Diskussion über Reifen - Freigaben

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: ContiRoad Attack 3 bekommt keine Freigabe

Beitragvon MG63 » 19.04.2019, 09:18

yawn
MG63
 
Beiträge: 174
Registriert: 28.07.2011, 11:29

Re: ContiRoad Attack 3 bekommt keine Freigabe

Beitragvon Reiner52 » 19.04.2019, 09:31

MG63 hat geschrieben:yawn

Wenn es dir meine Beiträge zu dumm ist, dann gib du doch`was Schlaues von dir...
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.
Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller
Benutzeravatar
Reiner52
 
Beiträge: 934
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW F 800 R

Re: ContiRoad Attack 3 bekommt keine Freigabe

Beitragvon MG63 » 19.04.2019, 10:01

Sorry, ich kritisiere nicht deine Beiträge. Jedem seine Meinung. Aber es kommt (von beiden Seiten) nichts Neues. Auftrags'chiller hat Recht. Es wurde schon genug in diesem Forum darüber geschrieben.
MG63
 
Beiträge: 174
Registriert: 28.07.2011, 11:29

Re: ContiRoad Attack 3 bekommt keine Freigabe

Beitragvon HarrySpar » 19.04.2019, 10:03

Reiner52 hat geschrieben:Wenn der Grip vorne und hinten nicht zueinander passen, wird es so sein, das man ganz einfach irgendwann von der
Strasse fliegt.
Du hast natürlich recht, der Reifen dessen Reibwert zuerst gegen Null geht, verabschiedet sich !

Ist doch genau, was ich schon geschrieben habe. Es werden niemals BEIDE Reifen genau gleichzeitig wegrutschen. Auch nicht, wenn beide genau der selbe Typ sind und auch beide gleich "alt" sind!!!
Es ist immer nur EIN Reifen, der zuerst wegrutscht und die Ursache für einen Ausrutscher ist.
Entweder man rutscht am Vorderrad weg. Oder halt eben am Hinterrad. Worin soll also dann der Vorteil sein, "brav" vorn und hinten den gleichen Reifentyp zu fahren?
Wer sich an die Haftungsgrenze herantastet (was ich im Straßenverkehr selber nicht tun werde), wird immer die Grenze von nur EINEM Reifen ertasten. Dann wird er nicht mehr weiter steigern. Also sofern er nicht lebensmüde ist.
Also völlig egal, ob man gleiche oder unterschiedliche Reifen drauf hat. So wie es auch egal ist, ob die Reifen stark unterschiedlich "alt" (verschlissen) sind.
Und: Ich hatte ja werksmäßig (leider) Sportreifen drauf (Metzeler M1). Etwa bei 12000km war dann der hintere glatt und ich hab den Z6 (Tourenreifen) montiert. Und erst etwa bei 16000km war dann auch der vordere glatt. Bin also etwa 4000km (12000 bis 16000) mit vorn dem M1 (Sportreifen) und hinten dem Z6 (Tourenreifen) gefahren.
Und? War das irgend ein Problem? Wüsste nicht warum!
Harry

PS: So viel zu meinen technischen Argumenten.
Und das andere Argument: Es gibt bis heute keinen realen Unfall oder Unfallgutachten, der nachweislich darauf zurückzuführen ist, dass die Reifenpaarung keine Freigabe hatte. Auch die Freigabeverfechter können noch so suchen. Sie finden keinen Vorfall, den sie zur Argumentation verwenden können.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8868
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: ContiRoad Attack 3 bekommt keine Freigabe

Beitragvon Udo-MH » 19.04.2019, 10:13

Harry. Ich hab das schon verstanden. Du hast die Typenmischung ins Spiel gebracht und Verschwörungstheorien der Reifenhersteller.

Ich denke wenn jemand mit seinem Reifen zufrieden ist, so wie ich, ist es ein vernünftiger Weg erst hinten und dann vorne den gleichen Typ zu tauschen. Werde ich aber nicht machen. Die paar Kröten sind mir alle Jahre egal. Ich tausche beide Reifen. Fühle ich mich besser mit und das ist für mich die Hauptsache. Ich tausche auch nicht erst bei 1,6mm. Das finde ich irrwitzig. Jeder der sich mal so einen Intermediate angesehen hat weis dass da bei regennasser Fahrbahn nicht mehr wirklich viel geht. Bei 2mm ist bei mir Schluß und die Pelle kommt runter.

Ich werde beim Pilot Road 4/Road 5 bleiben. Ich vertraue diesem Reifen. Das Vorderradgefühl ist super und mein Hintern merkt wenn es hinten nicht mehr lange packt. Regen kein Thema und ich denke jeder kann in einen Regen geraten. Fahre auch 2,5/2,9bar wie emfohlen.

SO genug OT von mir hier. Over und Out.

PS: Harry was du da schreibst von wegen Reifen wegrutschen ist für die Sache Mischbereifung völlig irrelevant. Das ist Physik. Beim Rest deiner Schreiberei stehen mir die Haare zu berge.

PPS: Ich geh jetzt Moped fahren ;-)

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 416
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: ContiRoad Attack 3 bekommt keine Freigabe

Beitragvon HarrySpar » 19.04.2019, 10:20

Udo-MH hat geschrieben:Jeder der sich mal so einen Intermediate angesehen hat weis dass da bei regennasser Fahrbahn nicht mehr wirklich viel geht. Bei 2mm ist bei mir Schluß und die Pelle kommt runter.

Das muss natürlich jeder für sich selber wissen.
ICH fahre etwa 5000km im Jahr. Und nur bei schönem Wetter. Wie jetzt dann auch gleich hernach.
Auf Regen oder nasse Fahrbahn gelange ich pro Saison vielleicht 200km. Und da bin ich dann derart angepisst, weil ich das Motorrad wieder putzen muss. Und da fahre ich dann extrem langsam. Macht ja dann eh hinten und vorne keine Freude mehr.
Da könnte ich auch mit Hartplastikreifen fahren.
Somit brauche ich KEIN Profil.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8868
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Diskussion über Reifen - Freigaben

Beitragvon OSM62 » 19.04.2019, 11:01

Weil ihr es ja wieder schafft Themen kaputt zu machen, habe ich hier die
Beiträge die nicht zum ursprünglichen Thema gehören abgetrennt.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2465
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 XR

Re: ContiRoad Attack 3 bekommt keine Freigabe

Beitragvon Reiner52 » 19.04.2019, 14:26

MG63 hat geschrieben:Sorry, ich kritisiere nicht deine Beiträge. Jedem seine Meinung. Aber es kommt (von beiden Seiten) nichts Neues. Auftrags'chiller hat Recht. Es wurde schon genug in diesem Forum darüber geschrieben.


Bitte entschuldige, aber manchmal stehen mir bei Halbwissen die Haare zu Berge !
War nicht so gemeint !

Schöne Ostern !
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.
Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller
Benutzeravatar
Reiner52
 
Beiträge: 934
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW F 800 R

Re: Diskussion über Reifen - Freigaben

Beitragvon Harry 5 MarkIII » 19.04.2019, 21:19

Ist erledigt..ThumbUP
Dateianhänge
20190419_143617~01.jpg
20190419_143617~01.jpg (98.66 KiB) 14713-mal betrachtet
20190419_103909~01.jpg
Harry 5 MarkIII
 
Beiträge: 84
Registriert: 07.01.2018, 22:47
Motorrad: Bmw f800r

Vorherige

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum