Bridgestone S22 auf F800r

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Bridgestone S22 auf F800r

Beitragvon F800R Freak » 16.09.2022, 00:25

Wollte mal nachfragen, ob hier jemand schon den Bridgestone S22 auf seiner F800r gefahren hat.
Und wie er damit zufrieden war. Haftung,Kilometerleistung in etwa, und Verhalten bei Nässe und kühleren Temperaturen.
Ich bin eigentlich ein Fan von Metzelerreifen M7RR und Roadtec 01 (wobei der Roadtec in Sachen Kilometerleistung stark punktet aber nicht ganz so sportlich durch die Kurven bewegt werden kann wie der M7RR).
Aber mein Kumpel hat beide auf der S1000R ausprobiert und sagt mit dem Bridgestone kommt er wesentlich tiefer runter und hat ein viel besseres Handling als mit dem Metzeler. Aber dies eben bei der S1000R.
Aber bei jedem Motorrad verhält sich ja der Reifen anders, deshalb hier meine Frage an euch.
Über rege Rückantworten würde ich mich sehr freuen, danke in voraus.

Gruß F800R Freak
Benutzeravatar
F800R Freak
 
Beiträge: 87
Registriert: 02.06.2016, 16:49
Wohnort: Hilpoltstein
Motorrad: F800R

Reifenwahl

Beitragvon Kajo » 16.09.2022, 10:03

F800R Freak hat geschrieben:... Aber mein Kumpel hat beide auf der S1000R ausprobiert und sagt mit dem Bridgestone kommt er wesentlich tiefer runter und hat ein viel besseres Handling als mit dem Metzeler. Aber dies eben bei der S1000R...


Habe den S 21, den S 22 und den M 7 RR, aktuell den M 9 RR auf der S 1000 R mehrfach gefahren und war mit beiden Reifen zufrieden. Wesentliche Unterschiede konnte ich nicht feststellen und die Laufleistung lag bei 3.500 bis 4.000 Km. Bei dem aktuellen M 9 RR kann ich zur Laufleistung noch keine Aussage machen.

Auf meinen F 800 R habe ich aber "nur Tourenreifen" und keine "Sportreifen" gefahren. Insbesondere wenn einem Nässeverhalten und Einsatz auch bei kalten Temperaturen wichtig ist wäre ein Tourenreifen für mich die richtige Wahl. Zur Auswahl empfehle ich daher folgenden Testbericht: https://www.motorradonline.de/zubehoer/ ... renreifen/

Gruß Kajo
Beim Tanken setzte ich den Helm ab.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5577
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Bridgestone S22 auf F800r

Beitragvon dermute » 16.09.2022, 10:17

Hallo,
auf meiner F800R fahre ich derzeit auch den S22. Nachdem mich der Roadtec01 zu tiefst enttäuscht hat wollt ich auf Nummer sicher gehen und dacht mir mehr Grip ist immer gut :D

Die Verbesserung in der Agilität war deutlich spürbar, das Bike fährt sich dadurch echt weniger träge. Das begeistert mich heute noch und ich würde den Reifen wieder aufziehen!
Mittlerweile habe ich so 6.000km damit runter und muss mir noch keine Sorge über einen Tausch machen - vermutlich fahr ich wohl auch nicht "krass" genug ;)
Bis zum Rand hab ich eig nur noch 2mm Angsstreifen, die Fußraste schleift dabei aber noch nicht.

Zum Fahrverhalten bei kühlen Temperaturen kann ich nicht viel sagen. Hatte nur mal 400km Autobahn im Dauerregen, das hab ich überlebt...
Bei 43°C in Süditalien auf frischen Asphalt ist mir in einer Spitzkehre bei 30kmh einmal das Vorderrad weggeschmiert! Allerdings war das wohl eher der Übermut in unerträglicher Hitze...
dermute
 
Beiträge: 46
Registriert: 21.09.2016, 12:50
Motorrad: F800R

Re: Bridgestone S22 auf F800r

Beitragvon Teileklaus » 17.09.2022, 18:46

ich bin mal frech und sage wer den Rand nicht nutzt braucht keine S21.. S 22..und dann der Vergleich zu einem Doppelt so starken Motorrad= weit ab von Brauchen. Da ist ein BT31 oder BT32 noch sportlich genug.
Ein S20 Evo also 3 Generationen vorher war mir mit 3500 km glatt, so dass ich auf PP5 und dann Road 5 ging , immer noch genug Reseven für mich. Klar die Sportreifen sind spitzer und lenken agiler ein..Dafür hält ein Runder länger-

Der RT01 ist ein sehr guter Tourensportreifen einzig vorne ist er laut, aber das ist für mich kein Mangel , nimmt man der SE. Trocken und nass sehr gut und dazu langlebig.
Entäuscht vom Reifen? In Slowenien gab es Strecken, da hatten alle Flotteren mal einen Rutscher hinten, es lag nur an der Straße an dem schon trocken Glatten Belag , egal ob Tourance Next Road 5 oder Road 6 oder Roadattack 3 usw..
Teileklaus
 
Beiträge: 118
Registriert: 21.02.2021, 12:32
Motorrad: R1200 Big Bore

Re: Reifenwahl

Beitragvon F800R Freak » 17.09.2022, 22:58

Danke für die Info ThumbUP

Kajo hat geschrieben:
F800R Freak hat geschrieben:... Aber mein Kumpel hat beide auf der S1000R ausprobiert und sagt mit dem Bridgestone kommt er wesentlich tiefer runter und hat ein viel besseres Handling als mit dem Metzeler. Aber dies eben bei der S1000R...


Habe den S 21, den S 22 und den M 7 RR, aktuell den M 9 RR auf der S 1000 R mehrfach gefahren und war mit beiden Reifen zufrieden. Wesentliche Unterschiede konnte ich nicht feststellen und die Laufleistung lag bei 3.500 bis 4.000 Km. Bei dem aktuellen M 9 RR kann ich zur Laufleistung noch keine Aussage machen.

Auf meinen F 800 R habe ich aber "nur Tourenreifen" und keine "Sportreifen" gefahren. Insbesondere wenn einem Nässeverhalten und Einsatz auch bei kalten Temperaturen wichtig ist wäre ein Tourenreifen für mich die richtige Wahl. Zur Auswahl empfehle ich daher folgenden Testbericht: https://www.motorradonline.de/zubehoer/ ... renreifen/

Gruß Kajo
Benutzeravatar
F800R Freak
 
Beiträge: 87
Registriert: 02.06.2016, 16:49
Wohnort: Hilpoltstein
Motorrad: F800R


Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum