Schalthebel für F800R 2013

Suche von Teilen etc. für die User von Hier.

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon ArminF » 14.05.2018, 18:17

Hallo F800-Gemeinde,
Bei einem Wochenendausflug habe ich etwas zu lange in den zitternden Rückspiegel geschaut. Als ich wieder nach vorne blickte, sah ich nur noch eine Wiese, deren Anziehungskraft so stark war, dass ich nicht widerstehen konnte. Bei diesem Ausflug habe ich mir meinen Schalthebel etwas verbogen und würde gerne einen neuen bestellen. Kennt jemand eine günstige Bezugsquelle oder hat gar jemand einen irgendwo im Keller liegen und will ihn verkaufen?

Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen den einzelnen Baujahren? Ich fahre die F800R 2016.

Danke für eure Hilfe

Armin
Benutzeravatar
ArminF
 
Beiträge: 90
Registriert: 06.01.2017, 14:45
Motorrad: F800R

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon GT_FAHRER » 15.05.2018, 10:11

Ich habe mir die Gleitlagerbuchse aus dem Link auch mal bestellt

mal sehen was es für einen Unterschied zur Plastikbuchse macht.
Es ist nicht schlimm über 62 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 520
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon ike » 16.05.2018, 20:38

Ich hätte nochmal eine Frage an Karl Dall bezüglich des Schalthebel der Aprilia 125 .
Der passt 1:1auf die F800R ?
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 915
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon Karl Dall » 16.05.2018, 20:58

mit der Aprilia-Lagerungsschraube passt das ThumbUP
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 792
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon ike » 17.05.2018, 20:19

Danke für die Info
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 915
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon Karl Dall » 17.05.2018, 22:29

Da nich für...
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 792
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon GT_FAHRER » 18.05.2018, 10:56

Buchse ist heute angekommen und morgen wird sie verbaut.
Es ist nicht schlimm über 62 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 520
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon GT_FAHRER » 19.05.2018, 15:51

Tja was soll ich sagen, wollte eben die Lagerbuchse einbauen aber an meiner F800GT Modeljahr 2016
ist schon eine Metallbuchse verbaut.

lG Peter
Es ist nicht schlimm über 62 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 520
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon KOSMONAUTimKOSMOS » 05.08.2019, 18:23

Karl Dall hat geschrieben:mit der Aprilia-Lagerungsschraube passt das ThumbUP

Kannst du mir sagen, was die Lagerungschraube von Aprilia ist, ist es die M8 Schraube oben oder die untere M6 mit dem Kugelgelenk?
KOSMONAUTimKOSMOS
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.01.2016, 16:32
Motorrad: F800R

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon Karl Dall » 05.08.2019, 19:36

Latürnich die M8 ahh
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 792
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon Bene » 10.08.2019, 12:16

Das sind so Tips, die man außerhalb eines Forums nicht bekommen
würde. Bin echt begeistert, von diesem kleinen Teil. Inklusive 19%
MwSt und Fracht macht das € 5,57. Davon sind € 4,50 fürs Porto. :lol:

Der Vorher/Nachher-Vergleich macht deutlich, dass gefühlt 90% des
Spiels vom Schalthebel eliminiert sind. Kann gut sein, dass dadurch
hektische Schaltvorgänge vor und nach Spitzkehren weniger hakelig
ablaufen, weil der linke große Schaltzeh eine bessere Rückmeldung
vom Hebel bekommt. Freilich homöopathisch, aber weniger Spiel be-
deutet auch weniger Verschleiß. 1A, würde ich sagen. Umbauzeit inkl.
ein bissel Reinigungsarbeit vom Schalthebel selbst und darum herum:
5 Minuten.

ThumbUP
Dateianhänge
IMG_20190809_154320.jpg
IMG_20190809_154307.jpg
IMG_20190809_153822.jpg
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 125
Registriert: 21.03.2016, 16:22
Wohnort: Hallbergmoos
Motorrad: F800RS Monster 1200S

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon Stivi » 19.08.2019, 11:55

Auch ein fettes Dankeschön vor meiner Seite :D ....Buchse ist rasch gewechselt gewesen und die Schaltvorgänge bei 30°C plus gestern sich weniger hakelig über die Bühne gegangen ThumbUP !
Mit Bikergruß aus dem Remstal

Stivi


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
F800R (2012er) in racingblue/white ;o)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!
Benutzeravatar
Stivi
 
Beiträge: 41
Registriert: 22.06.2018, 14:02
Wohnort: Remstal
Motorrad: F800R

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon Tuebinger » 26.08.2020, 11:19

Bene hat geschrieben:Das sind so Tips, die man außerhalb eines Forums nicht bekommen
würde. Bin echt begeistert, von diesem kleinen Teil. Inklusive 19%
MwSt und Fracht macht das € 5,57. Davon sind € 4,50 fürs Porto. :lol:

Der Vorher/Nachher-Vergleich macht deutlich, dass gefühlt 90% des
Spiels vom Schalthebel eliminiert sind. Kann gut sein, dass dadurch
hektische Schaltvorgänge vor und nach Spitzkehren weniger hakelig
ablaufen, weil der linke große Schaltzeh eine bessere Rückmeldung
vom Hebel bekommt. Freilich homöopathisch, aber weniger Spiel be-
deutet auch weniger Verschleiß. 1A, würde ich sagen. Umbauzeit inkl.
ein bissel Reinigungsarbeit vom Schalthebel selbst und darum herum:
5 Minuten.

ThumbUP


Hallo, hast du nur das Lager (silbern) vom Schalthebel getauscht? Die org. (schwarze) Bundbuchse bleibt erhalten, oder? muss die alte Buchse ausgepresst und die neue eingepresst werden - geht das auch ohne Presse?

Hab hier mal die Explosionszeichnung angeschaut:
https://www.leebmann24.de/bmw-ersatztei ... bt=23_1046

Müsste auch noch die Gummi-Abdeckung vom Kugelkopf erneuern, ist inzwischen durchgescheuert und Fett ausgelaufen - aber ich finde diese da nicht? Ist auch auf deinem Foto oben abgebildet....


Danke und Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 985
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon Tuebinger » 26.08.2020, 20:05

Hab mir die Buchse eben mal bestellt.... 8) Bin schon auf das Ergebnis gespannt!

@Bene: Hab eben mal am Motorrad nachgesehen -eine Dichtmanschette für den Kugelkopf ist da org. nicht vorgesehen, woher hast du die?

Der ganze Bereich ist bei mir ziemlich verschmoddert, leider. Könnte vom Ölpeilstab kommen - da solte ein O-Ring drunter sein - werde mal sauber machen und beobachten...

https://www.leebmann24.de/bmw-ersatztei ... bt=11_3997

Allerdings ist da die Version der GS abgebildet, meine S hat den Ölpeilstab hinten unterhalb der Kupplungsbetätigung und nicht in Fahrtrichtung vorne!

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 985
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Schalthebel für F800R 2013

Beitragvon Bene » 27.08.2020, 08:04

Servus T,

du sehr gerne. Ich selbst bin ja auch immer froh, Detailinfos
zu bekommen. Das spart einem selbst Zeit und Nerven. ;-)

Nochmal wegen der Explosionszeichnung:
https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/btdetail/?series=k71&typ=0216&og=01&hg=23&bt=23_1046

Diese Buchse https://www.grafe-shop.de/index.php?view=details&productdetails_productid=22345
ersetzt auf der Zeichnung die Kunststoffbuchse No.8
Das Teil No.10 hat dadurch eine viel bessere Führung.

Wegen den Dichtscheiben an den Kugelköpfen No.3:
Die sind da serienmäßig drauf. Diese sind jedoch nicht
wie beschrieben aus Kunststoff, sondern aus Moosgummi.
Damit schmiegen sie sich gut um den Kugelkopf. Sie sind
allerdings sehr anfällig gegenüber UV-Strahlung und Hitze.
Was heißt, die werden porös und fallen dann ab. Meine
waren wie neu. Hab sie mit WD-40 gesäubert und wieder
geschmeidig gemacht. Dann einen Klecks weißes Lagerfett https://www.hornbach.de/shop/Mehrzweckfett-Ballistol-1-kg/8749966/artikel.html?wt_cc2=50330971124&wt_cc3=232222957405&gclid=EAIaIQobChMI6Jyh49i66wIVw7HtCh38kAHZEAQYAiABEgIhfPD_BwE&wt_cc6=8749966&wt_mc=de.paid.sea.google.alwayson_assortment.mas.pla.766265411.50330971124.&wt_cc1=766265411
auf die Kugelköpfe und wieder zusammengebaut. Das passt.

Zur Info, wegen den Schaltgestängen oben No. 6:
Hier gibt es zwei verschiedene Längen. Die 82mm Variante
passt für die F800S und ST, die 63mm für die F800R. Welche
Länge bei der F800GT verbaut ist, weiß ich nicht. Das in der
Zeichnung abgebildete Teil ist das von der F800R, also die
63mm Variante. Die 82mm Variante hat an beiden Köpfen ein
Innengewinde, welche mit einer Gewindestange verbunden
und mit Muttern gekontert sind. Bei der 63mm Variante, siehe
Bild, hat man einen Kopf mit Innengewinde und der andere hat
ein Außengewinde mit einer Kontermutter.

Viel Erfolg damit und wenn du Fragen hast - gerne melden.

Viele Grüße, Bene.
Dateianhänge
IMG-20200616-WA0007.jpeg
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 125
Registriert: 21.03.2016, 16:22
Wohnort: Hallbergmoos
Motorrad: F800RS Monster 1200S

VorherigeNächste

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast