Nachrüstung Tagfahrlicht

Alle Infos rund um die F 800 R.

Re: Nachrüstung Tagfahrlicht

Beitragvon CO2 » 16.06.2022, 18:54

Mopedfan71 hat geschrieben:Ja, an der ST (2x1W) und GT (2x7W). Natürlich mit Dimmung und entsprechender Kennzeichnung.
Die runden Dinger (Neblerähnlich) wie oft an den GS gesehen, sehen für mich subjektiv aus, wie ein Schlag vor den Kopf :-)

Wie hast du die Dimmung umgesetzt und welche Leuchten sind das?
Schaut recht erträglich aus im Gegensatz zu den meisten anderen Varianten (inklusive der üblichen GS Dinger).

Spiegel damit wären auch interessant, aber da gibts keine mit Tagfahrlicht und es ist immer recht teuer.
Hab an meiner eigenen Lenkerspiegel von Magazzi mit Blinker+Positionslicht.
Die Teile sind von der Wirkung sehr cool aber unverschämt teuer für die miese Verarbeitung.

Wieso überhaupt Tagfahrlicht?
-> Tagsüber: Tagfahrlicht + Abblendlicht (nicht erlaubt)
-> Nachts: Positionslicht + Abblendlicht
Am besten wäre eine Umschaltung mit Photosensor.
Tagsüber schadet das Abblendlicht zusätzlich nicht und Nachts will man mit dem Tagfahrlicht niemanden blenden.
CO2
 
Beiträge: 13
Registriert: 15.05.2022, 20:05
Motorrad: F800ST

Re: Nachrüstung Tagfahrlicht

Beitragvon Mopedfan71 » 06.07.2022, 21:19

Hi, es gibt TFL mit und ohne Dimmung (eingebaut). Letztere sind nur TFL und ziemlich sinnfrei, da das Ablendlicht sich bei Start einschaltet und dann das TFL damit aus (bei legaler Anschaltung).
Es gibt eine externe Dimmung zum Nachrüsten (ca. 10€), aber damit haben die TFL dennoch noch keine Zulassung als Positionslicht.
Einfacher: TFL mit Dimmunng (und Positionszulassung ) kaufen.

damit:
Tagsüber: Abblendlicht + Positionslicht (ohne Standlichtbirnchen)
Nachts: Abblendlicht + Positionslicht (ohne Standlichtbirnchen) ggf. + Fernlicht
Im Stand/Parken bei nur Zündung on: TFL mit voller Leistung

Welche? Mindestlast beachten-sonst lamperror ; Größe nach Geschmack/Platz, oder Fingerschlankheit ;-)

(An der F800R finde ich die Positionslichtlösung in Austauschspiegeln auch recht geschmackvoll)
Spieglein, Spieglein an der Wand - wer hat das schönste Moped hier im Land?
Benutzeravatar
Mopedfan71
 
Beiträge: 92
Registriert: 26.07.2010, 21:43
Wohnort: Hagen
Motorrad: F800ST

Re: Nachrüstung Tagfahrlicht

Beitragvon SingleR » 02.08.2022, 20:44

Zunächst: "Positionslicht" gibt es an Luft- und Wasserfahrzeugen, aber eben nicht an Landfahrzeugen, die für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind (diese haben "Begrenzungsleuchten"). Positionslicht leuchtet entweder rot oder grün. Je nachdem an welcher Fahrzeugseite sie angebracht sind. Kommt weißes Licht dazu, weiß man, dass man das Heck des voraus fahrenden Fahrzeugs vor sich hat.

CO2 hat geschrieben:Zum Tagfahrlicht generell:
Ein gedimmter Betrieb als Positionsleuchte scheint ja in Kombination mit dem Abblendlicht erlaubt zu sein.
Braucht aber eventuell beide Zulassungen (Tagfahrlicht + Positionslicht)?

So ist das. Wird die Leuchte als Begrenzungs- und Tagfahrlicht kombiniert genutzt, muss sie die Dimmung haben, aber hinter dem "E" eben auch zwei weitere Buchstaben im Prüfzeichen ("A" für Begrenzungslicht, "RL" für Tagfahrlicht).

Und - wichtig bei Motorrädern: im Gegensatz zum Pkw oder Lkw muss beim Motorrad die Rückleuchte im TFL-Modus ebenfalls in Betrieb sein.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2878
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Vorherige

Zurück zu F800R - F 800 R - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum