F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon yeamon666 » 12.07.2021, 21:32

Genauso isses doch.
Da ich ja immer nur mein aktuelles Motorrad fahre, können mir die Tests und Vergleiche mit Anderen ziemlich egal sein.
Und als Hobbyfahrer merke ich auch nicht, ob die Gabel oder das Heck sich anders verhält. Okay, ich fahre auch keine 50°, macht mir trotzdem Spass.
Und ob ich 10 PS mehr oder 10 kg weniger habe??? Egal.
Und ne andere Übersetzung??? Ich weiß nicht, wofür.
Ich fahre sehr oft in der Stadt, da passen die Gänge optimal.
Von 0-100 kommen wir in 3,7s (ich weiß gar nicht ob ich das möchte) und beim Überholen hab ich noch nie das Gefühl gehabt, dass es an Dampf fehlt.

Ne, es ist ein naked Bike, der Wind kommt schnell und die Landstraße hat ja auch ne gewisse Geschwindigkeitsbegrenzung, siehe oben 0-100........
Wer auf die Renne möchte ist bei der F900R vielleicht falsch und braucht eine andere Übersetzung, ich nicht......so what.

Ich habe mit Absicht auf alle Pakete verzichtet und bin nach 16 Monaten trotzdem völlig zufrieden. Für 9000 Euro Neupreis konnte mir nichts besseres passieren.
Benutzeravatar
yeamon666
 
Beiträge: 222
Registriert: 09.01.2020, 23:32
Wohnort: Kreis Plön
Motorrad: BMW F900R

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon rotax » 13.07.2021, 05:30

So ist es richtig,alles eine Frage der Ansprüche die man stellt...
Und wenn ich die Übersetzung ändern würde dann würde ich aber hinten ein paar Zähne mehr bevorzugen,das ist besser für die Laufleistung der Kette.
Die Freiheit des Motorradfahrens besteht nun mal darin, selbst zu bestimmen, ob man durch Unvermögen oder übertriebenen Ehrgeiz aufs zu voll genommene Maul fliegt
Benutzeravatar
rotax
 
Beiträge: 531
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: Suzuki DL1050 VStrom

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon Tuebinger » 22.07.2021, 15:02

Selbst die MT07 mit nur 76PS zieht am Berg in 8,3s durch, also auf dem Niveau der neuen Monster 8,6s, da sind die über 13,6s der F900XR sind einfach indiskutabel, ist das mit Abstand schlechteste Ergebnis aller am Berg getesteten Motorräder 2021.
Tuebinger
 
Beiträge: 1362
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon lector » 05.03.2022, 21:23

holder30 hat geschrieben:Hi,
hatte heute mal geschaut....
Die Ritzel der F850GS usw. passen auf die F 900
Problematisch wird allerdings, zumindest etwas, die Montage.
An der Fußrastenhalterung ist unter anderem auch der Seitenständer und Hauptständer verbaut / verbunden.
Ohne passendes Aufbock-Material / Heber fangen schon die ersten Probleme an.
Und dann muss auch die Torx T60 Schraube der Schwinge gelöst werden....
Wer denkt sich zum Kettensatzwechsel so`n Mist aus....
Da ist man schon fast gezwungen zum Händler zu fahren....
Gruß

Also ich hab mir jetzt auch das 16er Ritzel eingebaut und freue mich schon auf die erste Runde sobald dann das Wetter etwas wärmer ist.
Was ich aber nicht verstehe holder30, wieso du für den Ritzeltausch den Haupt- oder Seitenständer demontieren musst. Geht ganz easy indem du nur die Fussrasterplatte runter nimmst. Da ist kein Ständer dran verbaut. Also ganz einfach der Wechsel. Lediglich der 60er Torx ist vielleicht etwas wo man nicht grad so in der Schublade hat.
lector
 
Beiträge: 32
Registriert: 12.10.2020, 11:03
Motorrad: BMW F900XR

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon ArminF » 06.03.2022, 20:25

Guten Abend,

die sechzehn Zähne sind auch mein Plan. Ich bin gespannt, was Du dann berichtest. Ich finde es etwas schade, dass du nicht am selben Tag beide Möglichkeiten ausprobieren kannst, denn nur so wäre der Vergleich als einigermaßen objektiv zu sehen. Bei nur einem Zahn unterschied, wird es auch so schwer genug von einem großen Unterschied zu berichten.

Hat eventuell jemand schon probiert zwei Zähne mehr hinten zu verbauen?

Grüße

ArminF
Benutzeravatar
ArminF
 
Beiträge: 253
Registriert: 06.01.2017, 14:45
Motorrad: F800R, MT07, F900R

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon Tuebinger » 07.03.2022, 12:30

Hab jetzt nicht alles durchgelesen, weiß also nicht ob das schon geschrieben wurde:

Org. Übersetzung: 17-44 (1: 2,59)
Mit 16er Ritzel: 16-44 (1:2,75) --> 6,25% kürzer --> bei 3000 U/min ca. 185 U/min höher
Mit 47 Kettenrad: 17-47 (1: 2,76) --> 6,82% kürzer --> bei 3000 U/min ca. 205 U/min höher --> vergleichbar zu 16-44

Hab leider kein Gangdiagramm zur Hand, daher kann ich nicht sagen wie nahe der 5. und 6. Gang beieinander liegen. Wenn der Drehzahlsprung bei 3000 U/min ca. 200 U/min wäre, dann einfach mal im 5. statt im 6. Gang auf der Landstrasse fahren, damit man einen Eindruck vom verbesserten Durchzug bzw. (leicht) erhöhten Drehzahlniveau bekommt.

Hatte ein kleineres Ritzel zuletzt bei meiner Speed Triple verbaut gehabt:
Org. Übersetzung: 18-45 (1: 2,5)
Mit 16er Ritzel: 17-45 (1:2,65) --> 5,9% kürzer --> bei 3000 U/min ca. 175 U/min höher

Hatte damals zeitgleich noch einen Kurzhubgrasgriff verbaut gehabt - der Unterschied war schon sehr deutlich spürbar, insbesondere auch in den niedrigen Gängen aus den Ecken raus! Die Zunahme an Fahrspass hat das leicht erhöhte Drehzahlniveau bei gleichmässiger Geschwindigkeit mehr als wett gemacht! Daher ein klarer Tipp von mir ThumbUP

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 1362
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon ArminF » 07.03.2022, 14:08

Hallo Tübinger,

danke für die exakte rechnerische Ausführung, die mit den von dir empfundenen Eindrücken untermauert wurden. Es ist genau das, was man in so einem Forum braucht.
Da mir die Endgeschwindigkeit schnuppe ist, da ich die Autobahn nicht als eine Form der artgerechten Haltung einer F900R ansehe, könnte meine Maschine bei 200km/h
abgeriegelt sein. Aus diesem Grund finde ich solche "Zahn-Spiele" durchaus interessant, da sie den Fahrspaß auf der Landstraße erhöhen.

Nochmals Danke!

ArminF
Benutzeravatar
ArminF
 
Beiträge: 253
Registriert: 06.01.2017, 14:45
Motorrad: F800R, MT07, F900R

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon bausparbaer » 12.11.2022, 20:56

Hallo, daß das 16er mehr Spaß macht kann ich nur bestätigen, ich habe noch zusätzlich hinten ein 45er Kettenblatt verbaut, jetzt passt es endlich ( zumindest für mich ).

Grüße
bausparbaer
 
Beiträge: 4
Registriert: 25.11.2021, 15:35
Motorrad: F900XR

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon Mopedfan71 » 12.11.2022, 21:52

Tuebinger hat geschrieben:Selbst die MT07 mit nur 76PS zieht am Berg in 8,3s durch, also auf dem Niveau der neuen Monster 8,6s, da sind die über 13,6s der F900XR sind einfach indiskutabel, ist das mit Abstand schlechteste Ergebnis aller am Berg getesteten Motorräder 2021.

Der Denkfehler liegt darin zu glauben, alle Fahrzeuige im selben Gang fahren zu müssen. Geheimtipp: 1-2 Gänge runterschalten :-)

(Bei meiner Fazer 600 Gen1 haben sich alle Mit-Fories mangels Drehmoment entschlossen einen Zahn vorne weniger zu nehmen, obwohl der erste Gang für fast alle zu kurz erschien.
Umgekehrt einen Zahn mehr zu montieren, war für mich die bessere Lösung, da ein Zahn auf der Autobahn 500rpm ausmachte und den Verbrauch auch um fast halben Liter (Vergaser) senkte.
Der 6. war dann ein Overdrive, der 5. Gang optimal für Topspeed.)

Vlt. ist dieser Ansatz für manche XR-Nutzer eine Betrachtung wert.
Spieglein, Spieglein an der Wand - wer hat das schönste Moped hier im Land?
Benutzeravatar
Mopedfan71
 
Beiträge: 103
Registriert: 26.07.2010, 21:43
Wohnort: Hagen
Motorrad: F800ST

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon bausparbaer » 14.11.2022, 12:30

Da gebe ich dir uneingeschränkt recht, für mich persönlich ist dieser Meßwert - Durchzug im 6.Gang - uninteressant. Da ich aber von einer S1000R auf die XR 900 ( nach ausführlicher Probefahrt !!! ) umgestiegen bin und nur Landstraße und keine Langstrecken fahre, ging es mir um eine etwas bessere Beschleunigung. Das habe ich mit dem Umrüstung erreichen wollen und ist jetzt ok. Ich mache auch keinen Vergleich mit der S1000R, ich habe mich bewußt für die XR900 ( und nicht die XR1000 ) entscheiden und bin mit dem Moped sehr zufrieden. Passt also alles.

Grüße
bausparbaer
 
Beiträge: 4
Registriert: 25.11.2021, 15:35
Motorrad: F900XR

Re: F 900 XR Ritzel von 17Z auf 16Z

Beitragvon xpaule » 07.12.2022, 04:48

Habe hinten 2 Zähne mehr, nicht wegen dem Durchzug, der reicht mir eigentlich.
Mir ging es um die 30er Zonen, wenn da so ein ganz genauer mit 30 vor dir her fährt ist das Geruckel schon nervig.
Da ich jetzt schon frühzeitiger in den 2. Gang schalten kann isses a bissle besser geworden.
Tachoabweichung ist auch ein wenig höher, dazu kommt beim Tempomat das man später je nach eingelegten Gang
nach Tacho etwas schneller fahren muss um den TM einzuschalten, finde ich aber ein wenig Kurios.

Müsste man da nicht in der Werkstatt was nachjustieren?
Lebe lang und in Frieden. Grüßle, Paule
Wenn Du deine Träume nicht verwirklichst, kannst Du auch ein Stück Gemüse sein.
Bild
Benutzeravatar
xpaule
 
Beiträge: 21
Registriert: 17.07.2021, 13:23
Wohnort: 71404
Motorrad: F 900 XR BJ'21

Vorherige

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum