Getriebe und Quickshifter

Die Technik zur F 900 R + F 900 XR.

Getriebe und Quickshifter

Beitragvon batchman » 11.04.2020, 00:17

Nachdem so langsam die ersten F900er rumfahren, wäre es mal interessant die Erfahrungen hier zu teilen.
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon batchman » 11.04.2020, 00:29

Schaltvorgänge scheinen ja nicht die Königsdisziplin der F900 zu sein - so fange ich dann mal mit meinen
ersten Erfahrungen an .

Um den Leerlauf im Stand zu finden braucht es einen sehr sensiblen Fuß.

Bei den unteren 3 Gängen wirds mit dem Quickshifter arg ruckelig. Ab 3000 1/min gehts ab Gang 3 recht
geschmeidig nach oben - nach unten dann allerdings nur mit rustikalen Tritt auf den Schalthebel.

Mal schauen wie es nach der Einfahrphase aussieht ...
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon Porly1985 » 11.04.2020, 07:59

Wie in einem anderen Thread schon beschrieben ist das bei meiner XR ähnlich.

Also im Stand aus dem ersten Gang in den Leerlauf zu schalten klappt meistens nicht, da lande ich oft im zweiten. Aus dem zweiten in den Leerlauf geht schon besser. Beim rollen alles top. Die anderen Gänge schalten sich sehr sauber. Ist der Motor aus und die Zündung an, geht der Leerlauf aus dem ersten Gang auch sehr leicht rein, sofern man vorerst das Mopped bei nicht gezogener Kupplung in die Position schiebt wo das Rad nicht blockiert. Dann Kupplung ziehen und flupp.

Bei den 900er Fahrern die ähnliche Erfahrungen haben, würde ich mich interessieren ob das nach der Einfahrkontrolle immernoch so ist mit dem Finden des Leerlaufs im Stand. Meine hat erst 150km runter :roll: Also ansprechen werde ich das Thema der 1000er Inspektion auf jeden Fall. Erwarte da jedoch keine Wunder. Das wird wohl bei den meisten 900ern der Fall sein.
Porly1985
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.04.2018, 14:18
Motorrad: F900XR

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon batchman » 11.04.2020, 09:04

Interessant an der Sache ist halt ob es sich um generelles "Problem" handelt, oder nur bei einigen
wenigen auftritt. Leider ist das BMW-Werk in Berlin geschlossen, so dass momentan auch keine
Maschinen nachkommen - dann hätte man mehr Rückmeldungen und Vergleichsmöglichkeiten.

P.S. Das soll hier bitte keine Trolle anlocken, die dann wieder mit so geistreichen Aussagen wie
"War ja klar, liegt am Chinamotor - wäre bei dem Super-Rotax nie passiert" um die Ecke kommen.
Wäre schön, wenn wir hier mal beim Thema bleiben könnten - Erfahrungen aus 1. Hand ;-)
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon yeamon666 » 11.04.2020, 15:23

Bin jetzt knapp 600 km gefahren.
Meistens klappt es von 1 in N, aber nicht immer, von 2 in N versuche ich eigentlich gar nicht??
Ich habe festgestellt, dass man nicht zu "hart" von 1 in N schalten darf, dann klappt es (fast) immer.
Dafür braucht man wohl sensible Füße.
Habe übrigens keinen Quickshifter.

Aber dafür lande ich manchmal von 5 auf 4 im "Nichts", dann schalte ich wohl zu zart nach unten. Hatte ich vorher bei meiner G650GS Sertao auch manchmal, da war es aber wohl bekannt. Oder es liegt an mir.
Benutzeravatar
yeamon666
 
Beiträge: 203
Registriert: 09.01.2020, 23:32
Wohnort: Kreis Plön
Motorrad: BMW F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon batchman » 11.04.2020, 18:24

Bin gerade auch von einer längeren Tour zurück und habe alle möglichen Konstellationen durchprobiert.
Mal gehts relativ weich, mal nur mit viel Widerstand und Kraft ... sehe im Moment noch kein System drin.
Wenn ich allerdings jedesmal überlegen muß - welche Drehzahl, welcher Gang , in welche Richtung und mit
welcher Kraft ich schalten soll, habe drei mal schneller die Kupplung gezogen. Eigentlich sollte sich nicht
der Fahrer dem Schaltassitenten anpassen müssen. Bei den 4 Zylinder BMWs klappts prima, bei den 2-Zylindern
nicht ..... :cry:
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon Kajo » 11.04.2020, 18:26

batchman hat geschrieben:... Bei den 4 Zylinder BMWs klappts prima...


Kann ich bestätigen und meine S 1000 R schaltet sich butterweich.

Gruß Kajo
Beim Tanken setzte ich den Helm ab und eine Mund-Nasen-Maske auf.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5454
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon AlpineCarver » 12.04.2020, 12:08

Hallo Zusammen!

Bin neu hier, auch wenn das nicht meine erste BMW ist :) Ich fahre die F900R seit genau einem Monat, mit mittlerweile 1750 km auf der Uhr. Soweit bin ich sehr zufrieden (will hier aber erstmal keinen grossen Erfahrungsbericht reinstellen). Mein einziges “Problem” bisher: Kupplung/Getriebe:

Stimmt, neutral ist im Stand manchmal etwas schwer zu finden, aber eher nur wenn die Maschine noch kalt ist. Was mich stört: beim ersten losfahren gibt es immer ein schleifendes Geräusch sobald eingekuppelt ist. Ist dann später, sobald sie richtig warm ist, allerdings weg. Anfangs dachte ich, dass die Kupplung nicht richtig trennt, weil sie eine Zeit lang schon beim anfahren quasi wegspringen wollte. Vielleicht damit verbunden: nach dem anwerfen keine grossen Geräusche im Leerlauf. Dann im Stand ersten Gang eingelegt, zurück in neutral, eingekuppelt, ab da mehr Geräusch. Habe ich alles bei der Einfahrkontrolle moniert, aber wie üblich, Vorführeffekt, da war sie viel zu warm von der Anfahrt.

Hat hier jemand eine ähnliche Erfahrung?

Hoffe der Osterhase war nett zu euch!

AC
Benutzeravatar
AlpineCarver
 
Beiträge: 36
Registriert: 12.04.2020, 08:33
Wohnort: Lausanne
Motorrad: BMW F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon batchman » 12.04.2020, 19:30

Ist vielleicht generell nicht schlecht seinen Wohnort ins Profil zu schreiben, dann ist evtl. jemand in der Nähe
mit dem man mal vergleichen kann 8)
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon AlpineCarver » 12.04.2020, 19:38

Profil ergänzt....
Benutzeravatar
AlpineCarver
 
Beiträge: 36
Registriert: 12.04.2020, 08:33
Wohnort: Lausanne
Motorrad: BMW F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon batchman » 12.04.2020, 19:50

AlpineCarver hat geschrieben:Profil ergänzt....


Prima ... leider etwas weit weg von Duisburg 8)
Werde aber morgen noch mal drauf achten, wie es sich bei mir anhört ..
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon yeamon666 » 13.04.2020, 18:37

So, gerade mal wieder knapp 100 km gefahren, Stadt, Land und (Nord-Ostseekanal) Fähre.
Musste reichlich schalten.
Wenn ich mich konzentriere sauber zu kuppeln und zu schalten, klappt es einwandfrei. Rauf und runter.
Also konzentriere ich mich.
Und je länger man fährt, umso besser kennt man sein Getriebe. Runterschalten vor einer Ortschaft z.B. finde ich großartig. Von 6 bis 4 und man braucht nicht zu bremsen, oder beim Überholen mal schnell runterschalten, da hakt nix.

Beim Leerlauf ist es genauso.
Von 2 in N klappt es immer, wenn man zart schaltet. Wenn man kräftig runter schaltet landet man in 1.
Bei 1 in N hat es heute nur einmal nicht sofort auf Anhieb geklappt.
Man braucht halt Gefühl. winkG

Leider sind über Ostern einige Biker in Schleswig-Holstein verunglückt, davon 2 tödlich - bleibt alle vorsichtig.
Benutzeravatar
yeamon666
 
Beiträge: 203
Registriert: 09.01.2020, 23:32
Wohnort: Kreis Plön
Motorrad: BMW F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon batchman » 13.04.2020, 19:17

yeamon666 hat geschrieben:Von 2 in N klappt es immer, wenn man zart schaltet.


Vielleicht, aber nur wenn man den Fuß einer Elfe hat ... :lol:
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon Gante » 13.04.2020, 19:48

yeamon666 hat geschrieben:Von 2 in N klappt es immer, wenn man zart schaltet. Wenn man kräftig runter schaltet landet man in 1.

Ähm, ist das nicht immer so?
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1328
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Getriebe und Quickshifter

Beitragvon yeamon666 » 13.04.2020, 22:30

Gante hat geschrieben:
yeamon666 hat geschrieben:Von 2 in N klappt es immer, wenn man zart schaltet. Wenn man kräftig runter schaltet landet man in 1.

Ähm, ist das nicht immer so?


Eigentlich ja, aber der eine oder andere z.T. noch in nem anderen Thread fand's wohl merkwürdig.
Ich kenne es auch nicht anders.
Oder betrifft es vielleicht nur die Quickshifter?? Kann man da nicht "zart" schalten??? Ich habe keinen.
Benutzeravatar
yeamon666
 
Beiträge: 203
Registriert: 09.01.2020, 23:32
Wohnort: Kreis Plön
Motorrad: BMW F900R

Nächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Joschi66 und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List