Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Die Technik zur F 900 R + F 900 XR.

Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon XR Jürgen » 13.09.2021, 17:53

Hallo zusammen,

hat jemand von euch eine Explosionszeichnung von Vorderrad und Hinterrad ein/ausbauen was wo hinkommt und mit welche Drehmomente alles angezogen wird? scratch
Wäre Super wenn mich einer unterstützen könnte!
Viele Grüße Jürgen
XR Jürgen
 
Beiträge: 21
Registriert: 24.08.2021, 07:26
Motorrad: F 900 XR

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon XR Jürgen » 13.09.2021, 20:43

Hallo, wie peinlich, wer seine Betriebsanleitung auch liest, der bekommt so etwas auch in Erfahrung!
Mega Peinlich, sorry! plemplem
VG Jürgen
XR Jürgen
 
Beiträge: 21
Registriert: 24.08.2021, 07:26
Motorrad: F 900 XR

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon XR Jürgen » 15.09.2021, 21:00

Hallo,

falls jemand kurzfristig die Drehmomente braucht, Auszug aus Betriebsanleitung F900XR:

Vorderrad:

• Achsschraube in Steckachse vorn 50 Nm
• Klemmung der Steckachse Anziehreihenfolge: Schrauben 6-mal im Wechsel festziehen 19 Nm
• Bremssattel an Teleskopgabel 38 Nm
• Raddrehzahlsensor vorn an Gabel Schraubensicherungsmittel: Mikroverkapselt 8 Nm

Hinterrad:

• Raddrehzahlsensor hinten an Bremssattelträger Schraubensicherungsmittel: Mikroverkapselt 8 Nm
• Hinterradsteckachse in Schwinge Schraubensicherungsmittel: mechanisch 100 Nm
• Bremssattel 38 Nm
• Kettendurchhang 35...45 mm (Fahrzeug unbelastet auf Seitenstütze) mit Tieferlegung SA 30...40 mm (Fahrzeug unbelastet auf Seitenstütze)
• Schrauben für Kettenspannung gleichmäßig anziehen nach Skalenwert li. und rechts müssen identisch sein.

Gruß Jürgen ThumbUP
XR Jürgen
 
Beiträge: 21
Registriert: 24.08.2021, 07:26
Motorrad: F 900 XR

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon Machiene » 10.10.2021, 11:09

Hallo und guten Morgen!
Hat jemand Erfahrung mit dem Ausbau des Hinterrades?
Ich möchte bei der F900 XR das Hinterrad ausbauen!
Habt ihr Erfahrung damit und teilt mir bitte mit wie ich vorgehe und worauf ich achten muss das wäre sehr nett.
Leider gibt es kein Werkstatt Handbuch oder eine CD wie ich das gewohnt bin von anderen älteren Motorrädern oder kann man solch eine CD beziehen? Gruß Rainer
Machiene
 
Beiträge: 100
Registriert: 25.07.2021, 09:49
Motorrad: MT-01 und KTM Duke 2

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon OSM62 » 10.10.2021, 11:19

In der Bedienungsanleitung zur F 900 XR ist das eigentlich ganz gut beschrieben:
https://f800-forum.de/viewtopic.php?f=41&t=14954
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2340
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 XR

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon Machiene » 11.12.2021, 15:33

Korrekt hatte bei meinen bisherigen Motorrädern immer werkstattbücher vom Hersteller diese gibt es leider nicht mehr zumindest nicht bei BMW danke für den Hinweis.
Machiene
 
Beiträge: 100
Registriert: 25.07.2021, 09:49
Motorrad: MT-01 und KTM Duke 2

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon cerberus » 09.05.2022, 08:51

Kennt jemand zufällig die Größe der Stecknuss von der Achsmutter am Hinterrad? Komme gerade nicht zum messen ran.

Grüße
cerberus
Benutzeravatar
cerberus
 
Beiträge: 33
Registriert: 02.05.2021, 13:27
Wohnort: Nähe Erfurt
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon cw000de » 09.05.2022, 11:55

Hi cerberus,

ist ne 34er.

viele Grüße
Carsten
cw000de
 
Beiträge: 93
Registriert: 04.02.2021, 14:16
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: F900R

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon Klaus6x » 08.06.2022, 17:54

Tach zusammen,

warum BMW eine Achsmutter mit SW34 verbaut, für die in keinem "normalen" Ratschenkasten eine entspr. Nuss mehr zu finden ist, erschließt sich mir nicht. Meine alte 1000er Fazer z.B. hat mit 150 Nm das 1,5-fache Anzugsdrehmoment im Vergleich zur BMW und kommt mit einer 32er Mutter aus - also wieder ein Werkzeug extra kaufen. Bei mir gestern geschehen. Nun gut, is nu mal so :roll:

Aber der Grund, weshalb ich hier in diesem Thread gelandet bin, ist folgender: Im Text der Bedienungsanleitung steht unter der Überschrift "Vorderrad einbauen" (S.173 bei der R) folgende Reihenfolge:

    - Vorderrad anheben und Achse 4 bis zum Anschlag einsetzen.
    - Vorderradständer entfernen und Vorderradgabel mehrmals kräftig einfedern. Dabei Handbremshebel nicht betätigen.
    - Vorderradständer anbauen.
    - Achsschraube 2 mit Drehmoment einbauen. Dabei Steckachse auf der rechten Seite gegenhalten.

Kommt euch diese Reihenfolge nicht auch seltsam vor? War es nicht immer so, dass zuerst die Achse mit Drehmoment angezogen wird und erst dann eingefedert wird, damit sich ein mglw. verspanntes Tauchrohr auf der Achse "entspannen" kann? Die Klemmung dann, wie hier auch, natürlich zum Schluss.
Ich meine, ich kriege das geregelt, notfalls wird 2x eingefedert, aber es interessiert mich einfach. Vllt. weiß ja jemand von Euch den technischen Hintergrund.

Grüße,
Klaus
Viel Freude beim Mopped fahren und kommt immer wieder heil nach Hause!
Benutzeravatar
Klaus6x
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Wohnort: Westerwald
Motorrad: F900R

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon Tuebinger » 09.06.2022, 10:04

Der technische Hintergrund wurde erst neulich hier besprochen, schau mal:

https://f800-forum.de/viewtopic.php?f=5&t=16372

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 1356
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon Langstreckler » 09.06.2022, 10:44

Der verlinkte Beitrag aus Motorradonline bestätigt, dass Klaus recht hat und die Beschreibung in der Bedienungsanleitung falsch ist. Es ergibt ja auch gar keinen Sinn, mit loser Achsmutter einzufedern. Wie soll sich denn da das System Rad - Achse - Gabel entspannen?!

Also: Erst Achse anziehen, dann mehrmals ohne Bremse einfedern und dann final die Klemmschrauben anziehen.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 394
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon Klaus6x » 10.06.2022, 08:49

Diesen MOTORRAD-Ratgeber hatte ich bereits vorher beim googeln gefunden und wie Dietmar auch festgestellt hat, ist die Reihenfolge auch dort eine andere als in der BMW Bedienungsanleitung. Ein sehr informatives Video habe ich noch gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=7iwjj2PT0lU. Auch hier eine andere Reihenfolge als bei BMW.

Habe gestern die Räder ausgebaut, heute oder morgen kommt frisches Conti-Gummi drauf (CRA4) und nä. Woche werden sie wieder - VR natürlich verspannungsfrei :) - eingebaut. Wenn ich mal wieder bei BMW bin, werde ich mal einen BMW-Schrauber direkt fragen, wie die das üblicherweise machen.

Ein schönes Wochenende wünsche ich,
Klaus
Viel Freude beim Mopped fahren und kommt immer wieder heil nach Hause!
Benutzeravatar
Klaus6x
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Wohnort: Westerwald
Motorrad: F900R

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon HerrVoennchen » 10.06.2022, 08:54

Klaus6x hat geschrieben:Diesen MOTORRAD-Ratgeber hatte ich bereits vorher beim googeln gefunden und wie Dietmar auch festgestellt hat, ist die Reihenfolge auch dort eine andere als in der BMW Bedienungsanleitung. Ein sehr informatives Video habe ich noch gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=7iwjj2PT0lU. Auch hier eine andere Reihenfolge als bei BMW.

Habe gestern die Räder ausgebaut, heute oder morgen kommt frisches Conti-Gummi drauf (CRA4) und nä. Woche werden sie wieder - VR natürlich verspannungsfrei :) - eingebaut. Wenn ich mal wieder bei BMW bin, werde ich mal einen BMW-Schrauber direkt fragen, wie die das üblicherweise machen.

Ein schönes Wochenende wünsche ich,
Klaus


Bitte gerne Feedback hier zu dem was der Schrauber sagt und auch gerne dein Feedback, gerne auch in einem anderen Thread zu den CRA4, die stehen bei mir auch ganz oben auf der Liste.
HerrVoennchen
 
Beiträge: 34
Registriert: 20.09.2021, 10:43
Motorrad: F900R

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon Klaus6x » 10.06.2022, 09:04

Bis ich wieder bei BMW vor Ort bin, könnte etwas dauern. Ein Feedback zu den neuen Contis kann ich eher geben. Bis dahin.
Viel Freude beim Mopped fahren und kommt immer wieder heil nach Hause!
Benutzeravatar
Klaus6x
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.05.2021, 17:49
Wohnort: Westerwald
Motorrad: F900R

Re: Vorderrad und Hinterrad aus/einbauen und Drehmomente

Beitragvon Langstreckler » 19.06.2022, 15:20

Nachdem ich jetzt wieder zuhause bin, habe ich auch noch meine Rep-ROM bemüht:

Vorderrad_einbauen_red.png
Vorderrad_einbauen_red.png (101.29 KiB) 954-mal betrachtet


Die Reihenfolge "Erst Achse anziehen, dann mehrmals einfedern und dann final die Klemmschrauben anziehen" wird also auch offiziell von BMW vorgegeben.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 394
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Nächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum