INSPEKTIONSKOSTEN

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon Kajo » 15.04.2020, 10:17

Hier mal eine Kostenübersicht über die von mir seit 2000 genutzten Motorräder.

Kostenübersichtd.PNG
(31.75 KiB) 20-mal heruntergeladen


In den Wartungskosten sind die Kosten für die jeweils vom Hersteller durchgeführten Inspektionen, TÜV und die Reifen enthalten.

In den Gesamtkosten sind neben dem Wertverlust dann auch die Kosten für Kraftstoff, Steuern und Versicherung enthalten.

Gruß Kajo
Beim Tanken setzte ich den Helm ab.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5597
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon Tuebinger » 15.04.2020, 10:19

Lardlad hat geschrieben:Angeberposts.... unbezahlbar.


ThumbUP

Jeder Euro ist gut investiertes Geld, doppelt sogar, da Spass und Erinnerungen winkG

Wer sparen will muss gebraucht kaufen. Und keine Inspektionen beim BMW Händler durchführen lassen. Ist aber auch nichts Neues...

BTW: die Rechnungen der km-Kosten sind eh fehlerhaft, da Restwert nie Null ist.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 1362
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon DerKnecht » 15.04.2020, 10:56

Harry:
Die Spritkosten sind meine einzige Ungenauigkeit, weil ich auf langen Touren keine Belege sammele. Habe mit 4,5l/100km und 1,30€/l gerechnet, müsste grob passen.

Tuebinger:
Ja, habe keinen Restwert berücksichtigt, sondern nur die ausgegebenen Euro durch die verstrichenen Monate bzw. gefahrenen Kilometer gerechnet.

Generell:
An außerplanmäßigen Reparaturen gab es: linker Heizgriff, Lenkkopflager, Lichtmaschine, Hinterachse.
Benutzeravatar
DerKnecht
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.02.2013, 00:01
Wohnort: München
Motorrad: BMW F800ST

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon HarrySpar » 15.04.2020, 11:18

Hast Du eine "neue" (neues Modell) LiMa einbauen lassen oder nur den Stator gewechselt?
Nach wieviel Kilometer war das? Und wie genau hat es sich bemerkbar gemacht? Oder bist Du auf einmal mit leerer Batterie liegen geblieben?
Ich warte auch schon drauf, dass meine LiMa den Geist aufgibt.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8614
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon Kajo » 15.04.2020, 11:22

Tuebinger hat geschrieben:... Wer sparen will muss gebraucht kaufen. Und keine Inspektionen beim BMW Händler durchführen lassen. Ist aber auch nichts Neues...


Wer dann noch die notwendigen Wartungen und Reparaturen selbst durchführen kann liegt kostenmäßig ganz vorn.

Gruß Kajo
Beim Tanken setzte ich den Helm ab.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5597
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon DerKnecht » 15.04.2020, 11:32

Harry: 55.000km, nach 12 Jahren, ging unterwegs einfach aus. Rechnung sagt "Generator" mit Teilenummer 12318524422.
Benutzeravatar
DerKnecht
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.02.2013, 00:01
Wohnort: München
Motorrad: BMW F800ST

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon HarrySpar » 15.04.2020, 11:34

War der Materialpreis so etwa 200 oder 250€ oder eher so 700€?
Harry

Hab jetzt mal nach der Teilenummer gegoogelt und sehe da etwas um die 700€. Müsste dann das neue Modell sein, das temperaturbeständig ist.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8614
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon DerKnecht » 15.04.2020, 11:49

650 Netto. All inclusive stehen 936 EUR auf der Rechnung.
Benutzeravatar
DerKnecht
 
Beiträge: 42
Registriert: 10.02.2013, 00:01
Wohnort: München
Motorrad: BMW F800ST

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon Stollentroll » 15.04.2020, 12:12

Ich nutze immer den Winterrabatt (20% auf alle Arbeiten) bei meinem Freundlichem für die Inspektionen.
Anschließend wird mein Moped dann dort über Winter eingemottet.
Benutzeravatar
Stollentroll
 
Beiträge: 99
Registriert: 08.02.2019, 14:57
Motorrad: F 800 r

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon HarrySpar » 15.04.2020, 13:00

DerKnecht hat geschrieben:650 Netto. All inclusive stehen 936 EUR auf der Rechnung.

War dann höchstwahrscheinlich die neue LiMa.
Außer es ist bei der Rechnungsstellung was falsch gelaufen. Soll ja auch ab und zu mal passieren.
Also z.B. nur den Stator (altes hitzeempfindliches Modell 220€) ausgetauscht aber die komplette neue LiMa (neues Modell) abgerechnet.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8614
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon Spätstarter69 » 06.05.2020, 12:36

Ich habe meine für die 40.000er in der Inspektion und hole sie heute ab. Inklusive TÜV soll es wohl 750 Euros kosten.
Neuer Kettensatz, Bremsbeläge hinten und das übliche mit den Ventilen.
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 231
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R, F850GS

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon hjf » 23.06.2020, 17:11

Hallo ,
Hab meine 1,5 Jahre junge F800 GT soeben von der Niederlassung abgeholt.
1. Jahresinspektion
Öl umd Bremsflüssigkeit wurden gewechselt.
310,-€ !!!
Ich glaub die ticken nicht mehr richtig. ahh
Benutzeravatar
hjf
 
Beiträge: 32
Registriert: 14.08.2007, 14:47
Wohnort: Siegburg
Motorrad: F800 GT (2019)

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon Spätstarter69 » 23.06.2020, 17:23

hjf hat geschrieben:Hallo ,
Hab meine 1,5 Jahre junge F800 GT soeben von der Niederlassung abgeholt.
1. Jahresinspektion
Öl umd Bremsflüssigkeit wurden gewechselt.
310,-€ !!!
Ich glaub die ticken nicht mehr richtig. ahh


Hast du dein Moped in der Apotheke abgegeben?
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 231
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R, F850GS

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon hjf » 23.06.2020, 17:30

Sieht so aus.
War die BMW Niederlassung in Bonn .
Benutzeravatar
hjf
 
Beiträge: 32
Registriert: 14.08.2007, 14:47
Wohnort: Siegburg
Motorrad: F800 GT (2019)

Re: INSPEKTIONSKOSTEN

Beitragvon Spätstarter69 » 23.06.2020, 19:33

hjf hat geschrieben:Sieht so aus.
War die BMW Niederlassung in Bonn .


Wenn noch Gewährleistung oder Garantie drauf ist, wird man wohl zu BMW gehen müssen. Danach eine anständige Werkstatt suchen. Die F800 ist ja noch alte Schule. Ich überlege mir Ende Sommer eine Tiger 900 GT pro zu holen. Da ist man wohl auf Dauer auf auf die Vertragswerkstatt angewiesen. An dem Teil ist recht viel Elektronik verbaut.
:shock:
Zuletzt geändert von Spätstarter69 am 23.06.2020, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 231
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R, F850GS

VorherigeNächste

Zurück zu F800S + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum