Motorstörungen

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Re: Motorstörungen

Beitragvon Eckart » 02.11.2019, 12:18

HarrySpar hat geschrieben:Zitat hier im Forum
Bei einer Doktorarbeit wärst Du mit dieser Zitierweise glatt durchgefallen.
Aber zum Glück gibt es ja Google. Für alle, die es nachlesen wollen: viewtopic.php?p=121383#p121383
Auch wenn ich das so nie ausprobiert habe, kann ich das Gesagte inhaltlich nachvollziehen.
Man hat in Foren immer wieder mal Leute, die genau wissen, wie es sein muss und Hinweise darauf, dass es etwas anders sein könnte, ausblenden. Es muss ja auch nicht bei jedem Fahrzeugtyp gleich sein.
In der Tat sollten Zweifler das - wie auch von mir vorgeschlagen - mal ausprobieren:
Art Vandelay hat geschrieben:Wers ausprobieren will: Einfach den Notschalter drehen. Erstaunlich, wie stark die Motorbremse ist!
Ich musste das mal unfreiwillig wegen eines Fehlers: Wenn sich der Fehler zeigt, dann unter anderem auch in einer deutlich stärker als sonst wirkenden Motorbremse. Ruckeln ist dann die nächste Ebene, d. h. ich muss dann auch runterschalten.
815-mike hat geschrieben:Den Baikern, die in der Stadt stets im 1.Gang unterwegs sind, weil dann die Motorbremse so toll ist, ist nicht klar (oder egal), wie stark dadurch der spezifische Verbrauch ansteigt.
In einem anderen Beitrag wurde ja schon angedeutet, dass die Motorbremse ohne zusätzliche Einspritzung so stark wäre, dass es in diesem Betriebszustand zu einem Blockieren / Schlupf käme. Eigenen Erfahrungen nach klappt ein Anrollen, also der Start des Motors ohne Anlasser, überhaupt nur aus einem der höheren Gänge 5/6, weil darunter die Bremswirkung einfach ein Blockieren bedeuten würde.

815-mike hat geschrieben:Aber das Gelabere hilft dem Ruckelgeplagten ja nicht viel weiter.
Das ist die Frage, denn die Frage
bmw_freak47 hat geschrieben:meine F800R kommt ins Ruckeln, wenn ich während der Fahrt das Gas wegnehme und die Drehzahlung unterhalb 3000 U/min liegt.
hatte ich mich durchaus an mein Standgasproblem (siehe oben) erinnert, das leider noch nicht geklärt ist (nur dass es jetzt nur noch selten auftritt).

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 88
Registriert: 21.10.2018, 23:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Motorstörungen

Beitragvon HarrySpar » 02.11.2019, 13:34

Eckart hat geschrieben:Bei einer Doktorarbeit wärst Du mit dieser Zitierweise glatt durchgefallen.

Warum? Ich hab doch korrekt zitiert!?!
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6917
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Motorstörungen

Beitragvon Gante » 02.11.2019, 14:33

Harry ist halt auch bei Quellenangaben sparsam. winkG
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1157
Registriert: 05.07.2011, 23:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Motorstörungen

Beitragvon Joe » 02.11.2019, 18:30

Ferndiagnose ist hier schlecht.
Können auch die Ruckdämpfer, die Kette und sonst was sein.
Allgemein laufen Moped Motoren rauer und die F800 ruckelt auch bei niedrigen Drehzahlen.
Unsere auch, hab nur nicht im Kopf ab welcher Drehzahl.
Moped Motoren fährt man auch mit etwas Drehzahl. Ist bei meiner MV auch so. Unter 2000 will die nicht so. Dreht aber auch bis 14kU.
Kann man meiner Meinung nach nicht so mit pkw Motoren vergleichen.
Wenn sich was verändert hat bei dir, ab in die Werkstatt.
Unsere ohne eGas ruckelt, wenn wir aus dem schubbetrieb bei unter 3000U nur leicht wieder Gad geben.
Das ist wohl normal. Eine GS Strophe von 2016 zeigte das Verhalten nicht, hatte aber auch eGas.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Motorrad: Brutale 1090RR

Re: Motorstörungen

Beitragvon Joe » 02.11.2019, 18:43

Hey Leute, versucht doch bitte sachlich zu antworten. Mache ich auch, ohne jemanden großartig zu dissen, nur weil dieser ne andere Ansicht/ Meinung hat. Das geht mir hier total aufn Senkel.
Meinungen können unterschiedlich sein. Das ist auch gut so. Und das hilft oft auch weiter, denn man kann auch was ausschließen dadurch.
Ich wurde hier auch schon angegangen von einem ‚Möchtegern Allwissenden super Chefingenieur mit 80 Jahren Bwrufserfahrung‘. Man braucht nicht dauernd Seitenhiebe zu verteilen, bringt auch nix.
Ich bin wegen unserem tollen Hobby hier. Moped fahren. Und nicht Leute zu belehren, weil ich zuhause oder auf Arbeit nix zu melden hab.
Viel Spaß weiterhin
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Motorrad: Brutale 1090RR

Re: Motorstörungen

Beitragvon HarrySpar » 02.11.2019, 19:42

Diese Gummiansaugstutzen könnte man auch mal nachsehen. Die wurden doch mal geändert.
Bei den alten hat sich nach einiger Fahrzeit immer Sprit in so eine Nische angsammelt.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6917
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Motorstörungen

Beitragvon Eckart » 03.11.2019, 21:42

HarrySpar hat geschrieben:Ich hab doch korrekt zitiert!?!
Ein im Sinne der Forensoftware korrektes Zitat verwendet die Zitatklammer mit einem Link zur Quelle. Der Vergkeich mit der Doktorarbeit war eine Anspielung auf aktuelle Ereignisse, hier aber natürlich zu weit hergeholt, weil Forenbeiträge keine sind.

Joe hat geschrieben:Ferndiagnose ist hier schlecht.
Können auch die Ruckdämpfer, die Kette und sonst was sein.
Natürlich ist Ferndiagnose schwer, aber in Bezug auf das Problem
bmw_freak47 hat geschrieben:meine F800R kommt ins Ruckeln, wenn ich während der Fahrt das Gas wegnehme und die Drehzahlung unterhalb 3000 U/min liegt. Ich muss dann zurückschalten und die Drehzahl erhöhen, damit Motor nicht stehen bleibt.
kann man Kette und Rückdämpfer als Ursache ausschließen. Fehler dieser Bauteile sind sicherlich störend, zum Motorstillstand führen sie aber nicht.
Wegen des Motorstillstands würde ich auch sagen, dass ein Fehler vorliegt, leider ohne dass ich sagen könnte, welcher.

HarrySpar hat geschrieben:Bei mir ist es etwa so: Im sechsten Gang bei totaler Gaswegnahme und 100km/h wird noch nix eingespritzt. Aber so bei 60km/h dann schon.
Bei meiner heutigen Ausfahrt habe ich das - ebenfalls anhand der (verzögert arbeitenden) Verbrauchsanzeige - beobachtet und die zitierte Beobachtung in etwa bestätigt bekommen: Oberhalb von grob geschätzt 3000 U/min wird ohne Gas Verbrauch 0 angezeigt, also nichts eingespritzt. Darunter steigt der Verbrauch trotz ohne Gas wieder an. Da 3000 U/min im 6. Gang rund 80 km/h entspricht, ist das ein für den Städter nicht so häufiger bzw. nicht länger andauernder Fahrzustand.
Wenn dieser Mechanismus nicht richtig funktioniert, kommt es zu unregelmäßigem Motorlauf bis zum Motorstillstand.
Ich habe das auch gelegentlich, aber leider nicht bei Werkstattaufenthalten, sodass die Ursache noch unklar ist.

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 88
Registriert: 21.10.2018, 23:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Motorstörungen

Beitragvon bmw_freak47 » 03.11.2019, 22:33

Ich bin erschlagen von den zahlreichen Beiträgen zu meinem Problem. Vorab vielen Dank. Ich werde versuchen, die Meinungen und Ratschläge abzuarbeiten. Es ist leider schwierig, bei der derzeitigen Wetterlage, durch Testfahrten weitere Erkenntnisse zu gewinnen. Ich muss noch im November beim TÜV vorfahren und muss deshalb den Fehler zeitnah beseitigen. Als Erstes werte ich mal eine Fehlerauslesung vornehmen. Wenn ich selber nicht weiterkomme, bleibt mir nur der Weg zur Werkstatt, mit dem Risiko, viel Geld für die Fehlersuche ausgeben zu müssen.

Freundliche Grüße
Werner
bmw_freak47
 
Beiträge: 39
Registriert: 13.01.2016, 00:35
Motorrad: F800R

Re: Motorstörungen

Beitragvon bmw_freak47 » 04.11.2019, 20:17

Hallo,
ein neuer Stand: Mein MOTOSCAN meldet aus dem Steuergerät "Motorelektronik" : Fehlermeldung :
Luftversorgung (Falschluft)
Wer kann damit etwas anfangen?

Gruß Werner
bmw_freak47
 
Beiträge: 39
Registriert: 13.01.2016, 00:35
Motorrad: F800R

Re: Motorstörungen

Beitragvon HarrySpar » 04.11.2019, 21:21

Sind die Ansaugstutzen noch fest und dicht?
Würde ich mal nachschauen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6917
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Motorstörungen

Beitragvon ike » 04.11.2019, 23:02

Hallo Werner.

Wie Harry sagte , die Ansaugstutzen kontrollieren, nicht bloß auf festsitzen sondern auch auf Risse ( gerade in den Lamellen).
Und dann schau mal nach den ganzen "Unterdruckschläuchen" die rechts an der Airbox sind.
Nicht das da einer ab ist oder beschädigt , Bsp. Scheuerstellen.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 608
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Motorstörungen

Beitragvon bmw_freak47 » 07.11.2019, 12:37

Ich möchte gerne das Start-Motorengeräusch hochladen. Ich habe verschiedene Audio-Formate probiert, sie (mp3, wav, wmv) waren aber nicht zugelassen. Wer weiß Bescheid?
bmw_freak47
 
Beiträge: 39
Registriert: 13.01.2016, 00:35
Motorrad: F800R

Re: Motorstörungen

Beitragvon Eckart » 07.11.2019, 18:39

bmw_freak47 hat geschrieben:Ich möchte gerne das Start-Motorengeräusch hochladen. Ich habe verschiedene Audio-Formate probiert, sie (mp3, wav, wmv) waren aber nicht zugelassen. Wer weiß Bescheid?
Ich habe auch keine Info gefunden, was dieses Forum zulässt. Übliche Tricks sind, die Datei in ein ZIP-Archiv zu packen und dieses hochzuladen, falls dieser Typ erlaubt ist. Wenn nicht, könntest Du die Datei umbenennen, sodass sie eine zulässige Endung hat, musst dann allerdings dazuschreiben, welche sie wirklich haben müsste, damit Leser, die sie laden, passend rückbenennen können. Je nachdem, ob und was das Forum damit macht, kann das allerdings auch scheitern, wenn z. B. versucht wird, den Inhalt als Bild auszuwerten. Deswegen ist die zuverlässigste Methode, die Datei anderswo - in einem eigenen Webspace oder einem Online-Speicher - zu lagern und hier zu verlinken. Eine gängige Methode ist auch, ein Video auf Youtube einzustellen, selbst wenn es nur auf den Ton ankommt.

Du solltest Dir aber nicht zuviel davon versprechen. Je nach Aufnahmeposition und -gerät kann der Ton doch sehr verfremdet werden und irgendwelche Nuancen kommen nicht rüber oder lassen sogar den gesunden Lauf als gestört erscheinen. Es muss schon ein charakteristisches Merkmal zu hören sein.

Eckart
Dateianhänge
Z.zip
(22 Bytes) 22-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 88
Registriert: 21.10.2018, 23:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Motorstörungen

Beitragvon bmw_freak47 » 08.11.2019, 15:54

Motorengeräusch02.zip.zip
Es ist eine WAV Datei
(1.59 MiB) 18-mal heruntergeladen


Hallo Eckart und Andere,

bin mal gespannt ob es funktioniert. Zip-Datei öffnen, entpacken und dann mit einem Audio-/Mediaplayer abspielen.
Ich habe den Motor gestartet und im Leerlauf, also ohne Gas geben, laufen lassen. Er verschluckt sich regelmäßig und stirbt dann ab.

Bin auf Eure Kommentare gespannt.

Gruß Werner
bmw_freak47
 
Beiträge: 39
Registriert: 13.01.2016, 00:35
Motorrad: F800R

Re: Motorstörungen

Beitragvon Eckart » 08.11.2019, 16:11

Hallo Werner,
bmw_freak47 hat geschrieben:bin mal gespannt ob es funktioniert. Zip-Datei öffnen, entpacken und dann mit einem Audio-/Mediaplayer abspielen.
Rein technisch hat es geklappt. Nebenbei bemerkt diente mein Anhang nur dazu zu prüfen, ob ZIP geht - offenbar ja, Inhalt gab es keinen - bei 22 Byte eigentlich klar.
Eckart hat geschrieben:Es muss schon ein charakteristisches Merkmal zu hören sein.
Für mich hört es sich so an, als wenn das Motorrad ab und zu niest ?!
Ist es das, was Du meinst ?
Keine Ahnung, was das sein könnte.

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 88
Registriert: 21.10.2018, 23:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste