F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon NineT-Mile » 27.05.2023, 17:07

Über die schlechte Sicht nach hinten bei der ST (meine ist Bj 2006, eventuell hat sich da später was gebessert) haben sich ja schon viele beschwert.
Ich sehe trotz Spiegelverbreiterung (je 20 mm an der Basis) ganz überwiegend meine Hände und so gut wie nichts nach hinten. Die mögliche Breite kann nicht genutzt werden, da die Arme auserhalb des Rastpunktes nicht halten, egal wie fest man die Schraube anzieht. Dazu sind die Rastpunkte auch noch schwammig, so dass bei flotterer Fahrt oder schlechter Fahrbahn die Spiegel sogar noch weiter einklappen. Wie so was jemals zugelassen wurde, während alles ohne E-Nummer sofort moniert wird, kann ich nur schwer verstehen.

Nun hatte ich Lenkerendspiegel bestellt (fahre ich an der R NineT nach oben und komme damit ganz prima zurecht), die sind hier aber schwer aufzutreiben und eine Lieferung von Louis hierher ist schon 3x gescheitert. Nach nun 7 Wochen hab' ich keine Lust mehr, zumal ich an der Mopete Lenkerendspiegel optisch eher unpassend finde und auch noch keine Lösung habe, die dann leeren Basen der Originalspiegel optisch halbwegs zu tarnen.

Also habe ich eben mal experimentiert, das Gelenk schwergängiger zu machen, so dass die Rasterung obsolet ist (die hilft eh nicht viel) und die Arme etwas weiter nach vorne gestellt werden können (und da auch bleiben), ohne dass die Sache zu starr wird - muss ja bei Feindkontakt doch noch ausweichen.
Die Lösung ist so simpel, dass es weh tut: Die Inbus-Schraube (mit dem fetten Kopf oben) ausdrehen. Unten den Finger drauf halten, da fällt dann eine Mutter und ein Sprengring raus und segelt gerne in de nächsten Gulli. Unter dem dicken Kopf sitzt eine weiche Scheibe - ähnlich einer Papierdichtung. Die kann drauf bleiben. Zusätzlich aber noch einen O-Ring drüberstreifen (dürfte 8x1,5 sein). Dann die Schraube wieder rein und nach Gusto festziehen, also so weit, dass sie gut halten, aber noch mit etwas mehr Kraft beweglich sind.
Jetzt kann man unabhängig vom eh windelweichen Rastpunkt die Arme weiter nach vorne schwenken, dadurch werden sie breiter. Dann noch die Spiegel in den (ebenfalls recht weichen) Kugelgelenken einstellen, und schon ist die Sicht nach hinten nicht perfekt, aber bei mir ganz erheblich besser.
Wie lange die O-Ringe die definierte Schwergängigkeit halten, muss sich allerdings noch zeigen.
Zuletzt geändert von NineT-Mile am 30.05.2023, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
NineT-Mile
 
Beiträge: 83
Registriert: 10.06.2020, 17:15
Wohnort: Fasnia - Tenerife
Motorrad: F800ST, R nineT

Re: F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon Mopedfan71 » 29.05.2023, 18:31

Meine hatten das Problem nicht, aber man dankt für den Tipp :-)
Spieglein, Spieglein an der Wand - wer hat das schönste Moped hier im Land?
Benutzeravatar
Mopedfan71
 
Beiträge: 170
Registriert: 26.07.2010, 21:43
Wohnort: Hagen
Motorrad: F800ST

Re: F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon Vielfahrer » 06.06.2023, 20:13

Da ich nun meine 3. ST fahre.....
an der 2. und 3. waren die neueren Spiegel verbaut, die eben jene Chrakteristik aufweisen, die der TE hier beschreibt.
Zum Glück habe ich jeweils auf beide die Spiegel meiner ersten ST geschraubt, die neben der besseren Mechanik (weil starr und nicht flexibel mit Spiel), noch dazu ca. 1 cm länger sind, als die neueren Spiegel.
Zusammen mit meinen Spiegelverbreiterungen am Spiegelfuß kann ich feststellen, ich habe volle "Rücksicht", ohne daß ich mich selbst partiell in den Spiegeln betrachten muß.

Die F800 hat meiner Ansicht nach wirklich einige fragwürdige Ver(schlimm)besserungen erfahren über die Bauzeit.
- Spiegel
- Restreichweitenanzeige die von 0 hochzählt, ohne dass man weiss, wie weit man noch kommt
- nervige "Service" Anzeige
- die neueren Armaturen/Uhren mit den verkürzten Zeigern, die nur noch andeuten, wohin sie zeigen

...wer hat denn diesen ganzen Sch... bestellt?
Meine Wahl würde immer wieder auf Modelljahre '07 und '08 fallen, soweit alle Maßnahmen seitens BMW durchgeführt wurden, als die Maschine noch jung war und jeden Servie beim Händler genossen hat.
...jenseits der 140 000 km Marke... echt STark...
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 167
Registriert: 06.11.2016, 14:12
Motorrad: F800 ST

Re: F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon spieler13 » 06.06.2023, 22:46

@ NineT-Mile: auch von mir ein Danke für den Tipp, ich experimentiere z.Zt. mit verschieden dicken O-Ringen herum, weil bei mir der Spiegel häufig noch "zurück schnappt". Bin aber guter Dinge. Vor Jahren hatte ich mal die Rasterung ausgebaut, ist aber aufwendig und nicht rückgängig zu machen.
@Vielfahrer: die breiteren Spiegel waren ja nun keine Verschlimmbesserung (kamen, glaube ich, so um 2009 - 2010) und zusammen mit der Spiegelverbreiterung ging es ganz gut, sah aber bescheiden aus. Leider ist mir bei einem Umfaller das Glas des li. Spiegels kaputt gegangen, so dass ich wieder auf die alte Lösung zurück gegriffen habe. Bei Deiner Aufzählung der "Verbesserungen" würde ich noch unbedingt die Blinkerbedienung mit erwähnen.
Nur ein überholter Autofahrer ist ein guter Autofahrer.
Moppeds aktuell: 3x F800S (davon 1x in Pflege),1x F900XR, Yamaha XT600Z Tenere (Bastelobjekt); früher: F800ST (verkauft mit 120.000km), F800GS, Triumph 675 Street Triple, Tenere 600, Suzuki GS400
spieler13
 
Beiträge: 140
Registriert: 03.11.2012, 12:18
Motorrad: F800S

Re: F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon Vielfahrer » 06.06.2023, 23:19

Da hast du mich falsch verstanden:

die längeren Spiegel sind doch eben die älteren, die meine 2. ST mit EZ 7/07 schon nicht mehr hatte - da waren bereits diese etwas verkürzten mit der beknackten Mechanik verbaut.
Meine erste ST mit EZ 5/07 hatte noch die längeren, starren Spiegel, welche ich gegen diejenigen an meiner zweiten und auch jetzt an meiner dritten getauscht habe (plus Spiegelverbreiterung am Sockel).
Sollte es sich gerade andersherum verhalten?

Die Verschlimmbesserung sind für mich die flexiblen Spiegel, die noch dazu etwas kürzer sind.

Idee: statt selbst in irgendwelche "Bastelorgien" zu verfallen, ohne Gewissheit auf den gewünschten Erfolg, einfach (?) die längeren Spiegel bei BMW kaufen?
...jenseits der 140 000 km Marke... echt STark...
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 167
Registriert: 06.11.2016, 14:12
Motorrad: F800 ST

Re: F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon HarrySpar » 07.06.2023, 08:37

Was redet ihr denn da von flexiblen oder starren Spiegeln? Meine F800S ist EZ 2010 bzw wurde Ende 2009 produziert. Was für Spiegel hab dann ich?
Und wo ist da der Unterschied? Also was ist starr und was ist flexibel?
Ich kann halt unten am Scharnier den Arm vor oder zurück schwenken.
Und oben der eigentliche Spiegel ist an einem runden Kugelkopf, wo man nochmal gut justieren kann.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8788
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon Vielfahrer » 07.06.2023, 17:19

...jenseits der 140 000 km Marke... echt STark...
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 167
Registriert: 06.11.2016, 14:12
Motorrad: F800 ST

Re: F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon Vielfahrer » 07.06.2023, 17:23

...wie ich den verlinkten Beitrag nochmal lese, scheint es sich mit den Spiegeln entweder anders zu verhalten, als ich hier geschrieben habe hinsichtlich "alt" und "neu", oder aber es gab beide zur gleichen Zeit und per Zufall hat die eine Maschine diese Spiegel und die andere jene bekommen???
scratch
...jenseits der 140 000 km Marke... echt STark...
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 167
Registriert: 06.11.2016, 14:12
Motorrad: F800 ST

Re: F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon HarrySpar » 08.06.2023, 08:42

OK. Also die meinigen sind oben "zu".
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8788
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800ST nimmt keine Rücksicht - Verbesserungsvorschlag

Beitragvon ike » 10.06.2023, 11:46

Hallo NineT-Mile.
Zum "tarnen" der leeren Basen bei wegfall der Originalspiegel , nimmst einfach die Klemmen der "S" .
Die haben die Gewindeaufnahmen nicht.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 1322
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Wohnort: BB
Motorrad: F800R


Zurück zu F800S + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum