

Gegen die "CAN-Bus-Hysterie" hilft natürlich, eine (zusätzliche) Normsteckdose direkt an die Batterie anzuschließen. War die erste Umrüstaktion, die ich an meiner R durchgeführt habe. Auch deswegen, damit ich im worst case auch mein Smartphone laden bzw. bei leerem Akku im Notfall ein Telefonat absetzen kann.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2676
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon pogibonsi » 24.01.2020, 14:53

Spricht ja absolut nichts dagegen ein paar Gaskartuschen unter der Sitzbank für Tagestouren zu verstauen und dann für die große Tour einen Kompressor mit zu nehmen.

Ist für mich ein Unterschied ob ich mit dem "nackten" Moped bei einer Tagestour oder mit einer schwer bepackten Maschine und vollem Gerödel in der vollen Mittagshitze Andalusiens stecken bleibe. In letzterem Fall ist es einfach eine Erleichterung, wenn ich einfach einen Kompressor in die Bordsteckdose stecken kann ohne vorher die Verkleidung abschrauben zu müssen und nur warten muß, bis der Reifen wieder prall gefüllt ist!

Ich habe schon bei jedem meiner Fahrzeuge mehrfach Platten gehabt, ich würde mit einem Motorrad ohne Reserverad nie mehr ohne Flickzeugs auf Touren gehen...
Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
pogibonsi
 
Beiträge: 249
Registriert: 21.07.2017, 11:10
Motorrad: F700GS

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon Kajo » 24.01.2020, 18:34

Heute war ich bei meinem Freundlichen um einen Termin für die Jahresinspektion mit neuen Reifen und TÜV zu vereinbaren. Bei der Gelegenheit habe ich mir die beiden "neuen 900er" mal angeschaut und eine Sitzprobe gemacht. Von der Optik her gefällt mir die XR besser als die R.

Da der nächste Motorradkauf zum Ende der Saison 2020 ansteht, kommt dann neben der R 1250 R auch die F 900 XR mal auf meine Auswahlliste.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5377
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon Saraphong » 24.01.2020, 20:33

Nachdem N-Tv gestern einen Bericht zur F900R abgebildet hat ist heute der zur F900XR da:
https://www.n-tv.de/auto/BMW-F-900-XR-neu-definierte-Dreifaltigkeit-article21531671.html

Mehr Lob geht ja schon gar nicht mehr, werde im Frühjahr sicher auch mal eine Testfahrt machen.

Gruß Ralph
Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
instagram:Doitnix; youtube:Doitnix Vlog
Benutzeravatar
Saraphong
 
Beiträge: 183
Registriert: 19.03.2018, 16:37
Wohnort: Herford
Motorrad: BMW F800ST

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon Spätstarter69 » 10.02.2020, 18:28

Da wird sich BMW aber warm anziehen müssen

https://www.1000ps.de/testbericht-30064 ... -test-2020
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 215
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon batchman » 10.02.2020, 18:56

Naja, sehe da jetzt nicht so viele Vorteile ggü. der F900XR außer ->

" Für ein breites Grinsen sorgt dabei der serienmäßige Quickshifter, der sowohl beim Rauf- als auch beim Runterschalten die Gänge seidenweich reinflutschen lässt."

DAS ist definitiv besser ...
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 119
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon Tanke » 10.02.2020, 19:27

Spätstarter69 hat geschrieben:Da wird sich BMW aber warm anziehen müssen


Es ist doch genau anders rum, oder?

Die Tiger ist schon etliche Jahre auf dem Markt. BMW sticht mit der 900XR ja nun das erste Mal in das Segment und will sich erst mal gegen den Platzhirsch beweisen.
Eigentlich kann man um die Konkurrenz nur froh sein, denn bei fast identischen Bikes (Konzept, Leistungsdaten, Ausstattung,...) steigt die BMW sogar noch mit nem besseren Preis ein (bei gleicher Ausstattung).
Ich persönlich denke, am Ende wird es wohl eher nur eine Frage des Geschmacks...was liegt mir besser...Dreizylinder oder Zweizylinder...was gefällt mir besser...diese Optik oder jene...
Rein technisch/qualitativ nehmen sich die beiden am Ende wahrscheinlich eh fast nix. Die Eine kann dies minimal besser, die Andere das,...und man hat die Qual der Wahl :lol:
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1165
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: F 900 R und F 900 XR schon beim Händler

Beitragvon Twil » 10.02.2020, 19:45

Der Zweizylinder von BMW hat im Gegenzug bereits bei 4.500 Umdrehungen ein Drehmoment von 87 nm.
Und wenn wir ehrlich sind, fahren die meisten auf der Straße nicht höher als 8000 Umdrehungen, außer bei hochtourige Vierzylinder.
Ich will Drehmoment von unten raus. Hatte zuvor den Vstrom 1000 und weiß wie schön das ist.
~Don't surprise the front tire~
Benutzeravatar
Twil
 
Beiträge: 19
Registriert: 01.02.2020, 09:33
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: F900XR

Vorherige

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste