Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon Phil_87 » 21.11.2022, 23:58

Guten Abend,

Ich bin neu hier und benötige Unterstützung bei meinem Problem.

Fahre eine Bmw F800ST 2006er Modell Laufleistung 38000km.

Kann bitte mir jemand bei der Fehlersuche helfen. Habe folgendes Problem im warmen Zustand, siehe video unter dem Link. https://1drv.ms/v/s!AuFlglC0RdL9hYRijyr9ttuhAC11cg

Habe hier Schwankungen im Leerlauf. Wenn ich dann kupplung zu schnell kommen lasse geht sie meist aus weil die Drehzahl so stark variiert und unter 1000 Umdrehungen fällt.

Zudem das Rassel im Hintergrund befürchte ich der Steuerkettenspanner hat ein Problem oder die Steuerkette bei der Laufleistung.

Was ich getauscht habe ist:

Iridium Kerzen
BMC Luftfilter
Ölfilter und Öl teilsyn. 15W50
Natürlich die Leitungen und Schläuche abgesteckt unter der Box.

Vielleicht kann mir jemand sagen was das Problem ist und mir zielgenau sagen was ich zu tauschen habe.

Meine Vermutungen liegen hier:

Leerlaufsteller oder 2 Schläuche am Leerlaufsteller.
Drosselklappenpoti.
Temperatursensor an der Box am Luftfilter
Schläuche ziehen Luft oder porös.
Was wäre wenn ich den Leerlaufsteller mal reinige mit wd 40?

Den Leerlaufsteller habe ich übrigens mal mit der Motoscan App neu kalibriert. Gab keine Veränderungen nach guten 60 km einfahren danach.

Freue mich über euren zahlreichen hilfreichen Antworten.

Bitte bleibt beim Thema!

Danke

Grüße Philippe
Phil_87
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.11.2022, 19:33
Motorrad: F800ST

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon deepstop » 22.11.2022, 09:07

Hello, Abgaswerte überprüft? Neu betankt?
Eventuell hilft ein Einspritzsystemreiniger (auch wenn es kein Einspritzer ist), dann aber unbedingt den Tank leer fahren, da das Zeug recht agressiv ist.
LG aus Österreich
Benutzeravatar
deepstop
 
Beiträge: 120
Registriert: 19.08.2020, 22:48
Wohnort: Ost Österreich
Motorrad: F800GT, R1250RS

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon Phil_87 » 22.11.2022, 12:49

deepstop hat geschrieben:Hello, Abgaswerte überprüft? Neu betankt?
Eventuell hilft ein Einspritzsystemreiniger (auch wenn es kein Einspritzer ist), dann aber unbedingt den Tank leer fahren, da das Zeug recht agressiv ist.


Hallo,

Reiniger mtx und additiv von liquimoly habe ich eingekippt in den Tank. Frischer Sprit auch.

Abgaswerte noch nicht überprüft.

Bisher keine Verbesserung.

Grüße
Phil_87
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.11.2022, 19:33
Motorrad: F800ST

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon Eckart » 22.11.2022, 19:57

Phil_87 hat geschrieben:video unter dem Link. https://1drv.ms/v/s!AuFlglC0RdL9hYRijyr9ttuhAC11cg
Habe hier Schwankungen im Leerlauf.
Im Video sieht man ja auch nicht mehr.

Phil_87 hat geschrieben:Rassel im Hintergrund befürchte ich der Steuerkettenspanner hat ein Problem oder die Steuerkette bei der Laufleistung.
Welches Rasseln ?
Ich höre den Lüfter nach etwa nach der Halbzeit.

Phil_87 hat geschrieben:Wenn ich dann kupplung zu schnell kommen lasse geht sie meist aus weil die Drehzahl so stark variiert und unter 1000 Umdrehungen fällt.
Sowas ähnliches hatte ich auch:
https://www.f650.de/forum/index.php?thr ... ndgas-weg/
Am Ende war es das Drosselklappenpotentiometer, aber da das eben nicht die einzige Fehlermöglichkeit bei Leerlaufproblemen ist, verspreche ich das nicht als zielgenauen Tip.

Phil_87 hat geschrieben:Meine Vermutungen liegen hier:

Leerlaufsteller oder 2 Schläuche am Leerlaufsteller.
Drosselklappenpoti.
Temperatursensor an der Box am Luftfilter
Schläuche ziehen Luft oder porös.
Was wäre wenn ich den Leerlaufsteller mal reinige mit wd 40?
Das Drosselklappenpotentiometer ist ja auch in Deiner Hitliste.
Bei einem so alten Motorrad könnte man aber auch von billig zu teuer gehen. Reiniger hast Du ja schon versucht, sonst evtl. bei den Schläuchen beginnen.
Ansonsten ist mir WD40 nicht als Leerlaufsteller-Reiniger geläufig.

Phil_87 hat geschrieben:Den Leerlaufsteller habe ich übrigens mal mit der Motoscan App neu kalibriert. Gab keine Veränderungen nach guten 60 km einfahren danach.
Ich vermute mal, die Motorsteuerung macht das schon von sich aus, sodass der zusätzliche Eingriff allenfalls der Diagnose dient.

Phil_87 hat geschrieben:Freue mich über euren zahlreichen hilfreichen Antworten.
Alles Weitere im o. g. Thread - wenn dann noch Fragen sind ...
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 321
Registriert: 22.10.2018, 00:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon Phil_87 » 03.12.2022, 21:57

Huhu,

Danke für deine Arbeit und Ratschläge.

Warte noch auf meine Bestellungen von Leebmann.
Drosselklappenpoti, Schläuche Leerlauf und Leerlaufsteller und Stutzen habe ich mal bestellt, wie auch die Sensoren für Temperatur und Luft...

Dann werde ich es mal alles abarbeiten.

Zudem noch ne neue Batterie rein.

Danke erstmal

Grüße

Philippe


Eckart hat geschrieben:
Phil_87 hat geschrieben:video unter dem Link. https://1drv.ms/v/s!AuFlglC0RdL9hYRijyr9ttuhAC11cg
Habe hier Schwankungen im Leerlauf.
Im Video sieht man ja auch nicht mehr.

Phil_87 hat geschrieben:Rassel im Hintergrund befürchte ich der Steuerkettenspanner hat ein Problem oder die Steuerkette bei der Laufleistung.
Welches Rasseln ?
Ich höre den Lüfter nach etwa nach der Halbzeit.

Phil_87 hat geschrieben:Wenn ich dann kupplung zu schnell kommen lasse geht sie meist aus weil die Drehzahl so stark variiert und unter 1000 Umdrehungen fällt.
Sowas ähnliches hatte ich auch:
https://www.f650.de/forum/index.php?thr ... ndgas-weg/
Am Ende war es das Drosselklappenpotentiometer, aber da das eben nicht die einzige Fehlermöglichkeit bei Leerlaufproblemen ist, verspreche ich das nicht als zielgenauen Tip.

Phil_87 hat geschrieben:Meine Vermutungen liegen hier:

Leerlaufsteller oder 2 Schläuche am Leerlaufsteller.
Drosselklappenpoti.
Temperatursensor an der Box am Luftfilter
Schläuche ziehen Luft oder porös.
Was wäre wenn ich den Leerlaufsteller mal reinige mit wd 40?
Das Drosselklappenpotentiometer ist ja auch in Deiner Hitliste.
Bei einem so alten Motorrad könnte man aber auch von billig zu teuer gehen. Reiniger hast Du ja schon versucht, sonst evtl. bei den Schläuchen beginnen.
Ansonsten ist mir WD40 nicht als Leerlaufsteller-Reiniger geläufig.

Phil_87 hat geschrieben:Den Leerlaufsteller habe ich übrigens mal mit der Motoscan App neu kalibriert. Gab keine Veränderungen nach guten 60 km einfahren danach.
Ich vermute mal, die Motorsteuerung macht das schon von sich aus, sodass der zusätzliche Eingriff allenfalls der Diagnose dient.

Phil_87 hat geschrieben:Freue mich über euren zahlreichen hilfreichen Antworten.
Alles Weitere im o. g. Thread - wenn dann noch Fragen sind ...
Phil_87
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.11.2022, 19:33
Motorrad: F800ST

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon Phil_87 » 21.03.2023, 15:06

Eckart hat geschrieben:
Phil_87 hat geschrieben:video unter dem Link. https://1drv.ms/v/s!AuFlglC0RdL9hYRijyr9ttuhAC11cg
Habe hier Schwankungen im Leerlauf.
Im Video sieht man ja auch nicht mehr.

Phil_87 hat geschrieben:Rassel im Hintergrund befürchte ich der Steuerkettenspanner hat ein Problem oder die Steuerkette bei der Laufleistung.
Welches Rasseln ?
Ich höre den Lüfter nach etwa nach der Halbzeit.

Phil_87 hat geschrieben:Wenn ich dann kupplung zu schnell kommen lasse geht sie meist aus weil die Drehzahl so stark variiert und unter 1000 Umdrehungen fällt.
Sowas ähnliches hatte ich auch:
https://www.f650.de/forum/index.php?thr ... ndgas-weg/
Am Ende war es das Drosselklappenpotentiometer, aber da das eben nicht die einzige Fehlermöglichkeit bei Leerlaufproblemen ist, verspreche ich das nicht als zielgenauen Tip.

Phil_87 hat geschrieben:Meine Vermutungen liegen hier:

Leerlaufsteller oder 2 Schläuche am Leerlaufsteller.
Drosselklappenpoti.
Temperatursensor an der Box am Luftfilter
Schläuche ziehen Luft oder porös.
Was wäre wenn ich den Leerlaufsteller mal reinige mit wd 40?
Das Drosselklappenpotentiometer ist ja auch in Deiner Hitliste.
Bei einem so alten Motorrad könnte man aber auch von billig zu teuer gehen. Reiniger hast Du ja schon versucht, sonst evtl. bei den Schläuchen beginnen.
Ansonsten ist mir WD40 nicht als Leerlaufsteller-Reiniger geläufig.

Phil_87 hat geschrieben:Den Leerlaufsteller habe ich übrigens mal mit der Motoscan App neu kalibriert. Gab keine Veränderungen nach guten 60 km einfahren danach.
Ich vermute mal, die Motorsteuerung macht das schon von sich aus, sodass der zusätzliche Eingriff allenfalls der Diagnose dient.

Phil_87 hat geschrieben:Freue mich über euren zahlreichen hilfreichen Antworten.
Alles Weitere im o. g. Thread - wenn dann noch Fragen sind ...




Bei mir waren die Stutzen an den Drosselklappen brüchig. Nach 34000km bj. 2006 Die habe ich gewechselt und neue getillte EinspritzVentile und Drosselklappenpoti und Leerlaufsteller gewechselt. Im April folgt die Probefahrt.
Phil_87
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.11.2022, 19:33
Motorrad: F800ST

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon HarrySpar » 22.03.2023, 08:34

Stutzen der Drosselklappen brüchig? Du meinst, dass die (Gummi-) Ansaugstutzen porös waren, oder?
Bitte erzähle uns im April, ob es jetzt passt.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8842
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon Phil_87 » 03.04.2023, 17:14

HarrySpar hat geschrieben:Stutzen der Drosselklappen brüchig? Du meinst, dass die (Gummi-) Ansaugstutzen porös waren, oder?
Bitte erzähle uns im April, ob es jetzt passt.
Harry




Hi Harry,

Die Gummiansaugstutzen und Leerlaufschläuche, aktuelle Bmw Software, Adaptionswerte zurückgesetzt, getillte Düsen, Drosselklappepoti und Leerlaufsteller

Habe ich aktualisiert bzw. Ausgetauscht.

Scheint jetzt besser zu laufen.


Wenn ich irgendwenn kenne mit dem selben Motorrad kann ich es besser einschätzen und vergleichen.
Phil_87
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.11.2022, 19:33
Motorrad: F800ST

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon Phil_87 » 04.04.2023, 19:59

So war jetzt auf einer ausgiebigen Fahrt 150 km.

Das Leerlaufzuckeln im Leerlauf ist immer noch da. Als ob sie sich verschluckt. Irgendwas dicht ist oder undicht am schlauch.

Die letzten 30 km maschine warm hat sich der ton verändert beim gasgeben vorne unten röhren. Krümmer dichtung evtl.? Oder Luftfilterbox ich weiss nicht.

Kann ein Krümmer der undicht ist so Leerlauf zappeln erzeugen?

Dann ist mir aufgefallen beim durch beschleunigen manchmal so ein ganz kurzer zuck danach gings wieder und dann wieder zuck. Wieder kommt noch unter einem Link.


Siehe Link

https://1drv.ms/v/s!AuFlglC0RdL9hZNx8bIizK9KkTmMrQ
Ab 2:20 und Leerlauf Schwankungen am Ende ca. Des Videos.


Vielleicht ein Problem mit der Benzinpumpe oder Filter wenn die Pumpeneinheit einen hat?


Vielleicht kann mir hier jemand helfen und noch unterstützen wo ich genau das überprüfen kann mit den Schläuchen und Krümmern bzgl. verschiedener Tests.
Phil_87
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.11.2022, 19:33
Motorrad: F800ST

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon Phil_87 » 04.04.2023, 22:33

Weiss einer ob ich das Ventil reinigen kann? Wenn das nicht richtig funktioniert bzw. Hängen bleibt ist der Leerlauf dann schwankend? Wie im vorherigen beitrag Link zu Video, Siehe link bild Pos. 5 Ventil https://www.leebmann24.de/bmw-ersatztei ... bt=13_1305
Phil_87
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.11.2022, 19:33
Motorrad: F800ST

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon Cruise » 21.09.2023, 20:22

Hey Phil,

ohne lange drumherum zu labern, hast du den Fehler beheben können?
Fahre eine F800GT und habe anscheinend ein ähnliches oder gleiches Problem.
Mir ist es aber erst aufgefallen, nachdem mir der Leistungsverlust meiner Maschine aufgefallen ist.

Diagnostisch habe ich wohl das Gleiche durch und noch keinen wirklichen Schimmer ggfs. muss sie zum Freundlichen.
Eine Frage an Dich, hat Deine auch weniger Leistung? Ich merke es bei Volllast und messbar ist es im 6. Gang. Bei 190 kneift sie den A.... zu, mehr geht nicht.
Das würde mich interessieren, vielleicht ist diesem Mysterium auf die Schliche zu kommen.

Viele Grüße Axel
Cruise
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.09.2023, 17:30
Motorrad: F800GT

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon papa-claus » 05.02.2024, 14:32

Servus, ist vielleicht schon zu spät für eine Antwort auf das beschriebene Problem; aber vielleicht hilft es ja den ein oder andern Leser:
Undichtigkeiten im Ansaugtrakt können durch gezieltes besprühen der verdächtigen Stellen mit Bremsenreiniger unter dem Laufen des Motors im Leerlauf delektierten werden (Drehzahländerung).
Undichtigkeiten im Abgassystem können den Sauerstoffgehalt im Abgas beeinflussen und die Messwerte der Lambasonde verfälschen und damit auch zu falschen Rechenergebinssen bezüglich der Einspritzmenge führen; ob das auch für den Leerlauf gilt weiß ich nicht.
Benutzeravatar
papa-claus
 
Beiträge: 22
Registriert: 23.03.2017, 09:26
Wohnort: Erding
Motorrad: BMW F800R

Re: Unrunder Leerlauf F800St 2006 Problem

Beitragvon HarrySpar » 06.02.2024, 10:36

papa-claus hat geschrieben:Undichtigkeiten im Ansaugtrakt können durch gezieltes besprühen der verdächtigen Stellen mit Bremsenreiniger unter dem Laufen des Motors im Leerlauf delektierten werden (Drehzahländerung).....

Das machen auch immer wieder mal die Autodoktoren am Sonntag Abend im VOX Automagazin.
Diese Sendung kann ich übrigens jedem empfehlen.
Und für alle beruflichen Automechaniker oder sogar auch Motorradmechaniker würde ich die zur Pflicht machen.
Damit die mal eine Ahnung bekommen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8842
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb


Zurück zu F800S + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum