Rucken beim Lastwechsel F800ST

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Kai-Oew » 15.06.2022, 17:40

Hallo liebes Forum,
ich bin seit kurzem Besitzer einer F800St, BJ2007 und soweit auch ganz zufrieden. Woran ich mich nicht gewöhnen kann ist das starke Rucken beim Lastwechsel, also beim abrupten Gasgeben oder -wegnehmen. Ist das ein Phänomen dieses Motorrades, ist das was kaputt oder kann man da Abhilfe schaffen? Ich dachte ich gewöhne mich dran, es nervt jedoch immer wieder.
Kilometerstand 15000km
Danke für Eure Antworten.
Kai-Oew
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.10.2021, 22:24
Motorrad: F800ST BJ 2007

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon HarrySpar » 15.06.2022, 21:08

Also ich selber habe dieses Problem nicht. Bzw. es fällt mir nicht so auf.
Aber ich habe schon paarmal von diesem "Tilten", also Synchronisieren der zwei Einspritzventile gehört Vielleicht hilft das.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8525
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon spieler13 » 15.06.2022, 21:47

Moin,
geht´s ein bißchen genauer: Ruckelt es nur einmalig oder mehrere Male? Drehzahlabhängig? Eigentlich sind die Lastwechselreaktionen bei der S/ST eher gering. Ich hatte anfangs das Problem des ruckartigen Gasgebens beim Blinken re., dass sich aber durch verdrehen der re. Lenkeramatur leicht beheben ließ. Ein anderes Mal stimmte die Riemenspannung nicht, da ruckelte es auch in allen möglichen Situationen.

Gruß
Nur ein überholter Autofahrer ist ein guter Autofahrer.
Moppeds aktuell: 3x F800S (davon 1x in Pflege),1x F900XR, Yamaha XT600Z Tenere (Bastelobjekt); früher: F800ST (verkauft mit 120.000km), F800GS, Triumph 675 Street Triple, Tenere 600, Suzuki GS400
spieler13
 
Beiträge: 125
Registriert: 03.11.2012, 12:18
Motorrad: F800S

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Gante » 15.06.2022, 21:52

Was Harry meint, ist "tillen" - gibt es hier einen Thread zu: https://f800-forum.de/viewtopic.php?f=5&t=13825

Wenn es wirklich einen 2007er ist sollte sie ja schon die Ruckdämpfer haben. Wenn sie noch von vor Januar 2007 stammen und nie nachgerüstet sein sollte, hätte sie noch keine Ruckdämpfer und damit die harten Lastwechsel, die bei der ersten Generation der F800 bemängelt wurden.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1367
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Kai-Oew » 16.06.2022, 11:26

spieler13 hat geschrieben:Moin,
geht´s ein bißchen genauer: Ruckelt es nur einmalig oder mehrere Male? Drehzahlabhängig? Eigentlich sind die Lastwechselreaktionen bei der S/ST eher gering. Ich hatte anfangs das Problem des ruckartigen Gasgebens beim Blinken re., dass sich aber durch verdrehen der re. Lenkeramatur leicht beheben ließ. Ein anderes Mal stimmte die Riemenspannung nicht, da ruckelte es auch in allen möglichen Situationen.

Gruß


Also ist schwer das genauer zu beschreiben. Beim abrupten Gaswegnehmen oder Gasgeben ruckt es halt vom Antriebsstrang her. Nur wenn man sanft einkuppelt und sanft Gas gibt geht`s.
Ich hatte vorher eine Yamaha Diversion Probegefahren, da war nichts dergleichen zu spüren.
Hoffe das ist einigemassen gut erklärt.
Kai-Oew
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.10.2021, 22:24
Motorrad: F800ST BJ 2007

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Kai-Oew » 16.06.2022, 11:28

Gante hat geschrieben:Was Harry meint, ist "tillen" - gibt es hier einen Thread zu: https://f800-forum.de/viewtopic.php?f=5&t=13825

Wenn es wirklich einen 2007er ist sollte sie ja schon die Ruckdämpfer haben. Wenn sie noch von vor Januar 2007 stammen und nie nachgerüstet sein sollte, hätte sie noch keine Ruckdämpfer und damit die harten Lastwechsel, die bei der ersten Generation der F800 bemängelt wurden.


Das Motorrad wurde am 16.3.2007 zum ersten Mal zugelassen. Wie finde ich raus ob diese Ruckdämpfer eingebaut wurden?
Kai-Oew
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.10.2021, 22:24
Motorrad: F800ST BJ 2007

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Gante » 16.06.2022, 12:52

Das Produktionsdatum kannst Du online über die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (VIN) ermitteln. Derzeit scheint diese Seite hier zu funktionieren: https://www.mdecoder.com/
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1367
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Kai-Oew » 17.06.2022, 15:33

Gante hat geschrieben:Das Produktionsdatum kannst Du online über die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (VIN) ermitteln. Derzeit scheint diese Seite hier zu funktionieren: https://www.mdecoder.com/


Danke. Das war hilfreich.
Also Produktionsdatum ist der 29.08.2006
Was kann ich jetzt daraus entnehmen? Sind schon Ruckdämpfergummis verbaut?
Kai-Oew
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.10.2021, 22:24
Motorrad: F800ST BJ 2007

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Gante » 17.06.2022, 18:10

Soweit mir bekannt, wurden die Ruckdämpfer erst ab Januar 2007 in Serie verbaut. Für ältere Maschinen gab es wohl das Angebot einer Nachrüstung, wobei ich nicht sicher bin, ob das eine kostenlose Servicemaßnahme war oder ob man das hätte bezahlen müssen. Am besten lässt Du Dir mal bei einer BMW-Werkstatt die Historie Deiner Maschine mitteilen. Auf die eine oder andere Weise sollte man Dir dort sagen können, ob Ruckdämpfer verbaut sind.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1367
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Sono » 17.06.2022, 18:26

Das war ein kostenloser Service (wurde bei mir auch gemacht damals), es wurden zweiteilige Ruckdämpfer verbaut.
Der Tipp mit der Nachfrage bei einer BMW-Werkstatt ist gut.
Sono
 
Beiträge: 144
Registriert: 29.09.2007, 11:15
Wohnort: Münster

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Sono » 17.06.2022, 18:30

Sono
 
Beiträge: 144
Registriert: 29.09.2007, 11:15
Wohnort: Münster

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon mikesch1962 » 17.06.2022, 20:21

Hallo,
nachschauen, welches Ritzel verbaut ist, kannst du selber. Ritzelabdeckung abnehmen (3 Schrauben lösen).
Angefügt ein Bild, wie die Ritzel ohne Dämpfung ausgesehen haben (also mit "Erleichterungsbohrungen"); es ist von einer BMW-Rep.ROM 12/2006.
Die Riemenritzel mit Dämpfung sind daran zu erkennen, dass sie auf der Stirnfläche, ein bündiges Abdeckblech haben, man sozusagen nicht hineinschauen kann.

Gruß Michael
Dateianhänge
Riemenritzel ohne Dämpfung (alt).png
mikesch1962
 
Beiträge: 36
Registriert: 01.04.2009, 20:46
Wohnort: Sauerland

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Kai-Oew » 20.06.2022, 17:20

mikesch1962 hat geschrieben:Hallo,
nachschauen, welches Ritzel verbaut ist, kannst du selber. Ritzelabdeckung abnehmen (3 Schrauben lösen).
Angefügt ein Bild, wie die Ritzel ohne Dämpfung ausgesehen haben (also mit "Erleichterungsbohrungen"); es ist von einer BMW-Rep.ROM 12/2006.
Die Riemenritzel mit Dämpfung sind daran zu erkennen, dass sie auf der Stirnfläche, ein bündiges Abdeckblech haben, man sozusagen nicht hineinschauen kann.

Gruß Michael


Hallo nochmal.
Zunächst erstmal vielen Dank an Michael, das war sehr hilfreich!
So sieht das Antriebsritzel bei meiner Maschine aus. Also sollten Ruckdämpfer verbaut sein.
Könnte Verschleiß der Grund des Ruckens sein? Wie lange halten die Ruckdämpfer? Meine BMW hat 15tkm gelaufen.
Oder gibt es noch andere Ursachen?
Dateianhänge
K800_20220620_144933.JPG
K800_20220620_144933.JPG (91.72 KiB) 1176-mal betrachtet
Kai-Oew
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.10.2021, 22:24
Motorrad: F800ST BJ 2007

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon spieler13 » 22.06.2022, 11:52

"Könnte Verschleiß der Grund des Ruckens sein? Wie lange halten die Ruckdämpfer? Meine BMW hat 15tkm gelaufen.
Oder gibt es noch andere Ursachen?[/quote]"

Ich denke eher nicht, hatte eine ST mit 120.000 km, da ruckelte nichts, bei einer S hatte ich mal bei ~ 70.000 km die hinteren Ruckdämpfer draußen und habe sie auch wieder eingebaut, da äußerlich nichts gravierendes zu sehen war, es waren nur die Stege teilweise gerissen. Habe sie auch gewogen, waren 1g leichter als Neue. Ich weiß jetzt nicht ob die vorderen Ruckdämpfer aus anderem, weicherem Material sind, abe wie gesagt, noch nie Probeme mit gehabt.

Gruß
Nur ein überholter Autofahrer ist ein guter Autofahrer.
Moppeds aktuell: 3x F800S (davon 1x in Pflege),1x F900XR, Yamaha XT600Z Tenere (Bastelobjekt); früher: F800ST (verkauft mit 120.000km), F800GS, Triumph 675 Street Triple, Tenere 600, Suzuki GS400
spieler13
 
Beiträge: 125
Registriert: 03.11.2012, 12:18
Motorrad: F800S

Re: Rucken beim Lastwechsel F800ST

Beitragvon Roadrunner1 » 24.06.2022, 12:51

Hat das Moped in der letzten Zeit eine Wartung gesehen? Es ist immerhin 15 Jahre alt und hat erst 15Tkm drauf. Da kann man daraus schließen daß in den letzten Jahren die Wartung vielleicht eher seltener gemacht wurde. Eine harte Gasannahme kann schließlich auch von der Gemischaufbereitung, defekte Schläuche, Zündkerzen etc. kommen. Ist der Zahnriemen noch der Erste?
Grüße Ingo
Roadrunner1
 
Beiträge: 20
Registriert: 19.10.2021, 22:39
Motorrad: BMW F800ST


Zurück zu F800S + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum