Fernlicht mag nicht

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Fernlicht mag nicht

Beitragvon Fredy » 07.06.2022, 11:23

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, heiße Fredy, bin 41 Jahre alt und werde bald hoffentlich meine BMW in Empfang nehmen dürfen. Noch steht sie bei meinem Nachbarn, der diese nur rumstehen hatte und ich diese jetzt kaufen möchte.
Beim probesitzen ist mir jedoch aufgefallen, dass der Blinker nach links und das Fernlicht nicht geht. Bei Fernlicht kam eine Meldung im BC, dass die Lampe defekt sei.
Kurz hier im Forum geschaut und schnell das Problem mit dem Kombischalter erkannt.
Er hat einen neuen Kombischalter bestellt, eingebaut und siehe da... der Blinker geht, aber das Fernlicht nach wie vor nicht. Die Lampe schaut gut aus, wurde aber trotzdem getauscht. Das Merkwürdige ist, das jetzt die Meldung im BC gar nicht mehr kommt.
Wenn also Fernlicht eingeschaltet oder Lichthupe gedrückt wird, leuchtet auch die blaue Leuchte im Tacho auf, aber das Licht geht nicht.

Hat jemand einen Tipp woran es noch liegen könnte?

vg, Fredy
immer genügend Grip unterm Schuh und sitzen bleiben ;-)
Benutzeravatar
Fredy
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.04.2022, 08:55
Wohnort: Mainburg / Niederbayern
Motorrad: BMW F800R

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon peppino » 07.06.2022, 15:20

Hi Fredy,

ich würde mal die Batterie abklemmen, und eine weile abgeklemmt lassen. Das sollte den BC zurück setzen, und die Anzeige sollte wieder stimmen.
Was dem Fernlich ist, solltest du stück für Stück durchleuchten. Also, kommt überhaupr Strom an? Ist die Masse da?
Es kann auch sein, dass der Prüfstrom für die Kontrolle da ist, aber die eigentlich Betriebsspannung für die Lampe eben nicht.

Grüßle Peppino
Bin dann mal weg...
Benutzeravatar
peppino
 
Beiträge: 220
Registriert: 25.09.2012, 18:05
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Motorrad: F900XR

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Benno987 » 06.07.2022, 13:10

peppino hat geschrieben:Hi Fredy,

ich würde mal die Batterie abklemmen, und eine weile abgeklemmt lassen. Das sollte den BC zurück setzen, und die Anzeige sollte wieder stimmen.
Was dem Fernlich ist, solltest du stück für Stück durchleuchten. Also, kommt überhaupr Strom an? Ist die Masse da?
Es kann auch sein, dass der Prüfstrom für die Kontrolle da ist, aber die eigentlich Betriebsspannung für die Lampe eben nicht.

Grüßle Peppino


Ja liegt sicher an der abgeklemmten Batterie. Viel ERfolg, hoffe du hast es hinbekommen.
Benno987
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.07.2022, 14:39
Motorrad: F800

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Fredy » 05.08.2022, 21:27

Hallo zusammen,
Danke für eure Tipps, leider scheint es am Steuergerät zu liegen, welches wohl defekt ist.
Habe mir jetzt mal ein Diagnosekabel bestellt, mal sehen was im fehlerspeicher steht.
Grüße Fredy
immer genügend Grip unterm Schuh und sitzen bleiben ;-)
Benutzeravatar
Fredy
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.04.2022, 08:55
Wohnort: Mainburg / Niederbayern
Motorrad: BMW F800R

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Eckart » 05.08.2022, 23:23

Fredy hat geschrieben:leider scheint es am Steuergerät zu liegen, welches wohl defekt ist.
Leider lässt die Kürze des Beitrags nicht erkennen, worauf sich die Diagnose stützt.
Steuergerät-Defekte sind nicht so häufig, viel wahrscheinlicher ist ein Kabelbruch, wenn eine defekte Glühbirne als die sonst wahrscheinlichste Ursache ausgeschlossen wurde.
Fredy hat geschrieben:Habe mir jetzt mal ein Diagnosekabel bestellt, mal sehen was im fehlerspeicher steht.
Wenn kein Lampenfehler mehr angezeigt wird, wird wahrscheinlich auch nichts dazu erfasst sein.

Mir scheint, dass sich die Inbetriebnahme des Motorrads ziemlich lange hinzieht, wurde denn schon gefahren ?
Eine vage Idee ist, dass das Steuergerät das Fernlicht als gegenüber dem Abblendlicht weniger wichtiges Teil wegen kritisch niedriger Batteriespannung aus lässt. Bei optionalen Verbrauchern wie den Heizgriffen wird das jedenfalls so gemacht. Die fehlende Störungsmeldung ist ein Indiz dafür, denn durchgebrannte Birnen können nur erkannt werden, während sie versorgt werden.
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 226
Registriert: 22.10.2018, 00:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Roadrunner1 » 06.08.2022, 08:02

Wurde die Fernlichtlampe einfach mal ausgetauscht?
Roadrunner1
 
Beiträge: 32
Registriert: 19.10.2021, 22:39
Motorrad: BMW F800ST

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon HarrySpar » 06.08.2022, 09:47

Kann man die beiden Stecker (Fernlicht Abblendlicht) umstecken? Wäre auch mal ein interessanter Test.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8550
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon NineT-Mile » 06.08.2022, 11:39

moin,
hatte letztens auch eine merkwürdige Konstellation aus Lampenausfall (Abblend) und Fehlermeldung: Erst kein Licht mehr, aber auch keine Fehlermeldung. Am nächsten Tag dann kein Licht, aber jetzt mit Fehlermeldung. Nach Lampentausch wieder Licht, aber immer noch Fehlermeldung. Sehr merkwürdig scratch , anscheinend reagiert das System etwas träge. In allen Zuständen gab es mehrere Starts, das hat nichts geändert.
Hatte dann noch einen Fehler im Speicher (ausgelesen per Motoscan) und nachdem dieser gelöscht war, war endlich auch die Fehlermeldung verschwunden und alles wieder gut.
Keine Ahnung, ob ein Abklemmen der Batterie den gleichen Effekt hat. Sollte ja nicht gleich den ganzen Fehlerspeicher löschen.
Benutzeravatar
NineT-Mile
 
Beiträge: 68
Registriert: 10.06.2020, 17:15
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: F800ST, R nineT

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Fredy » 06.08.2022, 11:41

Ok, ich hatte mich etwas kurz ausgedrückt... sind ja seit meinem Post schon zwei Monate vergangen... wie die Zeit vergeht
Das Motorrad war zwischenzeitlich bei einem selbst ernannten F-Modelle-Mechaniker, der diese fast 4 Wochen bei sich hatte (er hatte wohl keine Zeit).
Er hat die Kabel augenscheinlich überprüft (so steht es zumindest auf der Rechnung) und konnte hier keine Fehler finden. Er vermutet zu 99% das Steuergerät und hat mich zu einer BMW-Werkstatt geschickt, weil er mit seinem OBD-Prüfgerät das nicht testen kann. Dafür hat er dann 140€ verlangt und nach einer guten Google-Bewertung gebeten.
Das lief alles noch über meinen Nachbarn, bis ich die Faxen dicke hatte.

Folgendes ist Stand... wenn ich das Fernlicht einschalte bzw. die Lichthupe ziehe, geht die blaue Leuchte im Cockpit an und ca. 1 Sekunde danach die gelbe Lampe drüber und im BC steht LAMP.
Vor ein paar Tagen war es sogar so, dass das Abblendlicht nach dem Starten nicht ging, es stand also sofort LAMP im BC, aber nachdem ich kurz gefahren bin, ist es wieder angegangen. Jetzt geht es wieder die ganze Zeit.

Ich arbeite zufällig als ITler in einem BMW Autohaus, nur leider ohne Motorrad. Deshalb haben meine Mechaniker keinen runden Stecker... ich versuche es jetzt mal mit einem Adapter von Rund auf eckig und mit einem original BMW-Tester... und dann schau ich mal weiter.

Kurze Ergänzung:
Es ist eine neue Batterie drin und die Fernlichtbirne ist auch eine neue
Zuletzt geändert von Fredy am 06.08.2022, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.
immer genügend Grip unterm Schuh und sitzen bleiben ;-)
Benutzeravatar
Fredy
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.04.2022, 08:55
Wohnort: Mainburg / Niederbayern
Motorrad: BMW F800R

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Fredy » 06.08.2022, 11:42

HarrySpar hat geschrieben:Kann man die beiden Stecker (Fernlicht Abblendlicht) umstecken? Wäre auch mal ein interessanter Test.
Harry

Ich hab die Maschine jetzt erst diese Woche und muss mal vorne das Licht aufschrauben und reinschauen... bin da noch etwas planlos. Aber ist das Fernlicht bei der F800R nicht der rechte Scheinwerfer und der linke ist Stand- und Abblendlicht?
immer genügend Grip unterm Schuh und sitzen bleiben ;-)
Benutzeravatar
Fredy
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.04.2022, 08:55
Wohnort: Mainburg / Niederbayern
Motorrad: BMW F800R

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Fredy » 06.08.2022, 11:42

Roadrunner1 hat geschrieben:Wurde die Fernlichtlampe einfach mal ausgetauscht?


Ja, ist eine neue drin
immer genügend Grip unterm Schuh und sitzen bleiben ;-)
Benutzeravatar
Fredy
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.04.2022, 08:55
Wohnort: Mainburg / Niederbayern
Motorrad: BMW F800R

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Eckart » 06.08.2022, 12:39

Fredy hat geschrieben:Er hat die Kabel augenscheinlich überprüft (so steht es zumindest auf der Rechnung) und konnte hier keine Fehler finden. Er vermutet zu 99% das Steuergerät und hat mich zu einer BMW-Werkstatt geschickt, weil er mit seinem OBD-Prüfgerät das nicht testen kann. Dafür hat er dann 140€ verlangt und nach einer guten Google-Bewertung gebeten.
Die Frage nach Bewertung war in dieser Situation vielleicht unangemessen, aber natürlich sind manche Fehler schwer zu finden und eine undankbare Aufgabe und für den Kunden unbefriedigend, weil man eine Arbeit bezahlen muss, bei der nichts herausgekommen ist. Insofern ist es im beiderseitigen Interesse, eine für das jeweilige Problem kompetente Werkstatt zu wählen.

Die Diagnose Steuergerät kommt also daher, dass woanders nichts gefunden wurde und dieses Teil nicht geprüft werden kann.

Fredy hat geschrieben:wenn ich das Fernlicht einschalte bzw. die Lichthupe ziehe, geht die blaue Leuchte im Cockpit an und ca. 1 Sekunde danach die gelbe Lampe drüber und im BC steht LAMP.
Soweit ist das Verhalten also schlüssig: Das Steuergerät erkennt, dass die Lampe eingeschaltet werden soll, signalisiert das mit der blauen Anzeige und schaltet die Lampe ein. Danach erkennt es den Fehler, dass kein Strom oder kein ausreichender Strom fließt und setzt die Störungsanzeige.

Die übliche Ursache wären durchgebrannte Birnen, aber das wurde hier ja durch Ersatz ausgeschlossen.

Das Steuergerät "weiß" zwar, dass kein Strom fließt, aber nicht warum. Daher befürchte ich, dass das Auslesen von Fehlereinträgen keine weiteren Erkenntnisse liefert.

Um die Kabel zu prüfen, wäre die allererste Maßnahme das Messen der Spannungen an der oder den Glühbirnen: Die Masseleitung des Voltmeters verbindet man mit dem Minuspol der Batterie oder einem blanken Teil des Rahmens. Die Plusleitung des Voltmeters verbindet man nacheinander mit den beiden Kontakten der Fassung (die an die Birne gesteckt ist). Bei Licht aus zeigt das Messgerät in beiden Fällen 0 an, bei leuchtender Birne ist an einem der Kontakte 12 Volt, der andere 0. Ist an beiden Kontakten 12 Volt, ist die Masseleitung gebrochen.

Im Kurzschlussfall oder bei einer Überlastung schaltet das Steuergerät die Stromversorgung der betreffenden Verbraucher ab. Deshalb ist es sinnvoll, die Messung auch in dem kurzen Zeitraum zwischen dem Einschalten der Lampe und dem Erscheinen der Störungsmeldung zu machen.

Um das Steuergerät zum Überpüfen der Meldung zu bewegen, muss man die Zündung aus- und wieder einschalten. Da in der Zwischenzeit Gelegenheit zu Fehlerbehebung war - im Normalfall dem Ersatz der Glühbirne, prüft es dann erneut ... aber erst beim Einschalten der entsprechenden Lampe, es kann also sein, dass die Meldung nach dem Einschalten der Zündung erst einmal noch angezeigt wird, obwohl die Störung behoben wurde, aber das Steuergerät hat es noch nicht mirbekommen.

Bis hierer sollte die Werkstatt alles kontrolliert haben, aber weder kenne ich deren Kompetenz noch deren Gründlichkeit, denn es kann schon etwas mühsam sein, die Funktionsfähigkeit einer Leitung durch den Kabelbaum zu verfolgen. Dazu sind Schaltungsunterlagen sehr hilfreich, wo man Pinbelegungen und Aderfarben ablesen kann. Sowas ist in den einschlägigen Büchern enthalten.

Fredy hat geschrieben:Ich arbeite zufällig als ITler in einem BMW Autohaus
Dann sollte es ja kein Problem sein, an entsprechende Unterlagen zu kommen.

Fredy hat geschrieben:Deshalb haben meine Mechaniker keinen runden Stecker... ich versuche es jetzt mal mit einem Adapter von Rund auf eckig und mit einem original BMW-Tester... und dann schau ich mal weiter.
Verglichen mit der Fehlersuche in der Hardware ist das eine einfache Sache und deswegen sollte man die Chance nicht verschenken, auch wenn ich die Erfolgsaussichten hier als eher klein ansehe.

Fredy hat geschrieben:Vor ein paar Tagen war es sogar so, dass das Abblendlicht nach dem Starten nicht ging, es stand also sofort LAMP im BC, aber nachdem ich kurz gefahren bin, ist es wieder angegangen. Jetzt geht es wieder die ganze Zeit.
Das ist rätselhaft und Indiz für einen Wackelkontakt.

Fredy hat geschrieben:Es ist eine neue Batterie drin und die Fernlichtbirne ist auch eine neue
Unter diesen Umständen verstehe ich auch nicht, was ein Tauschen der Anschlüsse bringen soll - das wäre ja nur wie ein Kreuztausch der Glühbirnen.
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 226
Registriert: 22.10.2018, 00:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Fredy » 06.08.2022, 13:00

Danke für deine ausgiebige Antwort :D

Das mit dem Mechaniker bekam ich nur als dritter mit, weil das noch mein Nachbar in Auftrag gab. Erst hat er große Töne von sich gegeben, dass das alles kein Problem sei und er bis jetzt jede F800R hingekriegt hat... und dann Wochen später Fehlanzeige. Da kann man dann schon etwas angefressen sein ahh , wenn man das Motorrad auch noch verkaufen will. Aber gut... ist wie es ist... er hat dann auf die BMW-Werkstatt verwiesen -> Zitat: "Das alte Steuergerät muss ausgelesen und das neue Steuergerät geschrieben werden."

Bzgl. Fehlerstromquelle suchen... Ich gehe jetzt auch mal stark davon aus, dass er die Fassung durchgemessen hat... aber ich werde das selbst auch noch mal machen. Sicher ist sicher...

Wie hoch ist die Chance einer kalten Lötstelle im Steuergerät? Würde evtl. auch eine Erklärung dafür geben, weil beim Fahren dann das Abblendlicht wieder ging, oder ist das eine Möglichkeit für einen Kabelbruch? Wo könnte so ein Wackelkontakt sein?
immer genügend Grip unterm Schuh und sitzen bleiben ;-)
Benutzeravatar
Fredy
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.04.2022, 08:55
Wohnort: Mainburg / Niederbayern
Motorrad: BMW F800R

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon Eckart » 06.08.2022, 13:53

Fredy hat geschrieben:Wie hoch ist die Chance einer kalten Lötstelle im Steuergerät? Würde evtl. auch eine Erklärung dafür geben, weil beim Fahren dann das Abblendlicht wieder ging, oder ist das eine Möglichkeit für einen Kabelbruch? Wo könnte so ein Wackelkontakt sein?

Wie gesagt, von defekten Steuergeräten hört man sehr selten.
Eher schon mal von einem Kabelbruch und Kontaktschwierigkeiten am Steuergerät, also der Steckverbindung, wo es Korrosion geben kann, besonders wenn deren Dichtung nicht optimal wirkt.
Selber habe ich keine einschägigen Erfahrungen an dieser Stelle und nachschauen werde ich auch nicht, solange alles läuft (never change a running system).

Fredy hat geschrieben:die Fassung durchgemessen hat... aber ich werde das selbst auch noch mal machen.
Da sind auch Fehler möglich. Durch die hohe Temperaturbelastung kann es auch da zu Konatktschwierigkeiten druch Korrosion (Oxidation) kommen. Deswegen hatte ich vorgeschlagen, an den Anschlüssen der Fassung zu messen.

Viel Erfolg !
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 226
Registriert: 22.10.2018, 00:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Fernlicht mag nicht

Beitragvon HarrySpar » 06.08.2022, 14:26

Vielleicht hab ich es ja überlesen.
Aber ich sehe bis jetzt nirgends, dass man mal mit einem Voltmeter gemessen hat, ob an den Kontakten des Birnchensteckers wirklich +12V und Masse ankommen.

Eckart: Wird eigentlich beim Ausschalten des Lichts nur der Pluspol weggeschaltet oder zusätzlich auch die Masse?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8550
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum