Reiseenduros

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 12.11.2022, 22:47

@ Joe

Ich habe deinen Beitrag sehr gut verstanden, bin auch als Schrauber jeden Tag seit vielen Jahren tätig, aber wir können es nicht ändern.
Wir sind einfach zu klein.

Die Industrie hat dort sehr viel Geld verdient und verdient immer noch, deswegen hoffe ich, dass unsere Ingenieure weiter wie bis jetzt schöne Produkte entwickeln
werden.
Wir müssen sie aber kaufen können.

Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Tea Bee » 13.11.2022, 13:37

Ich darf‘s ja gar nicht laut schreiben, aber die Voge900 DS gefällt mir optisch deutlich besser als die Teilespenderin F850 GS.
Kaufen würde ich aus dieser Auswahl dennoch klar die F850 GS, es darf gern der heimische Hersteller profitieren.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Voge qualitativ auf europäisch-japanischem Level ist. Man darf wohl davon ausgehen, dass sie von BMW lizensiert ist, also das BMW Know-how tatsächlich drinsteckt. Anders als bei vielen China Bikes, für die vermutlich nur vorhandene Konstruktionen abgemalt wurden. Speziell die zahllosen so-als-ob Motoren in diversen chinesischen Motorrädern, die als Honda- oder Kawasaki-Spross gelten wollen, aber keine einzige Originalspezifikation gesehen haben (vielleicht liege ich im positiven Sinne aber auch falsch mit der Annahme).
Schöne Grüße - Stefan
Benutzeravatar
Tea Bee
 
Beiträge: 128
Registriert: 26.07.2021, 08:51
Motorrad: F900XR

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 13.11.2022, 14:00

@ Stefan

Es war schon von meiner Seite mutig, so ein Motorrad hier in diesem Thread zu präsentieren, aber so wie Harry sagte, es ist nur einfach interessant, mehr nicht.

Sie ist für kleinere Biker gebaut und deswegen werden sich viele freuen, auch weil BMW Know-how tatsächlich drinsteckt.


Gruß Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Langstreckler » 13.11.2022, 20:02

Unter der Voraussetzung, dass die 850 / 900er F-Motoren tatsächlich „engineered by BMW“ sind und die Fertigung „nur“ aus ökonomischen Gründen Loncin übertragen wurde, dann kann man sich schon die Frage stellen, ob das Auftauchen desselben Motors in der Voge 900 DS für BMW am Ende nicht der berühmte „Schuss in den Ofen“ sein wird. – Die Revolution frisst ihre Kinder…

Warum soll ich mir noch eine kleine GS kaufen, wenn ich von Voge ein ähnliches Motorrad mit demselben Herzstück (Motor) und besserer Ausstattung billiger bekomme?

Die Chinesen verfolgen ihre Ziele eben strategisch schlau, wie man auch an anderen Stellen (Photovoltaik, europäische Häfen, …) beobachten kann.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 450
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Reiseenduros

Beitragvon HarrySpar » 13.11.2022, 20:25

Haben die in Deutschland eigentlich ein Händlernetz?
Oder werden die gar über die BMW Händler vertrieben?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8614
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 13.11.2022, 20:35

@ Ditmar

Schlussendlich kann man als Außenstehender keine genauen Aussagen über die Verträge zwischen den einzelnen Herstellern treffen, so dass man nur spekulieren kann.

Ich hoffe, dass die BMW Katze noch im Sack ist und 2023 oder 24 endlich rauskommen und uns überraschen kann. Würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 13.11.2022, 20:49

HarrySpar hat geschrieben:Haben die in Deutschland eigentlich ein Händlernetz?



Ich habe in Süddeutschland 12 Händler gezählt, der nächste ist in der nähe von Bad Tölz.

https://anton-weisshaupt.de/

Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Langstreckler » 13.11.2022, 20:55

...und 'ne Homepage gibt's auch: https://www.voge-germany.de/

Neue Händler suchen sie auch noch. Die sind am Expandieren und wollen den deutschen / europäischen Markt aufrollen.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 450
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Joe » 13.11.2022, 21:15

Tea Bee hat geschrieben:Ich darf‘s ja gar nicht laut schreiben, aber die Voge900 DS gefällt mir optisch deutlich besser als die Teilespenderin F850 GS.
Kaufen würde ich aus dieser Auswahl dennoch klar die F850 GS, es darf gern der heimische Hersteller profitieren.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Voge qualitativ auf europäisch-japanischem Level ist. Man darf wohl davon ausgehen, dass sie von BMW lizensiert ist, also das BMW Know-how tatsächlich drinsteckt. Anders als bei vielen China Bikes, für die vermutlich nur vorhandene Konstruktionen abgemalt wurden. Speziell die zahllosen so-als-ob Motoren in diversen chinesischen Motorrädern, die als Honda- oder Kawasaki-Spross gelten wollen, aber keine einzige Originalspezifikation gesehen haben (vielleicht liege ich im positiven Sinne aber auch falsch mit der Annahme).


Träum weiter! Entwicklungstechnisch gesehen sind die voll auf der Höhe und haben uns schon lange überholt.
Oft überlegen die nur, ob sich der europäische Markt überhaupt lohnt mit seinen geringen Stückzahlen. Indien und Südostasien sind bei denen aufm Schirm. Die schauen nur, wenn die Inder und Südostasiaten auf größere Maschinen umsteigen wollen, was sie passend entwickeln und anbieten können.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 552
Registriert: 15.01.2010, 12:23
Motorrad: MV 1090RR, R1250GS

Re: Reiseenduros

Beitragvon Joe » 13.11.2022, 21:19

Grundsätzlich habe ich ja nix dagegen wenn Kollegen aus der Entwicklung in Asien stationiert sind. Weltkonzern. Allerdings sind die ja nicht von der gleichen Firma sondern zu mind. 51% bei ner fremdfirma.
Da muss BMW aufpassen, dass sie nicht bei Loncin lizensieren müssen.
Kleiner Trost, als Ingenieur verdient man in China mittlerweile auch ganz gut scratch

Und wie Feng Shui schon wusste: wer immer weiter nach Osten geht, is irgendwann wieder da :mrgreen:
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 552
Registriert: 15.01.2010, 12:23
Motorrad: MV 1090RR, R1250GS

Re: Reiseenduros

Beitragvon Kaiserschmarrn » 13.11.2022, 22:04

Joe hat geschrieben:Grundsätzlich habe ich ja nix dagegen wenn Kollegen aus der Entwicklung in Asien stationiert sind. Weltkonzern. Allerdings sind die ja nicht von der gleichen Firma sondern zu mind. 51% bei ner fremdfirma.
Da muss BMW aufpassen, dass sie nicht bei Loncin lizensieren müssen.
Kleiner Trost, als Ingenieur verdient man in China mittlerweile auch ganz gut scratch

Und wie Feng Shui schon wusste: wer immer weiter nach Osten geht, is irgendwann wieder da :mrgreen:



Entwickelt wird noch immer in München. Der Boxer-Motor wird zwar in Berlin gebaut, entwickelt aber in München. Unter Mithilfe von Bertrandt, EDAG, Ferchau....
So ist es auch mit dem 850er / 900er Motor.
Entwickelt in München, gefertigt bei Loncin.
Beim Rotax ein- und Zweizylinder war Das noch etwas anders.
Kaiserschmarrn
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.10.2022, 13:04
Motorrad: F800R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Joe » 14.11.2022, 00:27

„Unter Mithilfe von…“ Du hast es ja schon angedeutet.

Der Weg ist klar. So läufts, ich weiß es…. Die Vogue sieht auch toll aus.

Wehren tu ich mich z.B. wenn die Qualität unter meiner Erwartung geblieben ist. Und dann kauf ich das Produkt nicht mehr. Manche Komponenten sind doch schon arg kostenoptimiert. Fußrastenanlage, Beschichtungen

Und zu pummelig, heißt schwer, sind die 900er BMWs geraten. Da hat man beim Rahmen auch in der Entwicklung gespart, billig sollte er sein. Kaschiert hat man das dann etwas mit einem kleineren Tank und Kunststoffverkleidungen drüber gezimmert.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 552
Registriert: 15.01.2010, 12:23
Motorrad: MV 1090RR, R1250GS

Re: Reiseenduros

Beitragvon Tea Bee » 21.11.2022, 22:04

Für meinen Geschmack hat sich bei den Reiseenduros für 2023 einiges Interessantes getan. Allen voran die neue Transalp. Sieht für mich nach einem soliden Reisegerät ohne Starallüren aus, finde ich sympathisch. Mir geht ja der Gedanke um, eines fernen Tages wieder auf ein etwas enduröseres Motorrad zu wechseln, und die Transe könnte ernsthaft was sein. Freu mich schon, das Mopped mal in echt zu befingern und hoffentlich auch mal fahren zu können.

Bild von 1000PS:
Dateianhänge
0B396143-444E-4906-A620-2B58BCEFD739.jpeg
0B396143-444E-4906-A620-2B58BCEFD739.jpeg (87.26 KiB) 1146-mal betrachtet
Schöne Grüße - Stefan
Benutzeravatar
Tea Bee
 
Beiträge: 128
Registriert: 26.07.2021, 08:51
Motorrad: F900XR

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 21.11.2022, 22:34

Hallo,

das Design von dem Bike ist der Honda sehr gut gelungen. Deswegen warte ich schon auf ein schönes Video, am besten gegen die neue SUZUKI V-STROM 800 DE 2023.

Mit der Suzi habe ich es schon gesehen. Der Vauli von 1000 PS hat diesmal sehr gut präsentiert. Ja, die Reiseenduros sind schöner geworden und können bei der Fahrt sehr überzeugen.

Die neue Honda XL750 Transalp

https://www.youtube.com/watch?v=kJqExIzUJAQ

Ein völlig neuer Reihen-Zweizylindermotor in der Suzuki V-Strom 800DE!
Herzstück der neuen V-Strom 800DE ist der völlig neu konstruierte Reihen-Zweizylinder mit 776 Kubik Hubraum, 83 PS bei 8500 Umdrehungen und ordentlichen 78 Newtonmeter Drehmoment bei 6800 Touren. Damit das beliebte V2-Bollern und der typische Antritt von unten und in der Mitte nicht verloren gehen, setzt Suzuki auf einen 270°-Hubzapfenversatz, der auch dem Reihen-Zweier ordentlich Schub einhauchen soll.

https://www.youtube.com/watch?v=cv2iFabJuho

Gruß Chris
Dateianhänge
Suzuki-V-Strom-800-DE-11-2022--169Gallery-2d781685-1951975.jpg
Suzuki-V-Strom-800-DE-11-2022--169Gallery-2d781685-1951975.jpg (67.91 KiB) 1025-mal betrachtet
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Reiseenduros

Beitragvon Christoph M » 22.11.2022, 19:16

Es hat nur ein Tag gedauert. " Motorradonline.de " 22.11.22

HONDA XL 750 TRANSALP gegen SUZUKI V-STROM 800 DE 2023.

https://www.motorradonline.de/enduro/ho ... om-800-de/

Fazit:

In Anbetracht der Eckdaten liegt die Honda XL 750 Transalp nicht nur bei der Spitzenleistung vorn, mit 8 PS, sondern vor allem beim Gewicht. Rund 20 Kilo leichter als die V-Strom 800 DE ist sie, und das ist der größte Unterschied bei diesem Vergleich. Dafür hat die Suzuki gut 3 Liter mehr Tankinhalt, umfangreich einstellbare Federelemente und sogar einen Quickshifter. An anderer Stelle punktet wieder Honda, etwa mit Bluetooth. Was von alldem wirklich in der Praxis überzeugt, werden wir erst 2023 bei diversen MOTORRAD-Tests erfahren. Schon jetzt ist aber klar: Echte Enduros sind sie beide.

Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Vorherige

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum