Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Die Technik zur F 900 R + F 900 XR.

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Marcimed » 23.01.2022, 19:15

Ich habe das Original BMW Ladegerät und bin soeben beim winterlichen Herumspielen damit über die Frage gestolpert, ob die Batterie normal (Blei) oder Lithium ist. Ich weiss, dass man das eigentlich wissen müsste, aber ich weiss es halt nicht - wer kann mir helfen?
Benutzeravatar
Marcimed
 
Beiträge: 195
Registriert: 22.09.2020, 21:11
Wohnort: Lippstadt
Motorrad: F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Christoph M » 23.01.2022, 20:16

Hallo,

wir haben AGM Batterie.

Was ist eine AGM Batterie?
Absorbent Glass Mat (AGM)

Das spezielle absorbierende Glasvlies (Absorbent Glass Mat, AGM) nimmt die gesamte Säure in der Batterie auf und gewährleistet so eine hohe Zyklenfestigkeit. Somit kann die Batterie wiederholt ge- und entladen werden, ohne dass ein Leistungsverlust auftritt. winkG

Chris

PS. Siehe Seite 2- ( Foto )
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Marcimed » 23.01.2022, 20:42

Danke. Muss man beim Ladegerät dann Blei oder Lithium einstellen?
Benutzeravatar
Marcimed
 
Beiträge: 195
Registriert: 22.09.2020, 21:11
Wohnort: Lippstadt
Motorrad: F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Christoph M » 23.01.2022, 20:58

LADEMODUS WÄHLEN
MENU­Taste drücken.
Menüpunkt Lademodus wählen.
OK-Taste drücken.
Der Menüpunkt Lademodus öffnet sich.
Einen der folgenden Lademodi wählen:
Modus 1: Blei-Säure-, Blei-Gel-, AGM- und
Blei-Calcium-Batterien
Modus 2: Lithium­Eisen­Phosphat-Batterien
OK­Taste drücken, um zu bestätigen.
MENU­Taste drücken, um das Menü zu
verlassen.
Dateianhänge
77022470950.png
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Tea Bee » 23.01.2022, 23:44

Marcimed hat geschrieben:Danke. Muss man beim Ladegerät dann Blei oder Lithium einstellen?

Blei :D
Schöne Grüße - Stefan
Benutzeravatar
Tea Bee
 
Beiträge: 128
Registriert: 26.07.2021, 08:51
Motorrad: F900XR

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Kugelfang » 24.01.2022, 01:08

Ich habe da mal eine Frage an die Batterie Spezi's bei der ich mir nicht ganz sicher bin und die "SuFu" nichts ergeben hat:
Ich habe den Louis ProCharger 4000, das Aufladen über die Dose via CanBus funktioniert aus meiner Sicht ohne Probleme.
Aber wenn ich hier Dinge wie über Einstellungen beim BMW Ladegerät in Verbindung mit speziellem Modus für AGM Batterien lese, werde ich etwas unsicher. Der Procharger hat zwar ebenso einen Modus für AGM
Batterien, dieser ist aber bei der Ladung via CanBus inaktiv. Die Beschreibung beschreibt das wie folgt:

"Der Lademodus „kalte Umgebungstemperatur/AGM-Batterie" ist ausgewählt. Dieser Modus ist für das optimale Laden an kalten Wintertagen (Umgebungstemperatur unter 5°C) oder zum
speziellen Laden von Blei- Vlies- (AGM) Batterien vorgesehen, wenn eine erhöhte Ladespannung vom Batteriehersteller empfohlen wird. Der maximale Ladestrom beträgt 4000 mA. Die maximale Ladespannungwird auf 14,7V erhöht.

Der Lademodus „CAN Bus" ist ausgewählt. Dieser Lademodus ist für das BUS Laden von Batterien über die Bordsteckdose bei Fahrzeugen mit CAN-
Bus System vorgesehen. Der maximale Ladestrom beträgt 1000 mA, die maximale Ladespannung 14,3V."



Für mein Verständnis besteht der wesentliche Unterschied im Ladestrom & Spannung. Da der CanBus Modus aber "nur" mit 1000mA/14,3V lädt, wüsste ich gerne ob ich mir hier Gedanken machen sollte?

Vielleicht kann mir jemand von euch da auf die Sprünge helfen :)
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS > BMW R 1200 GS LC > BMW R 1200 R LC > BMW F 900 XR
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 240
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Christoph M » 24.01.2022, 09:52

Kugelfang hat geschrieben:

Für mein Verständnis besteht der wesentliche Unterschied im Ladestrom & Spannung. Da der CanBus Modus aber "nur" mit 1000mA/14,3V lädt, wüsste ich gerne ob ich mir hier Gedanken machen sollte?

Vielleicht kann mir jemand von euch da auf die Sprünge helfen :)


ProCharger 4.000
Batterielade-,Diagnose- und Pflegegerät
Der eine für alle. Und in jedem Fall die erste Wahl bei Fahrzeugen mit CAN-Bus-System. Das Gerät erkennt automatisch das entsprechende System und lädt vollautomatisch über die Bordsteckdose. Bis zu 4.000 mA Ladestrom sorgen für einen zügigen Ladevorgang von 12V Starterbatterien für Motorräder, Motorroller bis zum PKW. Spezielle Li-Ion- und AGM Ladeprogramme, sowie Wiederbelebungsfunktionen runden dieses ultimative Ladegerät-Gesamtpaket ab.
Geeignet für 12V Blei-Säure-, Blei-Gel-, Blei-Vlies- (AGM),Calcium-, Reinblei- und Li-Ion-Starterbatterien.

Eigenschaften:

automatische Ladestromanpassung (Mehrstufen I/U Ladekennlinie)

Ich habe noch älteres Ladegerät von Luis nur ich baue die Batterie zum laden aus. In deinem Fall wird die Batterie sehr langsam geladen, was auch für Can- Bus - System einen Sinn hat. Und wie oben steht
das Gerät erkennt automatisch das entsprechende System und lädt vollautomatisch über die Bordsteckdose. Deshalb es ist mit Sicherheit alles ok. winkG

Gruß Chris
Dateianhänge
image-169FullWidthOdcPortrait-a65556f8-1419879 L.G (1).jpg
image-169FullWidthOdcPortrait-a65556f8-1419879 L.G (1).jpg (96.76 KiB) 3231-mal betrachtet
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon cw000de » 24.01.2022, 18:19

Der Lademodus „CAN Bus" ist ausgewählt. Dieser Lademodus ist für das BUS Laden von Batterien über die Bordsteckdose bei Fahrzeugen mit CAN-Bus System vorgesehen. Der maximale Ladestrom beträgt 1000 mA, die maximale Ladespannung 14,3V."


Vermutlich berücksichtigt der Modus, dass ja über den Kabelbaum und die Leitung/Absicherung der Bordnetzsteckdose geladen wird. Dann wird das Ladegerät sicherheitshalber den Ladestrom verringern um nicht die Sicherung/Leitungen der Steckdose zu überlasten und die Ladeschlussspannung reduzieren, um nicht andere Steuergeräte am CAN-Bus über Gebühr zu belasten.

Baust du die Batterie aus / klemmst sie ab und lädst direkt über die Pole der Batterie, dann kann das Ladegerät aus vollen Rohren feuern, deswegen die 4000mA und höhere Schlussspannung.

Beantwortet das deine Frage?
cw000de
 
Beiträge: 130
Registriert: 04.02.2021, 14:16
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: F900R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Gullivero » 11.11.2022, 12:45

Hi, vielleicht liegt es an mir, aber ich suche bei meiner F 900 R gerade die 12 V Steckdose. Meine ist Baujahr 2021 mit Vollausstattung ich finde unter dem Sitz aber keine Steckdose. Wurde die in den ersten Baujahren nicht verbaut? Muss ich die nachrüsten?
Eigentlich wollte ich über den Winter nämlich ein Batterieladegerät anschließen.

Wäre cool wenn mir da wer helfen könnte.
Gullivero
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.11.2021, 11:55
Motorrad: F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Gullivero » 11.11.2022, 12:51

Alles zurück! Hab sie gefunden plemplem
Gullivero
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.11.2021, 11:55
Motorrad: F 900 R

Vorherige

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum