Freigabe - F 800 S + ST + GT - Metzeler Roadtec 01 SE

Reifen, Freigaben, Erfahrungen.

Freigabe - F 800 S + ST + GT - Metzeler Roadtec 01 SE

Beitragvon OSM62 » 25.06.2020, 21:44

Metzeler hat die Freigaben für die F 800 S + F 800 ST + F 800 GT Modelle fertig.
Der Roadtec 01 SE (Hier der Test dazu) ist jetzt freigegeben.
Freigabe - F 800 S:
F800S_E8ST_Roadtec_01_SE.pdf
(1.19 MiB) 464-mal heruntergeladen

Freigabe - F 800 ST:
F800ST_E8ST_Roadtec_01_SE.pdf
(1.19 MiB) 450-mal heruntergeladen

Freigabe -F 800 GT:
F800GT_E8ST_4R80_Roadtec_01_SE.pdf
(1.18 MiB) 438-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2465
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 XR

Re: Freigabe - F 800 S + ST + GT - Metzeler Roadtec 01 SE

Beitragvon HarrySpar » 25.06.2020, 22:33

Oha! Das ist ja interessant, was da auf dieser Service-Information (nicht mehr "Reifenfreigabe/Unbedenklichkeits-bescheinigung") steht:

"Bei einer Reifenumrüstung ohne Größen-/Bauartänderung (Fälle 1a und 1b) können die bisher ausgestellten Bescheinigungen
weiterhin verwendet werden. In der Zukunft werden wir in diesen Fällen eine Service-Information erstellen, die Ihnen bei der Auswahl der optimalen Bereifung für Ihr Fahrzeug helfen soll. Die bisher gebräuchlichen Unbedenklichkeitsbescheinigungen im Falle einer Reifenfabrikatsbindung sind nicht mehr nötig."

Dann haben wir es ja jetzt schriftlich, dass wir aufziehen können, was immer wir wollen. Also kann ich zu meinem Metzeler Z6 vorn jetzt offiziell auch hinten den Michelin PiRo 2 aufziehen.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8868
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Freigabe - F 800 S + ST + GT - Metzeler Roadtec 01 SE

Beitragvon hgryska » 25.06.2021, 13:37

Hallo,

ich bin wegen HU nun auch mit dem neuen Bürokratenirrsinn konfrontiert und verstehe immer noch nicht ganz, was das für meine F800S mit 'Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten' im Schein heißt:

- Unbedenklichkeitsbescheinigungen gelten nicht mehr für Reifen, die ab 2020 produziert wurden (DOT Nummer)
- Erlaubt sind nur die Reifen in der Betriebserlaubnis, aber wo findet man die? Hat das was damit zu tun: https://www.bmw-motorrad.de/de/service/manuals/tyre-options.html
- Statt Unbedenklichkeitsbescheinigungen bekommt man jetzt vom Reifenhersteller eine Service-Information. Da steht z.B. bei Michelin 'Beim nachstehend näher beschriebenen Fahrzeug wurde bei der Erteilung der EU-Typgenehmigung KEINE BESCHRÄNKUNG in Form einer Fabrikats- oder Typbindung bei den Reifen vorgenommen' und es kommt eine Liste ähnlich der früheren Unbedenklichkeitsbescheinigung.

Ist mit dem Mitführen der Service-Information alles ok oder müssen alte Reifen drauf und wir gehen irgendwann zu Fuß? Hat jemand praxisrelevante Erfahrungen oder weitere sachdienliche Hinweise?

Gruß Holger
Benutzeravatar
hgryska
 
Beiträge: 242
Registriert: 10.06.2010, 16:01
Motorrad: F800S

Re: Freigabe - F 800 S + ST + GT - Metzeler Roadtec 01 SE

Beitragvon HarrySpar » 25.06.2021, 14:25

Meines Wissens (etwa 2 Jahre, früher anderes Wissen) nach darf man auf die S alle erdenklichen Reifen aufziehen, so lange beide vom selben Hersteller sind.
Also genau, wie es schon ewig in der CoC drinsteht.
Unterschiedliche Typen sind also erlaubt. So lange beide vom selben Hersteller.
Mitführen muss man da dann gar nix. Der Hersteller steht ja gut sichtbar auf den Reifen drauf.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8868
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Freigabe - F 800 S + ST + GT - Metzeler Roadtec 01 SE

Beitragvon hgryska » 25.06.2021, 14:59

Hallo,

nur kennt die Rennleitung bei der Kontrolle nicht die Betriebserlaubnis. Das Mitführen der 'Service Information' erscheint mir deswegen auf jeden Fall sinnvoll.

Gruß Holger
Benutzeravatar
hgryska
 
Beiträge: 242
Registriert: 10.06.2010, 16:01
Motorrad: F800S

Re: Freigabe - F 800 S + ST + GT - Metzeler Roadtec 01 SE

Beitragvon HarrySpar » 25.06.2021, 15:04

Was die Rennleitung nicht genau kennt, kann sie auch nicht verlangen.
Die werden daher wahrscheinlich sogar unterschiedliche Hersteller akzeptieren (müssen).
Aber letztes Mal, als ich einfach so wieder mal beim TÜV bei mir gefragt habe, wusste der eine zum ersten Mal tatsächlich auswendig, dass bei mir wahrscheinlich vorn und hinten der selbe Hersteller sein muss.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8868
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Freigabe - F 800 S + ST + GT - Metzeler Roadtec 01 SE

Beitragvon Tuebinger » 27.10.2021, 09:17

Der normale Roadtec 01 in 120/70 ist wohl tatsächlich ein Auslaufmodell - kostet inzwischen rund 150€ in den gängigen Portalen und damit 30-40€ mehr als der SE.

Bin froh mir im Sommer noch rechtzeitig einen neuen Vorderreifen beschafft zu haben für die nächste Saison.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 1362
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S


Zurück zu F800S - Reifen - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum