Abheben des Hinterrads

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Abheben des Hinterrads

Beitragvon Buggel » 02.04.2021, 15:50

Hallo zusammen!

Am letzten Sonntag habe ich an einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen.
Wir waren nur drei Teilnehmer, deswegen konnten wir sehr intensiv üben und hatten auch mächtig Spaß.
Die anderen beiden fuhren eine betagte CB500 und eine 125er Keeway, jeweils ohne ABS und die Keeway
mit Integralbremse auf dem Fußbremshebel. Beim Thema Bremsen ist der Trainer deswegen sehr auf das
Bremsen ohne ABS eingegangen und meinte zu mir nur sinngemäß:
"Du hast die aktuell modernste Bremse, stell Fahrmodi Road ein dann brauchste nur voll reinlangen,
alles weitere macht dein ABSpro"
Natürlich gilt es auch mit ABS den Bremsdruck nicht schlagartig aufzubauen.

Gesagt - getan, Vollbremsung aus 50km/h, alles super, enorme Verzögerung. Beim zweiten und dritten Mal
kommt auch das Vertrauen und es fängt fast an Spaß zu machen. Beim vierten Versuch steigt plötzlich und
sehr schnell das Hinterrad empor, nur durch schnelles lösen der vorderen Bremse konnte ich einen
Überschlag vermeiden. Der Trainer war genauso geschockt wie ich und meinte mein Hinterrad hätte gut
einen Meter in der Luft gestanden.

Wie ist das Möglich?
Nochmal nachgesehen welcher Fahrmodus eingestellt ist - Road - also daran liegt's nicht.
Ich konnte mich erinnern dass ich mich auf die vordere Bremse konzentriert habe, kann sein dass ich die
hintere Bremse spät oder gar nicht benutzt habe.
Jetzt wollten wir genau wissen woran es liegt, also weitere Bremsungen.
Dabei habe ich herausgefunden dass wenn nur die vordere Bremse benutzt wird, ist die Abhebeerkennung
für das Hinterrad nicht aktiv.

Betätige ich beide Bremsen bleibt das Hinterrad am Boden, bremse ich nur vorne steigt das Hinterrad.
Zuhause mal in der Bedienungsanleitung nachgesehen steht da nur:
"Abheben des Hinterrads durch starkes Bremsen - Sturzgefahr.
Bei starkem Bremsen damit rechnen, dass die ABS-Regelung nicht immer vor dem Abheben des Hinterrads schützt."

Ich finde ein Hinweis dass für die Abhebeerkennung die Benutzung beider Bremsen zwingend erforderlich ist
wäre durchaus angebracht.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen?
Wer mag kann das ja mal ausprobieren und berichten.

Schöne Ostertage!
Buggel
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 82
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon yeamon666 » 02.04.2021, 16:51

Aber nicht wirklich überraschend, oder????
Wenn man nur Vorne ne Vollbremsung macht, geht es hinten hoch!!! Da brauche ich kein Handbuch in dem das steht. Liest eh kaum einer.
Elektronik hin oder her.
Das ist auch das Problem dieser immer mehr werdenden elektronischen Hilfsmittel, auch bei PKWs.
Es wird sich nur noch darauf verlassen, dass es klappt und das Risiko wird immer höher.
Hat vor kurzem erst einer seinen 800T€ Ferrari schon direkt nach dem Abholen komplett zerlegt. 2 Jahre drauf gewartet und dann im Regen sofort zerstört. War wohl ein 50 Cent Sensor schuld, der die Nässe nicht richtig eingeschätzt hat.

Mann Leute, verlasst euch nicht nur auf die Elektronik. Ich denke da auch an Kurven ABS und Schräglagensensoren für neue Highscores.

Allen Gute Fahrt.
Benutzeravatar
yeamon666
 
Beiträge: 194
Registriert: 09.01.2020, 23:32
Wohnort: Kreis Plön
Motorrad: BMW F900R

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon Buggel » 02.04.2021, 17:16

yeamon666 hat geschrieben:Aber nicht wirklich überraschend, oder????
Wenn man nur Vorne ne Vollbremsung macht, geht es hinten hoch!!!


Nein, das ist keinesfalls überraschend.
Wenn man aber in den Einstellungen lesen kann "Maximale Unterstützung durch Abhebeerkennung und ABS Pro" dann geht man erstmal davon aus dass das auch so ist.
Ist vielleicht nicht so rüber gekommen aber ich verlasse mich ganz bestimmt nicht blind auf elektonische Helferlein.
Wenn aber zur Abhebeerkennung zwingend erforderlich ist dass beide Bremsen betätigt werden dann sollte man darüber auch in Kenntnis gebracht werden und nicht einfach nur in der Bedienungsanleitung schreiben: "Kann funktionieren - muss aber nicht"
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 82
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon Christoph M » 02.04.2021, 18:01

Buggel hat geschrieben:Hallo zusammen!


Du hast die aktuell modernste Bremse

Ich finde ein Hinweis dass für die Abhebeerkennung die Benutzung beider Bremsen zwingend erforderlich ist
wäre durchaus angebracht.


Buggel



Hallo Buggel !

Die F 900 Baureihe hat sehr gute Bremse, trotzdem muss man beide Bremsen bedienen, sonst liegst Du irgendwann auf der Nase.
Die Elektronischen Hilfsmittel sind wirklich ausgezeichnet, aber eigene kontrolle ist bestimmt besser. Mensch und Maschine wer
hat das Kommando ? Ich denke Du, also schön beide Bremse bedienen, dann weiss die Maschine was Sache ist. winkG


Gruß Chris
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 525
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon peter_n » 02.04.2021, 19:16

Hat die F900 denn keine 6-Achsen-IMU??


Gesendet von meinem BTV-W09 mit Tapatalk
-------------------------------------------------------------
F 800 S, weiß, MFW Fußrasten Master Grip, Rizoma Lenker, SR-Racing komplett, GSG Sturzpads, TomTom Rider 500
Benutzeravatar
peter_n
 
Beiträge: 418
Registriert: 28.10.2009, 15:41
Wohnort: Raum Ulm

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon OSM62 » 02.04.2021, 19:23

Aus der Bedienungsanleitung zur F 900 XR:

Abheben des Hinterrads
Bei sehr starken und schnellen
Verzögerungen ist es unter
Umständen möglich, dass das
BMW Motorrad ABS das Abheben
des Hinterrads nicht verhindern
kann. In diesen Fällen ist
auch ein Überschlagen des Motorrads
möglich.
WARNUNG
Abheben des Hinterrads
durch starkes Bremsen
Sturzgefahr
Bei starkem Bremsen damit
rechnen, dass die ABS-Regelung
nicht immer vor dem Abheben
des Hinterrads schützt.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2192
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon Joe » 02.04.2021, 19:29

Steht in der Bedienungsanleitung drin. Muss man nicht extra herausfinden.
Da die F900 kein voll- oder Teilintegralbremse hat, muss man auch immer Hand und Fußbremshebel betätigen. Weiß man aber auch.
Die Bremse der BMW ist super gut. Hab schon ein paar gefahren.
Daß du geschockt bist ist gut, dann passt du wenigstens ab jetzt immer auf. Sieh es doch mal so. Da hattest du doch deinen Lerneffekt.
Die ganze Elektronik kann auch nicht immer alles wegregeln, wenn das bike etwas schiefzieht, muss man die Bremse auch lösen und das passiert schon ab und an.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 422
Registriert: 15.01.2010, 12:23
Motorrad: MV 1090RR, R1250GS

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon OSM62 » 02.04.2021, 19:36

Buggel hat geschrieben:
"Du hast die aktuell modernste Bremse, stell Fahrmodi Road ein dann brauchste nur voll reinlangen,
alles weitere macht dein ABSpro".
Buggel

Was beim Auto richtig, die harte Gewaltbremsung quasi als "Schlag" auf das Bremse ist beim Motorrad
FALSCH!!!

Hier wieder ein Zitat aus der Bedienungsanleitung zur F 900 XR:

Um den kürzesten Bremsweg zu erreichen, muss die Vorderradbremse
zügig und immer stärker werdend betätigt werden.
Dadurch wird die dynamische Lasterhöhung am Vorderrad optimal
ausgenutzt. Gleichzeitig sollte auch die Kupplung betätigt
werden. Bei den oft trainierten "Gewaltbremsungen", bei denen
der Bremsdruck schnellstmöglich und mit aller Kraft erzeugt wird,
kann die dynamische Lastverteilung dem Verzögerungsanstieg
nicht folgen und die Bremskraft nicht vollständig auf die Fahrbahn
übertragen werden. Es kann zum Blockieren des Vorderrads kommen.
Das Blockieren des Vorderrads wird durch das BMW Motorrad ABS verhindert.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2192
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon Buggel » 02.04.2021, 20:20

Leute - nur zum allgemeinen Verständnis!

- Ich weiß das man immer beide Bremsen benutzen soll

- Ich weiß das die Voderradbremse zügig und immer stärker werdend betätigt werden soll

- Ich kann und habe die Bedienungsanleitung gelesen

- Ich habe den Eindruck dass einige meinen Beitrag nicht richtig gelesen haben

Ich habe lediglich herausgefunden und darauf hingewiesen dass die Abhebeerkennnug nicht funktioniert wenn nur die Vorderradbremse benutzt wird
und das steht so nicht in der Bedienungsanleitung.



peter_n hat geschrieben:Hat die F900 denn keine 6-Achsen-IMU??
Doch Peter, hat sie.

OSM62 hat geschrieben:Was beim Auto richtig, die harte Gewaltbremsung quasi als "Schlag" auf das Bremse ist beim Motorrad
FALSCH!!!
Das weiß ich und habe das auch im ersten Beitrag erwähnt.
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 82
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon Christoph M » 03.04.2021, 08:53

Hallo !

"Wie funktioniert eine aktive Stoppie-Kontrolle?
Die Schwierigkeit ist, ein Abheben des Hinterrads zu identifizieren, was nur mit indirekten Messverfahren geht. Eine einfache Erkennung über den Abgleich der Raddrehzahlen haben heute die meisten ABS-Versionen. Moderne Hightech-Maschinen setzen auf zusätzliche Sensorik und komplexe Erkennungs-Algorithmen. Dazu wird mit bis zu vier Sensoren der Druck in verschiedenen Kreisen des Bremssystems gemessen, mitunter noch der Federweg. Doch auch hier gilt: Damit die Abhebeerkennung besser funktioniert, sollte der Fahrer bei einer Notbremsung beide Bremsen betätigen. Das mindert die Stoppie-Neigung und unterstützt die Bordelektronik."



"Schon seit mehreren Jahren haben wir bei der Ausbildungspraxis Überschläge und Beinahe-Überschläge zu verzeichnen. Deshalb haben wir vielfach darauf hingewiesen, dass beim schlagartigen Bremsen in einer Gefahrensituation unbedingt die Fußbremse mitbedient werden muss. Unsere Erfahrung ist: Beim Betätigen beider Bremsen bleibt das Hinterrad in aller Regel am Boden."
Dateianhänge
Stoppi - Kopie.jpg
Stoppi - Kopie.jpg (46.87 KiB) 329-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Christoph M am 03.04.2021, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 525
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon peter_n » 03.04.2021, 09:37

Verzögerung in Längsrichtung plus Bewegung um die Querachse, die IMU müsste das können.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk
-------------------------------------------------------------
F 800 S, weiß, MFW Fußrasten Master Grip, Rizoma Lenker, SR-Racing komplett, GSG Sturzpads, TomTom Rider 500
Benutzeravatar
peter_n
 
Beiträge: 418
Registriert: 28.10.2009, 15:41
Wohnort: Raum Ulm

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon Buggel » 03.04.2021, 10:42

Guten Morgen


@Christoph
Es wäre schön wenn bei nicht eigenen Formulierungen die Quelle mit angegeben wird.

Da wurde genau die Erfahrung gemacht die ich auch machen durfte.
Diese Hinweise findet man aber weder in der BMW-Bedienungsanleitung noch auf der BMW-Hompage.


peter_n hat geschrieben:Verzögerung in Längsrichtung plus Bewegung um die Querachse, die IMU müsste das können.

So habe ich auch gedacht.
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 82
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon pschlosser1982 » 03.04.2021, 11:04

Muss dem Thread-Ersteller schon beipflichten.

Wenn die F900R über eine Hinterrad-Abhebeerkennung verfügt, die nicht immer aktiv ist, dann muss im Handbuch erwähnt werden, unter welchen Umständen sie nicht funktioniert.
pschlosser1982
 
Beiträge: 54
Registriert: 08.03.2021, 15:43
Motorrad: F900R

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon Buggel » 03.04.2021, 11:08

Wenigstens einer der mich versteht...

ThumbUP winkG
Benutzeravatar
Buggel
 
Beiträge: 82
Registriert: 19.01.2021, 13:18
Wohnort: SO
Motorrad: F900XR

Re: Abheben des Hinterrads

Beitragvon Christoph M » 03.04.2021, 12:05

@ Buggel


Ja, ich habe von Motorradonline.de zitiert, aber natürlich nicht böse gemeint, und nur als Info dargesttelt. Es ist alles gut, das war auch eine Lektion für mich. ThumbUP
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 525
Registriert: 26.09.2020, 14:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Nächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List