Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Bayerntreiber » 06.11.2022, 23:19

Hallo zusammen,
Ich überlege eine f800r mit Motorschaden zu erwerben und einen gebrauchten einzubauen.
Sind die Motoren alle gleich oder gibt es Unterschiede.
Meine wäre eine 2013er.
Der Umbau sollte sicherlich nicht so sehr kompliziert sein, hoffe ich.
Bin für jeden Hinweis dankbar.
ZB Explositionzeichnung vom Motor usw.
Vielen Dank im voraus.
Bayerntreiber
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.11.2022, 20:08
Motorrad: R1200rs und Honda B

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon HarrySpar » 07.11.2022, 14:07

Ich glaub man hat mal die Übersetzungen einiger Gänge geändert.
Glaub die Gänge 4 bis 6 verlängert. Bin jetzt aber nicht sicher.
Tut aber nix zur Sache. Du kannst sicher alle Motorbaujahre der F800R hernehmen.
Du kannst ja dann am Schluss mit dem Ritzel oder Kettenrad Änderungen vornehmen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8614
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon SingleR » 08.11.2022, 01:29

Was physisch nicht passt: der Motor der F800GS - der hat steiler stehende Zylinder.

Was "legal" nicht passt: einen Motor, der bzgl. Schadstoffen nach EUR3 homologiert ist, durch einen Motor zu ersetzen, der "nur" EUR2 erfüllt. Ich bin mir nicht sicher, ob da etwas mit dem Wechsel zum Mj. 2015 vollzogen worden ist. Anl. dieser Modellüberarbeitung hat man sich jedenfalls endlich mal dazu bewegen lassen, statt der 87 PS eine Leistung von 90 PS zu homologieren: selbst die ersten 800er (S/ST und R) stemmten regelmäßig bei Leistungsmessungen >90 PS auf die Rolle. Weil der Fahrer auch bloß was von der Eintragung der höheren Leistung merken soll, hat man mit der MÜ 2015 auch die Getriebeübersetzung geringfügig geändert (1. und 2. Gang etwas kürzer).
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2888
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Langstreckler » 08.11.2022, 13:28

Ab Modelljahr 2017 erfüllt die F800R Euro4. Erkennbar an der schwarzen Endkappe am Auspufftopf, sofern noch der originale dran ist. Es ist davon auszugehen, dass hier auch noch das Motorkennfeld etwas angepasst wurde.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 450
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Bayerntreiber » 23.11.2022, 21:11

Hallo Dietmar,
Vielen Dank für die Rückmeldung.
Gar nicht so einfach einen passenden Motor zu finden.
In GB oder I trau ich mich nicht zu kaufen.
Bin gerade dabei herauszufinden ob es im Zubehör größere Kolben mit Übermaß gibt.
Vielleicht liest ja jemand mit und hat Tipps für mich.
Gruß
Uwe
Bayerntreiber
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.11.2022, 20:08
Motorrad: R1200rs und Honda B

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Bob39 » 26.11.2022, 23:29

Hallo,

für meine F 800 St aus 2006 habe ich vergeblich Übermaßkolben gesucht. Zwischen dem alten Zylinder und neuen Kolben war das Laufspiel dann aber an der oberen Grenze. Das ganze funktioniert jetzt schon 20.000 Km. Alternativ könnte an die Kolben auch beschichten lassen....die Frage ist dann, ob die Kolbenringe bzw. das Stoßspiel passt. In Summe war die Überholung vom Motor recht teuer...

MfG
Bob39
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.02.2018, 19:19
Motorrad: F 800 St

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Bayerntreiber » 27.11.2022, 14:26

Hallo Bob,
Vielen Dank für die schlechte Nachricht.
Hatte gehofft das jemand einen Motor mit Erfolg instandgesetzt hat.
Bei bmw wollen die über 4000 Euro für einen neuen Motor haben.
Werde im Netz weiter nach einem gebrauchten Motor suchen.
Falls ich keinen finde bleibt nur das schlachten eines so tollen Mopeds ahh
Vielleicht liest jemand mit und hat einen Motor oder einen Tipp.
Wünsche allen einen schönen Advent .
Bayerntreiber
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.11.2022, 20:08
Motorrad: R1200rs und Honda B

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon 815-mike » 27.11.2022, 16:49

Keine Ahnung, ob das schon mal jemand bei einem 800er gemacht hat, wäre aber vermutlich unwirtschaftlich: alte Buchsen rausbohren und neue einsetzen lassen, so daß Originalkolben verbaut werden können.
Nikasilbeschichtung als Laufflächenreparatur scheidet aus, weil sich die Beschichtung der Originalkolben damit nicht verträgt.
mike
815-mike
 
Beiträge: 731
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Bayerntreiber » 27.11.2022, 17:36

Danke Mike,
Wie schon erwähnt versuche ich einen passenden Motor zu finden.
Habe inzwischen erfahren das ich alle Motoren von 09 bis 15 nehmen kann.
Das sind wohl alle die noch mit Gaszug arbeiten.
Der Austausch scheint nicht so kompliziert zu sein.
Besten Gruß
Bayerntreiber
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.11.2022, 20:08
Motorrad: R1200rs und Honda B

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon 815-mike » 27.11.2022, 18:09

Vorsichtshalber angemerkt: es muß ein 800R-Motor sein, weil S/ST/GT Riemenantrieb haben und die GS-Modelle ein anderes Motorgehäuse, das nicht in eine R paßt.
mike
815-mike
 
Beiträge: 731
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Heiko-F » 27.11.2022, 20:47

Das mit dem Motor wird sehr schwierigwerden. Für die Kosten bekommst du schon eine Ersatzmaschine. Ich stand vor einiger Zeit auch vor dem Problem.habe mir dann noch im Winter eine 3. F gekauft . In der Summe und mit dem Verkauf der Ersatzteile blieb am Ende sogar noch ein schönes Plus übrig.
Heiko-F
 
Beiträge: 3464
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Bayerntreiber » 27.11.2022, 21:33

Hallo Heiko,
Danke für die Hinweise.
Hast du den Motor selber umgebaut?
Kann die Maschine auf den Rädern bleiben wenn der Motor raus gebaut wird?
Werde dann wohl suchen.habe ja genug Baujahre zur Auswahl.
Hast du genauere Infos welcher F800R motor passt.
Will nicht noch alle Steuergeräte tauschen.
Danke schon mal im voraus
Uwe
Bayerntreiber
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.11.2022, 20:08
Motorrad: R1200rs und Honda B

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Bob39 » 27.11.2022, 21:57

Hallo,

die Schwinge ist am Motorgehäuse montiert. Ich habe den Rahmen mit Gabel usw. mit einem Motorkran über Motor und Schwinge "gestülpt". War ohne Hilfe etwas schwierig...aber zu schaffen..

MfG
Dateianhänge
20180303_112726.jpg
IMG-20180303-WA0005.jpg
Bob39
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.02.2018, 19:19
Motorrad: F 800 St

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Bayerntreiber » 27.11.2022, 23:40

Hallo
Das sind sehr hilfreiche Bilder. Wenn du noch mehr hast gerne senden.
Hast du auch Infos ob die 800R Motoren bis 2015 alle gleich sind,alle mit gaszug?
Gruß
Uwe
Bayerntreiber
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.11.2022, 20:08
Motorrad: R1200rs und Honda B

Re: Motorinstandsetzung oder Gebrauchtmotor

Beitragvon Bob39 » 28.11.2022, 16:59

Hallo,

Bilder habe ich keine mehr. Zu den Motoren kann ich dir auch nicht helfen...ich habe den alten wieder instandgesetzt und lackiert.

MfG
Bob39
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.02.2018, 19:19
Motorrad: F 800 St

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum