F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Lupus » 10.01.2019, 11:38

Hallo zusammen,

mit der SuFu habe ich nichts gefunden. Ich habe die F800 ST Bj 2011 erst im November gekauft und ein paar Fahrten gemacht.

Beim rückwärts in die Garage schieben quietscht der Riemen, ist das normal?
Ebenso riecht es beim fahren etwas nach Gummi. Es qualmt nichts und so kann ich auch nichts sehen.

Bin halt neu und wollte erstmal die alten Hasen fragen.

Danke im voraus
Lupus
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2019, 20:21
Motorrad: F800ST

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon dok71er » 10.01.2019, 13:15

Hallo
hast Du deine ST vom Händler gekauft? Vielleicht wurde die ST vor dem Verkauf noch mal durchgecheckt und sie haben den Antriebsriemen nochmal gespannt. Als meine GT von der Inspektion wieder kam, quitschte der Antriebsriemen beim Rückwärtsschieben.
Mittlerweile hat sich das quitschen gelegt, oder ich höre es nicht mehr. :)
Das es beim fahren nach Gummi riecht, hat meine GT auch, aber gefunden habe ich auch nichts, ich glaube dass passiert wenn man mal auf der Bahn am Gashahn zieht. :)

Gruss
Klaus
Benutzeravatar
dok71er
 
Beiträge: 7
Registriert: 24.05.2017, 12:48
Motorrad: F800GT

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Lupus » 10.01.2019, 14:35

Ja beim Triumph Händler.
Lupus
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2019, 20:21
Motorrad: F800ST

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon HarrySpar » 10.01.2019, 15:58

So bisschen quietschen tut mein Riemen auch immer.
Aber er sieht jetzt nach 44000km immer noch sehr gut aus.
100000km wird er schon halten.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8884
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Roadslug » 10.01.2019, 18:08

Wichtig ist bei einem Zahnriementrieb natürlich, dass der Riemen die richtige Spannung hat. Einmal durchrutschen und er ist hinüber, das ist klar. Der eigentliche Riemen besteht aus einem Glasfaserstrang und der kann schon etwas verkraften. Die Schwachststelle dürfte eher die Gummibeschichtung mit den Zähnen sein, da Gummi nun mal zum altern neigt. Soweit ich weiß schreibt BMW ein Wechselintervall von 40.000km für den Zahnriemen vor. Ihn länger zu fahren ist vor allem dann kritisch, wenn man nur relativ wenig fährt, weil der Zeitfaktor mit Sicherheit genau so entscheidend ist. Ihn 100.000km draufzulassen geht bei entsprechend zurückhaltender Fahrweise und nicht zu langer Zeit sicherlich, aber das Risiko steigt natürlich überproportional an, eines Tages irgendwo in der Pampa mit defektem Riemen zu stranden. Und nach Murphy ist das dann garantiert an einer Stelle wo man es am allerwenigsten brauchen kann.
scratch
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2966
Registriert: 26.02.2010, 15:57

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Lupus » 10.01.2019, 18:26

Danke erstmal. Hab sie mit 13600km gekauft. Jetzt 14600km runter.

Wenn es mal 2 Grad wärmer ist, fahr ich mal zum örtlichen BMW Händler. Mach mir wahrscheinlich zu viel Sorgen, aber bin halt nicht lange dabei
Lupus
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2019, 20:21
Motorrad: F800ST

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Hartmut_HB » 10.01.2019, 19:00

Moin Roadslug,
Vorschrift ist der Riemenwechsel nach 40.000 nicht (mehr?). Ich lasse die Inspektionen machen, dann wird immer kontrolliert. Bei der 60K Inspekt (GT aus 2013) hieß es: "Super in Schuss". clap Werde aber evtl. im Frühjahr bei der 70ger wechseln lassen. Wenn der nächste dann auch 70.000 hält, ist dann gut!
Hartmut
Benutzeravatar
Hartmut_HB
 
Beiträge: 244
Registriert: 07.07.2006, 12:12
Wohnort: Bremen
Motorrad: F800GT

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Sono » 10.01.2019, 21:40

Meiner quietscht seit Anbeginn der Zeiten, also seit über 12 Jahren, beim Rückwärtsschieben fröhlich vor sich hin.
Ich wäre eher alarmiert, wenn er es nicht mehr tun würde :D
Also mach Dir mal keine Gedanken, das passt schon.
Sono
 
Beiträge: 144
Registriert: 29.09.2007, 11:15
Wohnort: Münster

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Heiko-F » 10.01.2019, 23:02

Brauchst dir keine Sorgen machen,meiner macht es auch schon viele Jahre und fast 90000 km, hoffe er quietscht auch noch bei 100000 km. winkG
Heiko-F
 
Beiträge: 3494
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Belgarda » 06.06.2024, 09:11

Aktualisierung des Quitsch-Themas: Meine quitscht beim normalen Fahren. Hört man bspw. wenn man langsam kurvige Straßen bergab fährt. Nach meiner Ortung kommt es eher von vorn. Wenn ich aber aufgebockt das Vorderrad drehe quietscht da nichts. Auch beim Drehen des Hinterrads im Stand quietsch nix.

Aber irgendwie ist es peinlich, wenn du so die Serpentinen in den Ort reinfährst und das Teil hört sich an, wie eine rostige Schubkarre. Das Quietschen tritt mit und ohne gezogene Bremse auf, mit Gang drin, im Leerlauf. Beim Rückwärtsschieben quietscht es aber nicht...

Irgendwer eine Idee?
Belgarda
 
Beiträge: 50
Registriert: 27.07.2017, 16:32
Motorrad: BMW F 800 S

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Vielfahrer » 06.06.2024, 20:12

Ja, aus gegebenem Anlass habe ich eine Idee:
Lager Hinterachse - entweder vom Exzenter oder vom Riemenrad.

Auch bei mir hat es geqietscht, vorwaerts fahrend, rollend, mit und ohne Gang und es war im Stand durch drehen des Hinterrades kaum reproduzierbar - ist ja dann auch keine Last auf dem Rad, wenn die Maschine auf dem Hauptstaender aufgebockt ist.

Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen.....es ist eben (m)eine Idee
...jenseits der 140'000 km Marke... echt STark...
3x ST ... total < 165'000 km
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 175
Registriert: 06.11.2016, 14:12
Motorrad: F800 ST

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Vielfahrer » 08.06.2024, 12:10

Nachdem ich heute meine ST mit neuem Exzenter das erste mal gefahren bin, kann ich nur noch mal unterstreichen, daß Quietsch- und Schleifgeräusche nicht zwingend "normal" sind.
Jetzt nehme ich keine derartigen Geräusche mehr wahr und das Hinterrad dreht sich absolut leichtgängig, wenn die Maschine auf dem Hauptständer aufgebockt ist.
Davor - mit defektem Lager im Exzenter - hatte ich ein über die Zeit zunehmendes Schleifgeräusch und auch Fiepen während dem Rollen, das ich anfangs vorne verortet hatte.
Da man hinterher immer schlauer ist, weiß ich jetzt, daß auch meine vorherige ST (BJ 2007) seit km Stand ca. 25000 dieselbe Problematik aufwies, nur noch nicht so ausgeprägt wie bei meiner aktuellen ST.

Auch beim rückwärts schieben, quietscht jetzt nichts mehr.

Darum mein Fazit: derartige Geräusche können auf die bekannte Hinterachsproblematik mit defekt gehendem Lager am Exzenter hindeuten.
...jenseits der 140'000 km Marke... echt STark...
3x ST ... total < 165'000 km
Benutzeravatar
Vielfahrer
 
Beiträge: 175
Registriert: 06.11.2016, 14:12
Motorrad: F800 ST

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon EPN Itzehoe » 09.06.2024, 01:00

Nochmal zur Riemenpflege, d.h. Gummi und Zähne auf der Innenseite. Die beste Alterungsvorsorge für Gummi bietet Silikon. Mein Fabia ist 18 Jahre alt, die Tür- und Heckklappendichtungen sind wie neu, weil ich sie alle 2 Jahre damit einsprühe. Silikon für den Zahnriemen wird auch in der F-800-Reparaturanleitung vom Bucheli-Verlag empfohlen.
EPN Itzehoe
 
Beiträge: 78
Registriert: 26.09.2018, 01:51
Motorrad: F 800 GT

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Oldieman57 » 10.06.2024, 09:31

Lupus hat geschrieben:Hallo zusammen,

...etc.
Beim rückwärts in die Garage schieben quietscht der Riemen, ist das normal?

Danke im voraus


Hallo Lupus,
hatte bis vor einem halben Jahr keine Quietsch-/Knarrgeräusche aber dann ging es los.
Habe jetzt vor kurzem im Zuge meiner hinteren ABS-Sensor Malessen den Riemen mit
Silikonspray vom Lidl bearbeitet, seitdem ist Ruhe. Die älteren unter Euch kennen sicher
auch noch den Tipp mit Talkumpulver/Babypulver :-)

Lg Uli.
Oldieman57
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.06.2024, 21:59
Motorrad: BMW F800S

Re: F800ST - Quietscht beim Rückwärtsschieben

Beitragvon Graver800 » 10.06.2024, 21:56

Moin
Von Silikonspray auf "Gummi" würde ich abraten.
Silikon löst ggf die Struktur an.
Gruss.
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2335
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Nächste

Zurück zu F800S + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

cron

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum