Retro - Bikes

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Christoph M » 30.09.2021, 22:30

@ Harry

Nicht falsch verstehen. :D Ich bin immer noch bei BMW und eigentlich
möchte ich noch etwas höher spielen. Erst mal bin ich mit meiner F9R
zufrieden. Wir diskutieren nur hier . winkG

Gruß Chris
Zuletzt geändert von Christoph M am 01.10.2021, 17:39, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Wolfgang49 » 01.10.2021, 00:31

Jetzt warte ich nur noch auf den ersten Test eines Elektro-Fahrrades. Für die, die der Deutschen Sprache
nicht mehr ganz mächtig sind: E-Bike !!
Wolfgang49
 
Beiträge: 357
Registriert: 01.09.2015, 18:20
Wohnort: 91522
Motorrad: BMW K1300S

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Buggel » 04.10.2021, 14:44

Wolfgang49 hat geschrieben:@ Buggel

Ich denke, wenn du an diesem WE m i t deiner Frau Motorrad fährst, dann wirst du wahrscheinlich nächste Saison
GS fahren. Oder du lässt dir gleich ein Angebot auf den Vorführer machen winkG


Ja Wolfgang, so ähnlich ist es passiert.
Habe eben für eine 1250 R Vorführmaschine unterschrieben, kann ich Freitag abholen.
Das Bessere ist halt des Guten Feind.

Wenn noch jemand eine gepflegte XR haben möchte…

Gruß
Buggel
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 189
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Wolfgang49 » 04.10.2021, 16:28

Buggel

Habe eben für eine 1250 R Vorführmaschine unterschrieben, kann ich Freitag abholen.




Na siehste und ich bekomme am Mittwoch meine "Neue" K1300S

Dir wünsche ich viel Glück und allzeit Gute Fahrt mit der R1250R.

Wolfgang
Wolfgang49
 
Beiträge: 357
Registriert: 01.09.2015, 18:20
Wohnort: 91522
Motorrad: BMW K1300S

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Buggel » 04.10.2021, 16:33

Dankeschön!
Da haben wir ja beide einen schönen Grund uns zu freuen.
Ich wünsche dir auch alles Gute.

Werner
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 189
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Christoph M » 04.10.2021, 17:06

@ Buggel

Hallo,

viel Glück mit der neue Maschine. winkG Sie ist perfekt für unsere mittlere Größe gebaut und von der Leistung, Fahrkomfort, Motorsound müssen wir nicht sprechen. Einfach genial.

Gruß Chris ( Torfhaus - Harz )
Dateianhänge
R 1250 R ( Harz ).jpg
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Buggel » 04.10.2021, 19:49

Danke Chris
:D
Ich wundere mich selbst ein wenig dass es die R geworden ist, ein völlig anderes Fahrzeug als die XR aber im direkten Vergleich mit der GS habe ich mich darauf direkt wohl gefühlt, für die GS bin ich wohl etwas zu klein, außerdem kann ich mich einfach nicht an diese wuchtige Erscheinung gewöhnen, nicht wenn ich daneben stehe und auch nicht wenn ich drauf sitze.
Ich freue mich auf Motorrad fahren pur, auf viel Fahrtwind der nicht verwirbelt ist, auf uneingeschränkte Sicht nach vorn ohne Verkleidung und Scheibe und auf Druck vom Motor in allen Lebenslagen.
Und Mutti ist auch zufrieden weil sie nach eigener Aussage deutlich besser sitzen kann als auf der XR, auch wenn sie sich mehr festhalten muss und ich nicht ohne Vorwarnung den Hahn aufreißen darf. :D

Gruß
Buggel
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 189
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Retro - Bikes

Beitragvon pschlosser1982 » 05.10.2021, 13:04

Buggel hat geschrieben:Danke Chris
:D
Ich wundere mich selbst ein wenig dass es die R geworden ist, ein völlig anderes Fahrzeug als die XR aber im direkten Vergleich mit der GS habe ich mich darauf direkt wohl gefühlt, für die GS bin ich wohl etwas zu klein, außerdem kann ich mich einfach nicht an diese wuchtige Erscheinung gewöhnen, nicht wenn ich daneben stehe und auch nicht wenn ich drauf sitze.
Ich freue mich auf Motorrad fahren pur, auf viel Fahrtwind der nicht verwirbelt ist, auf uneingeschränkte Sicht nach vorn ohne Verkleidung und Scheibe und auf Druck vom Motor in allen Lebenslagen.
Und Mutti ist auch zufrieden weil sie nach eigener Aussage deutlich besser sitzen kann als auf der XR, auch wenn sie sich mehr festhalten muss und ich nicht ohne Vorwarnung den Hahn aufreißen darf. :D

Gruß
Buggel


Bin jahrelang GS gefahren und verstehe Dich vollkommen. Man hat beim Fahren einfach jede Menge Motorrad vor sich. Für lange Reisen hab ich mir das noch gefallen gelassen, aber wenn man Tagestouren fährt, fühlt sich das an als ob man mit einem Panzer auf Spatzen schießt.

Aber warum keine R 1250 RS?
pschlosser1982
 
Beiträge: 261
Registriert: 08.03.2021, 15:43
Motorrad: F900R

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Christoph M » 05.10.2021, 13:31

Hallo,

die RS ist auch ein schönes Bike, aber ich glaube sie ist schon für etwas größere Motorradfahrer gebaut.
Der Lenker war für mich schon ein bisschen zu weit. Sonst sehr schöne Maschine. Und minimal
teurer. Mit den Fussrasten bin ich mir nicht sicher, genauso hoch ? Ich hoffe, dass sie nicht höher
eingebaut sind. Die R1250R ist wirklich für unsere mittlere Größe gebaut, einfach perfekt. winkG

PS. Und die Sozia wird dir mit Sicherheit nach der Fahrt danken. :D
Ich würde mir vorne nur kleine Windschutzscheibe einbauen.

Gruß Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Buggel » 05.10.2021, 17:14

Ja, die RS hatte ich natürlich auch auf dem Schirm, gefällt mir optisch gut aber wie Chris schon sagte ist mir die Sitzposition etwas zu gestreckt, dazu gefällt mir der Lenker nicht. Gut, den könnte man umbauen sodass er identisch mit dem Lenker der R ist aber ich habe überlegt wie ich das Motorrad nutzen werde und dann ist die Entscheidung für die R gefallen.
Ich werde damit nicht reisen, brauche kein Gepäck für mehrere Tage. Ich fahre nur bei trockenem Wetter und die meisten Touren sind zwischen 100 und 200 Km, hin und wieder Tagestouren von 400-500Km. Ich fahre auch selten schneller als 120Km/h, vielleicht beim Überholen mal ganz kurz bis 150 und Autobahnen meide ich wo es nur geht. Von den bisher 13tsd Km mit der XR waren keine 50Km Autobahn dabei.
Also habe ich mir gedacht: Pfeif auf Wind und Wetterschutz und genieße das Mopedfahren pur.

Gruß
Buggel
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 189
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Tea Bee » 05.10.2021, 18:42

Na dann viel Spaß mit der 1250R!
Die würde mir aus dem BMW Programm auch gut gefallen. Ich steh nicht wirklich auf sehr wuchtige Motorräder, und die R kommt für ein ausgewachsenes Nakedbike noch einigermaßen grazil daher. Das ist mir sympathisch.

Was pschlosser oben schrub ging mir ja schon bei meiner Africa Twin 1100 so. Für eine schöne Tagestour hier durchs Voralpenland war dieses üppige Reisegerät fast schon deplatziert (was aber keineswegs der Verkaufsgrund war). So ein kleines „sweet nothing“ Motorrad wie die damalige Triumph Street Twin meiner Frau oder ihre jetzige Ducati Scrambler passen da fast besser in die Szene. Aber ich hab ja Zugriff auf sowas :D
Zuletzt geändert von Tea Bee am 06.10.2021, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüße - Stefan
Benutzeravatar
Tea Bee
 
Beiträge: 44
Registriert: 26.07.2021, 08:51
Motorrad: F900XR

Re: Retro - Bikes

Beitragvon pschlosser1982 » 05.10.2021, 19:10

Buggel hat geschrieben:Ja, die RS hatte ich natürlich auch auf dem Schirm, gefällt mir optisch gut aber wie Chris schon sagte ist mir die Sitzposition etwas zu gestreckt, dazu gefällt mir der Lenker nicht. Gut, den könnte man umbauen sodass er identisch mit dem Lenker der R ist aber ich habe überlegt wie ich das Motorrad nutzen werde und dann ist die Entscheidung für die R gefallen.
Ich werde damit nicht reisen, brauche kein Gepäck für mehrere Tage. Ich fahre nur bei trockenem Wetter und die meisten Touren sind zwischen 100 und 200 Km, hin und wieder Tagestouren von 400-500Km. Ich fahre auch selten schneller als 120Km/h, vielleicht beim Überholen mal ganz kurz bis 150 und Autobahnen meide ich wo es nur geht. Von den bisher 13tsd Km mit der XR waren keine 50Km Autobahn dabei.
Also habe ich mir gedacht: Pfeif auf Wind und Wetterschutz und genieße das Mopedfahren pur.

Gruß
Buggel


Klingt sinnvoll. Dachte nur kurz an die RS, weil du den Wind- und Wetterschutz angesprochen hattest. Bin auch ständig am Überlegen, welches Motorrad der geeignete Nachfolger für meine F900R wäre, wenn ich mir ein anderes kaufen würde. Die 1250 R und RS stehen da natürlich ganz hoch im Kurs bei mir. Beide habe ich schon mehrmals Probegefahren und hierbei kam mir die RS fast handlicher vor als die R1250R. Wobei man hier immer aufpassen muss, welche Sitzbank man erwischt. Einmal bin ich eine tiefergelegte R1250R mit niedriger Sitzbank gefahren und dachte ich hätte das Motorradfahren komplett verlernt. Daher würde ich mich jetzt nicht festlegen, welche Maschine handlicher ist. Die RS hatte mich dahingehend nur sehr positiv überrascht.

Heimlich liebäugle ich auch noch mit der R NineT /5. Wenn ich (fast) ausschließlich kurze Tagestouren fahren würde, würde ich die ganz klar der R1250R vorziehen. Gerade wenn Gepäcklösungen und der Sozia-Betrieb keine große Rolle spielen. Aber auf der anderen Seite will ich meine F900R auch so lange wie möglich fahren und bin eigentlich super zufrieden mit dem Bike. Sitzbank-Thema ist nach dem SW-Motech-Umbau nun durch. Ggf. kommt nach ein Gabe- und Bremspumpen-Upgrade. Mal schauen.
pschlosser1982
 
Beiträge: 261
Registriert: 08.03.2021, 15:43
Motorrad: F900R

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Christoph M » 05.10.2021, 19:46

Ich bin mit der R1250R sehr schöne Strecke gefahren. Bin im Harz gewesen und unterwegs habe ich ab und zu auf die großen Zylinder geschaut, um zu sehen ob das wirklich der Boxer ist.
Also der Tank und die Front sind nicht viel größer wie bei der F9R. Das Moped lässt sich wirklich sehr leicht und präzise steuern. Es ist auch sehr wendig und agil für sein Gewicht. Nur beim
rangieren ist etwas schwerer. Was mir sehr gefallen hat, ist wahrscheinlich der tiefe Schwerpunkt gegenüber unsere F9R. Das Teil liegt wirklich wie ein Brett auf der Straße. Und ich habe
meine Füße fast ganz am Boden gehabt. Die Maschine ist nicht laut, aber mit schönem tiefen Motorsound.

Mein Fazit :

Keinen Angst vor dem Boxer. Er ist nicht so groß wie er aussieht. Und er will nur spielen. winkG

Gruß Chris
Zuletzt geändert von Christoph M am 06.10.2021, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Retro - Bikes

Beitragvon Buggel » 05.10.2021, 20:05

Tea Bee hat geschrieben:Na dann viel Spaß mit der 1250R!

Danke Stefan


Ich bin mit der "kleinen" XR alles andere als unzufrieden, sie macht mir nach wie vor riesigen Spaß und ich habe jeden einzelen Kilometer genossen, nur habe ich mich für sie vor dem Hintergrund entschieden dass ich sie ausschließlich allein fahren werde und dass mir zum Wiedereinstieg ein Bike der Mittelklasse genügen sollte.
Das mit dem solo fahren hat sich dann in der Mitte der Sasion erledigt weil meine Frau ihre Freude am mitfahren gefunden hat, sie ist zwar längst nicht bei jeder Tour dabei aber doch regelmäßig immer wieder. Zwar ist man mit der F900 zu zweit alles andere als untermotorisiert aber es ist doch schon ein großer Unterschied zu Solofahrt und auch die Platzverhältnisse zu zweit sind etwas eingeschränkt. Ich weiß - stöhnen auf (sehr) hohen Niveau aber die 1250 R kann das besser.
Was mir beim Boxer natürlich auch sehr gefällt ist die mechanische Laufruhe, fällt mir besonders auf wenn ich andere vorbeifahren höre und natürlich der Kardanantrieb, kein Kettenrasseln und keine Kettenpflege mehr.
ThumbUP
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 189
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Retro - Bikes

Beitragvon pschlosser1982 » 06.10.2021, 08:39

Buggel hat geschrieben:
Tea Bee hat geschrieben:Na dann viel Spaß mit der 1250R!
Das mit dem solo fahren hat sich dann in der Mitte der Sasion erledigt weil meine Frau ihre Freude am mitfahren gefunden hat, sie ist zwar längst nicht bei jeder Tour dabei aber doch regelmäßig immer wieder.


Das "Problem" habe ich auch gerade :D Meine Freundin ist vor unserer Beziehung noch nie auf einem Motorrad mitgefahren. War dann neugierig, aber sie wollte nur einmal an einem Sonntag zum nächsten Bäcker mitfahren (ca. 5 km). Daraus sind nun Tagestouren mit 260 km geworden. Hierbei merke ich auch, dass die F900R für den regelmäßigen Sozia-Betrieb nicht überdurchschnittlich geeignet ist. Alleine weil meine Freundin nicht richtig über mich drüber schauen kann. Auf der 1200 GS hatte ich schon öfter Frauen mitgenommen und die habe ich beim Fahren noch nicht einmal gemerkt. Die R dürfte für den Sozia-Betrieb auch besser geeignet sein, als die RS, da man auf der R aufrechter sitzt.

Daher kann ich deine Entscheidung sehr gut nachvollziehen.
pschlosser1982
 
Beiträge: 261
Registriert: 08.03.2021, 15:43
Motorrad: F900R

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum