Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon Lardlad » 10.06.2022, 12:38

...ein Kimono kann durchaus einen größeren Sexappeal haben als ein Dirndl...
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 463
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: BMW R1200R DOHC AC

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon Graver800 » 10.06.2022, 12:55

Lardlad hat geschrieben:...ein Kimono kann durchaus einen größeren Sexappeal haben als ein Dirndl...


Kann, muss aber nicht - kommt drauf an... :mrgreen:
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2293
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon AlpineCarver » 11.06.2022, 21:13

Hallo zusammen,

Wollte nur mal anmerken: nachdem ich mit dem Gedanken spiele, nächstes Jahr auf S1000R oder Speed Triple RS umzusteigen, habe ich mir mal ein paar Videos mit Tests aus verschiedenen Laendern (Frankreich, UK, USA, Australien, Italien) angeschaut (OK, verstehe die drei Sprachen mehr oder weniger). Dabei faellt mir schon auf: die deutsche Motorrad-Presse ist doch sehr BMW-lastig. Vielleicht verstaendlich, aber der Testsieger ist international bei weitem nicht so klar, wie man es nach Lektuere von “Motorrad/1000PS”-Tests vielleicht meint.

Gruss,

Siggi
Benutzeravatar
AlpineCarver
 
Beiträge: 70
Registriert: 12.04.2020, 08:33
Wohnort: Lausanne
Motorrad: BMW F900R

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon Christoph M » 11.06.2022, 21:30

@ Siggi

Hallo,

schöne Probefahrten machen und dann entscheiden, was für dich besser ist.
Beide Maschinen sind super, sehr schwere Entscheidung. scratch

Viele Grüße Chris
Zuletzt geändert von Christoph M am 12.06.2022, 07:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon Herr Richter » 12.06.2022, 07:07

Seltsam - ich fand immer, dass 1000PS zu sehr KTM lastig ist bzw. zu BMW kritisch…

Keine Vermutung war immer, dass das an einem gewissen „Anti-Deutsch-Reflex“ von uns Österreichern liegt :D

Umgekehrt bei ductai gibts nichts „Schlechtes“ - das heißt dann Charakter oder Emotion :roll:

Ich finde gegen eine Probefahrt spricht natürlich nichts - aber um eine Mopettn ganz zu begreifen reicht das in der Regel nicht.
Ich habe mich für die f900r nicht trotz der teilweise durchwachsenen Tests entschieden - sondern deswegen…
Herr Richter
 
Beiträge: 11
Registriert: 07.06.2022, 21:35
Motorrad: F900R

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon AlpineCarver » 12.06.2022, 09:14

Sicher, Herr Richter! Bei 1000 PS ist KTM oft leiwand, und Ducati hat immer Exotenbonus. Von Tests lasse ich mich groesstenteils bzgl. Verarbeitungsqualitaet und der Funktionalitaet verschiedener Gimmicks beeinflussen, fahren muss man dann schon selbst. Eine Sache die mir gefaellt ist, das sowohl Triumph als auch BMW “Rent-a-Ride” anbieten, dann kann man das Mopped mal einen ganzen Tag auf vertrauten Strecken ausprobieren. OK, muss jetzt los, die Paesse sind endlich alle offen! winkG

Siggi
Benutzeravatar
AlpineCarver
 
Beiträge: 70
Registriert: 12.04.2020, 08:33
Wohnort: Lausanne
Motorrad: BMW F900R

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon Herr Richter » 12.06.2022, 18:45

Herr Richter sagt: Zeit sie alle zu richten! :lol:
Herr Richter
 
Beiträge: 11
Registriert: 07.06.2022, 21:35
Motorrad: F900R

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon Christoph M » 05.08.2022, 19:58

Hallo,
am Anfang möchte ich mich für die R1250GS, die ich bei BMW in Riedlingen (Baden-Württemberg) gemietet habe, sehr herzlich bedanken. Es war wirklich nicht einfach ein Motorrad in dieser Zeit zu bekommen. Der Kundenberater hat mir sogar freundlicherweise die Sitzbank tiefer montiert, deshalb konnte ich mit meinen Füßen relativ gut zum Boden kommen.

Die Ergonomie und das Handling sind meiner Meinung nach beispiellos. Man fühlt sich auf dem Motorrad wohl, da passt einfach alles, ob man im Sitzen oder auch im Stehen fährt. Der Lenker und die Fußrasten sind Top, ich habe eine mittlere Größe.
Ich war mit den Michelin Anakee Adventure unterwegs. Sie sind auch für Offroad gebaut, deswegen gibt es leichte Unterschiede vor allem in den Kurven gegenüber der F900R mit Bridgestone S21 drauf.

Mein Kollege hat mich fantastisch geführt. Wir sind von Wasserburg (Bodensee) die B 308 und dann die 199 bis nach Tirol gefahren. Es war wirklich schön seine F900R in den vielen Kurven zu sehen. Sie hat dabei eine sehr gute Figur gemacht. Ich habe versucht, ihn mit der großen GS zu folgen, was mir auch teilweise gelungen ist.

Die BMW R1250GS ist für mich ein Universaltalent, was wirklich sehr viel Spaß macht. Sie ist sehr angenehm und relativ leicht zu bewegen, aber auch sportlich genug, um mit den anderen Motorrädern zu konkurrieren. Der tiefe Schwerpunkt verbessert nicht nur das Fahrgefühl, aber auch das Rangieren.
Sie ist für mich immer noch die Königin der Langstrecke. Der Windschutz, der Fahrwerkskomfort und der fantastische Boxermotor sind grandios. Ja, ein kleiner Minuspunkt für das Getriebe und QS. Sie haben leider nicht perfekt funktioniert, vor allem beim Schalten in den zweiten und den dritten Gang. Man musste dabei etwas Gefühl haben.
Trotz allem wäre die GS für eine lange Reise nach wie vor meine erste Wahl. Die Leistung von 136 PS und das hohe Drehmoment von 143 Nm sind eine absolute Wucht. Auch der Motorsound ist einfach gigantisch. Auf dem Weg zurück nach Wasserburg (Bodensee) hat sie fantastisch geklungen. In diesem Moment wusste ich ganz genau, dass ich eines der besten Motorräder fahre. Und tatsächlich so hat sie sich auch angefühlt.

Ich werde immer wieder lächeln, wenn ich an die große Auspuffanlage denke, auch hier viel Motorrad zu sehen.
Am nächsten Tag bin ich gegen 8.00 Uhr von Wasserburg nach Riedlingen gefahren. Wir haben nur 20 Grad draußen gehabt. Es waren über 10 Grad weniger wie am Tag zuvor. Das war eine ganz andere Fahrt und ich konnte das Motorrad zum zweiten Mal ganz genau testen. Ja, ich mag den Boxer. Die Maschine hat mich sehr glücklich gemacht und die ganze Zeit während der Fahrt eine fantastische Arbeit geleistet.

Zum Schluss möchte ich mich nicht nur bei meinem Kollegen, der mich so toll nach Tirol geführt hat, aber auch an den netten Restaurantbesitzer, wo wir gegessen haben, sehr herzlich bedanken.


Mein Fazit: Das war wirklich eine sehr schöne Ausfahrt und ich werde sie bestimmt nicht so schnell vergessen. Die Maschine ist einfach spitze. Sie gehört meiner Meinung nach zu den besten Motorrädern unserer Welt.

Viele Grüße Chris winkG
Dateianhänge
Michelin Anakee Adventure.jpg
Michelin Anakee Adventure.jpg (67.31 KiB) 349-mal betrachtet
20220718_162438 (2).jpg
Zuletzt geändert von Christoph M am 06.08.2022, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon Kajo » 05.08.2022, 22:00

Besten Dank für den Reisebericht mit der "Dicken" vorweg.

Mir persönlich wäre dann die R 1250 R noch ein wenig lieber als die GS. Die GS käme für mich nur in Frage wenn ich mit Sozia und Koffern auf Tour gehen wollte. Da ich aber die Anreise im Urlaub mittlerweile nur noch mit auf dem Anhänger verladenen Motorrad mache wäre die R mir doch lieber.

Werde mich Ende des Jahrs wohl entscheiden und meine zweite S 1000 R dann abgeben.

Gruß Kajo
Beim Tanken setzte ich den Helm ab.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5570
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Berichte - Mittelklasse - Motorräder

Beitragvon Christoph M » 05.08.2022, 22:26

@ Kajo

Ja, es war mir nicht einfach so ein Beitrag zu schreiben. Es ging nicht nur um die GS, aber auch und die schöne Ausfahrt und die wunderschöne Gegend.

Die R1250R ist kompakter, sie kann auch alles und sie ist vor allem für kleinere Motorradfahrer gebaut. Auf der GS musste ich schon aufpassen, wo ich das Teil abstelle.
Es war mir auch nicht einfach in den Bergen zu Rangieren. Trotzdem war ich jede Minute Stolz, so ein Motorrad und teilweise so zügig zu bewegen.

Die Maschine hat mich einfach glücklich gemacht, aber die R1250R ist immer noch mein Traumbike.

Vielen Dank Chris winkG
Dateianhänge
20220718_194754~2.jpg
20220718_194754~2.jpg (77.96 KiB) 201-mal betrachtet
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Vorherige

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum