Weiter geht es mit der F900R ...

Alle, die neu im Forum sind, bitte hier ein kurze Vorstellung schreiben.

Weiter geht es mit der F900R ...

Beitragvon antonpepe » 26.05.2023, 06:19

Moin in die Runde,

nach K1300R, R1200GS-LC und R1200RS wollte ich eigentlich den Motorrad-Spaß beenden
und habe meine RS verkauft. Allerdings ist mir dann irgendwann die FR in einer BMW-Werbung
begegnet und war überrascht, dass man zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis
eine umfangreich ausgestattete F900R bekommt. Nach dem Anruf beim Händler gab es einen
Vertrag per E-Mail und die F wird in der letzten Juni-Woche geliefert.

Ich bin gespannt was auf mich zukommt. Das Motorrad kenne ich bisher nur von den Abbildungen.

Mit Grüßen aus NI

Viel Spaß für Alle
und erstmal frohe Pfingsttage
Anton
PS: Ein wenig graut mir vor der Kette ...
Zuletzt geändert von antonpepe am 27.05.2023, 09:02, insgesamt 3-mal geändert.
antonpepe
 
Beiträge: 24
Registriert: 25.05.2023, 06:07
Motorrad: F900R

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon ZipZap » 26.05.2023, 06:37

Ein wenig graut mir vor der Kette ...


:D Versteh ich, deswegen hab ich auf Riemen gewechselt! :D

Trotzdem viel Spaß damit!
Zuletzt geändert von ZipZap am 26.05.2023, 07:04, insgesamt 1-mal geändert.
ZipZap
 
Beiträge: 24
Registriert: 30.04.2020, 08:30
Wohnort: Vilshofen a. d. Donau
Motorrad: F800GT

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon HarrySpar » 26.05.2023, 06:43

ZipZap hat geschrieben: :D Versteh ich, deswegen hab ich auf Riemen gewechselt!

Jaaaaaaaaaaaaaaaaa! Gibt nix besseres. Meine hat jetzt glaub 58000km drauf und hab am Riemen Null gemacht außer hingeschaut, ob er augenscheinlich noch gut ist und nach meinem Fingertest die Spannung noch fest genug ist.
Hab also auch noch nie nachgespannt.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8830
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon Christoph M » 26.05.2023, 07:17

Hallo,

Herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß mit der neuen F9R. :D

Gruß Chris
»Vergiss nicht, dass dein Motorrad nicht nur ein Fortbewegungsmittel ist, sondern auch ein Tor zur Freiheit und Abenteuer!«
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1458
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon antonpepe » 26.05.2023, 07:24

Christoph M hat geschrieben:Hallo,

Herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß mit der neuen F9R. :D

Gruß Chris


Moin Chris,

danke für das Willkommen. Region Hannover und Kreis Nienburg, das harmoniert schon mal.
antonpepe
 
Beiträge: 24
Registriert: 25.05.2023, 06:07
Motorrad: F900R

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon Mystic-Healer » 27.05.2023, 02:53

Ich kann mir kaum vorstellen, dass du nach den Boxer-Motoren mit dem Reihen-2-Zylinder glücklich wirst. Dennoch Glückwunsch zum neuen Bike ThumbUP
Benutzeravatar
Mystic-Healer
 
Beiträge: 18
Registriert: 14.05.2022, 04:42
Wohnort: Bremen
Motorrad: F900XR

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon antonpepe » 27.05.2023, 06:52

Mystic-Healer hat geschrieben:Ich kann mir kaum vorstellen, dass du nach den Boxer-Motoren mit dem Reihen-2-Zylinder glücklich wirst. Dennoch Glückwunsch zum neuen Bike ThumbUP


Moin!

Danke für deine "aufmunternden" Worte garniert mit Glückwünschen.
Da ich eigentlich ganz aufhören wollte und meine RS schon verkauft hatte,
war ich doch nicht glücklich.
Also kam die Überlegung, mit weniger Gewicht wieder einzusteigen
und bin über eine Kawasaki Z650RS, KTM 790 und Honda CB 750 Hornet
erneut bei BMW gelandet, weil ich mich damit einfach wohl fühle
aufgrund des Ausstattungsumfanges und der Verarbeitungs- und Fahrwerksqualitäten.
Deutlich Gewicht konnte ich damit zwar nicht abspecken,
die 3 genannten Motorräder waren aber keine wirkliche Alternative.

Jetzt schaue ich mal, ob es Sinn macht, eine Endurance-Kette montieren zu lassen.
Wird für kardanverwöhnte Fahrer empfohlen. Preis einer Umrüstung?

Eine schöne Zeit!
antonpepe
 
Beiträge: 24
Registriert: 25.05.2023, 06:07
Motorrad: F900R

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon Christoph M » 27.05.2023, 09:44

Mystic-Healer hat geschrieben:Ich kann mir kaum vorstellen, dass du nach den Boxer-Motoren mit dem Reihen-2-Zylinder glücklich wirst. Dennoch Glückwunsch zum neuen Bike ThumbUP


Hallo,

eigentlich hat @ Mystic-Healer recht, aber auch mit dem Reihen - 2 Zylinder kann man zufrieden sein. Glücklich ? Na ja, die F9R ist dafür mehr für Kurven gebaut. Und natürlich insgesamt deutlich günstiger.
Es ist wirklich sehr schwierig zu sagen. Für alle aber, die ein Motorrad brauchen, das von BMW kommt, ist sie mit Sicherheit nach drei Jahren Bauzeit immer noch gut genug.

Sound, Leistung, Fahrkomfort (Boxer) ajajajaj ....aber ich fahre auch F9R. :D

Gruß Chris
Dateianhänge
20200828_163047.jpg
20200828_163047.jpg (101.9 KiB) 4934-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Christoph M am 27.05.2023, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
»Vergiss nicht, dass dein Motorrad nicht nur ein Fortbewegungsmittel ist, sondern auch ein Tor zur Freiheit und Abenteuer!«
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1458
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Weiter geht es mit der F900R ...

Beitragvon Bonko2611 » 27.05.2023, 12:00

Hallo Anton,
grüße nach NI (wo ich gestern beruflich war) und dann viel Freude mit der F9R.
Ich bin auch über die Hornet, Z650,Z900 bei der F9R mit meiner Entscheidung gelandet.

Die meisten F9R werden ja bei Vollausstattung mit der Endurance-Kette ausgeliefert.
Meine wird diese Kette offensichtlich nicht haben (hat mir der Händler dummes Zeug erzählte, beim Verkaufsgespräch).
Aber ich habe nun schon im Internet einiges über diese Endurance-Kette gelesen.
Die vielen positven Versprechungen die um diese "Wunder-Kette" gemacht werden, treffen offensichtlich nicht zu und es sind Mehere die mit dieser Kette unzufrieden.
Hast du am 25.05.23 bestellt und bekommst schon in der letzten Juni-Woche?
Ich hatte am 22.04.23 bestellt und soll evtl. im Juni (irgendwann) bekommen. Aussage vom Händler war natürlich auch 2 - 3 Wochen.....dann ist sie da.
(Dachte immer Münchhausen kommt aus Bodenwerder.......)
Jetzt habe ich Lieferzeit: "Nach Möglichkeit des Werkes" (kann mir Jemand ein Datum dafür nennen?)

Die F9R lässt sich aber auch recht niedrigtourig fahren und dreht "sauber" hoch.......ähnlich wie ein Boxer (hatte mal die R1100RS).
Daher denke ich, dass Du mit dem 2Zylinder auch Spaß hast.
Die Angst vor der Kette, nimmt Dir evtl. dies Dry Lube Kettenspray. Ist zwar teuer und man muss in kürzeren Abständen "sprühen", aber dafür bleibt Felge und Schwinge sauber.
Berichte mal, wie es mit Deiner F9R "weiter geht". (Lieferung, evtl. Um-Anbauten).
Schöne Pfingsten und Gruß Bonko
Bonko2611
 
Beiträge: 36
Registriert: 30.04.2023, 19:40
Motorrad: F900R

Kette oder Endurance-Kette

Beitragvon Kajo » 27.05.2023, 12:59

Bonko2611 hat geschrieben:... Die meisten F9R werden ja bei Vollausstattung mit der Endurance-Kette ausgeliefert. Meine wird diese Kette offensichtlich nicht haben (hat mir der Händler dummes Zeug erzählte, beim Verkaufsgespräch). Aber ich habe nun schon im Internet einiges über diese Endurance-Kette gelesen. Die vielen positven Versprechungen die um diese "Wunder-Kette" gemacht werden, treffen offensichtlich nicht zu und es sind Mehere die mit dieser Kette unzufrieden...


Bei mir muss bei der nächsten Gelegenheit auch ein neuer Kettensatz montiert werden und von daher trage ich mich auch mit dem Gedanken diese Endurance-Kette zu nehmen. Vorher will ich aber noch einmal mit dem Meister meiner Werkstatt sprechen und bin mal auf seine Meinung gespannt.

Im Internet habe ich folgende Information hierzu gefunden: https://dr-wack.com/dr-wack/news-presse ... te-im-test

Gruß Kajo
Beim Tanken setzte ich den Helm ab.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5789
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Weiter geht es mit der F900R ...

Beitragvon antonpepe » 27.05.2023, 17:47

Bonko2611 hat geschrieben:Hallo Anton,
grüße nach NI (wo ich gestern beruflich war) und dann viel Freude mit der F9R.
Ich bin auch über die Hornet, Z650,Z900 bei der F9R mit meiner Entscheidung gelandet.

Die meisten F9R werden ja bei Vollausstattung mit der Endurance-Kette ausgeliefert.
Meine wird diese Kette offensichtlich nicht haben (hat mir der Händler dummes Zeug erzählte, beim Verkaufsgespräch).
Aber ich habe nun schon im Internet einiges über diese Endurance-Kette gelesen.
Die vielen positven Versprechungen die um diese "Wunder-Kette" gemacht werden, treffen offensichtlich nicht zu und es sind Mehere die mit dieser Kette unzufrieden.
Hast du am 25.05.23 bestellt und bekommst schon in der letzten Juni-Woche?
Ich hatte am 22.04.23 bestellt und soll evtl. im Juni (irgendwann) bekommen. Aussage vom Händler war natürlich auch 2 - 3 Wochen.....dann ist sie da.
(Dachte immer Münchhausen kommt aus Bodenwerder.......)
Jetzt habe ich Lieferzeit: "Nach Möglichkeit des Werkes" (kann mir Jemand ein Datum dafür nennen?)

Die F9R lässt sich aber auch recht niedrigtourig fahren und dreht "sauber" hoch.......ähnlich wie ein Boxer (hatte mal die R1100RS).
Daher denke ich, dass Du mit dem 2Zylinder auch Spaß hast.
Die Angst vor der Kette, nimmt Dir evtl. dies Dry Lube Kettenspray. Ist zwar teuer und man muss in kürzeren Abständen "sprühen", aber dafür bleibt Felge und Schwinge sauber.
Berichte mal, wie es mit Deiner F9R "weiter geht". (Lieferung, evtl. Um-Anbauten).
Schöne Pfingsten und Gruß Bonko


Hallo Bonko,

ich habe die FR mit den für mich wesentlichen Paketen bestellt am 3.5.2023.
Der Händler hat in der Bestellung eine Lieferzeit von 6 - 8 Wochen vermerkt.
Vereinbart sind mit dem Händler die Montage eines kurzen Kennzeichenhalters
von Rizoma sowie das BMW Original-Windschild.

Damit lege ich erstmal los und dann sehen wir weiter.
An der RS hatte ich einen tollen HP-Akrapovic,
aber die FR probiere ich zunächst mit der Serien-Tüte.

Endurance-Kette: Eine nachträgliche Montage verschlingt
mit den Teilen + Arbeit 500,00 EUR. Das mache ich natürlich nicht.

Mit Grüße aus NI
Anton
antonpepe
 
Beiträge: 24
Registriert: 25.05.2023, 06:07
Motorrad: F900R

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon Mystic-Healer » 28.05.2023, 07:32

antonpepe hat geschrieben:
Mystic-Healer hat geschrieben:Ich kann mir kaum vorstellen, dass du nach den Boxer-Motoren mit dem Reihen-2-Zylinder glücklich wirst. Dennoch Glückwunsch zum neuen Bike ThumbUP


Moin!

Danke für deine "aufmunternden" Worte garniert mit Glückwünschen.


Mein Statement war gar nicht böse gemeint, aber ich weiß, wovon ich spreche. Ich habe nach meiner luftgekühlten R1200R einige andere Bikes ausprobiert und kein Motorenkonzept kam für mich an den Boxer heran. Gerade erst wieder festgestellt, als meine F900XR zur Wartung war und ich eine R1250R fahren durfte. Und da du die F9R nicht Probe gefahren hast, so lese ich das heraus, könnte dir zum Boxer doch etwas fehlen, was du seit Jahren kennst und schätzen gelernt hast.

Nichts für ungut ;-)
Benutzeravatar
Mystic-Healer
 
Beiträge: 18
Registriert: 14.05.2022, 04:42
Wohnort: Bremen
Motorrad: F900XR

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon Racingblue 900R » 28.05.2023, 08:06

Mystic-Healer hat geschrieben:Ich kann mir kaum vorstellen, dass du nach den Boxer-Motoren mit dem Reihen-2-Zylinder glücklich wirst. Dennoch Glückwunsch zum neuen Bike ThumbUP


Hallo Anton, guten Morgen - herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung, dir eine F900R zu kaufen.

Natürlich kann man mit dem Motor der F900R glücklich werden. Nachdem ich mir im Sommer 2021 eine R1250RT MÜ gekauft habe,
kam im April vergangenen Jahres eine F900R dazu.
Ich bin mit beiden Motorrädern total glücklich und sehr zufrieden. Es macht riesigen Spaß und Freude, beide Motorräder zu bewegen.

Vor der Kette musst du dir keine Sorgen machen. Für mich war die Kette ebenfalls Neuland, da ich bis dato ebenfalls nur kardanbetriebene
Motorräder (R1250RT, R1200RS, R1200R etc.) gefahren bin. Ich kümmere mich alle rund 800 Kilometer um die Kette. Das ist vollkommen
ausreichend. Über die Endurance-Kette habe ich mir ehrlich gesagt keinen Kopf gemacht. Und wie du richtig schreibst, macht ein Umbau
aufgrund der immensen Kosten meines Erachtens keinen wirklichen Sinn.

Mit der Leistung von 105 PS bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Das ist vollkommen ausreichend. Das Handling ist superklasse. Für mich fährt
das Motorrad wie ein "Leichtkraftrad" :lol: .

Ich wünsche dir recht viel Freude mit deinem Motorrad und freue mich über einen regen Erfahrungstausch.

Gruß und ein schönes Pfingstwochenende
Ralf
Racingblue 900R
 
Beiträge: 20
Registriert: 29.01.2022, 10:04
Motorrad: F900R / R1250RT MÜ

Re: Weiter geht es mit der F900R ...

Beitragvon antonpepe » 28.05.2023, 09:28

Guten Morgen Ralf, guten Morgen an alle Mitschreibenden/Mitlesenden,

natürlich lasse ich mich nicht verunsichern und freue mich auf die FR.
Die Entscheidung ist ja ganz bewusst gefallen, nach dem ich
mich von der wunderbaren R1200RS-LC verabschiedet hatte
mit dem Gedanken, das Motorradfahren einzustellen.

Nun mach ich quasi einen "Restart" mit der FR und das ist gut so.

Gibt es Erfahrungen mit alternativen Auspfuffanlagen?
Ich bin zwar ein Fan von AKRA, der soll aber an der FR
nicht besonders klingen.
Wie ist es mit SC Projekt oder MIVV?
Da gibt es positive Berichte im Netz!

Genießt die sonnigen Pfingsttage.

Mit Grüßen aus NI
Anton
antonpepe
 
Beiträge: 24
Registriert: 25.05.2023, 06:07
Motorrad: F900R

Re: Weiter geht es mit der F900R

Beitragvon freis » 29.05.2023, 11:28

Racingblue 900R hat geschrieben:....
Vor der Kette musst du dir keine Sorgen machen. Für mich war die Kette ebenfalls Neuland, da ich bis dato ebenfalls nur kardanbetriebene
Motorräder (R1250RT, R1200RS, R1200R etc.) gefahren bin. Ich kümmere mich alle rund 800 Kilometer um die Kette. Das ist vollkommen
ausreichend. Über die Endurance-Kette habe ich mir ehrlich gesagt keinen Kopf gemacht. Und wie du richtig schreibst, macht ein Umbau
aufgrund der immensen Kosten meines Erachtens keinen wirklichen Sinn.
.....


Ich habe zwei BMWs der F-Baureihe noch mit 800ccm. Ebenfalls mit Kette.
Die Ketten sind mittlerweile so unauffällig, daß man sicher keinen Kardan vermisst.
Zusätzlich sind meine Moppeds mit einem günstigen Kettenöler von LOUIS ausgestattet.
Das macht auch das "lästige Kettenfetten" überflüssig.
Richtig dosiert eingestellt, kommen höchstens einige Tröpfchen am Hinterrad oder Kennzeichen als Abwurftröpfchen an, die man einfachst mit einem alten Lappen abwischen kann.
Der Kettenöler hat in dieser Beziehung nicht nur das Problem des vergessenen Fettens überflüssig gemacht, sondern auch das Reinigen vereinfacht,
weil das nix mehr klebt "wie Pumakacke"

Viel Spaß mit deinem neuen Zweizylinder in Vertikalbauweise !!
Gute Grüße,
freis

Kein-Alukofferherumfahrer
Benutzeravatar
freis
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.02.2021, 20:41
Motorrad: F800R


Zurück zu Neuvorstellung - Gästebuch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum