Reiseenduros

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Reiseenduros

Beitragvon Tea Bee » 12.03.2023, 17:21

Die Transalp finde ich sehr gelungen, die werde ich mir sicher genauer ansehen. Aber erst mal den Hype vorübergehen lassen und das Mopped irgendwann ganz entspannt befingern. Bei meiner Idee, wieder eine Reisenduro in die Garage zu holen, könnte sie recht weit vorn dabei sein. Aber diese Saison ist es noch nicht so weit.
Schöne Grüße - Stefan
Benutzeravatar
Tea Bee
 
Beiträge: 176
Registriert: 26.07.2021, 08:51
Motorrad: R1250 GS

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 12.03.2023, 17:43

Tea Bee hat geschrieben: Aber diese Saison ist es noch nicht so weit.


Und das könnten auch meine Worte sein. Ich werde erst mal in diesem Jahr die 20.000 km Grenze mit meiner F9R knacken und dann entscheiden, wie es weiter geht.

Die Transalp 750 werde ich sowieso ein Mal fahren, möchte unbedingt den neuen Motor testen. Schließlich bin ich viele Jahre Honda gefahren.

PS. Am Bord leider kein Tempomat. scratch

Gruß Chris
»Vergiss nicht, dass dein Motorrad nicht nur ein Fortbewegungsmittel ist, sondern auch ein Tor zur Freiheit und Abenteuer!«
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1479
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon HarrySpar » 13.03.2023, 12:09

Christoph M hat geschrieben: Am Bord leider kein Tempomat.

Sag bloß ...
Wahnsinn! Und etwa auch kein Audio / Video System? Und auch kein Massagesitz?
Kommt für mich dann bestimmt nicht in Frage.
winkG
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8850
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Reiseenduros

Beitragvon Kaiserschmarrn » 13.03.2023, 12:54

HarrySpar hat geschrieben:
Christoph M hat geschrieben: Am Bord leider kein Tempomat.

Sag bloß ...
Wahnsinn! Und etwa auch kein Audio / Video System? Und auch kein Massagesitz?
Kommt für mich dann bestimmt nicht in Frage.
winkG
Harry


Ich hatte im letzten Jahr eine neue KTM 890 Adventure, bei der ab Werk Tempomat- als auch die Quickshifter Hardware verbaut ist.
Hab' mir Beides nicht freischalten lassen.
Fahre keine langen Etappen für welche ich einen Tempomat bräuchte.
Deshalb ist so ein Feature auch kein Kaufargument für mich.
Kaiserschmarrn
 
Beiträge: 24
Registriert: 27.10.2022, 13:04
Motorrad: F800R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 13.03.2023, 17:02

Hallo,

ich fahre in der Regel meistens bis 200 km, deswegen könnte ich auch ohne einen Tempomaten leben, aber im Sommer werde ich 540 km am Stück fahren und da ist er mit Sicherheit zu
gebrauchen.

Die Transalp 750 und KTM 890 Adventure sind Reisenduros, sie sind für Langstrecken gebaut, deshalb sollte er schon wenigstens im Zubehör zu haben sein. Das ist nur aber meine
persönliche Meinung. :D

Viele Grüße Chris

Ein Tag später

" Ohne an dieser Stelle das Ergebnis der bevorstehenden Vergleichstests vorwegnehmen zu wollen darf man sagen, dass die neue Transalp ein richtig großer Wurf ist. Gute, aber nicht überbordende (Grund)-Ausstattung als Basis, dazu jede Menge Originalzubehör zur individuellen Anpassung. Obendrein kommt ein ebenso lebendiger wie harmonischer Antrieb. Beim Fahrwerk beschränkt sich Honda auf das Wesentliche. Dazu kommt ein sehr attraktiver Grundpreis. Das Federbein könnte mehr Dämpfung vertragen, die Aufkleber einen Lacküberzug, Tempomat wäre auch schön. Dennoch ist sie eine Kampfansage an die Konkurrenz. Motorradonline 14.03.2023 "
»Vergiss nicht, dass dein Motorrad nicht nur ein Fortbewegungsmittel ist, sondern auch ein Tor zur Freiheit und Abenteuer!«
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1479
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 17.03.2023, 23:03

Hallo,

neue F900GS ?????? ThumbUP ThumbUP ThumbUP

Motorradonline.de Heft 7

" Neues, fast gleiches Herz
Viel trennt die F 850er- und F 900er-Motoren nicht. Zwei Millimeter mehr Bohrung weist das größere Aggregat auf. Mehr nicht.
Die Aufhängungspunkte passen, was ein Update der F 850 GS zur
900er-GS ziemlich einfach macht.

Die neue F 900 GS kommt!
Auch, weil dieses Update regelrecht überfällig ist.
2018 löste die aktuelle Mittelklasse-GS, die 850er, zusammen mit ihrer Schwester F 750 GS, die eigentlich auch eine
850er ist, die 800er- und 700er-GS ab. Vorbei war’s mit dem
Schwenkpleuel im Motor, mit überschaubaren 223 Kilogramm
vollgetankt, mit dem feinen Spagat zwischen Reise- und Offroadtauglichkeit. Die F 850 GS wollte mehr. Mehr Leistung – immerhin packte sie zehn PS auf die Power der 800er-GS obendrauf
und mehr geschmeidige Reisetalente. Ihre Zutaten dafür lauteten: besserer Fahrwerkskomfort, toller, fast vibrationsfreier Motorlauf trotz 90 Grad Hubzapfenversatz, gehobenere Ausstattung,
mehr Alltagstauglichkeit. Das alles klingt famos, drückt bis heute
aber auch die Zeiger der Waage mächtig nach rechts. "
Dateianhänge
20230318_142214.jpg
20230318_142214.jpg (65.25 KiB) 13868-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Christoph M am 18.03.2023, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
»Vergiss nicht, dass dein Motorrad nicht nur ein Fortbewegungsmittel ist, sondern auch ein Tor zur Freiheit und Abenteuer!«
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1479
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Uffpasse

Beitragvon Kajo » 17.03.2023, 23:10

Christoph M hat geschrieben: Die neue F 900 GS kommt!...


"...Bevor jetzt irgendwer wie von der Tarantel gestochen zum BMW-Dealer sprintet ... Die Bilder hier stellen Entwürfe dar. So, wie MOTORRAD sich die neue F 900 GS vorstellen könnte, ..."

Quelle: Motorrad Heft 07 - Seite 26

Gruß Kajo
Beim Tanken setzte ich den Helm ab.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5818
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: R 1250 R Sport

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 17.03.2023, 23:20

@ Kajo

Es ist aber möglich und ich würde mich deswegen verdammt freuen.
So schlecht ist der Motor auch wieder nicht. Die Motoren mit Hubzapfenversatz haben momentan grünes Licht. Und die 10 PS mehr, würden der Maschine guttun und den Abstand
zu der großen GS verringern. :D

Gruß Chris


PS. " MOTOR: Zwei Millimeter mehr
Bohrung unterscheiden F 850
GS und F 900 R. Mehr nicht.
Bitte Wechsel, und zwar jetzt " Motorradonline.de
»Vergiss nicht, dass dein Motorrad nicht nur ein Fortbewegungsmittel ist, sondern auch ein Tor zur Freiheit und Abenteuer!«
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1479
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Heiko-F » 18.03.2023, 11:29

Neue F 900 GS! na toll so könnte sie kommen.BMW hätte sie mit der 900 R und XR schon bringen müssen. Trotzdem bleibt sie ein Nischenprodukt was fast keiner haben will. Hier ist die Konkurrenz mit ihren Modellen klar besser aufgestellt.
Heiko-F
 
Beiträge: 3487
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Reiseenduros

Beitragvon HarrySpar » 18.03.2023, 12:30

Das kann man doch jetzt noch gar nicht sagen. Man muss sie erst mal sehen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8850
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Reiseenduros

Beitragvon Kajo » 18.03.2023, 12:39

HarrySpar hat geschrieben:Das kann man doch jetzt noch gar nicht sagen. Man muss sie erst mal sehen. Harry


So ist das - angucke, druff setze, ein Rund fahre und dann heim fahren Geld holen.

Gruß Kajo
Beim Tanken setzte ich den Helm ab.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5818
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: R 1250 R Sport

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 18.03.2023, 15:17

Hallo,

" Wenn also der 900er-Motor ins Korsett der neuen
900er-GS wandert, dann gibt es nicht nur mehr Power, sondern
sollte auch eine Diät her. Nur zur Veranschaulichung: Eine 890er
Adventure von KTM wiegt vollgetankt 216 Kilogramm und leistet
105 PS, eine 900 Tiger Rally Pro von Triumph steigt mit 234 Kilogramm auf die Waage, während ihr Drilling sich mit 95 PS begnügt. " Motorradonline

Mich würde das Vorderrad interessieren ? 19 " oder 21 " ? So oder so die Maschine hätte auf dem Markt sehr gute Chance und wahrscheinlich Erfolg gehabt. :D


Gruß Chris
»Vergiss nicht, dass dein Motorrad nicht nur ein Fortbewegungsmittel ist, sondern auch ein Tor zur Freiheit und Abenteuer!«
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1479
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Vicci » 19.03.2023, 11:33

Moin zusammen,
als ich die ersten Bilder der neuen Transalp gesehen habe war ich richtig begeistert!
Da ich selbst eine XLV 600 gefahren habe!
Aber als dann die ersten Daten veröffentlicht wurden, war ich schnell ernüchtert.
Eine Sitzhöhe von 850mm ist mir dann doch zu hoch, bei 1,73 Größe und kurzen Beinen.
So bin ich dann zu meiner F900 XR gekommen, die wunderbar zu mir passt.
Wie ich gestern bei einer kleinen Runde wieder feststellen konnte.
Viele Grüße und euch noch einen schönen Sonntag.
Vicci
Der Weg ist das Ziel und mit meiner Kleinen werde ich viele finden :D
Benutzeravatar
Vicci
 
Beiträge: 29
Registriert: 18.12.2022, 12:46
Motorrad: F900 XR

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 19.03.2023, 18:28

Vicci hat geschrieben:Eine Sitzhöhe von 850mm ist mir dann doch zu hoch, bei 1,73 Größe


Hallo,

das Problem würde ich mit Sicherheit auch haben, hoffe aber das man noch was an der Sitzbank einstellen kann.

Bei der Transalp hätte ich vor allem etwas mehr Hubraum vermissen, da ist unser F900 Motor ganz klar besser aufgestellt.
Ich kann es einfach hören und das macht mir bei der Fahrt wirklich sehr viel Spaß.

Auch an den Teilen hat Honda ganz schön gespart, sie wollten den Kaufpreis so viel wie möglich runter drücken, aber

deswegen werden sich viele Biker freuen und die Maschine so wie sie ist einfach mitnehmen. :D

Gruß Chris
»Vergiss nicht, dass dein Motorrad nicht nur ein Fortbewegungsmittel ist, sondern auch ein Tor zur Freiheit und Abenteuer!«
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1479
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Tea Bee » 26.03.2023, 10:19

Ein paar Seiten vorher war ja die Voge 900DS Thema, welche nahezu komplett auf der Technik der F850 GS basiert.
Laut Motorrad-online sei die Voge ein von BMW nicht lizensierter Nachbau (im Artikel geht es auch noch um andere China Kopien). Das wäre schon krass, falls das mit der „Raubkopie“ in Form der 900DS stimmt :shock:
Ich hätte stark vermutet, dass Loncin gerade als langjähriger BMW Partner_nicht_ungefragt einen F850 Zwilling hinzustellen wagt. Finde ich sehr erstaunlich, falls es nicht doch irgendwelche Abstimmungen im Hintergrund gab.
Zuletzt geändert von Tea Bee am 26.03.2023, 20:28, insgesamt 3-mal geändert.
Schöne Grüße - Stefan
Benutzeravatar
Tea Bee
 
Beiträge: 176
Registriert: 26.07.2021, 08:51
Motorrad: R1250 GS

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum