Thema Batterie

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Thema Batterie

Beitragvon rotax » 27.03.2021, 16:50

Dann ist die ganze Diskussion quasi umsonst....
clap
Benutzeravatar
rotax
 
Beiträge: 409
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: BMW R1200R LC

Re: Thema Batterie

Beitragvon Gante » 27.03.2021, 17:14

Stellt sich bloß noch die Frage, ob man den Akku besser halb leer oder halb voll lagert... scratch
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1324
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Thema Batterie

Beitragvon Teileklaus » 27.03.2021, 18:37

HarrySpar hat geschrieben:Später: Hmmmm, etwa 24h nach Beendigung des Ladens bis 3,65V sind die Spannungen nun 3,49 / 3,49 / 3,48 / 3,41V. Der Tiefentladene hat die 3,41V. scratch


Ich habe jetzt drei 8 er Sätze mit 16 AH mal genauso paralell auf 3,65 V geladen, bis der Strom auf gesamt 0,7 A zurückging. Der Pack hat nun 96 AH, da ist der Ladestrom minimal.
nun lasse ich die noch bis morgen Paralell geschaltet damit sie sich noch balancern können,
dann trenne ich sie auf einzeln und vergleiche mal die sich dann einstellende Leerlaufspannung.
normal sollten die alle ähnlich sein.
für die F reicht aber ein 4 er Pack mit 8 AH.. Das ist nur zum überlegen ob ich überhaupt Balancer angebaut brauche.
Teileklaus
 
Beiträge: 79
Registriert: 21.02.2021, 12:32
Motorrad: R1200 Big Bore

Re: Thema Batterie

Beitragvon rotax » 27.03.2021, 19:08

Der Gel Akku meiner R ist,wenn ich heimkomme,immer voll geladen,dank unserem milden Klima in der Pfalz habe ich auch kein Saisonkennzeichen und fahre wann immer es geht.
Die längste Zeit in der mein Moped gestanden hatte waren nur wenige Wochen,und das nur wegen der Schulter OP,von daher kenn ich das Problem mit dem überwintern auch garnicht.
Und wenn ein Lithium Akku eingebaut wäre dann hätte er bei mir immer voll Power,von daher ist es mir sowieso egal,Hauptsache ich drücke den Startknopf und die Fuhre läuft... :mrgreen:
Benutzeravatar
rotax
 
Beiträge: 409
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: BMW R1200R LC

Re: Thema Batterie

Beitragvon Teileklaus » 27.03.2021, 19:34

Gante hat geschrieben:Stellt sich bloß noch die Frage, ob man den Akku besser halb leer oder halb voll lagert... scratch

beim Überwintern einfach abklemmen, wenn Verbraucher den leerziehen könnten.
Ist der Stromverbrauch wirklich nur minimal, ( Ruhestrom messen) kann der Lifepo4 Block auch dranbleiben, nur muss man eben sicherstellen , dass den nichts leerziehen kann. Spannung nach paar Monaten messen..

Nein teilgeladen braucht man nicht abzustellen.
Das wäre je wieder ein Zylkus, den runterzufahren..
Teileklaus
 
Beiträge: 79
Registriert: 21.02.2021, 12:32
Motorrad: R1200 Big Bore

Re: Thema Batterie

Beitragvon HarrySpar » 27.03.2021, 21:00

Nachdem ich ich gestern Abend nur die ehemals tiefentladene vom Spezl seiner V Max nochmal innerhalb einer viertel Stunde mit 70mA Ladestrom auf 3,65V hochgebracht habe, habe ich sie wieder in Reihe geschaltet, zusammengebaut und so belassen. Heute dreimal gemessen:
3,49 / 3,49 / 3,47 / 3,46
3,49 / 3,49 / 3,47 / 3,45
3,49 / 3,495 / 3,48 / 3,44
Immer die niedrigste die, die tiefentladen war.
Harry

28.03.2021 in der Früh: 3,49 / 3,49 / 3,47 / 3,40
Dateianhänge
LiFePO 15.jpg
LiFePO 15.jpg (65.38 KiB) 238-mal betrachtet
LiFePO 02(1).jpg
LiFePO 02(1).jpg (54.75 KiB) 238-mal betrachtet
LiFePO 01.jpg
LiFePO 01.jpg (58.57 KiB) 238-mal betrachtet
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8169
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Vorherige

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List