Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Die Technik zur F 900 R + F 900 XR.

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Olchi » 13.02.2021, 19:16

Ist doch Unsinn was hier geschrieben wird. Das CTEC Ladegerät kann natürlich mit entsprechendem Stecker an die Bordsteckdose angeschlossen werden. Zündung an, dann CTEC dran, dann Zündung aus und es lädt. Wenn Batt voll ist dann Erhaltungsladung. Die Bordsteckdose schaltet nicht ab. Ich mach das doch ständig so, mal mit CTEC, oder auch mal mit meinem uralt Steckerladegerät. So ist es bei meiner F800GT, sollte es natürlich bei der F900 anders sein, nehme ich alles zurück.
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 563
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Christoph M » 13.02.2021, 19:38

[quote="Rüd67")
Bisher dachte ich es wäre besser im Winter die Batterie auszubauen.
Gruß
Rüdiger[/quote]


Hallo Rüdiger !

Ich habe das nur wegen Kälte gemacht . Heute kriegen wir min. - 15 Grad Region Hannover .Warum soll das Teil in der kalte Garage stehen. Aber glaub mir, ich bin der erste Mensch in Deutschland
der die Batterie wieder einbaut und losfährt, so lange das Wetter zulässt.


Gruß Chris winkG
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Christoph M » 13.02.2021, 19:47

Olchi hat geschrieben:Ist doch Unsinn was hier geschrieben wird. Das CTEC Ladegerät kann natürlich mit entsprechendem Stecker an die Bordsteckdose angeschlossen werden. Zündung an, dann CTEC dran, dann Zündung aus und es lädt. Wenn Batt voll ist dann Erhaltungsladung. Die Bordsteckdose schaltet nicht ab. Ich mach das doch ständig so, mal mit CTEC, oder auch mal mit meinem uralt Steckerladegerät. So ist es bei meiner F800GT, sollte es natürlich bei der F900 anders sein, nehme ich alles zurück.



Hallo Olchi !

"Die Fahrzeugelektronik erkennt,
wenn die Batterie vollständig geladen ist. In diesem Fall wird die
Steckdose abgeschaltet.
Bedienungsanleitung des Ladegeräts beachten. "

Das kommt von der Bedienungsanleitung F 900.


Und das auch


An eine Steckdose angeschlossene, ungeeignete Ladegeräte
Beschädigung von Ladegerät und
Fahrzeugelektronik
Geeignete BMW Ladegeräte
verwenden. Das passende
Ladegerät ist bei Ihrem
BMW Motorrad Partner
erhältlich.
scratch

PS:Also unbedingt alles überprüfen !
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Langstreckler » 13.02.2021, 20:28

Christoph M hat geschrieben:...
Das kommt von der Bedienungsanleitung F 900.

...

An eine Steckdose angeschlossene, ungeeignete Ladegeräte
Beschädigung von Ladegerät und
Fahrzeugelektronik
Geeignete BMW Ladegeräte
verwenden. Das passende
Ladegerät ist bei Ihrem
BMW Motorrad Partner
erhältlich.
scratch

PS:Also unbedingt alles überprüfen !


Ist doch logisch, dass BMW sein Ladegerät für rund 100 € verkaufen will. Das ist genauso wie beim Motoröl.

Die von Olchi beschriebenen Methode müsste auch bei den F900-Modellen funktionieren.

Wenn nicht, dann direkt an der Batterie laden oder ein CAN-Bus fähiges, billigeres Ladegerät kaufen. Ich habe mir vor 3 Jahren ein Optimate 4 zugelegt, das ca. 30 € billiger als das BMW-Ladegerät ist.
Ich bin damit hochzufrieden und kann es auch für 3 weitere Motorräder (ohne CAN-Bus) verwenden, die bei mir in der Garage stehen.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 450
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Gante » 13.02.2021, 20:48

Bei diesen Warnungen vor Schäden an der Fahrzeugelektronik geht es eigentlich nur um die gängigen Entsulfatierungsprogramme, die mehrheitlich mit kurzen Überspannungimpulsen arbeiten. Sowas kann je nach Absicherung dann durchaus irgendeine Elektronikkomponente im Fahrzeug killen.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1370
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Christoph M » 13.02.2021, 20:51

@ Ditmar




"Wenn nicht, dann direkt an der Batterie laden oder ein CAN-Bus fähiges, billigeres Ladegerät kaufen. Ich habe mir vor 3 Jahren ein Optimate 4 zugelegt, das ca. 30 € billiger als das BMW-Ladegerät ist.
Ich bin damit hochzufrieden und kann es auch für 3 weitere Motorräder (ohne CAN-Bus) verwenden, die bei mir in der Garage stehen"


Ich habe nicht geschrieben dass mit anderen Geräten nicht funktioniert. Dein Ladegerät ist Can -Bus fähig also OK.
Ich habe geschrieben (PS.Also unbedingt alles überprüfen !)

Gruß Chris winkG
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Olchi » 13.02.2021, 20:52

Hallo Christoph. M,
von mir aus kannst du schreiben was du willst. Meine F800GT hängt jedenfalls jeden Winter an einem alten nicht canbusfähigem Ladegerät an der Bordsteckdose in der kalten Garage. Wichtig ist nur, erst Zündung an, dann LG dran und Zündung aus. Das bedeutet, den ganzen Winter, laden-entladen, laden-entladen usw = Erhaltungsladung. Die Bordsteckdose schaltet nicht ab, erst wenn ich das LG abklemme. Das nun schon seit 2013 und die Batt funzt immer noch. Klar schreiben die das in der Bedienungsanleitung, die wollen ja ihr Zeug verkaufen.
Zuletzt geändert von Olchi am 13.02.2021, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 563
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Christoph M » 13.02.2021, 20:59

Gante hat geschrieben:Bei diesen Warnungen vor Schäden an der Fahrzeugelektronik geht es eigentlich nur um die gängigen Entsulfatierungsprogramme, die mehrheitlich mit kurzen Überspannungimpulsen arbeiten. Sowas kann je nach Absicherung dann durchaus irgendeine Elektronikkomponente im Fahrzeug killen.




Danke Gante !


Du hast mich gerettet ! Spaß winkG

Deswegen bei billigem Ladegerät habe ich oben geschrieben." Die Kabel von den Polen lieber abklemmen.
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Christoph M » 13.02.2021, 21:09

Olchi hat geschrieben:Hallo Christoph. M,
von mir aus kannst du schreiben was du willst. Meine F800GT hängt jedenfalls jeden Winter an einem alten nicht canbusfähigem Ladegerät an der Bordsteckdose in der kalten Garage. Wichtig ist nur, erst Zündung an, dann LG dran und Zündung aus. Das bedeutet, den ganzen Winter, laden-entladen, laden-entladen usw = Erhaltungsladung. Die Bordsteckdose schaltet nicht ab, erst wenn ich das LG abklemme. Das nun schon seit 2013 und die Batt funzt immer noch. Klar schreiben die das in der Bedienungsanleitung, die wollen ja ihr Zeug verkaufen.



Nicht böse sein Olchi ! Mag sein das funktioniert.Ich habe das Moped erst ende August gekauft . Wir müssen alles ausprobieren ( testen ), deswegen bin ich hier in Forum.

Gruß Chris

PS.Jeder muss für sich richtige Entscheidung treffen, nichts mehr . ThumbUP Trotzdem Danke !
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Christoph M » 19.02.2021, 16:32

talisker hat geschrieben:Zum Einbauen der Batterie nach laden (Serviceanzeige) kann ich schon mal Infos´s geben.

Nach Einbau kommt erst mal die Meldung "Service Fällig"
Wenn man dann in das Menü geht und das Datum (ist auf März 2016 zurückgefallen) und die Uhrzeit wieder richtig einstellt, ist die Meldung wieder Verschwunden. Also man muss nicht in die Werkstatt.
Genauso wie bei allen anderen modernen Motorräder. Bei meiner 2017 GSX-R 1000 ist das auch so.

Scheint also nur bei der F800 so zu sein das man das nicht wegbekommt.

PS.: Mann kann die Anzeige sogar betrügen, einfach ein Falsches Datum eingeben wenn die Jahresinspektion kommt und die Anzeige leuchtet nicht mehr. ;-)
Leider geht das nicht mit den Kilometern :lol:


Hallo Leute !

Ich habe vor kurzem die Batterie eingebaut, wir haben + 12 draußen. Batterie hat 12,8 V, also rein damit.
Nach Einbau kamm die Meldung wie bei Talisker (Service Fällig) dann Uhrzeit dann das Datum schön einstellen und die Meldung war weg ! Also brauchen wir keine Werkstatt.
Bilder Unten

Maschine angellasen läuft wie Katze schön ruhig und relativ leise. Alles I.O Gruß Chris ThumbUP
Dateianhänge
20210219_142218.jpg
3
20210219_142058.jpg
2
20210219_141715.jpg
1
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 1269
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Hannover ( Region )
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon ike » 11.03.2021, 00:39

Das erklärt, warum die 900er nach Batterie abklemmen nicht mehr die Servicemeldung bringt.
BMW hat mit gedacht und das Datum ins Menü mit aufgenommen.
Hat ja die 800er nicht.
Wohl doch dazu gelernt :D
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 1317
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Wohnort: BB
Motorrad: F800R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Rainer2612 » 11.03.2021, 10:45

Hallo Olchi,
ich habe mir auch extra das Anschlusskabel mit dem Stecker für die Bordsteckdose gekauft und es mit meinem CTEC MXS 5 Lader ausprobiert. Ja, wenn ich die Zündung anschalte und den Lader mit der Bordsteckdose verbinde, arbeitet das Ladegerät ganz normal. schalte ich dann die Zündung aus, geht der Lader nach ca. 1 Minute in Standby und nur die grüne Kontrolleuchte blinkt. Du hast ja eine GT vielleicht ist da die Überwachung der Bordsteckdose dort anders. Meine ST ist ja schon 10 Jahre alt. Da kann man die Software durchaus schon als "prähistorisch" bezeichnen :mrgreen: . Wenn ich Dich richtig verstanden hatte, benutzt Du auch ein Gerät von CTEC oder? Ich habe einmal versucht, mir etwas Wissen über die Can Bus Technologie anzueignen, aber das kriege ich nicht mehr auf die Reihe. Hätte mich schon interessiert, was der ´BMW Lader für ein dubiosen Signal abgibt um der Bordsteckdose mitzuteilen das sie benötigt wird. Sch… daran sehe ich, dass ich alt geworden bin. Mit Multimeter, Schließwinkeltester und Stroboskop kann ich umgehen helfen da aber in keinster Weise weiter. arbroller
Gruß Rainer
Benutzeravatar
Rainer2612
 
Beiträge: 129
Registriert: 08.02.2020, 14:33
Motorrad: BMW F 800 ST 2010

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Olchi » 11.03.2021, 13:30

Hallo Rainer2612,
hab keine Erklärung warum das bei dir an der ST nicht funktioniert.
Meine GT ist Bj. 13 und mein hornaltes Steckerladegerät und auch das CTEK Multi XS4003 funktionieren an der Bordsteckdose.
Sorry, vielleicht geht es nicht mit jedem CTEK? Mit meinem funktioniert es jedenfalls.
Gruß
Olchi
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 563
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon Langstreckler » 11.03.2021, 20:39

ike hat geschrieben:Das erklärt, warum die 900er nach Batterie abklemmen nicht mehr die Servicemeldung bringt.
BMW hat mit gedacht und das Datum ins Menü mit aufgenommen.
Hat ja die 800er nicht.
Wohl doch dazu gelernt :D


Stimmt nicht ganz, Ike!
Zumindest bei den neueren F800R - meine ist MJ. 2018 - ist's genauso. Nach dem Abklemmen der Batterie muss ich nur wieder Datum und Uhrzeit einstellen. Das Servicedatum geht nicht verloren.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 450
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Batterieladung im Winter F 900 R - F 900 XR

Beitragvon ike » 12.03.2021, 19:18

Hallo Langstreckler.

Danke für die Info.
Wußte ich noch nicht, das bei den "letzten " F8R auch das Datum eingepflegt wurde.
So richtig wurde das hier auch noch nicht kommuniziert, obwohl über Serviceanzeige und -rückstellung viel berichtet wurde.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 1317
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Wohnort: BB
Motorrad: F800R

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum